of 5/5
98 9 Intoxikationen 9.6 Atemstörungen bei Intoxikationen Atemstörungen können in Form von Hyperventilation sowie Atem- depression auftreten und werden symptomatisch behandelt (siehe nachfolgendes Kapitel 10 „Leitsymptom Atemnot“). 9.7 Kreislaufstörungen bei Intoxikationen Kreislaufstörungen verlaufen im Sinne einer Tachy- und Bradykardie, umfassen alle Formen möglicher Rhythmusstörungen über den Schock bis hin zum Kreislaufstillstand. Auch hier wird sich die medi- kamentöse Therapie an der vorrangigen Störung orientieren (siehe Tab. 9.1). 9.8 Thermische Störung (Hypothermie, Hyperpyrexie) bei Intoxikationen Bei thermischen Störungen unter Intoxikationen greifen die allge- meinen Maßnahmen der Wiedererwärmung und intensivmedizini- sche Maßnahmen wie Kühlung (z. B. Dantrolen). Tab. 9.1 Symptome und Therapie bei Intoxikationen Symptome Therapie Koma, tiefe Bewusstlosigkeit Atemwege freihalten stabile Seitenlagerung • Intubation Krampfanfall Lorazepam (0,1 mg/kg KG i. v.) oder Diazepam (0,25 mg/kg KG i. v.) evtl. repetierend Delir Haloperidol 5–10 mg i. v. – unter entsprechendem Moni- toring

9.7 Kreislaufstörungen bei Intoxikationen · 99 Intoxikationen 9 ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten Änderungsdatum: 21.10.2015 Seite 99 Tab. 9.1 Symptome und Therapie

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of 9.7 Kreislaufstörungen bei Intoxikationen · 99 Intoxikationen 9 ecomed Sefrin: Notfallmedizin...

  • 98

    9 Intoxikationen

    ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten nderungsdatum: 21.10.2015 Seite 98

    9.6 Atemstrungen bei Intoxikationen

    Atemstrungen knnen in Form von Hyperventilation sowie Atem-depression auftreten und werden symptomatisch behandelt (siehe nachfolgendes Kapitel 10 Leitsymptom Atemnot).

    9.7 Kreislaufstrungen bei Intoxikationen

    Kreislaufstrungen verlaufen im Sinne einer Tachy- und Bradykardie, umfassen alle Formen mglicher Rhythmusstrungen ber den Schock bis hin zum Kreislaufstillstand. Auch hier wird sich die medi-kamentse Therapie an der vorrangigen Strung orientieren (siehe Tab. 9.1).

    9.8 Thermische Strung (Hypothermie, Hyperpyrexie) bei Intoxikationen

    Bei thermischen Strungen unter Intoxikationen greifen die allge-meinen Manahmen der Wiedererwrmung und intensivmedizini-sche Manahmen wie Khlung (z. B. Dantrolen).

    Tab. 9.1 Symptome und Therapie bei Intoxikationen

    Symptome Therapie

    Koma, tiefe Bewusstlosigkeit Atemwege freihalten stabile Seitenlagerung Intubation

    Krampfanfall Lorazepam (0,1mg/kgKG i. v.) oder Diazepam (0,25mg/kgKG i. v.) evtl. repetierend

    Delir Haloperidol 510mg i. v. unter entsprechendem Moni-toring

  • 99

    Intoxikationen 9

    ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten nderungsdatum: 21.10.2015 Seite 99

    Tab. 9.1 Symptome und Therapie bei Intoxikationen (Forts.)

    Symptome Therapie

    Anticholinerges SyndromTachykardie, Mydriasis, Hautr-tung, Fieber, trockener Mund und Bewusstseinstrbung bis Bewusstlosigkeit evtl. Halluzi-nationen.

    Physiostigmin (2mg) titrierend sehr langsam i. v.

    Sympathomimetisches SyndromHypertonie, Tachykardie, Mydri-asis, Schwitzen, Unruhe, Angst, Tremor

    in leichten Fllen: Sedativa und Tranquilizer

    bei ausgeprgter Symptoma-tik: Beta-Rezeptorenblocker langsam i. v.

    bei Herzrhythmusstrungen: Antiarrhythmika

    AtemstrungenHyperventilation, Atemdepres-sion

    siehe Kapitel 10 Leitsymptom Atemnot

    KreislaufstrungenTachy- und Bradykardie, alle For-men mglicher Rhythmusst-rungen, Schock bis Kreislaufstill-stand

    antiarrhythmische Therapie orientiert sich an vorrangiger Strung (siehe Kapitel 5.2 Kardiogener Schock)

    Thermische StrungHypothermie, Hyperpyrexie

    Wiedererwrmung Khlung (z. B. Dantrolen)

    Die bei Vergiftungen sehr unterschiedlich auftretenden Leitsym p-tome knnen ihre Ursachen in differenten Toxinen haben und erfor-dern in der Folge auch eine spezifische Therapie.

    Fr die Antidot-Therapie sei auf die spezielle Literatur verwiesen (Rupp 2013, Sefrin u. Schua 2012), hier nur ein kurzer berblick ber Toxin/Noxe/Droge, Hauptsymptom und dazugehrigem Antidot, bzw. Manahme (siehe Tab. 9.2).

  • 100

    9 bersicht Intoxikationen

    ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten nderungsdatum: 21.10.2015 Seite 100

    Tab.

    9.2

    be

    rblic

    k b

    er To

    xin,

    Hau

    ptsy

    mpt

    om u

    nd d

    azug

    ehr

    iger

    Ers

    tma

    nahm

    e

    Nox

    eSy

    mpt

    ome

    Ant

    idot

    /Ma

    nahm

    en

    Alk

    aloi

    de (T

    ollk

    ir-sc

    he),

    Atr

    opin

    verg

    if-tu

    ng, A

    ntid

    epre

    ssiv

    a

    Kom

    a, K

    rm

    pfe

    be

    rwac

    hung

    , Dia

    zepa

    m, P

    hyso

    stig

    min

    salic

    ylat

    (Ant

    i-ch

    olin

    um A

    mp.

    0,0

    3m

    g/kg

    )

    Alk

    ohol

    Er

    regu

    ngss

    tadi

    um

    (Sta

    dium

    I): 1

    2 P

    rom

    ille

    Sc

    hlaf

    stad

    ium

    (S

    tadi

    um II

    ): 2

    2,5

    Prom

    ille

    Be

    wus

    stse

    insv

    erlu

    st

    (Sta

    dium

    III):

    2,5

    4 P

    rom

    ille

    At

    emst

    illst

    and

    (S

    tadi

    um IV

    ): b

    er 4

    Pro

    mill

    e

    St

    adiu

    m I

    II: b

    ei A

    gita

    tion

    Sedi

    erun

    g (H

    aldo

    l 5

    mg.

    i.

    v.),

    Infu

    sion

    (Rin

    ger-

    Lakt

    at 5

    00m

    l), g

    gf. O

    -G

    abe,

    ggf

    . Sc

    hutz

    vor

    Aus

    khl

    ung

    St

    adiu

    m II

    I: w

    ie b

    ei S

    tadi

    um I u

    nd II

    , ggf

    . zus

    tzl

    . Las

    ix

    204

    0m

    g i. v

    ., ggf

    . 30

    50m

    l Glu

    kose

    40

    % i.

    v., g

    gf.

    Ant

    icho

    lium

    1 A

    mp.

    i.v

    .

    Stad

    ium

    III u

    nd IV

    : zus

    tzl

    ich

    Intu

    batio

    n, B

    eatm

    ung,

    Vo

    lum

    ener

    satz

    (HA

    ES6

    % 5

    001

    000

    ml)

    Alk

    ylph

    osph

    ate

    (Ner

    venk

    ampf

    -st

    offe

    ), Pf

    lanz

    en-

    schu

    tzm

    ittel

    (bsp

    w.

    E60

    5), P

    aras

    ympa

    -th

    omim

    etik

    a (P

    hy-

    sost

    igm

    inb

    erdo

    sie-

    rung

    )

    Brad

    ykar

    die,

    Mio

    sis,

    Bron

    cho-

    spas

    mus

    Atr

    opin

    um su

    lf. (1

    2m

    g/kg

    i. v.

    ) ini

    tial 2

    5m

    l

    9

    bers

    icht

    Into

    xika

    tione

    n

  • 101

    bersicht Intoxikationen 9

    ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten nderungsdatum: 21.10.2015 Seite 101

    Tab.

    9.2

    be

    rblic

    k b

    er To

    xin,

    Hau

    ptsy

    mpt

    om u

    nd d

    azug

    ehr

    iger

    Ers

    tma

    nahm

    e (F

    orts

    .)

    Nox

    eSy

    mpt

    ome

    Ant

    idot

    /Ma

    nahm

    en

    Am

    phet

    amin

    e,

    Koka

    in, C

    rack

    , (Fr

    ee-

    base

    , Cry

    stal

    Met

    h,

    Spee

    d, P

    ep)

    Krm

    pfe,

    Ang

    st, H

    RS, A

    tem

    -de

    pres

    sion

    , Tem

    pera

    tura

    n-st

    ieg,

    aku

    tes N

    iere

    nver

    sage

    n

    be

    rwac

    hung

    , Dia

    zepa

    m, A

    ntia

    rrhy

    tmik

    a, K

    hlu

    ng, g

    gf.

    Ant

    icho

    lium

    1 A

    mp.

    i.v

    ., ggf

    . Hal

    dol

    5m

    g. i.

    v.

    Benz

    odia

    zepi

    ne/

    Schl

    afm

    ittel

    Ate

    mde

    pres

    sion

    , Kom

    a

    berw

    achu

    ng, F

    lum

    azen

    il (A

    nexa

    te 0

    ,10

    ,2m

    g/M

    in. i

    .v.

    bis z

    ur G

    esam

    tdos

    is v

    on 1

    mg;

    bl

    iche

    Dos

    is: 0

    ,30

    ,6m

    g)

    CO2-

    Verg

    iftun

    g (K

    ohle

    ndio

    xid-

    verg

    iftun

    g)

    Schw

    inde

    l, D

    yspn

    oe, A

    tem

    -l

    hmun

    gFr

    isch

    luft

    , Bea

    tmun

    g

    CO-V

    ergi

    ftun

    g (K

    ohle

    nmon

    oxid

    -ve

    rgift

    ung)

    Schw

    inde

    l, Be

    wus

    stse

    ins-

    str

    ung,

    Kr

    mpf

    e, A

    tem

    -l

    hmun

    g, ro

    sige

    Hau

    t

    Beat

    mun

    g m

    it 10

    0%

    O2

    Cyan

    idve

    rgift

    unge

    n (H

    CN, B

    laus

    ure

    )Bi

    tter

    man

    delg

    eruc

    h, i

    nner

    e Er

    stic

    kung

    , ze

    rebr

    ale

    Krm

    pfe

    Dim

    ethy

    lam

    inop

    heno

    l (4-

    DM

    AP

    Am

    p. 3

    4m

    g/kg

    i. v.

    )

  • 102

    9 bersicht Intoxikationen

    ecomed Sefrin: Notfallmedizin Stand: Druckdaten nderungsdatum: 21.10.2015 Seite 102

    Tab.

    9.2

    be

    rblic

    k b

    er To

    xin,

    Hau

    ptsy

    mpt

    om u

    nd d

    azug

    ehr

    iger

    Ers

    tma

    nahm

    e (F

    orts

    .)

    Nox

    eSy

    mpt

    ome

    Ant

    idot

    /Ma

    nahm

    en

    Dig

    italis

    Her

    zrhy

    thm

    usst

    run

    gen,

    ggf

    . AV

    -Blo

    ck, V

    erw

    irrth

    eit,

    Hal

    lu-

    zina

    tione

    n, K

    rm

    pfe,

    Par

    s-

    thes

    ien,

    be

    lkei

    t, Er

    brec

    hen,

    D

    iarr

    h

    Ant

    iarr

    hyth

    mik

    a, g

    gf. I

    ntub

    atio

    n, D

    efib

    rilla

    tion,

    Rea

    nim

    a-tio

    n; D

    igita

    lis-A

    ntid

    ot (D

    igib

    ind

    , Dig

    iFab

    )

    Ecst

    asy

    (XTS

    ), M

    olly

    Tach

    ykar

    die,

    Hyp

    erth

    erm

    ie,

    Deh

    ydrie

    rung

    , Kr

    mpf

    e, H

    RS,

    Ate

    mde

    pres

    sion

    Rehy

    drie

    rung

    , Kh

    lung

    , Dia

    zepa

    m, A

    ntia

    rrhy

    thm

    ika

    Gam

    ma-

    Hyd

    roxy

    -Bu

    tter

    sur

    e (G

    HB)

    (L

    iqui

    d LS

    D,

    KO-T

    ropf

    en)

    be

    lkei

    t, Er

    brec

    hen,

    Hyp

    oto-

    nie,

    HRS

    , Kom

    a, H

    allu

    zina

    tio-

    nen,

    Ate

    mde

    pres

    sion

    be

    rwac

    hung

    , Dia

    zepa

    m, A

    ntia

    rrhy

    thm

    ika

    Hal

    luzi

    noge

    ne

    (Can

    nabi

    s, LS

    D)

    Kolla

    ps, A

    ngst

    , Tac

    hyka

    rdie

    , M

    ydria

    sis b

    ei L

    SD, P

    sych

    ose,

    Pa

    nik,

    Kr

    mpf

    e

    be

    rwac

    hung

    , Dia

    zepa

    m

    Has

    chis

    ch,

    Mar

    ihua

    na

    (Psy

    chod

    elik

    a)

    Euph

    orie

    , Ang

    st, P

    anik

    , Mun

    d-tr

    ocke

    nhei

    t, D

    urst

    , Hyp

    erak

    u-si

    s

    be

    rwac

    hung

    , Dia

    zepa

    m