Social Media - den Hype auf den Boden bringen (2nd. Edition)

  • Published on
    08-May-2015

  • View
    32.752

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Mein Vortrag auf der Social Media Conference am 25. Oktober in Mnchen (http://www.facebook.com/Socialmediaconf)

Transcript

  • 1.Making people talkabout Den Hype auf den Boden bringen: Erfolgreicher Einsatz von Social Media in der Unternehmenspraxis Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications 2010 1

2. Ziele: Es gibt keine grere Verschwendung, als das Falsche richtig gut zu machen. 1. Ein etwas besseres Verstndnis, was Social Media fr Unternehmen bedeutet jenseits von Hype und Mythen2. Eine etwas bessere Einschtzung, was Social Media strategisch fr Unternehmen leisten kann jenseits von Tools und Kampagnen3. Ein Stck Schutz vor Scharlatanen, die Ihnen zu viel versprechen oder alles mies machen4. Und eine klare Methode, die Ihnen in Social Media Erfolg bringen kann wenn Sie diesen Weg gehen mchten! Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications 2010 2 3. Aber bitte beachten:Ich bin ein Digital Resident Twitter: @talkabout Facebook: talkaboutpr Foursquare: talkabout Slideshare: talkaboutpr Blog: blog.talkabout.de Xing: mirko lange Posterous: talkabout.posterous.com Skype: mirkolange YouTube: talkaboutprDienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications 2010 3 4. Verletzung der PrivatsphreVerlust sozialen KontaktesPolemik und ShitstormsSelbst-ProstitutionBelangloses GeredeDatenpannenMedien-HypeUnd ganz ehrlich: Muss man dafrnicht irgendwie `ne Macke haben? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 4 5. facebook 18,0 Mio April: 16,0 Miostudivz: 4,2 Mio twitter: 3,0 Mio ! April : 4,6 MioApril: 2,8 Miomeinvz 4,1 Mio April: 4,1 Mioxing: 2,9 MioYouTube: 23 MioApril: 3,1 MioApril: 23 Mio Auf der anderen Seite: Darf manflickr 1,8 Miodas berhaupt noch ignorieren?April: 1,8 Mio(unique visitors, Quelle Google Adplanner, Juli 2010)Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 5 6. Vor allem Facebook soll ja eine sensationelle Reichweite haben! Anzahl Einwohner in Nrnberg laut Wikipedia:503.673 Anzahl aktive (!) Facebook-Nutzer in Nrnberg laut Facebookmarketing.de:593.020 Potenzielle Reichweite:118 Prozent!Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications 20106 7. Okay. Geschenkt! Aber was ist nunSocial Media aus Business-Sicht? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 7 8. Fr jeden etwas anderes! Es gibtnicht das Social Media Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 8 9. Die Dax-30 Unternehmen haben z.B. > 200 Twitter Accounts 9 http://www.talkabout.de/twitter/dax-30-unternehmen/ Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 9 10. Es gibt aber auch locker mehr als 100 Anwlte auf Twitter 10 http://www.talkabout.de/twitter/recht/ Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 10 10 11. Jeder nutzt das irgendwie anders 11Lufthansa versorgt z.B. Kunden mit Informationen auf Twitter http://twitter.com/lufthansa_de/ Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 11 12. Jeder nutzt das irgendwie anders12Die Telekom dagegen hilft dort ihrenKunden mit Services & Support http://twitter.com/telekom_hilft/ Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 12 13. Jeder nutzt das irgendwie anders 13 Daimler gibt tiefen Einblick in die Unternehmens-Kultur http://blog.daimler.de/ Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 13 14. Jeder nutzt das irgendwie anders14Und Walthers Sfte kann mandirekt persnlich erleben. http://www.walthers.de/ 26.10.2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 14 15. Manche investieren viel Geld, Zeit und Mhe 15 MAN wirbt aufwndig umBewerber auf Facebookhttp://www.facebook.com/mancareers Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 15 16. andere tun das etwas einfacher! 16Thyssen Krupp lsst wohl Stellenanzeigen per RSS feeden!Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 16 17. Und wieder andere machen sich fast gar keine Arbeit damit.17Selbst die Pressestelle Gesamtmetall nutzt Facebook.26.10.2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 17 18. Manchmal fragt man sich, ob sich hohes Investment lohnt 18 Teures Testimonial mit Til Schwaiger Preisgeld im 5-stelligen BereichEdelprofile jeweils locker 5-stellige Summen Nachhaltiges Resultat?800 Follower, 1.500 Fans! Engagement nach Aktioneingestellt? Letzter Tweet vom 27. September.http://www.woisttil.de/ Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)18 19. die Bahn startet einen Ticketshop und erntet viel Kritik.19Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 19 20. Und dann gibt es ja auch noch die dunkle Seite 20 250.000 E-Mails 26.10.2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 20 21. Die Frage ist: Warum machen diedas denn alle? Was bringt das? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 21 22. Sehr viele wissen es einfach nicht sie probieren mal (Danke an Fink & Fuchs fr die groartige Studie) 46% haben die notwendige Soft- und Hardware(Hh? Einen Computer mit Internet-Anschluss?) Nur 19% haben Social Media Richtlinien! Nur 17% haben ein Strategiepapier! Nur 13% haben Kennzahlen fr Erfolgskontrolle! Immerhin 12% haben auch ein Budget! Und 27% planen eine partizipative und dialog-orientierte Unternehmenskultur bis Ende 2010 (wer im Internet liefert die eigentlich noch bis Jahresende?) Quelle: http://www.ffpr.de/de/news/studien/social_media_governance_2010.html Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications 201022 23. Was ist denn berhaupt Erfolg im Social Web? Eine groe Reichweite generiert? Bekanntheit gesteigert? Direkt Umsatz oder Absatz gesteigert? Viele Fans und Follower? Viele Besucher? Viele direkte Kunden-Gesprche gefhrt? Erkenntnisse fr Marktforschung gewonnen? Sich als modernes Unternehmen positioniert? ??? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 23 24. Der Check: Knnen Sie mit Social MediaIhre Zielgruppen erreichen? Lufthansa: 34.000 Follower (5.000 dt.) Thyssen Krupp: 500 Follower MAN: 290 Fans Motel One: 2.500 Fans Braun: 640 Follower Bahn: 10.000 12.000 30.000 Fans (nach 6 Tagen!) http://webevangelisten.de/top-100-twittercharts-deutsche/ Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 24 25. Benchmark: Reichweite Trierischen Volksfreund verkaufte Auflage: 100.000 Exemplare tglich etwa 300.000 Leser volksfreund.de mit mehr als 8.000.000 Seitenabrufen im Monat Zur Erinnerung: Der meist abonnierte dt. Twitter-Channel (LH): 34.000 / 5.000(Der Vergleich hinkt natrlich gewaltig setzt aber doch ein Paar Zahlen in ein Verhltnis) Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)25 26. Der Check: Eignet sich Social Media fr Vertrieb? Das Facebook-Ticket der Bahn Aktuelle Interessenten auf Facebook: 30.000 Anzahl Bahnfahrten pro Jahr: 1,9 Milliarden Verkaufter Facebook-Tickets: 20.000? 50.000? ber Lidl verkaufte Tickets: Eine Million Lsst sich das auf andere Firmen bertragen?Die Bahn ist High-Involvement-ProduktAndere Ergebnisse, wenn Aktion auf bahn.de?Wie die negativen Reaktionen bewerten?Nachhaltigen Kanal aufgebaut (Chefticket)? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)26 27. Fazit: Jeder Nutzen lsst sich irgendwie belegen!Aber es ist alles eine Frage des Aufwandes. Ertrag Viel Ertrag bei wenig Aufwand?Leider nur bei den Stars mglich Viel Aufwand aber wenig Ertrag?Leicht mglich, wenn man es falsch macht Social Media als weiterer Kanal? Warum nicht?Wenn man den Aufwand klein hlt. Was bringt richtiger strategischer Einsatz?Und wieviel Arbeit macht er? Aufwand Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 27 28. Die These: Das grte Potenzial von SocialMedia ist Follower und Fans gewinnen! Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 28 29. Echte (!) Follower die den Ideen und der Richtung auch tatschlich folgen. Echte (!) Fans die das Unternehmenoder die Marke tatschlich untersttzen!Wikipedia: Im Englischen bezeichnet man die Fans meistens als supporters, also UntersttzerDienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 29 30. Denn: Was immer Sie vorhaben Eine starke Marke generieren Eine Innovation einfhren Sich neu und strker zu profilieren Gute Mitarbeiter gewinnen Krisen besser berstehen Ihren Abverkauf steigern Finanzierungen sicherstellen ( oder auch einen neuen Bahnhof bauen)Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 30 31. Sie mssen die richtigen Menschenhinter sich oder Ihr Projekt bringen!Partner Analysten Gute Mitarbeiter JournalistenInvestoren KundenHndlerMeinungsfhrer Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 31 32. Aber mit den alten Methoden knnen Sie Menschen nicht mehr fr sich gewinnen! Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 32 33. Die Frage ist nicht mehr, wie SieIhre Zielgruppen erreichenDie Frage ist immer mehr, was alles Ihre Zielgruppen erreicht! Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 33 34. Meinungsbildung wird unbersichtlicher und Pull 34 Social Medien Was andere MenschenWas Journalisten und sagen oder tun.Top-Bloggern sagen.Alles beeinflusst sich, Menschen nehmen Die alte Welt des Marketingselektiv wahr CorporateWerbung Was Unternehmen berWie Unternehmen sich selbst sagen sich toll darstellen Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 34 35. Die alte Welt des Marketing war komplett kontrollierbar! 35 Sie durften Texte auch gerne in 20Und wenn Ihnen die Reichweite Korrekturschleifen geben! Dernicht reichte, haben Sie eben Content gehrt ja Ihnen! gezahlt, um sie zu vergern. Die alte Welt des MarketingOwnedPaidVolle Kontrolle Volle Kontrolle& geregelt ContentContent & geregelt(Unternehmen bestimmen (Unternehmen bestimmen die Inhalte) die Inhalte) Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)35 36. Heute bestimmen immer mehr die anderen die Inhalte!36 Keine Neu: SocialEarnedEinfluss &Kontrolle!Content Content Kodezies(die ffentlichkeit (die Medien(Anarchie) bestimmt die Inhalte) bestimmen die Inhalte) Die alte Welt des MarketingOwned PaidVolle Kontrolle Volle Kontrolle& geregeltContentContent& geregelt (Unternehmen bestimmen (Unternehmen bestimmendie Inhalte) die Inhalte)Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 36 37. Das ist keine Theorie sondern tgliche Realitt (im Web)!37Paid Content:Werbeanzeigen (Media) WerbeanzeigenOwned Content:Corporate Websites (SEO)Corporate Websites der HerstellerEarned Content:Artikel aus FachmedienArtikel aus Fachmedien (PR) Social Content: Blogs,Statusmeldungen, Foren Blog, Statusmeldungen, Foren Plus eigene Rubriken in Google fr Social ContentDienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications 201037 38. Aber auch hier!38Paid Content:Werbeanzeige Social Content: Kommentare: Kritiker & FrsprecherOwned Content: Pressebild & StellungnahmeEarned Content: Artikel des JournalistenDienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)38 39. Aber vor allem im Social Web!39Owned Content: Angebot, Spiel, Video, Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)39 40. Aber vor allem im Social Web! 40Social Content: Kommentare auf der Pinnwand Mal sachlichMal aggressiv negativ!Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 40 41. Social Content wird zum Game Game-Changer 41KeineSocialEarned Hhere KontrolleContentContentGlaubwrdigkeit (die (durch dieffentlichkeit (die Medien ffentlichkeit bestimmt)bestimmt die Inhalte)bestimmen die Inhalte)Owned Paid Kontrolle.ContentContentNiedrigere (Unternehmen bestimmen(Unternehmen Geregelt.die Inhalte) bestimmen die Inhalte)GlaubwrdigkeitGeringere ReichweiteHhere Reichweite Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 41 42. Vom Kontrollverlust zur Meinungsfhrung. 42 (A) Die Basis 1: Owned Content ber Brand Outpost akzeptiert gute Inhalte im Social Web zur Verfgung stellenSocial (B) Die Basis 2: Earned Content PR von vornherein mit ein planen und Content indirekt Inhalte fr Social Web produzieren (C) Die Pflicht: Moderation Mit Social Content umgehen lernen! FE B (D) Die Kr 1: Public Engagement ber Dialog und tolle Services FrsprecherDim Social Web gewinnen (E) Die Kr 2: Influencer Engagement Mit Meinungsfhrer direkt in Kontakt treten und als Frsprecher fr die eigene C Perspektive gewinnen (F) Die Kr 3: Employer EngagementAAls Personen Inhalte direkt zur Verfgung stellen (Achtung! Transparenzgebot!)Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 42 43. Die, die den Social Content also ambesten fr Sie gestalten knnen. sind Ihre echten Fans & Follower!Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 43 44. Die schauen aber vor Allem darauf,wie Sie sich tatschlich verhalten! 26.10.2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 44 45. Social Media ist das Kokain der Kommunikation! Bill Cosby zu seinem Freund: What is so wonderful about cocaine?Darauf hin entgegnete sein Freund: Hey, it intensifies your personality! Cosby berlegte kurz und fragte zurck: But what If you are an asshole?26.10.2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten)45 45 46. Ein Schlsselfaktor: Persnlich engagiert statt funktional distanziertPersnliches Erleben war bisher auf wenige Kontakte beschrnkt! Je grer die Reichweite, destomehr geht persnliche Nhe verloren WenigeMillionen Dienstag, 26. Oktober 2010copyright talkabout communications 201046 47. Die Magie: Social Media kann Nhe skalieren! (und 1.000 nahe Menschen sind besser als 100.000 Reichweite!) Wenige Hunderte bis TausendeMillionenVielleicht mal Hunderttausende? Dienstag, 26. Oktober 2010 copyright talkabout communications gmbh (alle Rechte vorbehalten) 47 48. Nhe bedeutet Kontakt in Echtzeit Persnlich und menschlich, auch emotional Offen und transparent Wissen Teilen und sich mitteilen Andere teilhaben und miterleben lassen Menschen zuhren und auf sie hren so wie im ganz normalen Leben!Dienstag, 26. Oktober 201...

Recommended

View more >