Click here to load reader

All inclusive - Fachwissen Tourismus Band 1 - · PDF fileAll inclusive - Fachwissen Tourismus Band 1 Wirtschaften und kundenorientiert beraten Bearbeitet von Günter de la Motte 1

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of All inclusive - Fachwissen Tourismus Band 1 - · PDF fileAll inclusive - Fachwissen Tourismus...

  • All inclusive - Fachwissen Tourismus Band 1

    Wirtschaften und kundenorientiert beraten

    Bearbeitet vonGnter de la Motte

    1. Auflage 2015. Taschenbuch. 650 S. PaperbackISBN 978 3 8085 6083 9

    Format (B x L): 17 x 24 cmGewicht: 1090 g

    schnell und portofrei erhltlich bei

    Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbcher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft.Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bcher, Zeitschriften, CDs, eBooks, etc.) aller Verlage. Ergnzt wird das Programmdurch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Bchern zu Sonderpreisen. Der Shop fhrt mehr

    als 8 Millionen Produkte.

    http://www.beck-shop.de/Motte-All-inclusive-Fachwissen-Tourismus-Band-1/productview.aspx?product=15052196&utm_source=pdf&utm_medium=clickthru_lp&utm_campaign=pdf_15052196&campaign=pdf/15052196

  • All inclusive Fachwissen Tourismus

    Band 1 Wirtschaften und kundenorientiert beraten

    2. Auflage

    VERLAG EUROPA-LEHRMITTEL

    Nourney, Vollmer GmbH & Co. KG

    Dsselberger Strae 23

    42781 Haan-Gruiten

    Europa-Nr.: 60662

    EUROPA-FACHBUCHREIHE

    fr wirtschaftliche Bildung

    60662_Europa_Reise_001-008_2A.indd 1 06.03.15 09:32

  • AutorGnter de la MotteStudiendirektor, Worms

    Lektorat bis zur 1. AuflageBirgit Bassus, Rdermark

    VerlagslektoratAnke HahnJessica Schmid

    2. Auflage 2015Druck 5 4 3 2 1

    Alle Drucke derselben Auflage sind parallel einsetzbar, da bis auf die Behebung von Druckfehlern untereinander unverndert.

    ISBN 978-3-8085-6083-9

    Alle Rechte vorbehalten. Das Werk ist urheberrechtlich geschtzt. Jede Verwertung auerhalb der gesetzlich geregelten Flle muss vom Verlag schriftlich genehmigt werden.

    2015 by Verlag Europa-Lehrmittel, Nourney, Vollmer GmbH & Co. KG, 42781 Haan-Gruitenhttp://www.europa-lehrmittel.deUmschlag, Satz und Layout: tiff.any GmbH, 10999 BerlinUmschlagkonzept: tiff.any GmbH, 10999 BerlinUmschlagfoto: Andrew Bayda Fotolia.comDruck: UAB BALTO print, 08217 Vilnius (LT)

    60662_Europa_Reise_001-008_2A.indd 2 06.03.15 09:32

  • Vorwort

    All inclusive Fachwissen Tourismus Band 1 ist ein umfassendes Lehr- und Lernbuch fr die Ausbildung in der Tourismusbranche. Es richtet sich an Sch-ler/innen und Auszubildende sowie Lehrer/innen und Dozent/innen in den Ausbildungsgngen Tourismuskauffrau/-mann fr Privat- und Geschftsreisen, Kauffrau/-mann fr Tourismus und Freizeit, Schler/innen der hheren Berufsfachschule Tourismus, Studierende an den Fachschulen und Akademien fr Tourismus.

    Konsequent lernfeldorientiertAll inclusive deckt die Lernfelder 1, 2 und 4 des Rahmenlehrplans fr den Aus-bildungsberuf Tourismuskaufmann/-frau (Kaufmann/-frau fr Privat- und Ge-schftsreisen) vom 04.02.2011 ab und bercksichtigt die Prfungskataloge der Aufgabenstelle fr kaufmnnische Abschluss- und Zwischenprfungen (AkA).

    Lernfeld 1: Entsprechend der Intention des Lernfeldes werden die klassischen Zieldimensionen eines Unternehmensleitbild unter dem Aspekt der Nach-haltigkeit, arbeits-, sozial- und mitbestimmungsrechtliche Vorschriften, Auf-bau- und Ablauforganisation unter Bercksichtigung von Fhrungsstilen, Unternehmensformen sowie Aspekte des Ausbildungsverhltnisses und des Arbeitsrechts behandelt.

    Lernfeld 2: Im Vordergrund dieses Lernfeldes stehen die Grundstze der Wirtschaftlichkeit, Ergonomie und kologie. Adquat werden grundlegende Kenntnisse in Schuld- und Verbraucherrecht, fr die Zahlungsabwicklungen, ber Finanzierungsformen und -mglichkeiten sowie individuelles Selbst- und Zeitmanagement fokussiert.

    Lernfeld 4: Tourismuskaufleute sind Urlaubslotsen und Urlaubscoaches bei der Reiseplanung, -durchfhrung und nachbereitung, Urlaubsprofis, die individu-elle Reisepakete schnren, reiseerfahrene Urlaubsscouts, die auf Destinations-wissen zurckgreifen knnen und serise Urlaubsexperten, die dem Kunden einen persnlichen Rat erteilen. Die Umsetzung dieses Know-how im Bera-tungsgesprch ist Inhalt des Lernfeldes 4. Die hierzu notwendigen rechtlichen Basics zur Pauschalreise werden in LF 4.1 aufgezeigt.

    Neu in dieser Auflage

    Das Text- und Datenmaterial entspricht dem Gesetzesstand 2015 und berck-sichtigt die EU-Richtlinie 2011/83/EU Auerhalb von Geschftsrumen ge-schlossener Vertrag (AGV).

    Ihr Feedback ist uns wichtig

    Wenn Sie mithelfen mchten, dieses Buch fr die kommenden Auflagen zu ver-bessern, schreiben Sie uns unter [email protected] Ihre Hinweise und Verbesserungsvorschlge nehmen wir gerne auf.

    Frhjahr 2015 Der Verfasser

    60662_Europa_Reise_001-008_2A.indd 3 06.03.15 09:32

  • 1 Tourismuswirtschaft . . . . . . . . 101.1 Tourismusbegriffe und

    Tourismusformen . . . . . . . . . . . 111.2 Tourismusorganisationen . . . . 141.3 Ausrichtung touristischer

    Unternehmen. . . . . . . . . . . . . . 171.3.1 Unternehmensziele . . . . . . . . . 181.3.2 Unternehmensleitbild . . . . . . . 191.3.3 Umsetzung des

    Unternehmensleitbildes . . . . . 231.4 Nachhaltigkeit . . . . . . . . . . . . . 251.4.1 Auswirkungen des Tourismus:

    Treibhauseffekt . . . . . . . . . . . . 261.4.2 Auswirkungen verschie -

    dener Tourismusarten. . . . . . . 291.4.3 CSR im Tourismus. . . . . . . . . . 33Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39Anhang: Tourismusorganisationen . 44

    2 Kaufleute und Unternehmensformen . . . . . . 45

    2.1 Kaufleute . . . . . . . . . . . . . . . . . 472.1.1 Kaufmannsarten,

    Kaufmannseigenschaft. . . . . . 472.1.2 Firmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . 512.1.3 Vertretung und Vollmacht . . . 532.2 Unternehmensregister. . . . . . . 552.2.1 Handelsregister . . . . . . . . . . . . 562.2.2 Anmeldung und

    Eintragung. . . . . . . . . . . . . . . . 572.3 Unternehmensformen . . . . . . 592.3.1 Einzelunternehmen . . . . . . . . 60Exkurs:Kleingewerbetreibende und die GbR. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 632.3.2 Offene Handels gesellschaft . . 652.3.3 Kommanditgesellschaft . . . . . 702.3.4 Gesellschaft mit

    beschrnkter Haftung . . . . . . 74Exkurs: Unternehmergesellschaft und die englische Limited . . . . . . . . . . 822.3.5 Aktiengesellschaft . . . . . . . . . 84Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

    3 Unternehmensorganisation . 1033.1 Grundstze. . . . . . . . . . . . . . . . 1033.2 Aufbauorganisation. . . . . . . . . 1043.3 Idealtypische Grundformen . . 1083.4 Divisionalorganisation. . . . . . . 1113.5 Ablauforganisation . . . . . . . . . 1143.6 Fhrungsstil . . . . . . . . . . . . . . . 1173.6.1 Eindimensionaler

    Fhrungsstil . . . . . . . . . . . . . . 1173.6.2 Mehrdimensionale

    Fhrungsstile . . . . . . . . . . . . . 1193.6.3 Management by-

    Fhrungsstile . . . . . . . . . . . . . 122Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125

    4 Ausbildungsverhltnis . . . . . . 1294.1 Rechts- und Geschfts-

    fhigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1294.2 Ausbildungsvertrag. . . . . . . . . 1334.3 Ausbildungszeit . . . . . . . . . . . . 1344.4 Ende der Berufsausbildung . . 139Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140

    5 Arbeitsrecht . . . . . . . . . . . . . . 1435.1 Arbeitsvertrag . . . . . . . . . . . . . 1445.1.1 Vertragsfreiheiten und

    Einschrnkungen . . . . . . . . . . 1475.1.2 Arbeitsvertragsarten und

    Arbeitspapiere . . . . . . . . . . . . . 1485.2 Arbeitgeber und

    Arbeitnehmer. . . . . . . . . . . . . . 1505.2.1 Hauptpflichten aus dem

    Vertragsverhltnis. . . . . . . . . . 1515.2.2 Arbeitszeiten und

    Freizeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . 1525.2.3 Erholungsurlaub . . . . . . . . . . . 1535.3 Wichtige Arbeitschutz-

    vorschriften im berblick . . . . 1555.3.1 Arbeitsschutz verordnungen. . 1565.3.2 Mutterschutzgesetz. . . . . . . . . 1575.3.3 Schwerbehindertenschutz . . . 1595.3.4 Jugendarbeitsschutz . . . . . . . . 162

    Lernfeld 1

    Die eigene Rolle im Unternehmen selbst verantwortlich

    mitgestalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

    4

    Inhaltsverzeichnis

    60662_Europa_Reise_001-008_2A.indd 4 06.03.15 09:32

  • 5.4 Kndigungsvorschriften . . . . . 1655.4.1 Ordentliche Kndigung . . . . . 1655.4.2 Fristlose Kndigung und

    Sonderformen . . . . . . . . . . . . . 169Exkurs: Arbeitsgerichtsbarkeit . . . . . . . 1705.5 Ende des Arbeits verhltnis-

    ses und Arbeitszeugnis . . . . . . 172Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

    6 Mitbestimmungsrechte . . . . . 1806.1 Betriebliche Mitbestimmung . 1806.1.1 Betriebsrat . . . . . . . . . . . . . . . . 1826.1.2 Jugend-, Auszubildenden-

    und Schwerbehinderten-vertretung . . . . . . . . . . . . . . . . 187

    6.2 Unternehmensbezogene Mitbestimmung . . . . . . . . . . . 188

    6.3 Gewerkschaften und Arbeitgebervereinigungen . . . 190

    6.4 Tarifvertrge . . . . . . . . . . . . . . 1926.5 Arbeitskampf . . . . . . . . . . . . . . 196Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199Anhang: Flchentarifvergtrag 2008 201

    7 Sozialversicherung . . . . . . . . . 2027.1 Gesetzliche Kranken -

    versicherung . . . . . . . . . . . . . . 2037.2 Gesetzliche Pflege-

    versicherung . . . . . . . . . . . . . . 2057.3 Arbeitslosenversicherung . . . . 2067.3.1 Arbeitslosengeld I . . . . . . . . . . 2087.3.2 Arbeitslosengeld II (Hartz IV) 2097.4 Rentenversicherung . . . . . . . . 211Exkurs: Private Vorsorge . . . . . . . . . . . 2177.5 Gesetzliche Unfall-

    versicherung . . . . . . . . . . . . . . 2227.6 Sozialgerichtsbarkeit. . . . . . . . 224Aufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225

    8 Lohn und Gehalt .

Search related