of 2/2
Veranstalter: Saarländischer Landesverband Jazz e.V., Neunkircher Kulturgesellschaft GmbH Neunkircher Jazzförderverein e.V. mit Unterstützung durch die Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler. Saarländischer Landesverband Jazz e.V. Brückwiesstr. 20 66606 St. Wendel · www.saarjazz.de Der nächste Langzeitworkshop startet im Herbst 2011. Jazzworkout 2012 beginnt mit dem Kick-Off-Meeting am Sonntag, 13. November 2011 in der Landes- akademie für musisch-kulturelle Bildung. Anmeldung unter www.saarjazz.de WALK TALL - Jan Oestreich Roman Ziegler – as, Luise Jahndel – ss, ts, fl Edda Krause-Wichmann – tb, Beatrice Latz – p Michael Eulenstein – kb, Lukas Baumgart – dr 6 Musiker - 8 Inst- rumente - 20 qm Proberaum - das ist „WALK TALL“, eine motivierte Combo, die sich dem Souljazz der 60er und im speziellen dem legendären Can- nonball Adderley Quintett/Sextett mit Begeiste- rung widmet. Das Repertoire umfasst ausschließlich Titel, die aus der Feder des bekanntesten Vertreters und Mitbegründers dieser Musikrichtung und dessen Mitmusikern stammen. Blues- und Gospelelemente sind neben dem Soul die Säulen dieser Spielart des Jazz. Von kontemplativen Balladen über treibenden Swing bis hin zu aufregenden 3er Grooves: eine mitreisende Mischung erdiger Jazz. Die impulsiven Improvisationen sowie die fast klassische Besetzung des Vorbilds formen den Sound dieser Formation. Walk Tall (Intro), Gemini, Hi-Fly, Syn-Anthesia, Del Sas- ser, Walk Tall (Outro) - alle von Cannonball Adderley Die Dozenten hintere Reihe von links: Dietmar Rech, Martin Preiser, Francesco Cottone, vordere Reihe Jan Oestreich, Arnulf Ochs ABSCHLUSSKONZERT FREITAG 20. 05. 2011 STUMMSCHE REITHALLE NEUNKIRCHEN © 2011 KUHN WERBUNG+ DESIGN · 0170-5526952

ABSCHLUSSKONZERT 20. 05. 2011 STUMMSCHE REITHALLE · Duke, Chick Corea und verwerten biologisch abbaubare Rock/ Pop-Nummern zu Stücken, welche die Jazz Tradition wahren. Unter Einbringung

  • View
    2

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of ABSCHLUSSKONZERT 20. 05. 2011 STUMMSCHE REITHALLE · Duke, Chick Corea und verwerten biologisch...

  • Veranstalter: Saarländischer Landesverband Jazz e.V., Neunkircher Kulturgesellschaft GmbH

    Neunkircher Jazzförderverein e.V. mit Unterstützung durch die Landesakademie

    für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler.

    Saarländischer Landesverband Jazz e.V. Brückwiesstr. 20

    66606 St. Wendel · www.saarjazz.de

    Der nächste Langzeitworkshop startet im Herbst 2011.

    Jazzworkout 2012 beginnt mit dem Kick-Off-Meeting am Sonntag, 13. November 2011 in der Landes-akademie für musisch-kulturelle

    Bildung.

    Anmeldung unter www.saarjazz.de

    WALK TALL - Jan Oestreich Roman Ziegler – as, Luise Jahndel – ss, ts, fl

    Edda Krause-Wichmann – tb, Beatrice Latz – p Michael Eulenstein – kb, Lukas Baumgart – dr

    6 Musiker - 8 Inst-rumente - 20 qm Proberaum - das ist „WALK TALL“, eine motivierte Combo, die sich dem Souljazz der 60er und im speziellen dem legendären Can-nonball Adderley Quintett/Sextett mit Begeiste-rung widmet.

    Das Repertoire umfasst ausschließlich Titel, die aus der Feder des bekanntesten Vertreters und Mitbegründers dieser Musikrichtung und dessen Mitmusikern stammen.Blues- und Gospelelemente sind neben dem Soul die Säulen dieser Spielart des Jazz. Von kontemplativen Balladen über treibenden Swing bis hin zu aufregenden 3er Grooves: eine mitreisende Mischung erdiger Jazz. Die impulsiven Improvisationen sowie die fast klassische Besetzung des Vorbilds formen den Sound dieser Formation.

    Walk Tall (Intro), Gemini, Hi-Fly, Syn-Anthesia, Del Sas-ser, Walk Tall (Outro) - alle von Cannonball Adderley

    Die Dozenten hintere Reihe von links:Dietmar Rech, Martin Preiser, Francesco Cottone,

    vordere ReiheJan Oestreich,Arnulf Ochs

    ABSCHLUSSKONZERTFREITAG

    20. 05. 2011

    STUMMSCHE REITHALLE

    NEUNKIRCHEN

    © 2

    011

    KU

    HN

    WER

    BU

    NG

    + D

    ESIG

    N ·

    0170

    -552

    6952

  • JAZZ TRASHERS - Martin Preiser Anne-Liv Seim – as, Pascal Kasper – tp

    Tristan Dietz – g, Beatrice Latz – p Kyrill Pugatschewski – b, Simon Kraus – dr

    Jazz Trashers ist eine Band, bei der musikalische Power gepaart ist mit dem für ausgelassene Spielfreude nö-tigen ju-gendli-chen Leichtsinn/Wahnsinn! Nach dem Jazz Work-out 2010 wollen sie dieses Jahr

    noch einen draufsetzen. In verstärkter Besetzung und vielseitigem Repertoire – dieses Jahr sogar mit einer Eigenkomposition – ent-wickelte die Band ihr Ideenreichtum weiter.Das sperrige Instrumentalgut von Simon Kraus und Kyrill Puga-tschewski ist aktiv in Sachen Groove-Gebung, Anne-Liv Seim und Pascal Kasper überzeugen bei Thema und Solo. Beatrice Latz und Tristan Dietz recyclen Harmonien in Akkordarbeit. Mit viel Leidenschaft orientieren sie sich an ihren Vorbildern wie George Duke, Chick Corea und verwerten biologisch abbaubare Rock/Pop-Nummern zu Stücken, welche die Jazz Tradition wahren. Unter Einbringung der dazu gewonnenen Erfahrung arbeiteten die Jazz Trashers wieder mit ihrer liebgewonnenen musikalischen Er-Kläranlage Martin Preiser zusammen. Das Resultat: Die Band groovt, die Bläser hauen rein und BÄM !

    The Black Messiah - George Duke, The Work Song - Nat Adderley, Fool On The Hill - John Lennon/Paul McCartney, Armando’s Rhumba - Chick Corea, Black T - Beatrice Latz/Simon Kraus

    TEA TO FOUR - Francesco Cottone Denise Rixecker – voc, Alexander Benpreiksch – voc/ git

    Ulrike Frantz-Fuchs – p, Andreas Bayer – eb Lukas Ohm – dr, Monika Fauß – voc

    Tea to FOUR nennen sich die fünf Teilnehmer der „Cottone Combo“ im Jazzworkout 2011. Seit Jahres-beginn treffen sie sich, um unter der professionellen Lei-tung von Francesco Cottone ihre mu-sikalischen Künste zu verbessern. Mit eigenen Interpretationen lassen sie bekannte Stücke verschiedener Stilrichtungen in individuellen Sounds erklingen. Freuen Sie sich auf FOUR and more.

    Stolen Moments - Oliver Nelson, Desafinado - Antonio Carlos Jobim, FOUR - Miles Davis, How Insensitive - Antonio Carlos Jobim, Summertime - George Gershwin

    RODGERS RELOADED - Dietmar RechMonika Fauß – voc, Alexandra Raetzer – ss, as

    Hans Jürgen Schnöll – ts, Jörg Müller – tb André Mertens – git, Christian Weber – kb

    Andrej Gouverneur – dr

    Es gehört zu den Ungerechtigkeiten der Musikgeschichte, dass nicht jeder, der es verdient hätte, im kollektiven Gedächtnis dauerhaft einen Platz findet. Viele, die Großes geschaffen haben, leben durch ihre Werke weiter. Ihr Name jedoch ist längst in Ver-gessenheit geraten. Dieses postume Schicksal ereilte auch den amerikanischen Komponisten Richard Charles Rodgers (1902 - 1979), der zu Lebzeiten mit Musicals wie „Carousel“, „South Pacific“ und „The Sound of Music“ am Broadway gefeiert und für seine Mu-sicalsongs und Film-musiken mit zahlreichen Auszeichnun-gen, darunter mehreren Oscars und Grammys, geehrt wurde.„Rodgers reloaded“ versucht sich dem sehr umfangreichen Werk zumindest zu nä-hern und präsentiert – angeregt und mit unermüdlichem Einsatz unterstützt von Dozent Dietmar Rech – einige der famosesten Stücke Richard Rodgers.„Rodgers reloaded“ nennt sich folgerichtig unsere jazzbegeis-terte, bunt zusammen gewürfelte Gruppe aus erfahrenen Jazzern wie lernwilligen Neulingen, die Alters- und Niveau-Unterschiede mit Teamgeist und Spielfreude überwinden.

    The Lady is a Tramp, Bali Hai, My Valentine, My heart stood still - alle von Richard Charles Rodgers

    STONED BY NATURE - Arnulf OchsAnna-Marie Zorndorf – as, Iva Eckert – tp Sebastian Wagmann – git, Laura Sens – p Noémie McKenzie – eb, Simon Willms – dr

    Die Jazz- und Funk-Combo „Stoned by Nature“ ist die jüngste Combo des Jazz-Workout 2011. Die lebensfrohe und aktive Gruppe von sechs 16- bis 17-jährigen Musikern übt seit November 2010 das Improvisieren unter der Leitung des Dozenten Arnulf Ochs. Mit ihrer Stilrichtung sind die sechs jungen Musiker eine untypische Nachwuchs-Band mit noch ungewöhnlicheren Improvisationen und Arrangements. Zum Beispiel hat sich Iva auf 2-Töne-Soli speziali-siert. Wenn die Combo mal nicht völlig frei improvisiert („immer nur dieses dideldi-dadeldi“) und Arnulf damit beim Erklären stört, dann sind Peter-Griffin-artige Lacher und Lieder von Helge Schnei-der zu hören. Die Combo ist einfach - wie Arnulf es bereits in der ersten Probe bemerkte - Stoned by Nature.

    In Walked Bud - Thelonious Monk, Maiden Voyage - Herbie Hancock, Polkadots & Moonbeams - Jimmy van Heusen, Caravan - Duke Ellington