AACSB Standards Fortbildungsseminar Akkreditierung im rechtsfreien Raum? Standards, rechtliche Anforderungen und Umsetzungsprobleme der Akkreditierung

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    102

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> AACSB Standards Fortbildungsseminar Akkreditierung im rechtsfreien Raum? Standards, rechtliche Anforderungen und Umsetzungsprobleme der Akkreditierung am 26. und 27. Juni 2008 in Leipzig Fortbildungsprogramm 2008 des Vereins zur Frderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts e.V. Kln Dr. Ingo Bayer - Dekanat der Fakultt fr Betriebswirtschaftslehre - Universitt Mannheim </li> <li> Folie 2 </li> <li> Inhalt 1. Fakten zu AACSB 2. Grundstzliche Eignungskriterien 3. Standards a) Strategic Management Standards b) Participants Standards c) Assurance of Learning Standards </li> <li> Folie 3 </li> <li> 1. Fakten zu AACSB The Association to Advance Collegiate Schools of Business 1916 gegrndet Sitz in Tampa/USA unabhngige Akkreditierungseinrichtung fr universitre betriebswirtschaftliche Ausbildungsprogramme The mission of AACSB International is to advance quality management education worldwide through accreditation and thought leadership. 554 akkreditierte Institutionen in 31 Lndern (Stand: April 2008) -&gt; Qualittssiegel fr herausragende Leistungen in Forschung und Lehre </li> <li> Folie 4 </li> <li> 1. AACSB Akkreditierungsprozess Member- ship Pre- Accredi- tation Initial Accredi- tation Mainten- ance of Accredi- tation </li> <li> Folie 5 </li> <li> 2. Grundstzliche Eignungskriterien 1.Der Bewerber um die AACSB-Akkreditierung muss ber ein Angebot von qualifizierenden Studiengngen in Betriebswirtschaftslehre verfgen. 2.Das Angebot an BWL-Studiengngen soll von bestndigen und nachhaltigen strukturellen Ressourcen in Forschung, Lehre und Verwaltung gewhrleistet sein. 3.AACSB akkreditiert Fakultten als Institution; deshalb wird das gesamte Studienangebot einer Fakultt von AACSB bewertet und akkreditiert. 4.Die Institution soll diversity in verschieden Bereichen und auf verschiedenen Ebenen reprsentieren (d.h. personale und akademische Vielfalt im Sinne von Heterogenitt der Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter bezglich Ethnie, Geschlecht, Alter, akademischer Hintergrund, etc.). 5.Fr das Verhalten von Mitarbeitern in Verwaltung, an Lehrsthlen, sowie von Studierenden sollen ethische Richtlinien definiert und kommuniziert werden. 6.Zum Zeitpunkt der Erstakkreditierung soll der Groteil der Studiengnge bereits ber eine bestimmte Zeit angeboten werden und die Institution ber Erfahrungswerte verfgen (seit mindestens seit zwei Jahren Absolventen verabschieden). </li> <li> Folie 6 </li> <li> 3. AACSB Standards I. Strategic Management Standards (5) II. Participants Standards (9) III. Assurance of Learning Standards (7) </li> <li> Folie 7 </li> <li> Strategic Management Standards I 1.Mission Statement Das Mission Statement stellt die Grundsatzerklrung der Institution dar und beinhaltet langfristige Ziele. Alle Handlungen und Entscheidungen der Fakultt sollen konform mit dem Leitbild sein. Das Mission Statement wird unter Bercksichtigung der Standpunkte der verschiedenen Interessengruppen (Verwaltung, wissenschaftliches Personal, Studierende, Arbeitgeber und Partnerunternehmen) erarbeitet und regelmig weiterentwickelt. 2. Mission Appropriateness Das Leitbild der Fakultt steht im Einklang mit den Grundstzen der Universitt und setzt geeignete Ziele fr die Hochschulausbildung im Fach Betriebswirtschaftslehre. Neben der Lehre soll auch die Forschung in den Richtlinien bercksichtigt werden. Diese soll einen Beitrag zum Fortschritt in Theorie und Praxis leisten. 3. Student Mission Die Fakultt definiert in ihrem Leitbild das Anforderungsprofil an die Studierenden. </li> <li> Folie 8 </li> <li> Strategic Management Standards II 4.Continuous Improvement Objectives Die akkreditierten Business Schools verpflichten sich zu kontinuierlicher Weiterentwicklung und Verbesserung der Qualitt in Lehre und Forschung. 5.Financial Strategies Der Bewerber um die AACSB-Akkreditierung muss gesicherte finanzielle Ressourcen nachweisen, die die Umsetzung der im Leitbild definierten Ziele ermglichen. </li> <li> Folie 9 </li> <li> Participants Standards I 6.Student Admission Die Zulassungsverfahren fr die Studiengnge sollen transparent sein und im Einklang mit dem Leitbild stehen. 7.Student Retention Um eine hohe Ausbildungsqualitt zu sichern, soll der Lernerfolg der Studierenden stetig erfasst und berprft werden. Allein Studenten, die die Lernziele erreichen, sollen einen akkreditierten Studiengang absolvieren. Dies soll durch geeignete Prozesse sichergestellt werden. 8.Staff Sufficiency Student Support Fr eine stabile und qualitativ hochwertige Betreuung und Beratung der Studierenden (wissenschaftliche Betreuung, Studienberatung und Karriereberatung) sollen gengend Mitarbeiter und Lehrpersonal zur Verfgung stehen. </li> <li> Folie 10 </li> <li> Participants Standards II 9.Faculty Sufficiency Nachhaltige personelle Ressourcen sollen kontinuierlich das akademische Programm betreuen und weiterentwickeln. Diese bernehmen die operative Verantwortung fr Studium und Lehre (Studienplanentwicklung, Konzeption und Durchfhren von Lehrveranstaltungen) und sichern die Umsetzung der Assurance of Learning-Standards (vgl. Standards 15-21). 10.Faculty Qualifications Die Institution verfgt ber qualifiziertes Personal das in drei Bereichen zur Erfllung der Aufgaben der Fakultt beitrgt: Lehre, Forschung und Praxis. 11.Faculty Management and Support Die Personalentwicklung und qualifizierung der Institution wird durch dokumentierte Prozesse gesteuert. </li> <li> Folie 11 </li> <li> 12.Aggregate Faculty and Staff Educational Responsibility Lehrende und Mitarbeiter sind gemeinsam fr die Lehre mit folgenden Aufgaben verantwortlich: Definition der Rahmenbedingungen der Studiengnge, Ansprechbarkeit fr studentische Belange, Bestimmen des Qualittsniveaus, Evaluation der Lehre, berprfen der Lernerfolge der Studenten, Weiterentwicklung der Studiengnge und Innovation in der Lehre. 13.Individual Faculty Educational Responsibility Lehrpersonen bernehmen folgende Pflichten: kontinuierliche fachliche Weiterbildung, Involvieren der Studenten in den Lernprozess und Rckmeldung an Studierende ber deren Leistungen. 14.Student Educational Responsibility Die Studierenden sind ebenso fr das Erreichen der Lernziele verantwortlich und verpflichten sich zu Engagement, kontinuierlicher Arbeitsweise und Erfllung ihrer Aufgaben, um das Ausbildungsniveau der Business School zu erreichen. Participants Standards III </li> <li> Folie 12 </li> <li> Assurance of Learning Standards I 15.Management of Curricula Die Studienplne sollen regelmig und systematisch evaluiert, weiterentwickelt und gegebenenfalls gendert werden. In das Management des Curriculums sollen Meinungen von wissenschaftlichem Hochschulpersonal, Verwaltung, Studierenden, Alumni und Wirtschaftspartnern mit einflieen. 16.Undergraduate 17.Masters Level General Management Learning Goals 18.Specialized Masters Degree Die Institution definiert Lernziele fr jeden Bachelor-/ General Management Master-/ Specialized Master-Studiengang in Abhngigkeit zu ihrem Leitbild und ihrem kulturellen Kontext. Die Lernziele umfassen Allgemeinwissen, wissenschaftliche Grundlagen (betriebswirtschaftliches Wissen und/oder Vertiefungswissen in einer speziellen Disziplin) und Schlsselqualifikationen. Lernergebnisse und Studienerfolge sollen dokumentiert und berprft werden. </li> <li> Folie 13 </li> <li> Assurance of Learning Standards II 19. Undergraduate Educational Level Im Studiengangkonzept der jeweiligen Bachelor-Studiengnge werden die Qualifikationsziele und die Rahmenbedingungen ihrer Umsetzung definiert (Regelstudienzeit, Inhalt, studentischer Lernaufwand und Betreuung der Studierenden durch wissenschaftliches Lehrpersonal). 20. Masters Educational Level Im Studiengangkonzept der jeweiligen Master-Studiengnge werden die Qualifikationsziele und die Rahmenbedingungen ihrer Umsetzung definiert (Regelstudienzeit, Inhalt, studentischer Lernaufwand und Betreuung der Studierenden durch wissenschaftliches Lehrpersonal). 21. Doctoral Learning Goals Definition der Lernziele von Ph.D. Programmen: Aneignen von Wissen in Spezialisierungsgebieten, Anwenden und Entwickeln von theoretischen und praktischen Forschungsmethoden, Vorbereitung auf eine sptere Lehrttigkeit, Vorlegen von eigenstndig erbrachten wissenschaftlichen Leistungen durch Erstellen einer Dissertation. </li> <li> Folie 14 </li> <li> Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit! </li> </ul>

Recommended

View more >