Click here to load reader

2005 Jahr des Sportes, Jahr der Gesundheit? Lifetime-Sportarten Bewegen Sie sich genug im Alltag? Treiben Sie den richtigen Sport? Welche Sportarten sind

  • View
    215

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of 2005 Jahr des Sportes, Jahr der Gesundheit? Lifetime-Sportarten Bewegen Sie sich genug im Alltag?...

  • 2005 Jahr des Sportes, Jahr der Gesundheit? Lifetime-SportartenBewegen Sie sich genug im Alltag?Treiben Sie den richtigen Sport?Welche Sportarten sind speziell gegeeignet?http://www.svl.ch

  • Im Zentrum steht die Ausdauer und mit zunehmendem Alter vor allem die Kraft. Ausdauer sollte durch tgliche Bewegung von 45 Minuten verbessert und erhalten werden. Schnelles Gehen beispielsweise strkt bereits die Ausdauer.

    3x 20 Min Ausdauer pro Woche!berbelastungen vermieden!Vorsicht mit Joggen, fhrt gerne zu Gelenkproblemen und Ueberbelastungen! Besser sind Walken oder natrlich Wandern! http://www.wandersite.ch/

  • Fitness und Kraftraining, gezielt eingesetzt und richtig instruiert, hlt ihren Krper fit und bewahrt Sie vor krperlichen Beschwerden! Ein gestrkter Rcken hilft Schmerzen vorbeugen!Hier sehen Sie Handwerkerklassen beim gezielten Training fr einen gesunden, leistungsfhigen KrperKraftraum im Details

  • Geeignete Sportarten auch in ProblemfllenUnter ein Hallenbad sehen, Wasseraufbereitung...

  • Welche Sportarten gibt es noch, die relativ ungefhrlich und gesund sind?Diskutieren Sie die Frage in der Klasse!

  • Bewegungsmangel ist einer der wichtigsten Risikofaktoren der Zivilisationskrankheiten. Damit Sie auch weiterhin dynamisch und belastbar mit der Zeit gehen und mit dem Alter Schritt halten knnen, fordern wir Sie auf, Bewegung in Ihren Alltag einzubauen: Bewegen Sie sich, indem Sie zu Fuss oder mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zum Einkauf gehen oder whlen Sie die Treppe anstelle des Liftes.

    Oder aber betreiben Sie einen Lifetime-Sport. Unter Lifetime-Sport verstehen wir den bewussten Umgang mit Bewegung. Das sanfte und gelenkschonende Programm der Lifetime-Sportarten, das auf Ausdauer und Krftigung beruht, strkt Ihren Krper und Geist.

    Die Bedeutung der Ausdauer fr die Gesundheit wurde bereits in den spten 60er Jahren des 20. Jahrhunderts erkannt: Jogging entwickelte sich zum Volkssport. Gengend und geeignete Bewegung kurbelt den Kreislauf an, strkt das Herz und Immunsystem, verbessert die Cholesterin-Werte, beugt gegen Altersdiabetes (Diabetes Typ 2) und gegen gewisse Krebserkrankungen vor und baut Fett ab. Regelmssige Krperbettigung frdert die innere Ausgeglichenheit, was wiederum die Depressionen in die Schranken weist. Empfohlen wird ein 20-mintiges Ausdauertraining, 3-mal wchentlich. Das ist wirkungsvoller als 1-mal pro Woche eine Stunde; berbelastungen werden so vermieden. Noch besser wre es, tglich Bewegung ins Leben zu bringen. In den letzten 10 Jahren hat die Forschung nmlich erkannt, dass es im Sinne der Gesundheitsvorsorge nicht unbedingt notwendig ist, extra Sport zu treiben: schnelles Gehen oder krperliche Arbeit beispielsweise im Garten sind ausreichend. Wichtig ist, dass man sich mglichst tglich bewegt, besser 45 Minuten als nur eine Viertelstunde. Bei bestehender Arthrose (Gelnkabntzungen) gehrt Schwimmen zu den optimalen Lsungen. Auch wenn aus Grnden der abnehmenden oder schlechten krperlichen Verfassung (fast) keine Sportart mehr in Frage kommt: Schwimmen und Wassergymnastik schonen die Gelenke und ermglichen (unter berwachung) sanfte Bewegungen. Schwimmen ist eine ideale gelenkschonende Ausdauersportart. Empfiehlt sich als Lifetime-Sport nur in Kombination mit einer der unten erwhnten Trockentrainingsformen. Schwimmen allein hat das Manko der fehlenden Kraftkomponente und Skelettbelastung, was im Hinblick auf die Osteoporosevorsorge beachtet werden muss.

    Aerobics kann je nach Art (mit Sprngen) sehr belastend fr die Gelenke und Sehnen sein! Die Low-Impact Form ist weniger belastend! Auch intensives Tanzen kann Fitness sein!

    Was versteht man unter Walking bzw. Nordic Walking?Mit Walking bezeichnet man eine Technik schnellen Gehens, die aus den USA kommt und in der Schweiz seit einigen Jahren einen eigentlichen Boom erlebt.

    Mit Nordic Walking wird eine Variante des Langlaufens bezeichnet, wobei der ganze Krper trainiert wird. Ursprungsland ist Finnland.Woher der Erfolg? Beide Sportarten richten sich an jedermann: Aktive, Inaktive und Familien Die Ausbung ist kostenlos und wetterunabhngig Prventive Wirkung gegen Herzgefss-Erkrankungen, Krebs, Depression usw.