of 33/33
18.12.2002 Jänicke , Oliver 1 Humane Roboter Geschichte der Humanen Roboter Humane Roboter heute Beispiele für Humane Roboter Die Zukunft von Robotern in der Gesellschaft

18.12.2002 Jänicke, Oliver1 Humane Roboter Geschichte der Humanen Roboter Humane Roboter heute Beispiele für Humane Roboter Die Zukunft von Robotern

  • View
    222

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of 18.12.2002 Jänicke, Oliver1 Humane Roboter Geschichte der Humanen Roboter Humane Roboter heute ...

  • Humane Roboter

    Geschichte der Humanen RoboterHumane Roboter heuteBeispiele fr Humane RoboterDie Zukunft von Robotern in der Gesellschaft

    Jnicke , Oliver

  • Zur GeschichteDie frhe Kritik an der MaschineBringt den Menschen um seine ArbeitGewinner , nur die sich Automaten und Roboter leisten knnenArbeitnehmer begeben sich in eine doppelte AbhngigkeitEr wird zum armseligen Lckenber

    Jnicke , Oliver

  • Zur GeschichteAutomaten und der PhilosophAnsichten von AristotelesAutomaten bevlkern die WeltDer Mensch benutzt Roboter um fr sein Wohl zu sorgenArbeitsteilung als Kunst die Arbeit an andere weiter zugeben

    Jnicke , Oliver

  • Zur GeschichteAntike Automaten der GeschichteDie Gemahlin des NabisEin Automat zum Steuern eintreibenAutomaten unterhalten GsteDer trinkende Automat der Brder Ban MsaDer Mensch als organischer AutomatDie knstliche Dienerin

    Jnicke , Oliver

  • Zur GeschichteDie Abenteuer des SchachautomatenDer Schachautomat des Wolfgang von KempelenDer Schachautomat des Josef Morosi di RipafrattaSchachautomat Ajeep von C.A.Hopper

    Jnicke , Oliver

  • Humane Roboter heuteDerzeit wird weltweit an ca. 50 Projekten gearbeitet26 davon in Japan7 in den USA4 in Deutschland4 in Korea2 in Schweden , China , Grobritanien

    Jnicke , Oliver

  • Einige BeispieleTaravon John BergeronSprechende RobertaFumio Haras Roboter - KopfPosyEntertainmentRoboterFlorida - RoboticsSelf H1Katsuhisa ItoArbeitsroboter

    Jnicke , Oliver

  • Einige BeispieleRobonaut NASAAnthropormophicProjectJohnson Space CenterHoustenWabot 2Japan 1984MusizierenderRoboter AiboUmsetzung vonSprache in BewegungLife sizedT - Rex

    Jnicke , Oliver

  • Einige BeispieleIsaak Asimov Worlds Greatest AuthorDie drei Gesetze der RoboticsValerie , a domestic AndroidSie hat das Aussehen und die Statur einererwachsenen Frau.Sie soll als Dienstmdchen den gesamtenHaushalt bewltigen knnen.

    Jnicke , Oliver

  • Lernende RoboterEin biochemisches Subsystem fr einenhumanoiden Roboter. - neue Materialien und Werkstoffe - metabolische Energieversorgung der Muskeln. Brian Adams Die theoretische Erforschung derIntelligenz und die schrittweise Erprobung am Skelett eines humanoidenRoboters.Brian Scassellati

    Jnicke , Oliver

  • Lernende RoboterErlernen von selbststndigen Bewegungen - relationalmotorische bzw. senormoto rische Wechselwirkungen. - Welche Prioritten sollen gesetzt werden. Humanoid Face Projekt - Bestimmte Mimik wird vorgegeben - andere soll erlernt werden durch ab schauen.

    Jnicke , Oliver

  • Lernende RoboterGestik und Verhaltens muster soll der Roboterber Kameras erkennenund erlernen.Mit seinem Spiegelbild sollder Roboter das erlernte ver feinern.

    Jnicke , Oliver

  • KismetInteressergern FreuenTraurigEkeln Ruhe berraschen

    Jnicke , Oliver

  • Lernende Roboter

    Jnicke , Oliver

  • Lernende RoboterHinter den Roboterkulissen siehtdie Welt meisten sehr viel realeraus. - typische Maschinensteuerung - nichts Futuristisches

    Jnicke , Oliver

  • Humane Roboter Zur GeschichteProjekt eines zwei -beinigen Roboters , dersich im Umfeld des Menschen aufhalten soll.Die erste Entwrfewurden 1984 in Auftraggegeben.

    Jnicke , Oliver

  • Humane RoboterZur GeschichteEr soll sich auf zwei Beinen bewegen.Soll sich im Raum zwischen Gegenstnden bewegen.Bei der Technologie dient der Mensch als Vorbild

    Jnicke , Oliver

  • Der E0 von HondaDer erste Schritt1986 der erste Prototyp zum Gehen auf zwei Beinen.Lief nur auf einer geraden Linie.Die Zeit fr einen Schritt lag bei ca.5 sek.

    Jnicke , Oliver

  • Der E0 von HondaUm auf schrgen und unebenen Untergrundlaufen zu knnen ,musste die Schrittfre-quenz erhht werden.Ein Schnellgehpro- programm wurde entwickelt

    Jnicke , Oliver

  • Der E1 , E2 , E3 von HondaEntwicklung von 1987 bis 1991Erreichte eine Geschwindigkeit von 1,2 km/hKonnte Stufen steigenBewegung zwischen Gegenstnden

    Jnicke , Oliver

  • Der E4 , E5 , E6 von HondaEntwicklung von 1991 bis 1993Drei Kontrolltechniken fr stabiles GehenBoden Reaktions kontrolleZMP KontrolleKontrolle der Lage der Fuplatzierung

    Jnicke , Oliver

  • Der P1 , P2 , P3 von HondaEntwicklung von 1994 bis 1997Der P1 konnte Schalter bettigen , Tren ffnen und Gegenstnde auf -heben.Gre : 1,92 mGewicht : 175 kg

    Jnicke , Oliver

  • Der P1 , P2 , P3 von HondaDer P2 war der erste humanoide Roboter der Welt.kabellose Technologie durch Verwendung einer BatterieGewicht : 210 kgGre : 1,82 m

    Jnicke , Oliver

  • Der P1 , P2 , P3 von HondaDer P3 wurde im September 1997 fertig- gestelltDurch Verwendung neuartiger Materialien konnte das Gewicht reduziert werden.Gre : 1,60 mGewicht : 130 kg

    Jnicke , Oliver

  • Der ASIMO von HondaWurde im Jahre 2000 der ffentlichkeit prsentiertIst das Ergebnis aus der Forschung von P1,P2 und P3Gewicht : 43 kgGre : 1,20 m

    Jnicke , Oliver

  • AsimoKann Kreise und Kurven durchlaufenKann auf einem Beim balancierenKann sich bereits durch Gesten ausdrcken

    Jnicke , Oliver

  • Der groe Bruder von AsimoDer P3 dient der Erpro-bung von Konzepten der Mobilitt in un-mittelbarer Umgebung des Menschen.Soll sich ber einige Zeit selbststndig und frei bewegen.

    Jnicke , Oliver

  • Der P3 von Honda Der P3 ist in seinen Propor- tionen und seinen Gelenk- positionen dem Menschen nachempfunden. Sein Skelett besteht aus Mag- nesium, Servomotoren sorgen fr die Bewegung. Volle Akkus reichen fr 25 Minuten.

    Jnicke , Oliver

  • Der P3 von HondaFhigkeiten16 einzeln ansteuerbare GelenkeKann auf einem Bein stehenKann selbststndig Treppen auf-und absteigenStufehhe kann nicht eigenstndig erkannt werden

    Jnicke , Oliver

  • Der P3 von HondaZur SteuerungVerfgt ber eine BalancesteuerungTrgt einen Hoch -leistungscomputer auf dem RckenDer Bewegungsablaufwird von einer externenKontrolleinheit geplant und gesteuert

    Jnicke , Oliver

  • Der P3 von HondaSteuersoftwareKontrolliert laufend interne Parameter wie Temperatur,Ladezu-stand, Gelenkstellung, Drehmoment.Werden ber Funk an die Kontrolleinheit gesendet.

    Jnicke , Oliver

  • Der P3 von HondaFazit und AusblickDer derzeit leistungs-fhigste zweibeinige Roboter der WeltSeine Fhigkeiten arbeiten weitgehend autonomEnergieversorgung mu optimiert werden

    Jnicke , Oliver

  • Zum SchlussFazit und AusblickFernsinne wie Hren und Sehen in Verbin-dung mit Fhigkeiten zur Objekterkennung mssen weiterent-wickelt werden, um ihn auch in unbekannter Umgebung autonom handeln zu lassen.

    Jnicke , Oliver