1 Kalkulatorische Zinsen 2 Kalkulatorische · PDF fileAusdruck vom 13.12.2012 Seite 1 von 6 E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

Embed Size (px)

Citation preview

  • Ausdruck vom 13.12.2012 Seite 1 von 6

    E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

    1 Kalkulatorische Zinsen

    1 Erlutern Sie, wie der zur Berechnung der kalkulatorischen Zinsen bentigte Kalkulationszinsfu berechnet wird. Begrnden Sie ferner, warum dieser Zinsfuss im Zeitablauf konstant sein sollte und weder ein Zu-schlag fr Risiko (Wagnis) noch fr Geldentwertung (Inflation) enthalten darf.

    Beispiel: Landesblicher Sollzinssatz risikofreier Anleihen in den letzten 5 Jahren:

    t-5 t-4 t-3 t-2 t-1

    8% 10% 12% 11% 9%

    2 Ein Fahrzeug mit konstantem Ausgangswert von 18.000 wird in 4 Jahren linear abgeschrieben. Nach Ablauf der Nutzungszeit soll das Fahrzeug noch fr 4.000 verkauft werden.

    2.1 Berechnen Sie die Hhe der kalkulatorischen Zinsen pro Jahr der Nutzungsdauer, wenn der kalku-latorische Zinssatz 10% betrgt.

    2.2 Begrnden Sie, ob sich bei nderung der Abschreibungsdauer auch die kalkulatorischen Zinsen ndern.

    3 Gegeben sind folgende Ausgangsdaten:

    Grundstcke Einstandswerte 500.000 Gebude, Maschinen Tageswert 1.400.000 Geschftsausstattung Tageswert 200.000 Vorrte Buchwert 120.000 Forderungen Buchwert 70.000 Kasse, Bank Buchwert 40.000 Anzahlungen von Kunden Buchwert 60.000 Verb. aus Warenlieferungen Buchwert 30.000

    (zinslos)

    Kalkulatorischer Zinssatz 10%

    3.1 Geben Sie an, wie hoch die kalkulatorischen Zinsen/Jahr in sind.

    3.2 Begrnden Sie, warum Sie welche Werte zur Berechnung des "betriebsnotwendigen Vermgens" verwendet haben!

    4 Erlutern Sie, wie Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie Anzahlungen von Kun-den bei der Berechnung des "Betriebsnotwendigen Kapitals" behandelt werden.

    5 Die Hildebrand KG beliefert Handwerker mit Solarmodulen. Zum 31.12.t1 wird folgende Bilanz er-stellt:

    Vorlufige Bilanz zum 31.12.t1

    Grundstcke 120.000 Eigenkapital 720.000 Gebude 210.000 Rckstellungen 75.000 Maschinen 735.000 Darlehen 810.000 Betr.- u. Geschftsausstattung 180.000 Umlaufvermgen 615.000

    Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (ver-zinst) 255.000

    1.860.000 1.860.000

    Ausdruck vom 13.12.2012 Seite 2 von 6

    E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

    2 Kalkulatorische Wagniskosten

    6 Welche kalkulatorischen Wagnisse gib es? Nennen Sie fnf Wagniskosten.

    7 Aus welchen Grnden werden kalkulatorische Kosten verrechnet?

    8 Der Umsatz der Werkzeugbau GmbH betrug innerhalb der letzten 4 Jahre 30.000.000 Dabei ent-standen Forderungsverluste von 318.000 . In welcher Hhe sind kalkulatorische Wagniskosten bei einem Umsatz von 7.000.000 anzuset-zen?

    9 Der Umsatz der Kaufhaus GmbH betrug innerhalb der letzten 3 Jahre 15.000.000 Dabei entstan-den Forderungsverluste von 600.000 . In welcher Hhe sind kalkulatorische Wagniskosten bei einem Umsatz von 7.500.000 anzuset-zen?

    10 Ein Unternehmen bercksichtigt folgende Wagnisse in seiner Kostenrechnung: Wagnis Erluterung

    Anlagewagnis Die durchschnittliche Ausfallzeit der Maschinen betrgt arbeitstglich 15 Minuten. Es wird an 250 Tagen im Jahr gearbeitet. Die Reparatur-kosten betragen 18 / Std.

    Bestndewagnis Verlust, Schwund, Diebstahl lagen in den letzten 4 Jahren bei 5% der Durchschnittsbestnde der Fertigerzeugnisse. Anfangsbestand der Fertigerzeugnisse 60.000 , Endbestand 80.000

    Gewhrleistungswagnis In den letzten 4 Jahren fielen 2% des Umsatzes an Gewhrleistungs-kosten an. Es wird ein Umsatz von 8.500.000 erwartet

    Ermitteln Sie die kalkulatorischen Wagniskosten.

    11 Auf eine durchschnittlichen Forderungsbestand von 350.000 mussten in den letzten 3 Jahren fol-gende Forderungsausflle hingenommen werden: 3.200 , 3.900 3.400 .

    Wie hoch ist der erwartete Forderungsausfall (Wagnisverlust), wenn im laufenden Geschftsjahr mit einem Forderungsbestand von 400.000 gerechnet wird?

    12 Wie hoch ist

    12.1 das jhrliche Wagnis in Prozent?

    12.2 der Wagniszuschlag fr das 6. Geschftsjahr aufgrund der eingetretenen Wagnisse der letzten 5 Jahre?

    eingetretene

    Risiken Umsatz zu

    Selbskosten Wagnisse in Prozent

    1. Jahr 15.000 1.200.000

    2. Jahr 28.000 1.400.000

    3. Jahr 27.000 1.500.000

    4. Jahr 17.500 1.250.000

    5. Jahr 37.400 1.700.000

  • Ausdruck vom 13.12.2012 Seite 3 von 6

    E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

    Lsungen

    1 Erlutern Sie, wie der zur Berechnung der kalkulatorischen Zinsen bentigte Kalkulationszinsfu berechnet wird. Begrnden Sie ferner, warum dieser Zinsfuss im Zeitablauf konstant sein sollte und weder ein Zu-schlag fr Risiko (Wagnis) noch fr Geldentwertung (Inflation) enthalten darf.

    Beispiel: Landesblicher Sollzinssatz risikofreier Anleihen in den letzten 5 Jahren:

    t-5 t-4 t-3 t-2 t-1

    8% 10% 12% 11% 9%

    Konstanz des Kalkulationszinssatzes wird gefordert, um Zuflligkeiten von Investitionsterminen (z.B. Maschinenausflle wegen Verschlie oder Alter) auszuschlieen. Fr Wagnisse gibt es eine eigene Kostenart (kalk. Wagnisse). Inflationsraten sind im Zinssatz selbst sowie in den Tageswerten des gebundenen Kapitals enthal-ten.

    %2,1015

    5*09,04*11,03*12,02*1,01*08,0. =

    ++++=ttDurchschnigew

    2 Ein Fahrzeug mit konstantem Ausgangswert von 18.000 wird in 4 Jahren linear abgeschrieben. Nach Ablauf der Nutzungszeit soll das Fahrzeug noch fr 4.000 verkauft werden.

    2.1 Berechnen Sie die Hhe der kalkulatorischen Zinsen pro Jahr der Nutzungsdauer, wenn der kalku-latorische Zinssatz 10% betrgt.

    100.11,0000.11.

    000.112

    000.4000.18

    2

    ==

    =+

    =+

    =

    Zinsenkalk

    RWAKKapitalgebundenes

    2.2 Begrnden Sie, ob sich bei nderung der Abschreibungsdauer auch die kalkulatorischen Zinsen ndern.

    nein, die kalkulatorischen Zinsen orientieren sich lediglich an dem durchschnittlich gebundenen Ka-pital (AK;RW), und diese ist unabhngig von der Nutzungsdauer.

    3 Gegeben sind folgende Ausgangsdaten:

    Grundstcke Einstandswerte 500.000 Gebude, Maschinen Tageswert 1.400.000 Geschftsausstattung Tageswert 200.000 Vorrte Buchwert 120.000 Forderungen Buchwert 70.000 Kasse, Bank Buchwert 40.000 Anzahlungen von Kunden Buchwert 60.000 Verb. aus Warenlieferungen Buchwert 30.000 Kalkulatorischer Zinssatz 10%

    Ausdruck vom 13.12.2012 Seite 4 von 6

    E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

    3.1 Geben Sie an, wie hoch die kalkulatorischen Zinsen/Jahr in sind.

    Betriebsnotwendiges Kapital Grundstcke 500.000 Gebude, Maschinen, Geschftsausstattung 800.000 Vorrte, Forderungen, Kasse, Bank 230.000 - Anzahlungen, Verb. a/ L.u.L. -90.000 Betriebsnotwendiges Kapital 1.440.000

    000.144%10*000.440.1. ==Zinsenkalk

    3.2 Begrnden Sie, warum Sie welche Werte zur Berechnung des "betriebsnotwendigen Vermgens" verwendet haben!

    Objekt Betrag Begrndung Grundstcke Voller Einstandswert Kapital ist ber die ganze Laufzeit gebun-

    den, da keine AfA Gebude, Maschinen, Geschftsausstattung

    Tageswert Tageswert wegen der Inflation, die Hlfte wegen der Abschreibung

    Umlaufvermgen Voller Durchschnitts-wert

    Kapitalbindung ber einzelne Monat (re-volvierend)

    4 Erlutern Sie wie Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie Anzahlungen von Kun-den bei der Berechnung des "Betriebsnotwendigen Kapitals" behandelt werden.

    Beide Positionen stehen der UN am Bilanzstichtag zinslos zur Verfgung

    5 Die Hildebrand KG beliefert Handwerker mit Solarmodulen. Zum 31.12.t1 wird folgende Bilanz er-stellt:

    Vorlufige Bilanz zum 31.12.t1

    Grundstcke 120.000 Eigenkapital 720.000 Gebude 210.000 Rckstellungen 75.000 Maschinen 735.000 Darlehen 810.000 Betr.- u. Geschftsausstattung 180.000 Umlaufvermgen 615.000

    Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (ver-zins) 255.000

    1.860.000 1.860.000 Unter kalkulatorischen Gesichtspunkten ist Folgendes zu beachten: Die kalkulatorischen Restwerte des gesamten abnutzbaren Anlagevermgens betragen 1.100.000 EUR. Im Umlaufvermgen sind in Hhe von 35.000 EUR nicht betriebsnotwendige Wertpapiere enthalten. Ermitteln Sie die kalkulatorischen Zinsen bei einem Zinssatz von 8%.

  • Ausdruck vom 13.12.2012 Seite 5 von 6

    E:\Daten\Schule\BWL\Kostenrechnung\KOSTAUFG\Kostenartenrechnung\Kalkulatorische Zinsen.doc

    I. Betriebsnotwendiges Anlagevermgen

    I.1. Nicht abnutzbar 120.000

    I.2. abnutzbar (1.100.000 / 2) 550.000

    Working Capital

    III. Betriebsnotwendiges Umlaufvermgen 580.000

    IV. - Abzugskapital

    Betriebsnotwendiges Kapital 1.250.000

    x 8% Zinsen 100.000 Kalkulatorische Wagniskosten

    6 Welche kalkulatorischen Wagnisse gib es? Nennen Sie fnf Wagniskosten.

    Anlage-, Bestnde-, Gewhrleistungs- Vertriebs-, Fertigungs- und Entwicklungswagnis

    7 Aus welchen Grnden werden kalkulatorische Kosten verrechnet? In der KLR werden kalkulatorische Wagniskosten angesetzt, um die Abrechnungsperioden gleich-mig belasten zu knnen.

    8 Der Umsatz der Werkzeugbau GmbH betrug innerhalb der letzten 4 Jahre 30.000.000 Dabei ent-standen Forderungsverluste von 318.000 . In welcher Hhe sind kalkulatorische Wagniskosten bei einem Umsatz von 7.000.000 anzuset-zen?

    200.740106,0*000.000.7.

    %06,1000.000.30

    100*000.318

    ==

    ==

    enWagniskostkalk

    ustWagnisverl

    9 Der Umsatz der Kaufhaus GmbH betrug innerhalb der letzten 3 Jahre 15.000.000 Dabei entstan-den Forderungsverluste von 600.000 . In welcher Hhe sind kalkulatorische Wagniskosten bei einem U