Unser verrücktes Verhältnis zum Vertrauen in Organisationen - Keynote von Niels Pfläging, Universität Wien (Vienna/A)

  • Published on
    18-Oct-2014

  • View
    1.204

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Unser verrcktes Verhltnis zum Vertrauen in Organisationen Warum wir seit 100 Jahren daran appellieren und doch so wenig daran arbeiten uniMind Jahresveranstaltung, Postgraduate Center Universitt Wien, 18.09.2013

Transcript

<p>Unser verrcktes Verhltnis zum Vertrauen in Organisationen </p> <p>Warum wir seit 100 Jahren daran appellieren und doch so wenig daran arbeiten </p> <p> uniMind Jahresveranstaltung, 18.09.2013 Niels Pflging @NielsPflaeging betacodex.org </p> <p>Ungehorsam. </p> <p>Quiz. Vertrauen Kultur Innovation Kundenzufriedenheit Gewinn Erfolg Liebe </p> <p>Qualitt Kosten Produkte Engagement Fhrung Risiko Compliance </p> <p>Kostbar. </p> <p>Permanente Verletzung. </p> <p>Schmiermittel. </p> <p>Verrckt. </p> <p>Theorie X Theorie Y </p> <p>Menschen mssen zwar arbeiten, wollen sich aber auch fr die Arbeit interessieren. Unter den richtigen Bedingungen macht Arbeit Spa </p> <p>Menschen sind in der Lage sich selbst zu fhren in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren </p> <p>Unter den richtigen Umstnden suchen und bernehmen Menschen Verantwortung </p> <p>Kreativitt und Einfallsreichtum sind weit verbreitet, werden aber nur selten genutzt und ausgeschpft </p> <p>Menschen mgen Arbeit nicht, finden sie langweilig </p> <p>und werden sie nach Mglichkeit vermeiden </p> <p>Menschen mssen angereizt werden, damit sie sich einsetzen und engagieren </p> <p>Menschen werden am liebsten angeleitet und vermeiden die bernahme von Verantwortung </p> <p>Menschen sind hauptschlich durch Geld und die Angst vor dem Jobverlust getrieben </p> <p>Nur wenige Menschen sind zu Kreativitt fhig - auer wenn es darum geht, </p> <p>Management-Regeln zu umgehen </p> <p>Fhrung </p> <p>Verantwortung </p> <p>Motivation Unter den richtigen Bedingungen sind Menschen durch den Wunsch motiviert, eigenes Potential zu entfalten </p> <p>Verhalten </p> <p>Kreativitt </p> <p>Denken </p> <p>Handeln </p> <p>Denker (Manager) </p> <p>Handelnde (Arbeiter) </p> <p>Struktur 1 </p> <p>Struktur 2 </p> <p>Denken &amp; Handeln </p> <p>Denken &amp; Handeln </p> <p>Struktur 3 </p> <p>Struktur 3 </p> <p>Robust durch Vertrauen Systemisch, lebendig Integriert, team-basiert Arbeit an der Arbeit Von auen nach innen Miteinander-freinander </p> <p>Macht statt Vertrauen Mechanistisch, tot Geteilt, individualisierend Arbeit an den Menschen Top-down Parallel-nebeneinander </p> <p>Vertrauen entsteht in Strukturen. </p> <p>An denen knnen wir arbeiten. Sollten wir auch. </p> <p> Niels Pflging @NielsPflaeging betacodex.org </p>

Recommended

View more >