Als Gott die Frau erschuf... Text: Unbekannt Fotos: Internet Musik: Klavier Gestaltung: ahafner

  • Published on
    05-Apr-2015

  • View
    102

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Folie 2 </li> <li> Als Gott die Frau erschuf... Text: Unbekannt Fotos: Internet Musik: Klavier Gestaltung: ahafner </li> <li> Folie 3 </li> <li> Als Gott dabei war, die Frau zu erschaffen, hatte er schon zahlreiche berstunden hinter sich. Ein Engel erschien und fragte : Warum verbringst du so viel Zeit damit . </li> <li> Folie 4 </li> <li> Folie 5 </li> <li> Gott antwortete darauf: Hast du das Datenblatt dazu gesehen. Sie muss vielseitig und perfekt sein, muss klug, selbststndig und kompetent handeln knnen. Ihr Krper muss zudem optimal funktionieren auch wenn sie sich nicht oder nur mit Snacks ernhren kann. </li> <li> Folie 6 </li> <li> Folie 7 </li> <li> Sie muss einen Schoss haben, auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen knnen. Sie muss einen Kuss schenken knnen, der alles heilen kann, von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen und sie wird alles nur mit zwei Hnden machen. </li> <li> Folie 8 </li> <li> Folie 9 </li> <li> Der Engel war ber die Anforderungen an eine Frau sehr erstaunt: Nur zwei Hnde? Und das beim Standardmodell? Ihre Ksse mssen auch heilen! Das ist zu viel Arbeit fr einen Tag. Warte bis morgen, um sie fertig zu machen, sagte der Engel zu Gott. </li> <li> Folie 10 </li> <li> Folie 11 </li> <li> Das werde ich nicht, protestierte Gott. Ich bin so nah dran, diese zauberhafte Kreation, die mir so ans Herz gewachsen ist, schpferisch fertigzustellen. Sie kann sich bereits selbst heilen und kann 18 Stunden am Tag arbeiten. </li> <li> Folie 12 </li> <li> Folie 13 </li> <li> Der Engel trat nher und berhrte die Frau: Aber du hast sie so weich gemacht, Gott. Sie ist weich, stimmte Gott zu. Aber ich habe sie auch hart gemacht. Du hast keine Ahnung, was sie erdulden bzw. durchsetzen kann. </li> <li> Folie 14 </li> <li> Folie 15 </li> <li> Wird sie auch denken knnen, fragte der Engel. Gott antwortete: Sie wird nicht nur denken knnen, sie wird errtern, verhandeln und auch klug entscheiden knnen - leichter als dies ein Mann tun kann. </li> <li> Folie 16 </li> <li> Folie 17 </li> <li> Der Engel bemerkte pltzlich etwas Aufflliges, streckte seine Hand aus und berhrte die Wange der Frau. Oops, es sieht aus, als httest du eine undichte Stelle bei diesem Modell. Ich habe dir schon gesagt, dass das alles zu viel Arbeit fr einen Tag ist. </li> <li> Folie 18 </li> <li> Folie 19 </li> <li> Das ist keine undichte Stelle im Gesicht der Frau, korrigierte Gott. Das ist eine Trne. Weshalb denn diese Trne, fragte der Engel. </li> <li> Folie 20 </li> <li> Folie 21 </li> <li> Gott antwortete: Die Trne ist eine Mglichkeit, mit der sie ihre Freude, ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Enttuschung, ihre Liebe, ihre Einsamkeit und auch ihre Freude ausdrcken kann. </li> <li> Folie 22 </li> <li> Folie 23 </li> <li> Der Engel war wirklich beeindruckt: Gott, du bist ein Genie. Du hast an alles gedacht. Frauen sind wirklich erstaunlich. Und sie sind es wirklich. Frauen gibt es in allen Formen, Strken, Grssen und Farben. </li> <li> Folie 24 </li> <li> Folie 25 </li> <li> Sie wrden zu dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder e-mailen, nur um zu zeigen, wie sehr sie sich um dich kmmern. Das Herz einer Frau ist es, was die Welt zu einem schnen Ort macht. Sie bringen Freude, Liebe und Hoffnung. </li> <li> Folie 26 </li> <li> Folie 27 </li> <li> Sie haben Mitgefhl und Ideale. Sie geben ihren Freunden und ihrer Familie moralischen Beistand. Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben ALLES. Wie auch immer, wenn es einen Fehler bei Frauen gibt, ist es der, dass sie vergessen, was sie wert sind. </li> </ul>