of 45/45
Der neue Service. Die Jahresgewahrleistung ohne Kilometer -Grenze. W ir me in en, mit dieser Gewahr- leistung erhalten Sie mehr als nur ein en Oualitatsbeweis. Namlich die Sicherheit. die rich- tige Wahl getrotfen zu haben. Die Jahresgewahrleistung gilt weltwe it. 6 Jahre Karosserie Gewahrleistung gegen Durchrostung . Sollten in den ersten 6 Jahren bei lhrem Audi Ourchrostungen an der Karosserie auftreten - was wir bei der Oualitat unserer Wagen fur unwahrscheinlich halten - . dann entstehen Ihnen keine Kosten. Bed in gung: Wahrend der Gewahrleistungs- zeit mull. der Wagen gemaB der Betriebsanleitung gepflegt und im Rahmen des Regelser- vice laut Serviceplan uberpruft werden. Beim Kaut eines Audi - und var alien Oingen danach - sind unsere Handler und Werkst at - ten immer fur Sie da. Welche Vorteile Ihnen diese V.A .G Partner biet en. haben wir hier aufgeschrieben. Der umfangreiche V.A.G Service. Oas ubersichtliche und wirt - schaftliche V.A.G Service Sy- stem fur Volkswagen und Audi sorgt fur gleichbleibend gute Service-Oualitat im In- und Ausland. Auf alle Original Audi Ersatz- und Austauschteile gibt es ein ha lbes Jahr Gewahr- leistung. Der V.A.G ExpreB Service. Der V.A.G Exprel3. Service behebt klein e Mangel beson- ders schnell. Sie kommen ohne Voranmeldung und schauen zu. wie wir lhr Auto wieder in Ordnung bringen. Der V.A.G Notdienst. Samstag van 9- 15 . an Sonn- und Fe iertagen von 9- 13 Uhr. Die V.A.G Notdienstzentrale Wolfsburg, Telefon (05361) DieAngaben uberlieferumfang. Aussehen. Le istungen. Ma13. e und Gewichte. Kr aftstoffver- brauch und Betriebskosten der Fah rzeuge entsprechen den zum Zeitpunkt der Orucklegung 925050. sagt Ihn en zu den gleichen Ze it en. welche V.A.G Partner Dienst haben. Die V.A.G Finanzierung: schnell, einfach, bequem. lhr V.A.G Partner berat Sie gern uber eine Kauferleichterung durch die V.A.G Kr edit Bank. Die Bed ingungen sind gunstig, die Formalitaten unkompliziert. Der V.A .G Versicherungs Service: VVD. Von der Oeckungskarte bis hin zur Schadenregulierung wickeln alle deutschen V.A.G Partner Auto-Versicherungsdinge uber den VVD einfach und bequem fUr Sie ab. Im Kasko-Schaden- fall zum Be ispiel rechnen 7000 V.A .G Partner im Inland und im europaischen Ausland direkt und bargeldlos mit dem VVO ab. Ein einmaliger Se rvice. Die Versicherungsbeitrage sind gunstig. Das V.A.G Leasing: Die Alternative zum Autokauf . Wenn Sie mi t lhrem Geld mehr anfangen konnen. als es in einem Auto festzulegen. dann sollt en Sie bei uns leasen. Denn V.A .G Leasing heil3.t daB Sie nicht das Aut o bezahlen. sondern nur das Fahren damit. lnformieren Sie sich bei lhrem V.A .G Partner. Der V.A.G Zubehor Service. Alie V.A.G Partner halten fur Sie ein breit es Zubehor-Programm bereit. Jedes Tei l ist speziell flir Volkswagen und Audi aufge- nommen warden. Schalensitze. Sport lenkrader. Zusatzschein- werfer. Feuerloscher. Dach- tragersysteme. Pflegemittel und nutzliche Reiseunterlagen wie zum Beispiel der Grol3.e V.A.G At las sind nur einige Beispiele aus dem umfangreichen Ouali- tats-Angebot. das Ihnen die Fachleute vom V.A.G Zubehor Service machen konnen. Und Service bedeutet. dal3. sie auf Wunsch auch fur fachge- re chten Einbau sorgen. vorhandenen Ken ntnissen. Sie konnen sich bis zum Fahrzeug- kauf andern. lhr V.A.G Partner wird Sie gern uber etwaige Anderungen informieren. •• Bei lhr e m V.A.G Partne r. erneue Audi

Audi 80 Quattro

  • View
    55

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Audi

Text of Audi 80 Quattro

  • Der neue Service. Die Jahresgewahrleistung ohne Kilometer-Grenze. W ir meinen, mit dieser Gewahr-leistung erhalten Sie mehr als nur einen Oualitatsbeweis. Namlich die Sicherheit. die rich-tige Wahl getrotfen zu haben. Die Jahresgewahrleistung gilt weltweit.

    6 Jahre Karosserie Gewahrleistung gegen Durchrostung. Sollten in den ersten 6 Jahren bei lhrem Audi Ourchrostungen an der Karosserie auftreten -was wir bei der Oual itat unserer Wagen fur unwahrscheinlich halten - . dann entstehen Ihnen keine Kosten. Bedingung: Wahrend der Gewahrleistungs-zeit mull. der Wagen gemaB der Betriebsanleitung gepflegt und im Rahmen des Regelser-vice laut Serviceplan uberpruft werden. Beim Kaut eines Audi - und var alien Oingen danach - sind unsere Handler und Werkstat-ten immer fur Sie da. Welche Vorteile Ihnen diese V.A .G Partner bieten. haben wir hier aufgeschrieben.

    Der umfangreiche V.A.G Service. Oas ubersichtliche und wirt-schaftliche V.A.G Service Sy-stem fur Volkswagen und Audi sorgt fur gleichbleibend gute Service-Oualitat im In- und Ausland. Auf alle Original Audi Ersatz- und Austauschteile gibt es ein halbes Jahr Gewahr-leistung.

    Der V.A.G ExpreB Service. Der V.A.G Exprel3. Service behebt kleine Mangel beson-ders schnell. Sie kommen ohne Voranmeldung und schauen zu. wie wir lhr Auto wieder in Ordnung bringen.

    Der V.A.G Notdienst. Samstag van 9- 15. an Sonn-und Feiertagen von 9- 13 Uhr. Die V.A .G Notdienstzentrale Wolfsburg, Telefon (05361)

    DieAngaben uberlieferumfang. Aussehen. Leistungen. Ma13.e und Gewichte. Kraftstoffver-brauch und Betriebskosten der Fahrzeuge entsprechen den zum Zeitpunkt der Orucklegung

    925050. sagt Ihnen zu den gleichen Zeiten. welche V.A .G Partner Dienst haben.

    Die V.A.G Finanzierung: schnell, einfach, bequem. lhr V.A.G Partner berat Sie gern uber eine Kauferleichterung durch die V.A.G Kredit Bank. Die Bedingungen sind gunstig, die Formalitaten unkompliziert.

    Der V.A.G Versicherungs Service: VVD. Von der Oeckungskarte bis hin zur Schadenregulierung wickeln alle deutschen V.A.G Partner Auto-Versicherungsdinge uber den VVD einfach und bequem fUr Sie ab. Im Kasko-Schaden-fall zum Beispiel rechnen 7000 V.A.G Partner im Inland und im europaischen Ausland direkt und bargeldlos mit dem VVO ab. Ein einmaliger Service. Die Versicherungsbeitrage sind gunstig.

    Das V.A.G Leasing: Die Alternative zum Autokauf. Wenn Sie mit lhrem Geld mehr anfangen konnen. als es in einem Auto festzulegen. dann sollten Sie bei uns leasen. Denn V.A .G Leasing heil3.t daB Sie nicht das Auto bezahlen. sondern nur das Fahren damit. lnformieren Sie sich bei lhrem V.A .G Partner.

    Der V.A.G Zubehor Service. Alie V.A.G Partner halten fur Sie ein breites Zubehor-Programm bereit. Jedes Teil ist speziell flir Volkswagen und Audi aufge-nommen warden. Schalensitze. Sportlenkrader. Zusatzschein-werfer. Feuerloscher. Dach-tragersysteme. Pflegemittel und nutzliche Reiseunterlagen wie zum Beispiel der Grol3.e V.A.G Atlas sind nur einige Beispiele aus dem umfangreichen Ouali-tats-Angebot. das Ihnen die Fachleute vom V.A.G Zubehor Service machen konnen. Und Service bedeutet. dal3. sie auf Wunsch auch fur fachge-rechten Einbau sorgen.

    vorhandenen Kenntnissen. Sie konnen sich bis zum Fahrzeug-kauf andern. lhr V.A.G Partner wird Sie gern uber etwaige Anderungen informieren.

    Bei lhre m V.A.G Partner.

    erneue

    Audi

  • Hier ist der Quattro, iiber den sich nicht nur Rallye-Fahrer freuen.

    Scheinwerler-Re1nigungsanlage und Nebelsche1nweder gegen Mehrpre1s

    Der Gewinn der Markenwelt-me1sterscha ft mit dem Audi Quattro ist das Resultat seiner ungewohnlich perfekten Technik. Unzahlige Rallyes haben unter hartesten Bedin-gungen die Oberlegenheit des permanenten Allradantriebs bewiesen. Diese fortschrittliche Antriebstechnik fi.ir bisher wenige ist nun re1f fur mehr. Der neue Audi 80 Quattro ver-

    bindet den hohen Kemfort einer Limousine mit sensationellen technischen Losungen: Permanenter Allradantrieb m1t zwei zuschaltbaren D1fferent1al sperren. 2.2 Liter Funfzyhnder Einspritzmotor m1t 100 kW (136 PS). Fi..infgang Schaltge tnebe. Scheibenbremsen vorn (innenbeli..iftet) und hmten. sportlich abgest1mmtes Fahr-werk und v1eles mehr .

  • Autos fi.ir die Zukunft zu bauen. verlangt ein gefestigtes Ver-trauen in die eigene Leistung. Denn auch der Erfolg der besten ldee beweist sich im Automobilbau nicht sofort. sondern wird erst spater vom Markt bestatigt. Elementares Beispiel: Unsere

    seit einem halben Jahrhundert kultiv1erte ldee des Front-antriebs. Es gab Jahre. da hielt Audi unbeirrt als einziger in Deutschland daran fest. Heute w ird diese Antriebsart -auch international - von vielen Herstellern ubernommen. Unsere lngenieure haben aber

    bereits weitergedacht und den permanenten Allradantrieb zum ersten Mal in ein Serien-automobil eingebaut. Das war technisch gesehen eine Sensation. Und ein erneuter Vorsprung unserer Technik.

  • Der permanente Allrad-antrieb hat ein technisch perf ektes Auto noch tiberlegener gemacht.

    Der Audi 80 bot geradezu ideale Voraussetzungen fur den Einbau unserer Allrad-Technik. Durch Frontantrieb und Langs-anordnung von Motor und Getriebe konnte der zusatzliche Antrieb der Hinterachse ohne grol3.e Gewichtszunahme bewerkstelligt werden. Im Gegensatz zu vie I en anderen Allradsystemen wird der Audi 80 Quattro standig an allen vier Radern angetrieben. Durch diesen permanenten Allradantrieb konnten ein weit-gehend neutrales Verhalten bei Lastwechsel und eine hohe

    Richtungsstabilitat erreicht werden. Eine weitere einzigartige Audi-ldee ist die Lage des Zwischen-differentials. Wahrend man das Verteilergetriebe (Zwischen-differential) normalerweise mit je einer Antriebswelle nach vorne und hinten zwischen den Achsen plaziert. ist es beim Audi 80 Quattro in das Getriebe integriert. Das spart Platz und Gewicht. Der neue Audi 80 Quattro verfugt aul3.erdem Ober zwei zuschaltbare Differential-sperren. die den Vortrieb auch

    Schwenklager und Querlenker sindderhohenMotorleistungan-gepa13,t und verstarkt ausgefuhrt.

    Durch die besondere Lage des Zwischendifferentials mu13.te au ch eine besondere Ubertragung tor den Kraftfluf3, entwickelt werden. lmAudi 80Quattrosorgt dafur eine spezielle Hohlwelle im Getriebe.

    Das Zwischendifferential hat die Aufgabe. die Antriebskraft gleichmal3.ig auf Vorder-und Hinterachsezu verteilen und bei Kurvenfahrten die unter-schiedlichen Drehzahlen der beiden Achsen auszugleichen. Das erhoht die Sicherheit und vermindertdenReifenverschleil3..

    Ein hochfester und dennoch gewichtsgunstigerGelenkwellen-strang ubertragt die Kraft des Funfzylinder-Einspritzmotors vom Zwischen- auf das Hinterachs-differential.

    bei winterlichen Stral3.enverhalt-nissen oder losem Untergrund sicherstellen. Beide sind Ober einen Zugknopf in der Mittelkonsole zuschaltbar und werden pneumatisch gesteuert. Das Besondere daran ist. dal3. man diesen Schaltvorgang sowohl im Stand als auch bei jeder beliebigen Geschwindig-keit durchfUhren kann.

  • Fahreigenschaften, iiber die sich alle Autofahrer freuen konnen.

    Die Vorteile des permanenten Allradantriebs bieten jedem Autofahrer Grund genug zur Freude: Durch die Verteilung der Motorleistung auf alle vier Rader wird selbst bei schlechter Fahrbahnbeschaffenheit ein Durchdrehen weitgehend ver-hindert. Der Traktionsgewinn -insbesondere durch die zuschaltbaren D1fferentialsper-ren - stell t auch bei schlechten Fahrbahnverhaltn1ssen im Winter oder auf losem Unter-grund den Vortrieb sicher. Der Geradeauslauf bei hohen Geschwindigkeiten auf trocke-nen oder nassen StraBen ist vorbildlich ( der Audi 80 Quattro

    Sche1nwerler-Re1n1gungsanlage und Nebelscheinwerfer gegen Mehrpre1s

    bringt es auf 193 km/h Spitze und beschleunigt in 9.1 Sekun-den von 0 auf 100 km/h). Das neutrale FahNerhalten erlaubt hohere KuNengeschwindig-keiten und bringt groBere SicherheitsreseNen in Grenz-bereichen. Kurzere Bremswege durch verminderte Blockier-neigung. eine hohe Richtungs-stabilitat. das neutrale Verhalten bei Lastwechsel und der reduzierte ReifenverschleiB machen nicht nur die einzig-artigen Fahreigenschaften des Audi 80 Quattro sichtbar. sie beweisen auch unseren Vor-sprung durch Technik.

  • Zur iiberlegenen Technik die sportliche Ausstattung.

    Der neue viertOrige Audi 80 Quattro bietet neben einem Hochstmal?> an Oberlegener Technik auch ein Hochstmal?> an sportlichem Komfort. Die grol?>en Spoiler in Wagenfarbe. die Rader mit aerodynamisch gOnstigen Vollblenden. Breit -reiren der Grol?>e 175/70 HR 14 und die Doppelendrohr-Auspurfanlage sind bei ihm

    I genauso selbstverstandlich wie Sportsitze vorn. ein Drehzahl-messer mit integrierter ]

    Ouarzuhr. Rahmen-KopfstOtzen vorn und ein lederbezogenes Vierspeichen-Sportlenkrad.

  • Perfekt bis ins letzte Detail.

    Der neue Audi 80 Quattro ist bis ins letzte Detail mit sinnvollen ldeen ausgestattet. So ist der Fahrersitz in der Hohe verstellbar. die lnstrumente auf einen Blick ablesbar. der Ascher beleuchtet und die Ri..icksitzbank anatomisch ausgeformt. Bleibt noch die hohe Verarbeitungsqualitat bis ins letzte Detail. Aber die ist ja bereits selbstverstandlich fur einen Audi.

    . .. , .. . ' ~ .. - . . -- ..,. ____ _. . --- .

    '

    ... :,,:::: .. ; .. ; ... ... :1 :: . 4 ::1_ : Q . ::: .

    . :+;:+t_j;;::.:: .. '.'. \/ ~-::::~:.:.::

    & .... ., ~-:::;~ . ::1: 1 :::.~::.: t .. ... t c:st .... .. . . --~. '.. . ... .. . ~~.~-~-~---~--' ... . ~.c:;f.\;..: . . ~~ . .....,., . ..,........... . ...... ~

    . .

    t. -Kontrollampen und Zugknopf fur

    zuschallbare D11feren11alsperren.

    Arma1uren1afel mil Blendschutz

    A blagefach auf Fahrerselle mil Bordbuchablage

    Hohenverstellbarcr Fahrc rs11z

    AbschheBbarer Ablagekas1en auf Be1fahrerse11e mil Beleuchlung

    Rahmenkopfsli.ilzen vorn.

    Ascher mil Leuch1kennze1chnung

    Ausgefo rm1e Rucks11zbank.

  • Derneue Audi 80 Quattro. Mitallem Drum und Dran. Aul?.enausstattung Verbundglas-W indschutzscheibe

    Gro~er Frontspoiler in Wagenfarbe Schwarzer Kuhlergri ll Kunststoffummantelte StoBfiinger Radvollblenden in Silberfarbe Breite seitliche StoBprofilleiste Schwarze Turfensterrahmen Heckspoiler in Wagenfarbe

    Leichtmetall rader und BeifahrerauBenspiegel gegen Mehrpreis.

    Verlangerte Heckschurze in Wagen-f arbe Doppelabgasendrohr

    lnnenausstattung 1 lnnenausstattungsfarbe in Negro Stoffsi tzbezuge in Karo-Tweed Armaturentafel mit Blendschutz am lnstrumententrager

    Lederbezogenes 4-Speichen-Sportlenkrad Sportsitze vorn Hohenverstellbarer Fahrersitz Liegesitzeinrichtung tor Fahrer und Beifahrer In Hohe und Neigung einstellbare RahmenkopfstOtzen !Ur Vordersitze Ausgeformte Rucksitzbank mit im Kopfraumbereich angeformter Rucksitzlehne D rei punkt-Automatik-Sicherhei ts-gu rte !Ur Vordersitze 2 Dreipunkt-Automatik-Sicherheits-gurte und 1 statischer Becke0gurt !Ur Rucksitzplatze Abblendbarer Sicherheitsinnen-spiegel Klapp- und schwenkbare Sonnen-blenden mit Make-up-Spiegel auf der Beifahrerseite Ablagefach auf Fahrersei te Bordbuchablage AbschlieBbarer Ablagekastenauf

    der Beifahrerseite mit Beleuchtung Mittelkonsole mit Symbolik sowie Kontrollampen und Zugknopf fUr zuschaltbare Differentialsperren Schalthebelknopf und -manschette in Leder Turablagekasten vorn 1 beleuchteter Ascher vorn 1 Ascher hinten Beifahrerhaltegriff Haltegriffe hinten mit Kleiderhaken Turarmlehnen mit integriertem Griffbugel an den Vorderturen Turverkleidungen mit Stoffeinlage wie Sitze Verkleidungen der Tur- und Fensterbrustungen Verkleidung aller Dachpfosten

    Fu~raumauskleidung in Velours mit Trittschutz auf der Fahrerseite Gepackraumauskleidung

    Funktionsausstattung Halogen-Hauptscheinwerfer m it

    zusatzlichen Fernscheinwerfern 2 Ruckfahrleuchten Warnblinkanlage Beheizbare Heckscheibe Zweistufenschaltung und Tipp-Wisch-Kontakt !Ur Scheiben-wischer Elektrische Scheibenwaschanlage Scheibenwischer-lntervallschal-tung und Wasch-Wisch-Automatik Abschlie~barer Deckel !Ur Kraft-stoffbehalter Kombiniertes Beluftungs- und Heizungssystem mit 3stufigem Ge-blase, FuBraumausstromern vorn und einstellbaren Ausstromern in der Armaturentafel Defrosterdusen fur die Windschutz-scheibe und die Seitenscheiben Zwangsentluftung lnstrumenteneinsatz mit:

    Tachometer. Kilometerzahler. Tageskilometerzahler. Drehzahl-messer mit integrierter Quarz-

    Zeituhr mit Analoganzeige. Krah-stoffvorratsanzeige. Temperatur-warnleuchten !Ur Kuhlflussigkeit. Schalt- und Verbrauchsanzeige, Kontrolleuchten !Ur Generator. Oldruck. Blinkleuchten. Warn-leuchten.Fernlicht.Heckscheiben-heizung sowie angezogene Hand-bremse und Bremsflussigkeits-stand

    Parklichtschaltung Regelbare lnstrumentenbeleuch-tung Leuchtkennzeichnung der Schalter sowie der Heizungs- und Frischluft-betatigung Zigarettenanzunder in der Mittel-konsole mit Leuchtkennzeichnung lnnenleuchte mit Kontaktschalter an alien Turen Separate Gepackraumbeleuchtung Kindersicherung an den hinteren Turen Von innen einstellbarer AuBen-

    spiegel auf der Fahrerseite Servolenkung Ooppelton-Fanfare Minispare-Reserverad 4 J x 15 Dauerschutzkonservierung !Ur Unterboden und Radhauser Hohlraumkonservierung

    Wichtige Extras gegen Mehr-preis Lederausstattung !Ur Sitze und Tur-verkleidungeo Elektrisch beheizbarer Fahrersitz Klimaanlage Komplette Radioanlage Zentralverriegelung !Ur Ti.iren und Gepackraum Geschwindi'gkeitsregelanlage Grune Warmeschutzverglasung Ausstellfenster in den vorderen Turen Elektrisch betatigte Fensterheber !Ur vordere Turen Von innen einstellbarer Beifahrer-

    au~enspiegel Elektrisch beheiz- und einstellbarer Fahrer- und BeifahrerauBenspiegel Schiebe-/Ausstelldach mit selbst-aufstellendem Windabweiser Elektrisch betatigtes Schiebe-/Aus-stelldach mit selbstaufstellendem Windabweiser Al lwetterreifen 175/70 HR 14 84 T (nur bis 190 km/ h zugelassen) Leichtmetallrader 6 J x 14 Stahlgurtelreifen 195/60 HR 14 Scheinwerfer-Reinigungsanlage Halogen-Nebelscheinwerfer lntegrierte Nebelschlu~leuchte Anhangevorriclltung

    Ober weitere spezielle Extras berat Sie lhr V.A .G Partner gem.

  • Die Technik des neuen Audi 80 Quattro.

    Motor Vorn ongeordneter 5-Zylinder-Reihenmotor, 6foch gelogerte Kurbel-welle. Leichtmetoll-Zylinderkopf, Ventilsteuerung Ober Zohnriemen dvrch obenliegende Nockenwelle und TossenstoBel. FIOssigkeitskOhlung ols geschlossenes Oberdrucksystem mit Pumpe, KOhler, Ausgleichbeholter und elektrisch ongetriebenem, thermostotisch geregeltem Kuhlventilotor. Mechonisch gesteuerte Kroftstoff-Einspritzonloge mit luftvmfoBten Einspritzventilen. Elektronisch gesteuerte Leerloufstobilisierung. Dynomische O ldruckkontrolle.

    Hubraum 2,2 Liter (2144 cm3) Lei stung 100 kW (136 PS) noch DIN bei 5900/min GroBtes Drehmoment 176Nm bei 4500/min Elektrische Anlage 12 V/300 A (63 Ah)-Botterie (wortvngsorm), Drehstromgenerotor

    65 A max, Zentrolelektrik, elektronische ZUndonloge Kraftubertragung Permonenter Allrodontrieb Uber Einscheiben-Trockenkupplung mit

    hydroulischer Betotigung, vollsynchronisiertes FOnfgong-Scholtgetriebe, sperrbores Zwischendifferentiol (zum Ausgleich zwischen Vorder- und Hinterochsontrieb) ouf integriertes Vorderochsdifferentiol und Uber Kardanwelle ouf sperrbores Hinterochsdifferentiol.

    Hochleistungsfahrwerk Federung~ vorn und hinten durch Federbeine mit Schroubenfedern und integrierten TeleskopstoBdompfern, vorn Querstobilisotor.

    RadfUhrung~ Einzelradaufhongung vorn und hinten durch Federbeine und untere Dreiecksquerlenker, spurstobilisierender Lenkrollrodius on der Vorderochse. Bremsonloge: Zweikreis-Bremsonloge mit Bremskreisoufteilvng vorn und hinten, Scheibenbremsen vorn und hinten, vorn innenbelUftet. Unterdruck-Bremskroftverstorker vnd druckobhongiger Bremskroftregler.

    Lenkung Wortungsfreie Zohnstongenlenkung mit hydroulischer SeNo-unterstOtzvng. Sicherheitslenksoule mit Ausklinkelement.

    Rtider/Reifen Lochscheibenroder mit Tiefbettfelge 5112Jx14, Stohlgurtelreifen 17 5170HR14 (84 H)

    Hochstgeschwindigkeit 193 km/h {mitAllwetterreifen 17 5170 HR 14 (84 T) bis 190 km/h zulossig) Beschleunigung bei 0- 80 km/h: 6,2 Sekunden halber Nutzlast 0- 100 km/h: 9, I Sekunden Kraftstoffverbrauch Gemessen noch DIN 70 030, Tei! I. Die Messung mit 90 km/h und

    120 km/h erfolgt bei konstonter PrUfgeschwindigkeit. Bei Messvng des Stodtzyklus wird Ublicher Stodtfohrbetrieb simuliert. - bei 90 km/h: 7,3 Liter/100 km - bei 120 km/h: 9, 1 Liter/l 00 km - im Stodtzyklus 13,6 (12,5*) Liter/100 km Superbenzin *Zweiter Wert mit Scholtpunktwohl noch Scholtonzeige. Hinweis: Je noch Fohrweise, StroBen- und Verkehrsverholtnissen, UmwelteinHUssen und Fohrzeugzustond konnen sich in der Praxis Ver-brouchswerte ergeben, die von den noch dieser Norm ermittelten Werten abweichen.

    Kraftstoffbehtiltervolumen 70 Liter Abmessungen Rodstand 2525 mm, Spurweite vorn/hinten 1407/1415 mm, groBte

    ouBere Longe/Breite/Hohe 43831168611378 mm. kleinste Boden-Freiheit 126 mm, KomfortmoB x Ellenbogenbreite - Sitzroumfloche 1880x1382 mm - 2,60 m2, Wendekreisdurchmesser co.10,9 m

    Gewichte Leergewicht 1190 kg, zul. Gesomtgewicht 1650 kg, zvl. Achslosten vorn/hinten 880/880 kg Hinweis: Durch Extras konn sich dos Leergewicht des Fohrzeuges erhohen, wodurch die mogliche Nutzlost entsprechend verringertwi~d.

    Zul. Anhtingelasten, 1400/1400/600 kg gebremst bei 12/o/ Hinweis: Mit zunehmender Ho he verringert sich zwongsloufig IOo/o Steigung/ungebremst die Motorleistung. Ab 1000 m Ober Meeresh6he und je weitere 1000 m

    sind jeweils LO% von dem Gesponngewicht (zul. Anhongelost + zul. Gesomtgewichtdes Zugfohrzeuges) obzuziehen.

    Geptickraumvolumen Noch Ublicher Messvng mit Kugeln von 50 mm Durchmesser: 406 Liter, Messung noch VDA-Methode mit Quodern von 200x100 x 50 mm Kontenlonge: 37l Liter.

    Wichtiger Hinweis: Erst nach 6 Monaten oder spatestens 7.500 km ist ein Grund-Service fal lig, bei dem nur 01 und Material berechnet werden. DarOber hinaus entfallt der Zwischen-Service bei 22.500 km. 37.500 km usw.

    Die neuen Sitzbeziige und Farben.

    SerienmaBiger Stoff-Sitzbezug, Karo-Tweed.

    Leder-Sitzbezug gegen M ehrpreis.

    SerienmaBige AuBenlackierungen.

    .,

    .,J .. '"""' ..: -r--' .,._ ,,_....\ .... '--,-v'f'~-', .. '\\ . \ . ..

    ' - ' .. , ' . . ~ 1tU \~ .,\.,., \;'"'' "'.''" . , - .......... ~ .... ', \,.,,..~ .. .,.,,..,,_,. . ~, .o1A.,..,',oCI"\.--'-'" ....

    , ... I 1-\, '' ~tr"\, ..-\ , - . .r ...... ,~\ "9' f."'l . .

    ~ .-..t~-'.-"',"?'""t~" .. .t.\ ..... ',- \,"""' 'I.~~', '"""' ,- - "i' ..... ..: - - 1''~ ,q.. . , ~ ..... ' . ... 1 .l -.l _, _, ., .,. -'' a. -' ~' - '~ ~ ...... \ .... ,~ ,;. ~ .- '(" 11 ""' "f ... ;< \ \ , ' . :t'' _.,, ...... ,.. .. ,.',f"'' "t"!""" V\ ,...,.\_,...,\~"''t..,t\ .... ' t .. \ --~ ,~",-~- ~ td~- ,-r"'\-' .. -' ,-..,, ..,.\'',_\~;~ r.,.a' ,..,,-,...,.' , '*"r\l\l_,.. " , ........ - ....... \~'--' .,., .. .. ~ .. ,_,,,, . v .-... ....,. '

    Negro JR

    Negro TK

    Marsrot G 6 Alpinweir?,

    Montegoschwarz metallic L3 Amazonasblau metallic

    Siena rot metallic W9

    P1 Zermattsilber metallic L1

    L6 Portorose metallic L8

    Im Druck konnen die Farbtone nicht so genau wiedergegeben werden wie im Original. Die Original-Stoffmuster hat lhr V.A.G Partner.

  • go~,~L~-t-~yS 111'7-tzll

    ~ tt. A. 7C -!* it ~ :f.i-\" T 1z J~~?~?-~~r?r1 * V M 'T'IOS Jli J:

  • ~t "~: ... tb!ctf ~h~TJ~PO)/\/'~Jv~ ti h~t~iJ3'~f~o

    '

    1982if., 71/ 7''1:t:1:1:tttW7 Y -TJ - ? A. T-\' Y \::0 ;t Y :/ ~ /, -t-L -C 19831 71/ 7''1 1--.t,Q)-" :/.){ ~ ~::z71:tJ.tW.7 Y-F'7 1 ,1f- 7-r Y 1::0 .:t Y :/ ~ 7~ b t:.C.,Lt:.71.17''1 7Y-?'7ro,

    -C -t- fl. f' fl. 1 f:i'L - 3 f:i'L ~ ~!l! Ji , ;~:; 1m~~!l'[Q)~~ ,-r-~iitrQ)11\t~~:ii1&; L, ~, ~, 71/7''1 7 Y -? '7 r o Ii tl!: .W L''lf} b :&':fl. c_, fl. J.> 7 Y -":/:/ t 1,t 9 Lt:.o 71/ 7-1 11 r; r o Q)~.q Q)mlI L

    Q)/~-t"Q) b Q) C ~' i -fo ~!1* ~~-t J.> ffilM~0tit.ri: ~ lit:.'tP J.> 7 Y - ::z - A. Ii, 71/ 7''1 ~!l! Q);~:; J~:lfil~~Jt.:k:f#Q)f*%'ig: ~IJt?i! I: f,'%'~"9 J.> t :_ t 1,t L '~~f,'EJ t 1,t 9 L t:.o ~, , ::.. Q) 7 Y -11 '7 r o

    ti 7 Y-r'71,,f-Q)~!l!.~i tJt;Wf. 1.&~ fl., ::.. Q)!l!~1~:~ bcft:.IJJ:W. Q)$ ( O).:C-!X-7 7 YI: b -t-0) ,,, yr JvtJtlifHtJi.Xt:.fl.J.> ::.. t I: t.t 9 Lt:.o 71/ 7''1 80 ? '7 r o I: J: --=> -C, 84~ ~:if!! i -C b .:CY 7 :JJ JV o 7 L 'lt\X.*-\'1 !j:" 71/7''1 tJ~ut*~I: b O)~~L 'Jfil ~~IHltL 't:.'7 97''1 80 L' , *fr LL' r' 71 7''0)111:WO>t~ Y-!Jzcf A.:::L-7'';/ 7 y -l:'jjt t:.--:>-C:if!i.L'-:>"::flt-C ~ t:.:iJ*frtkJifij 11 '7 r otit~:t~, -:>L 'I:? '7 r 0 tJflmtifl.t:.O)L''"to

    r1 .

  • ~tj:1fi~.l!!i -r, U~!Tti1JO)fi~ f1' '> j c "t 7.> Pi, B'ltO) b -:> -Cl' 1.> !Jc:f~'f h t:t-t L -r ~!t l 'f,1~ ~ b -:> -r l' 1.> .:. c 1J1~ l: t.i: 9 i "t 0 foJ Nt.1.t. t;, ~ O)f L l' 7171 71Jt l'h'l:*ti-C l '"'C b, -f Lb, "t t~l!t

    !#0) $ < 0) ~ - 1J -vt~}l-:> -r FF Il!~{t 9 H', L, liO):tffiti: i -c'Tt -; i Lt~1J1, 7 97"1 O)FF~- ,y ll!J.:J*, '.k; 1: -~ 1n:ff.c0)5f'-R 1J1lf& ~ -r l ' !.> O)("t 0 L1J' l, FF1:1t.*O)l' i, 797"1 O)tt'fFr"..Jil;tFF~-* ?~i -r -~

    l:~O)!=l~rl1JH-Cli"to "t-(1:

    ~:!ffJij, 7 97"1 l;tlj.:O)tltf\O) < o .1: , ;:;11;i:t?Y tafiliJl' 11 ~t!t c :i! 9 :l\ L -r l' 1.> 0)-("t o 7 97"1 ~ 9

    ~ 0 .:. ~ flfrtJlWJ I: ll~ ~ !.> 7 9 71 :A~ Y -:; ~ O)~ ~ t~:liE L l: l' j .:. l: 1Jf( ~ i "t 0

  • lJUt:, VLl1f~!!WJJO)-C' ~ J.> Ij(l1~$ < 1.> IJ :! To L. t L., -N\tl:VLI~ l: ~' t) ft -c ~' '-> !fi.11=~ ~)ill;(;~ Mi~ i: L. -c, /f- r .?l 1 .t-i:~~,

    -Cll4~~Jl)Jl:-t,;IJ IJ ~i J.,}j'.A,~ l: -?'C ~':!To L.1.rL., 7'77'''1 ? r; 1- o O).t#tfrl1,i~1ey,1z.i:i~~!!Mill11T 1.> 1ifr1:, fl!!.O)ll.Y~!WJf!JJ!l i. l: 111'..k:~ f 1'J 1 t .fl IJ.!f;t; t 1.> IJ :! To = ~ltl~JO)_I Ii~-~:((.) I: Ill(~ I: t;IJ 1J ff x. '-> J;:e::.-c11, ~~~O)k~ri: .lft-c .x ~ 1.1.1~11m:1Jf*Wf-*O) ~~

    ~ft -C ~, :! To {91J i Ii, 1~/t ::i --r- ~, 1.":i.iili.O) 11 ~'> 5 l: T 7.> II~\ 1iiJ~~ l: 1te~l1 ~ O)!W...illJJlnl~i~~ 'b t '.NJt 7.> .: l: 1: 1.t. 9 1 T 'b \ -ll~i'

    ((.Jft 11q~~]))J)Jj_\';(11, .: 0) J: j 1.t. .tblf.-, fliffie l: 1te~0)~3iJJlnlt~~

    ~~fiJF.T J.>.: l: :1Jf-( ~ i -tt A,o ~ 0) t..: llf) .:f Jtll-tt ~ :Jj!Jil!JJ }J j;ff;}j < 1.t. r, o;v.: L. < krr'!i:iEf ~~ 5 .: i: 'b'1.> IJ ;t: To .: 0) J: j 1t llIJlfil ~~1f.t:kT 1.> t..: llf.> I:, it/ 7'''1 80 ? r; ,, tl 11, 1iii 1lf'1;Jfl l: 1&ili.i&Jfl0)7'''7 (7'" '1 7 7 v / :/-\'JV) t 11>Jtl I:, ~'-\7 :f- '/ ? ,A0)1~11:t Y.?l - 7'"7 ~~ii L. -c ~,:!To .:i:.. :..-Y :..-tr'.> O)iflJ1J111, 1 :..-/-yr :/-\'7 rt:J:-?-C* o - ;;. .. ,,,, 7 r t..: llf.>, ~~/t ;1J-7-c l>, T .o / 7~.f:i!ftT o .: l: 1: J: -? -c, k~rrl' to -Y ?To.: l: tJf -( ~ :! To 1?.ill~l.X~5Jt.t.~ifiltt r -(, 1&~~ '.> 1: t / jl- 7'"7 ~ tl '/ ? L. -c' 7" 7 O)flf~J ~ ~ii: Ill)' (1lij I~~ :t6f.'j; I: I II Jl~i ~ -tt J., .: l: I: J: -? -c, l. -? tJIJV*Trn~l:C.,i, .AY

    '//~*1-JVO)~fi~f!Jj(.: t :bt-(~ :! To 7 9- ? r; r obr, 1.> '.> 19> 0 :11.\~~ * IJ w J., ~}JO)fi. \'f;O)- "?:bt.: O)ffJJ.i!ttttUTc: J: o

    ;:;:;11.'WLl~~!!ilx'Ji.IJJi:i:\1: 1.> J.>.: l: 11, r j ;f: -(' b 1.> IJ ;f: {t A,o

  • tft~0)1**1if Jl1'\ /f7;t-?/7'o

    71./ 7''-1 80 fl ? ~ ti(])/\ y F' )II ~ti~ 0 t ~' 71./ 7''-1 ~!k El (J)')~;lf,f tm~01JiJ:t(J)'iJl1J IJ ~fl/t ~, ~1J ieMH:'. to.: ttit(~ 1To :i:.y ;,// /{'rJ-tifJNf#Zl!Y-:>(J)*-1' -Jlll:~~1:71~~ (!, t.:lll>, i:: A,

    1.J:~lf.Q)!fil~ 'iftffii-( b A l::0 / ieJt T .: t 11 ;t -r ~ IJ 1 -tr A-o llYH ~J f fl, El ,!..t(J) 1J 5ffi ~, t1 - F' fl. Y -;; 7"11, ~ C,1:, Y-Vlkcf-tY~-7''7 ie t1 -;; fl To .: !:.

  • ~~71 ,,,,---~=~~tttm~n~t "'~~-ttttt"' ~y7)v i:iX~tO)::zy:;7t.0Y ~o

    7 ? 7"1 80 ? r; ~ p 0) ::z "/ ? t 0

    -;; ~Ii, ~ 1 '/ 111.J: i:, -r"l;tO)~~lE 1.t. v 1 7 ? ~ -( 1R!:JIJ! ~ (L -r ~' 1 -f0 1 /7. ~JV)C Y ~ /{'~,;vi: 11, f~W1~111.Jctt!OJ 7. t 0 - f";t-PI- !:. Pl ::z ;t -}I -'ht< ..., ~ ~ !:. .k ~ < ~;r.'. ~ n, ? ;t - -:; 1ey;tt,

    w;.:r.1-, fJ'i'i ~ r 'h "f.Jt.n: ~ ~ 1 t.:. 1 r ~ .: !:. 11. < ~c;r, ~ n -r ~' 1 -t. 7 1 ~~0)7.1 -;;7-1Jf~O)/,:;(jl:, 1 t.:.r;1 /{'-, A..-;; ~71 ~ 0)7. 1 -;; 7- V/~'-l;t.A 7 7 9 Y?' ::z 7 i. 0Jt1:;51: Ifie~ fL. /, :..- r ,v~ ft-~WHf1.t. ~ -1tl. < If~ er.ti L -C ~,

    1 -f o Pl. "/ y .3.;f-'- f"O)jjlljil':Afb'llfi:jl~I: .::r.. 7::zY7''1 Y 3 -j-- l)tcf7J-j\O)

    l!J\11\LJ'IJf~ ~ 1-f.-tY}/- ::z/ ;J-Jvl: lii%*&;t-7 ,f ;t Y 7. 7.t., -tYPl-llcf 9-V 7''70) tiff-/ 71JtlC~ fL -C ~' 1 -to

    v-!f-~~ 9 O)jlq*.A;f--?0)7. 7 7 9 Y?' *1-JV'b'.::O) ( ~ 1 OJPl' 1 -t ~ "/? 1.t.~ 9 OJ-t ~-r ~ ji:g~'hH-r~-1-to 71/7"1 80 ? r; ~ o 0) ::z -;; ? t 0 -;; ~ Ii, ~ t.J: t.:. ~ )1i! ( Jl~ll i:, f.lill!/' 0) Ji'~ I:~ j lf)~l:7Qn -C ~' 1-t o

  • A~-71~:L-C.:r..vjJ''/~0 -:\=-..zt:''/~ :~J: o/7''~-Y Y7''

    O)f~~O)~cJl.7J i1f 1Eat "Lt "~-to

    71/ 7"1 80 ? "7 l' ti 0)191 0 < ' J.b..t.? c Lt.:.*V-1cu:, .A.;f--71

    ~if&L'0)1:fiC b r'1 './iii~ C,-('li O):;}(AO)~IDf3f\:tJTiffi-? LL' ;J: To ;:,,- r c ;f-'7' 1 -t 1 F' Ii rnJ-0) .~:i*& './ 1 - F' 'T .:r.. -y ? Jl!rt'~ IJ l5f) - r ;:,,

    - ~Ii, L-? :b' IJ 'f4s:ft'*-1"' F'-t '-' 7 1v Y ? 71 =->-?'O)/~-Jr '/ r 511 :1', ~JfLL'-l!/.A.0))'(191~0) "'- '/ ~ v 7-. r :tJfif&~j ~ ti -C L' ;J: To r'71/~'- ;( Y-rlil~)~O) ,J14Uii ti 11ffi~-r'T o Y '"\' ;:,,- ~ ti A 1111 I :"(.C:J~?L 't.:. ~-? t.:. I) Lt.:.~

    ;1-rp >-?' r 71 7-c0>tkiiSI ~ ~ ~l* L -C L' ;J: To 7 o / r tirl' r; - ? 1 ::..- r-o t.--t1 r; 7 - Ii Y ~ - ~ 'f(till}J,J/4Uii:A:-r' r 7 1 /{--{J!JjO) 7-h v 7-. r I:~ o 7-.1 '/ 7-r':t#!ft-r' ~ ;J: To ;J: t.:.WH&lm'?O> t:7'.&lf ~ 7 >-?

    Ii -t Y 51- o '/ ~ Y ?' Y 7-. 7 ;.,. ft'f*HL F' 71 /~-nw-c-~c o '/ :7 .!.!.X:li 7 ::..- o '/ ?-c ~ ;J: 1' o ;J: t.:., 9-\' r'71i-=j'~O)L'f.:.-fC,"'[' :;r-JH .. ~: I: IJM < ;rt,tiO) ~ L ' T '\71 )I/ r':1'1v- 7tl&t1J."ft ~ -('T 0 4 7-. t 0 - r'0>7'0 7-cJ: 017 ::i. ::..-7''

    1Y3Y/~Y'TV-y3/ Y 7-. 7 ;.,. Ii !Ji V-1 ~ llq=*' ft' ill1 t: -C M 1:f* t:i ;J: To 7 ?7''1 80 :7 r; r o !:Ii, ::i. >-'T ;t, >- 51 1v './ 7 7 -1: .J-~ b L L '~ ~ "'-O>l'iCf"M,btT IJ.-f 1J. ;J: "'(' .ff~.liJiL'LL' ;J: To

  • 3l1f-~y!?ftjlJ~ ~ ~:g:l)7J)~ t ~ .A~-71 Jvy!?.Ao

    ~!.\0)7 :l:r..-?f-?'Y ;v, ;t{j-''-1 !: l1 i)~O)).:~ t.f.:r..7?f .h .A jJ-

    ~ ~ b "'? 7 p y ~ l.t, !!&JM?~*~ l;IJo :..0) < o 0)iliL~,,.,f17-0) ~fke""to;t{j-"-1 -IJ-1 t:'l.i$;;DAO)

    't;>(t, )J~m~'7?-tY ~ ~'?( ~ /l',L"'L~ '1"to Y"\'1: 1.t;t{7''-1 !: lli]~O) Y "\' .A ;f-1 7 - !: Y "\' 7 y?f- .A;f-1 7-bt~,f('t;>(t,:.. O).:f:j>';v~ ~, "tt!A., !: ~ bt.:t,:-tt

    .-f -)II b ;f;',~~~f~/j-('"t o :r..;\-y'-A ~ ,.1f171.t=-*, ~&'~h !: l: 9. L 1 "to ;t{j-'' -1 7J 7 - b ~~:;t.i: 8 ~0),.1~' Y :r..-~ =i Yb t;~..-::: 1 "to ~O)~bt.:'--:> t.:tt:i'm!:~l.t,

    !: ii~,lt {t>, ~ L -r $ < 0) A.!.? 1: }~ ~ {t> fa!':-t!''t:> -t!i" I : l.t ~ti' t.f. ~ 'Mi1i ft .A ;f--~ -t?f Y, 7 t) 7''1 80

    ?17~P 0 :..O) I (:..~, 1"t:>!:h t.t. t.: t1t~r ~ "'? < Ibii&O) It !: ~' *- o

  • .=. 7 a (JR)

    7 -tt(WI) *

    ~$~iFm 2\YY3J 1;11Jii5f.ll: ~it\! 1 fi!'v=.::i.:P Jv I--:7::; ;;_.:::; 'YY3::; 9 -( i? 195/60HR14 :A7-Jv ?V:PJv 9-fi?

    Audi 80 ~~ - ~ Quattro J1j 4DR.M/ T

    (~/ \:/ t-.::J[;) ii\ -( - )[; 6J x 147-'Jv::m-f- Jv

    I~ 'YT I) - 12V63A/ ~'YT I)- ~It E-853JTm1 I \O".f::;F.Jm!4~V:y-J[; t-:t:-L..:i I'\ 'Y t-: :7-r' 1--

    n::;H-~/\O".f::; 7-:t'J :7::;7 '15!. ml! 91- ~ 7 0::; 1-- I:P9 w :At.J- I--IJtJ ;Aif--(?- ~:Bt mm 4.400

    IJtJ p::;9- :Aif--(?- ~it; mm 1.680 f1JJZi0)70T?T-f7 "{:-)[; ~~ mm 1.380 :P:i'l'/-:97!1.i ~lllll\'Yt-:vJ.1--1\17Jv1J?71'=::.i1 J.if{- 'jl y-f..(:70::.it--) jf\-(-)[/'\-:A mm 2.525

    :; - t-- iQ~ml~ClJtilA t-::7-r'H-.A y-t-- 1--v'Yt-.:: mi/~ 111111 1.405/ 1.415 I\-( H'Y? 1Ji? y - t-- fifl'[email protected]> g;g ~eey ITllll 130

    y-t--1'\J [; t-- iii.i~ -11~!1i09-f 73J:i\A()l- :t.J- *1t!IE) H -m~!Ji09-f73J:lll f'!ilfiif.~T "''"'''I,.,,. t 'f' ililail!il!. ftli l1'1: illi"1/:~. ~?-. ~ .,~1.-:.< f. fJ :I: Ill~ eit 18ii\I:~.,"{ qf;'l>tt {>eit~t:J; '' ll!A.illl!il; 11?0?'1:1a112e ttl:~Jlt-1111>14';'{>11) ft "'"''I T O>"{. : : "f * (l;l.'l '. l~I,.

  • ~Jahres-Garantie ollne ~.;Grenze. Wir meineq. ~ Clieser Gewihrl~ ndlr. ab nur einen :31ttj~

    ~ zu geben. N"1t ale Siclietheit, die rich~ WPI getn>.fen zu haben. DieB Garantie gilt w:eltw.eit

    ~Jame Karosserie~iie g~en Durchroeg s"n~ii den enten 6 Je1;1 bei Imm Audi Durchrostwigen an c!l& Karosserie aut'tmten - Wai :wir bei der Qualltit unserer Wagen flir unwahrscheihlich halten - , clann tragen wir die Kosten.. Bedingung: Wahrend der Ge-wihrleis~eit muB der 'Wlgen genta8 der Betrie~ leitung gepflegt und zwdmal der Karosseriezustand gen

    Alie V.A.G Partner halten flir Sie ein breit.es Zubehor-Pro-gramni bereit. Jedes Teil ist

    s~ziell Air Volkswagen und

    Die Angaben iiber Liefer-umfang, Aussehen, Leistungen, MaBe und Gewichte, Kraftstoff-verbrauch und Betriebskosten

    Der V.A.G Zubehor Service. Audis aufgenommen worden. Zusatzscheinwerfei; FeuerlO-schei; Skihalter, Dachgepack-triger oder die CB-FunkStation:

    der Fahneuge entsprechen den zum Zeitpunkt der Druckle-gung vorhandenen Kenntnis-sen. Sie konnen sich bis zum

    Das sind nur einige Beispiele aus dem umfangreichen Ange-bot, das Ihnen die Fachleute vom V.A.G Zubehor Service

    Fahneugkauf andem. Ihr V.A.G Partner w.i~d Sie gem iiber etwaige Anderungen infor-mieren.

    ~en;.JC&men.. lln.d Service bed~daB Sie auf Wunsch auch &Jchgerechten Einbau sorgeru

    ....

    ' E l1 l' c

    0 ,, c ~

  • An alle Freunde der klassischen Coupe-Form mit einer Schwache ftlr modeme Audi-Technik -ebenso wie an alle Audi-Freunde mit einer Schwache ftir klassische Coupe-Eleganz: Es gibt wieder ein Audi-Coupe .. Ein Automobil; in dem die Vorziige zweier Autowelten stek-ken.

    Erstens, das Coupe im Audi Coupe: sportlich-ele-gante Form. Kompakt und dynamisch. Mit sportlichen Zutaten, einem Hauch von Luxus und sehr viel Komfort.

    Zurn zweiten, der Audi im Audi Coupe: kurssta-biler Frontantrieb, diagonales Zweikreis-Bremssystem, spurstabilisierender Lenkroll-radius und ein wirtschaftlicher Motor mit Fiinfzylinder-Laufkultur.

    Das alles zusammen ergibt ein vollkommen neues Auto - das Audi Coupe - Freunde, hier 1st es.

    3

  • Es gibt wieder ein Audi Coupe.

    2

  • Die Exklusivitat des neuen Audi Coupe wird schon an seinem Motor deutlich (Komf ort, Wn1:schaftlichkeit und Spurtstiirke inklusive )

    Das Audj CouP-e ist das derzeit einzjge Fiinfzy_linder-CouP-e der Welt. Zuniichst ein-mal das, was heute fur Fiinfzy-lmder grundsiitzlich gilt: Siever-einen hervorragende Laufkultur rnit zeitgemiil3er Wirtschaftlich-keit Das wurde in vielen Tests im In- und Ausland immer wie-der hervorgehoben.

    Besonders gelobt wurde dabei neben der au13ergewohn-lichen Laufkultur auch die hohc Elastizitat, die sich bcsonders durch gutes Durchzugsvermo-gen aus niedrigen Drehzahlen auszeichnet. Dabei bleiben die Motorengeriiusche auch in hoheren Drehzahlbereichen erstaunlich ruedrig.

    Gleichzeitig bieten dje Audi-Fiinfzylinde"r auch eine hervorragende Basis f'tir zeitge-mal3e Wirtschaftlichkeit - denn Fiinfzylinder-Motoren konnen zum Beispiel gewichtsgiinstiger als Sechszylinder-Motoren ge-baut werden. Und Gewichtser-sparrus ist neben einer guten Aerodynamik sicher die wich-tigste Voraussetzung daf'ur.

    Zuroptimalen Ausnutzung

    4

    Der /eistungsstarke Funfzylinder-Vergasermotor mit 85 kW (115 PS). des Kraftstoffs gibt es im Audi Coupe zudem serienmal3ig eine elektronische Ziindanlage so-wie ein Fiinfgang-Getriebe. Dal3 der 5. Gang dabei rucht der Sportlichkeit client, sondem vielmehr der Wirtschaftlichkeit, beginnt sich gerade in der Of-fentlichkeit durchzusetzen. Uns liegt daran, au ch auf die grol3ere Fanrruhe und erhohte Lebens-

    dauer

  • Ebenso wie eine sportlich-elegante Form gehort zu einem Coupe eine gehorige Portion Fahrvergnii-gen. Und von der soil hier die Rede sein.

    Da damit gerechnet wer-den muB, daB nicht jeder Audi Coupe-lnteressent schon die Freude der direkten Bekannt-schaft mit der Audi-Technik hatte, hi er einige grundsatzliche Vorbemerkungen zu dem, was man gut und geme die Audi-Fahrwerks-Philosophie nennen konnte.

    Dazu gehoren in erster Linie Frontantrieb, !anger Rad-stand, breite Spur, sorgfaltige Federungs - Dampfer - Abstim-inung, spurstabilisierender

    Lenkrollradius und diagonales Zweikreis-Bremssystem.

    Der Frontantrieb. Er client dem guten Fahrverhalten eben-so wie der Sicherheit Denn bei diesem Prinzip sorgt das Ge-wicht des Motors und des Ge-triebes ftir besonders gute Haf-tung der Antriebsrader. Und weil die angetriebenen Rader dabei gleichzeitig auch den Wagen lenken, zeichnet sich ein Audi generell

  • Das Audi Coupe bietet Ihnen das ganze Spektrum der Sicherheits-Technik, die Sie von einem Audi erwarten konnen.

    Wenn wir Ihnen etwas iiber die Sicherheitstechnik des Audi Coupe erzahlen, gerat das zwangslaufig zu einer generel-len Audi-Marken-Philosophie. Denn alle wichtigen Sicher-heitsdetails des Audi Coupe "verden Sie in alien Audi wieder-fmden - vom Audi 80 bis zum Audi 200, von der Grundaus-stattung bis zur CD-Version. Denn wenn wir Ihnen in Fragcn der Komfort- und Luxusausstat-tung gem auch verschiedene Versionen anbieten - in puncto Sicherheitstechnik lasscn wir Ihnen kcine Wahl.

    Konstruktive Sicherheit. Das Audi Coupe weist cine Viel-zahl konstruktiver Elemente auf, die aJle darauf abziclen, Un-falle zu vermeiden. Sein spur-

    sta bilisierender Lenkrollradius zum Beispiel. Oder der durch-zugsstarke Motor in Verb in dung mit dem Frontantrieb.

    Trotzdem werden sich Un-falle nie ganz vermeiden lassen. Bei der Enn.vicklung des Audi Coupe haben wir deshalb ganz besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Passagiere in ver-schiedenen Unfallsituationen gclcgt.

    Nach zahlreichen Crash-Tests sind schlief3lich so wichti-ge konstruktive Sicherheits-merkmale daraus entstanden wie die fonnstabile Fahrgast-zelle mit den Verformungs-zonen in der Front- und Heck-partie, die notigenfalls Stof3-energie abbauen konnen. Ein weitcrcs Merkmal sind die

    Die formstabile Fahrgastzelle mil Ve1formungszonen in der Front-und Heckpartie.

    Tiiren des Audi Coupe. Eine besondcrc Sichcrhcitsschlie-f3ung verhindert weitgehend ungcwolltes Aufgehen bei ei-nem Unfall.

    Die Armaturentafel ist wie bei alien Audi-Fahrzeugen aus fl exiblem Material. Wie iiber-haupt im ganzen Audi-Innen-raum nachgiebige Materialien und abgerundete Fonnen das Bild bestimmen. Fiir Audiistdas ein wichtiger Beitrag zur Mini-mierung verschiedener Verlet-zungsrisiken.

    Dem Aufprall von irmen auf die Lenksaule "vird durch cine Prallplatte und ein Verfor-mungselement begegnet StoBe von auf3en auf die Lenksaule werden

  • Das Audi Coupe zeigt, da.K ein Auto 5 Personen Platz bieten kann, ohne seinen exklusiven Coupe-Charakter zu verlieren.

    Die langgestreckte Form des Audi Coupe bietet innen er-staunlich viel Raum, auch auf den hinteren Platzen. Die sorg-sam aufeinander abgestimmten Farben und Materialien sind sportlich elegant Man f'l.ihltsich auf Anhieb wohl.

    Ma13geblich beteiligt sind daran natiirlich die aufwendig konstruierten vorderen Sport-sitze, die in Kurven hervorragen-den Seitenhalt bieten. Zudem ist der Fahrersitz auch in der I lohe verstellbar. Jeder kann so im Audi Coupe seine optimalc Fahrposition finden.

    Die Armaturentafel bietet

    jede wichtige Information auf den ersten Blick. Gesch"vindig-keit, Zeit, DrehzahL Kraftstoff-vorrat ebenso wie Oldruck, 01-temperatur und Bordnetzspan-nung. Dem Fahrer selbst wird okonomisches Fahrverhalten mit Hilfe einer Schaltanzeige leichtgemacht, die imrner dann aufleuchtet, wenn der Motor nicht im verbrauchsgiinstigsten Drehzahlbereich arbeitet Durch Schalten in den nachst-hoheren Gang gelangt der Motor wieder in einen wirt-schartlichen Bereich. Ein weite-res Instrument, die Yerbrauchs-anzeige, halt den Fahrer eben-

    Der Jnnenraum iiberrascht durch das Raumangebot einer limousine.

    falls zu vemi.inftigem Umgang mit dem Gaspedal an.

    Der zweistufige Scheiben-wischer hat natiirlich eine Inter-vallschaltung und Wasch-Wisch-Automatic. Und die Schalter fur Licht, beheizbare Heckscheibe, Warnblinkleuch-tc u.a. sind griffgiinstig ange-bracht.

    Apropos Licht: Im Audi Coupe sorgen nicht weniger als 30 Lichtquellen fur hervorra-gendes Sehen und Gesehen-wcrdcn. Man fahrt auch nachts mit seinem Audi Coupe hervor-ragend inf ormiert und orien-ticrt.

    Ein Wort noch zur Atmo-sphare im Audi Coupe. Das auf-wendige Heizungs- und Beliif-tungssystem sorgt zu jeder Jah-reszeit fur wohltemperierte, frische Luft - fur entspanntes Reisen.

    Uberhaupt ist das Audi Coupe ein idealer Reisewagen. Nicht zuletzt au ch wegen seines fur ein Coupe ausgcsprochen iippigen Gepackraumes mit einem Fassungsvermogen von 494 1. Voll verkleidet und auf3er-dem beleuchtet. Dariibcr hin-aus gibt Ihnen dcr grof3e Kraft-stofftank mit 68 Litem cinen beachtlichen Aktionsradius.

    Das schne//wirkende, gutdosierbare Heizungs- und Beliiftungs-systemfiir kiihlen Kopf und warme FiijJe.

    Autoradio gegen Aufpreis.

  • Der Reiz des Audi Coupe liegt auch im Detail. SerienmaRig. Au13en: Stol3fanger mit

    flexiblem schwanem Kunst-stofT ummantelt, mit integrier-ten Blinkleuchten, Frontspoi-ler. Rechteckige Doppelschcin-werfer. Rundum bronzegetonte Verglasung. Verbundglas-Wind-

    Ubersichtliche Rundinstrumente.

    Ha/ogen-Scheinwerfer.

    Textile Tiirverkleidung.

    schutzscheiben mit griinem Co-lorstreifen. Breite seitliche Stol3-profilleisten. Von inn en verstell-barer Aul3enspiegel an der Fahrerseite. Leichtmetallrader.

    Innen: Sportsitze vom mit besonders gutem Seitenhalt

    und hohenverstellbarem Fah-rersitz. Tweed - Ausstattung. Sicherheitsgurte an alien 5 Sitz-platzen. Verstellbare Kopfsti.it-zen vom sowie 2 angeformte Kopfsti.itzen im Fond. Viele Ab-lagen. Reichhaltige lnstrumen-

    Leichtmetallriider.

    Fiinfgang-Getriebe.

    tierung mit Orehzahlmes~~r, Quarzuhr, Mittelkonsole mit 01-druckanzeige, Oltemperaturan-zeige sowie Voltmeter. 2-Stufen-Scneibenwischer mit Intervall-schaltung und Wasch-Wisch-Automatic.

    Beim Audi Coupe sind Ihren personlichen Mehrausstattungs-W-tlnschen kaum Grenzen gesetzt.

    Wenn Sie es wiinschen -"vir bauen Ihnen gegen Aufpreis ab Werk ein: elektrisch verstell-bare und beheizbare Aul3en-spiegel. Heckscheiben-Wa-

    scher-Wischer. Zentralvcrrie-gelung fur Tiiren und Gepack-raum. Elektrisch beheizbare Vordersitze. Elektrische Fen-sterheber. Servolenkung. Und

    Heckscheibenwischer mil Waschanlage.

    Zentralverriegelung. Elektrische Fensterheber.

    - -- - -

    Stereo-Cassetten-Radio.

    ein breites Radio-Angebot Vom einfachen UKW-Radio bis hin zum hochwertigen Sterco-Cassetten-Radio. Ausstelldach. lntegrierte Nebel-Scheinwerfcr

    Geschwindigkeitsregelanlage.

    Scheinwerfer-Reinigungsanlage.

    und -Schlul3leuchte. Schein-werfer-Reinigungsanlage. Ge-schwindigkeitsrcgelanlage. Und natiirlich auch Getriebe-Automatic.

    Automatic-Getriebe.

    1'\

  • Die technischen Oaten des Audi Coupe.

    16

    Motor-Bauart:

    Gemischaufber.eitung:

    Hubraum:

    Bohrung x Hub:

    Leistung:

    GroBtes Drehmoment:

    Verdichtung:

    Elektrische Anlage:

    Getriebe:

    Fahrwerk:

    Lenkung:

    Rader/Reifen:

    Hochstgeschwindigkeit mit 5gang-Schaltgetriebe/Automatic:

    Beschleunigung bei halber Nutzlast mit 5gang-Schaltgetriebe/Automatic

    Kraftstoffverbrauch nach DIN mit 5gang-Schaltgetriebe/Automatic

    Abmessungen:

    Gewichte:

    Zul. Anhangelasten, gebremst/ ungebremst:

    Gepackrauminhalt:

    /

    Audi Coupe GT 55

    FUnfzy1inder-Reihenmotor

    Follstromregistervergaser

    1, 9 Liter (1921 cms)

    79,5 x77,4

    85 kW (115 PS nach DIN) bei 5900/min.

    154 Nm bei 3700/min.

    10

    12 V/63 Ah-Batterie, Drehstromgenerator: mit Scholtgetriebe 55 A max., mit Automatic 65 A max., TSZ-ZUndanloge

    Vollsynchronisiertes FUnfgong-Scholtgetriebe. Gegen Mehrpreis Getriebeoutomotic.

    85 Wil (115 PS)

    Federung: vorn und hinten durch Schroubenfedern und TeleskopstoBddmpfer - vorn als Federbeine ausgefuhrt. Querstobilisotorvorn und hinten. Radfuhrung: vorn durch Federbeine und (untere) Dreiecksquerlenker; dabei spurstabilisierender Lenkrollradius, hinten durch Tor,sionskurbelochse. Bremsanloge: Diogonol-Zweikreis-Bremssystem mit Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen hinten, Bremskroftverstdrker und Bremskroftregler.

    Zohnstongenlenkung, Sicherheitslenksoule mitAusklinkelement, Lenkungsdompfer.

    Leichtmetallroder 5 112J x 13/StohlgUrtelreifen 17 5170HR13

    1831177 km/h

    0- 80 km/h: 6;9/8,5 Sekunden 0-100 km/h: 10,3112,5 Sekunden

    Kraftstoffverbrouch, gemessen noch DIN 70030 v. 7/78 (der die ECE-Empfehlung A70 zugrunde liegt). Bei Messung des Stadtzyklus wird Ublicher Stodtfohrbetrieb simuliert. Die Messung mit 90 km/h und 120 km/h erfolgt bei konstanter PrUfgeschwindigkeit Je noch Fahrweise, StraBen- und Verkehrsverholtnissen, UmwelteinflUssen und Fahrzeugzustand werden sich in der Praxis Werte ergeben, die von den in dieser Norm ermittelten Werten obweichen. - bei Stadtzyklus:

    12,5/12,4 Liter/100 km - bei 90 km/h:

    6,517,7 Liter/100 km - bei 120 km/h:

    8,5/9,7 Liter/100 km Superbenzin

    Rodstond 2542 mm, Spurweite vorn/hinten 140011420 mm, grbBte CiuBere Ldnge/Breite/Hohe 43491168211350 mm, kleinste Bodenfreiheit 120 mm, Wendekreisdurchmesser co.10,4 m

    Leergewicht 1020 kg, zul. Gesamtgewicht 1480 kg, zul. Achslost vorn/hinten 860/7 50 kg Hinweis: Durch Mehrousstottungen konn sich dos Leergewicht des Fohrzeuges erhohen, wodurch d ie mbgliche Nutzlost entsprechend verringert wird.

    1200/540 kg, mitAutomotic 1300/540 Hinweis: Mit zunehmender Hoheverringert sich zwongsloufig die Motorleistung. Ab 1000 m Uber Meereshbhe und je weitere 1000 m sind jeweils 10% von dem Gesponngewicht (zul. Anhdngelast und zul. Gesamtgewicht des Zugfohrzeuges) obzuziehen.

    Noch Ublicher Messung mit Kugeln von 50 mm Durchmesser 494 Liter.

    I

    I

    I

    i

    Die Ausstattung des Audi Coupe. Wichtige Ausstattungsdetails:

    AuBenausstattung 2tUrige Ausfuhrung Bronzegetbnte Rundum-Verglasung, dabei W indschutz-

    scheibe in Verbundglos mit grUnem Colorstreifen am oberen Rand

    StoBfonger mit Kunststoffabdeckung bis zu den Radausschnitten herumgezogen

    Frontspoiler bis zu den Rodousschnitten herumgezogen Heckspoiler ouf Gepacl

  • Die Sitzbeziige des Audi Coupe. SerienmaBige Karo-Tweed-Sitzbezuge.

    Negro KC

    Schilf

    Leder-Sitzbezug~

    Negro

    Kombinationstabelle ltir Farben und Sitzbeziige.

    Zweifarbige Lackierungen mit farbigen Zierslreifen.

    Karo-Tweed-Sitzbezuge

    Azur

    Schilf Negro

    Leder-Sitzbezug*

    Negro

    18

    Armaturentafel Baltic KA

    Efeu KB Negro KC

    Armaturentofel Negro TK

    c 2 c ::> '-Cl> c

    ..D Cl> ,_ ..D 0 0

    ': -- c Cl> Cl> 3: ~ N Cl> '- .!::: Cl> "'

    ..D ~ ,_ -0 .!::!

    - Cl> c a. .~ a. ,_ 0 ~Cl

    c Cl>

    .....

    c Cl> ::>

    ..D '-,_ c 0 Cl>

    ': ..D - 0 ~ c' N~ '- -* Cl> Cl> .!::: ..D ~ ,_ Cl> 0 -'t .!::!

    Cl> Cl> "'O a. c a. 0 0

    U1 Cl

    e ~ ~

    ..... 0 0 Qi

    -= E Cl> ,_ .:;: Cl>

    ~~ '- "' .......... 0 c ,_ 0

    ~ E 0 0 ~ i::S

    c Cl>

    c-CI> c ..D ::> ,_ '-0 c

    ': Cl> - ..D Cl> 0 3: -N c '- Cl> * ~ c Cl> Cl> ,_ ..D 't;; ,_ ,_ 0 .~

    "t; .!::! Cl>

    0 a. ..... a. Cl> 0 ~Cl

    .~ .E u Cl>= Eo ,_ -::> Cl> N E ~ 5 =< .E0 Cl> -E o ::> ..... 0 Cl>

    - E ..D -"' 0

    .Q -= Gi'Gi II

    .~ u .E

    = Cl> .E .E Cl> 0 E a::: o0 a::: = 0 .E - Cl> .E E Cl> ,_ E J: --0 'Vi ,_ -0 c c 0 o E - 0 "'O -..Cl

    (") >-

    .~ ; o ..... - Cl> Cl> E E c c 0 0 0 0 ,_ ,_ 0 o~ ~0 ~ ~ o ..... - Cl> Cl> E E ..... c 0 ,_ ,_ ::> -om V1I

    . ~ 0 u - -Cl>= E .E

    - Cl> .:.C E u-V1= 0-5 - U1 o0 -a>:= E .E ,_ Cl> Cl> E

    ..D ..... ;;; 0 - ,_ ,_ -0 Cl>

    . I

    ll') >-

    -~ u o= ..... 0 Cl> ..... E Cl> ::> E 0 ::> ,_ 0 0) ,_

    - 0) Cl> -~ Cl> c~ ::> c

    Cl ::> 00 - 0 -a= - 0 Cl> ..... E Cl> ,_ E o-CI> 0 ..... -= Cl> -~~

    N N

    u-~ =-a 0 ..... - Cl> Cl> E E -~ ':= =4= 4= u u U1

    V10 0= =-a o-- Cl> Cl> E E -x e >--0~

    "' E u ::> -o = ,_ 0 (.'.) Qi 0 E - ::> = 0 0 ,_ Qi (.'.) E '-,_ u Cl>:..=

    ..D 0 ~Qi 'E E o-E e o-

    - Cl> OI

    KB

    TK

    *Leder-Sitzbezuge, Sonder- und Metdllicforben gegen Aufpreis.

    Die Farben des Audi Coupe. Serienfarbe/Zweitfarbe.

    A lpinweiB/ Grou Metallidarben/Zweitfarben~

    Heliosbloumetollic/ Azurmetallic

    Saturn metallic/ Moroonmetollic

    Meteormetallic/ Dunkelgraumetallic

    Diomo ntsilbermetollic/ Groumetollic

    Pl

    ws

    Y3

    YS

    Z4

    Sonderfarbe/Zweitfarbe~

    Marsrot/ Mittelrot G6

    lndionorotmetallic/Rotmetallic W9

    lnarisilbermetollic/Schilfmetollic

    Onyxmetallic/Schilfmetallic Z2

    Im Druck konnen die Farbtone nicht so genau wiedergegeben werden wie im Original. Das gilt fi.ir die Lackierung wie fur die Polsterung. Die Original-Lack- und Stoffmuster hat lhr V.A.G Partner.

    19

  • ~ -~che V.A.G Service. Das *' und wirtschJtliChe V.A.0 Seli vice S}'stem flir Volkswagen und Al1di sorgt tbr gleichbleibend pte

    Servi~tiit im In- und AusWia AUf atle O~ Audi ErSatz.; ~~ Aus~teile gtht es ein ha1be. J Gew:iihdeistwl

    Iii MA~~ !RrsiiJ Setv.i~ Q~ V.A.G ~reB servicetiliebt Weihe.

    ~gel~onders~dL Si~kommen ofute Voranm_~dung und s~uen zu, wie ti Ifu A,uto wieder m Ordnung bringeIL

    Der V!A..GlSl!ldienst Samstag von 9-15,anSo~~Feiertagen von 9-13 Uhlt Ole V:~G Notdienstzentrale Wolfi~ 1'~ (05361) 925050,

    ~ IhQ.'@ zu dtm. gleichen Zeiten, wel-eheVA'G Parmer Dienst haben.

    Die V.A.G Finanzierung: schn~ emtadl:J>equem. Ihr V.A.G Partner berit

    Der YA.G ZubehOr Service. Alie V.A.G Partner halten flirSie ein

    breites Zubehor-P!ogramm bereit Jedes Teil ist speziell fUi Volkswagen und Audis aufgenommen worden. Schalen-sitze, Sportlenkrii.der, Zusatzscheinwer-

    2981118.011.00 2991111.011.02 . Prinlad In

    fer, Feuerloscher, Dachtrigersysteme, gebot, das Ihnen die Facilileute von1 Pflegemittel und niitzliche Reiseunter- V.A.G ZubehO.r+service machen kon-lagen wie zum Beispiel der GroBe nen. Und Service ~eutet, daB sie auf V.A.G Atlas sind nur einige Beispiele Wunsch auch flir fachgerechten Einbau aus dem umfangreichen Qualitats-An- sorgen.

    1

    Die Angaben iiber Lleferumfang, Aussehen, Leistungen, Ma8e und Ge-wichte, Kraftstoffverbrauch und Be-triebskosten der Fahrzeuge entsp~echen den zum Zeitpunkt der Drucldegung vorhandenen Kenntnissen. Sie konnen sich bis zum Fahrzeugkauf indern. Ihr V.A.G ~~er wird Sie gem iiber etwaige Anderungen informieren.

    VAG Audi Bei lhrem V.A.G Partner.

    e ere1n

  • Audi Quattro. Seine ungewOhnliche Konstruktion.

    Ausstelldoch und Heckscheibenwischer gegen Mehrpreis.

    Das Ungewohnlichste an seiner Konstruktion ist sein Allradan-trieb. In Verbindung mit einem vom Aufwand her sonst nur im Rennwa-genbau i.iblichen Hochleistungsfahr-werk zeigt diese An triebsart au ch auf 2

    der S tra13e alle ihre Vorteile. Zurn Bei-spiel das neutrale Kurvenverhalten.

    Das bei herkommlichen ~trieben mogliche Unter- bzw. Ubersteuern entfallt nahezu voll-standig. Das ermoglicht hohere Kur-

    vengeschwindigkeiten und bringt dabei groBere Sicherheitsreserven im Grenzbereich.

    Auch der Geradeauslaufbei ho hen Geschwindigkeiten sowie das Verhalten bei Lastwechsel werden

  • Audi Quattro. Seine aerodynamische Karosserie.

    Die keilformigc Karosse1ie des Audi Quattro verzichtet bewuf3t auf u nnotiges.

    Erfordernisseder Aerodyna-mikhabenzum Entstehcn sciner zeit-losen Form beigetragen. Grof3flachi-4

    ge Front-und Heckspoilerunterstrei-chen sein sportliches Erscheinungs-bild und tragen zurn hervorragenden Fahrverhalten auch bei hohen Ge-schwindigkeiten bei. Sie verringern zudem bei schnellem Fahren den

    Auftrieb und verbessem die ohnehin schon guten aerodynamischen Ei-genschaften des Audi Quattro.

    Durch Verwendung ela-stisch verformbaren Materials flir Stof3fangerummantelungen sowie

    I I

    fur Bug- und Heckschlirzen bleiben kleinere Rangierstof3e ohne bleiben-den Eindruck. Die Reifen der Di-mension 205/60 YR 15 finden ge-niigend Platz in ausgestellten Kot-flligeln. Fiir gute Sicht bei Nacht

    sorgen Halogen-Doppelscheinwer-fer mit Scheinwerfer-Reinigungsan-lage und Nebelscheinwerfer in den Stof3fangem. Grof3e Heckleuchten sowie ein Leuchtband mit integrier-ter Nebelschluf3leuchte bestimmen

    die Heckansicht Die Verbundglas-Windschutzscheibe ist am oberen Rand mit einem griinen Colorstrei-fen versehen, der vor Blendung

  • Audi Quattro. Sein wirtschaftlicher Turbomoto:t:

    Die fiir diesen Turbomotor charakteristische gute Dosierbarkeit der Leistung ermoglicht dem ver-brauchsbewuBten Fahrer eine wirt-schaftliche Fahrweise. In Verbin-dung mit dem vollsynchronisierten 6

    Fiinfganggetriebe kommen Sie je nach Temperament wirtschaftlich oder sportlich, in jedem Fall aber ziigig weiter.

    Der kraftige Fiinfzylinder-Einspritzmotor ist mit einer Abgas-

    turboaufladung mit zusatzlicher Ladeluftkiihlung ausgeriistet Das heiBt: Der Abgasstrom treibt eine Turbine an, die dann die einzelnen Zylinder mit vorverdichteter Luft versorgt So leistet der 2,2-Liter-Tur-

    IN:NA 96

    bomotor 14 7 kW (200 PS) nach DIN bei 5500/min, beschleunigt den Audi Quattro in 7, 1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ermoglicht eine Spitzengeschwindigkeit von iiber 220 km/h. Diese Werte erreicht der

    Turbomotor mit der gewohnten Laufkultur und Zuverlassigkeit der Audi-Fiinfzylinder.

    Der Audi Quattro verbindet Fahrleistungen der sportlichen Spit-zenklasse imAutomobilbau mitdem

    Ausstelldach gegen Mehrpreis.

    komfortablen Laufverhalten und der Gerauscharmut groBer Reisewagen.

    7

  • Audi Quattro. Sein aufwendiges Fahrwerk.

    Vier einzeln an Federbei-nen mit unteren Dreiecksquerlen-kern aufgehangte Rader halten engen Kontakt zur Fahrbahn.

    Der bewahrte spurstabili-sierende Lenkrollradius sorgt beim 8

    Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelagen fiir au13ergewohn-liche Richtungsstabilitat. Das gilt auch, wenn der Audi Quattro mit den Radem einer Seite auf loscn Untergrund gerat Reifen mit der

    Dimension 205/60 YR 15 auf se-rienmaf3igen 6 J x 15-Leichtrnetall-radem ermoglichen verlustarme Be-schleunigung und wirken sich posi-tiv auf das Kurvenverhalten aus. Die Servolenkung, die einerseits das Ran-

    gieren betrachtlich erleichtert, istan-dererseits so sportlich ausgelegt, daf3 selbst bei hohen Geschwindigkeiten das Gefiihl fur guten Kontakt zur Stra f3e crhalten bleibt. Die Zwei-kreis-Scheibenbremsanlage mit vier

    grof3dimensionie rten Bremsschei-ben, Bremskraftvcrstarker und -r~gler sorgt fiir Vcrzogcrung mit hohen Sicherhcitsrcscrvcn.

    Alic dicsc technischen De-tails zusammen hinterlassen beim

    Heckscheibenwischer und Ausstelldach gegen Mehrpreis.

    Fahrer des Audi Quattro cincn Ein-druck von bisher nicht gckannter Fahrsicherheit.

    9

  • Audi Quattro. Sein komfortabler I nnenraum.

    Die groBzi.igige Serien-In-nenausstattung haben wir von vom-herein so ausgelegt,.daB sie selbstho-hen Anspri.ichen geni.igt

    Die korpergerecht geform-ten vorderen Sportsitze, auf der Fah-10

    rerseite hohenverstellbar, bieten gute Seitenfuhrung und ermogli-chen ermiidungsfreies Fahren in idealer Sitzposition.

    Auf der hinteren Sitzbank haben bis zu drei Person en Platz. Aile

    Sitze sind mithochwertigem Velours bezogen, auf den Sitz- und Lehnen-flachen in einem kontrastierenden Dessin. Der gleiche Stoff findet sich auch bei den Stoffeinsatzenan Tiiren und Himmel. Farblich darauf abge-

    stimmteBodenteppicheund Verklei-dungen geben dem groBziigigen In-nenraum eine behagliche Atmo-sphare. Auf Wunsch gegen Mehr-preis ist auch eine hochwertige Le-der-lnnenausstattung (Sitze, T iir-

    und Seitenverkleidung) erhaltlich. Ein schnellansprechendes und gut dosierbares Heizungs- und Beliif-tungssystem sorgt fur beschlagfreie Scheiben und angenehme Tempera-turen. Rahmen-Kopfstiitzen vome

    und eine im Kopfraumbereich ange-formte Riicksitzlehne sowie Sicher-heitsgurte auf allen fi.inf Sitzplatzen sind selbstverstandlich.

    11

  • Audi Quattro. Sein iibersichtliche s Coe It.

    Im Audi Quattro erschei-nen alle wichtigen Informationen klar und deutlich in seinem neuarti-gen Kombi-lnstrument Neu daran ist, daf3 Geschwindigkeit, Uhrzeit nd Kraftstoffvorrat digital angege-12

    ben werden. Mit der genauen elek-tronischen Anzeige von Drehzahl, Ladedruck und Kiihlmittel-Tem-peratur sind Sie jederzeit optimal informiert Zudem verfiigt der Audi Quattro iiber ein Check-System.

    Dieses System iiberwacht rund 15 verschiedene Funktionen wie 01-stand, Kiihlsystem, Bremsbelage oder die Batteriespannung.

    Sollte sich irgendwo eine Fehlfunktion einstellen, gibt er

    Ihnen das iiber Lautsprecher be-kannt. Zurn Beispiel: ,,Achtung Bremsfliissigkeit priifen". Das Abfra-gen zusatzlich er Informationen, bei-spielsweise Mo1nentanverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit oder

    Reichweite, erlaubt ein integrierter Bordcomputer.

    Alle wichtigen Schalter und Bedienungshebel sind, auch bei an-gelegtem Sicherheitsgurt, gut er-reichbar um das lederbezogene Vier-

    speichen-Lenkrad gruppiert. Die zwei elektrisch einstellbaren Auf3en-spiegel gewahrleisten durch inte-grierte Heizelemente auch bei Mi-nusgraden ungetriibte Sicht.

    13

  • Technische Daten und Ausstattun~ Audi Quattro

    Motor-Bau art Funfzylinder-Reihenmotor

    Gemischaufbereitung Mechanische Einspritzanloge Abgos-Turbooufladung und LodeluftkOhlung

    Hubraum 2,2 Liter (2144 cm3}

    Leistung 147 kW (200 PS) noch DIN bei 5500/min

    GroBtes Drehmoment 285 Nm bei 3500/min

    Elektrische Anlage 12 V/63-Ah-Botterie, Drehstromgenerotor 90 A max., vollelektronische TronsistorzOndung mit Lodelufttemperotur-und Kennfeldsteuerung

    Getriebe Vollsynchronisiertes FOnfgong-Scholtgetriebe mit integriertem Vorderachsdifferentio l. Zusotzlich mit sperrbarem Zwischen-differential zum Ausgleich zwischen Vorder- und Hinterachs-antrieb. Dos sperrbore Hinterochsdifferential wird Ober eine Kordanwelle angetrieben.

    Hochleistungsfahrwerk Federung~ vorn und hinten durch Federbeine mit Schrauben-federn und integrierten TeleskopstoBdompfern. Querstabilisator vorn.

    RadfOhrung~ Einzelradoufhongung vorn und hinten durch Federbeine und untere Dreiecks-Querlenker. Spurstabi lisieren-der Lenkrollradius an der Vorderachse. Bremsanlage : Zweikreis-Bremsanlage mit Bremskreisaufteilung vorn und hinten. Scheibenbremsen vorn und hinten, vorn beluftet. Hydraulischer Bremskraftverstorker und druckabhon-giger Bremskraftregler.

    Lenkung SeNolenkung, Sicherheitslenksoule mit Ausklinkelement

    Rader/Reifen Leichtmetall-Roder 6Jx15/Reifen 205/60VR15

    Hochstgeschwindigkeit Ober 220 km/h

    Beschleunigung bei 0-80 km/h: 4,7 Sekunden halber Nutzlast 0-100 km/h: 7,1 Sekunden

    Kraftstoffverbrauch nach DIN Kraftstoffverbrauch, gemessen nach DIN 70030, Tei! 1, v. 7/78. Bei Messung .des Stadtzyklus wird Oblicher Stadtfahrbetrieb simuliert. Die Messung mit 90 km/h und 120 km/h erfolgt bei konstonter Prufgeschwindigkeit. Hinweis: Je nach Fahrweise, StraBen- und Verkehrsverholt nissen, UmwelteinflOssen und Fahrzeugzustond konnen sich in der Praxis Verbrouchswerte ergeben, die von den in dieser Norm ermittelten Werten abweichen. - bei 90 km/h: 7.7 Liter/100 km - bei 120 km/h: 9,9 Liter/100 km - bei Stodtzyklus: 15,4 Liter/100 km (Superbenzin}

    Abmessungen Radstond 2524 mm, Spurweite vorn/hinten 142111457 mm, groBte ouBere Longe/Breite/Hohe 4349/1723/1345 mm, kleinste Bodenfreiheit 135 mm, Wendekreisdurchmesser ca.11,3 m KomfortmaB 1898 mm x Ellbogenbreite 1378 mm - Sitzraum floche 2,62 mz

    Gewichte Leergewicht 1300 kg, zul. Gesomtgewicht 17 60 kg, zul. Achslast vorn/hinten 980/950 kg Hinweis: Durch Mehrausstattungen kann sich dos Leergewicht des Fahrzeuges erhohen, wodurch die mogliche Nutzlast ent-sprechend verringert wird.

    Zul. Anhangelasten, 1400/560 kg gebremst/ungebremst Hinweis: Mit zunehmender Hohe verringert sich zwangsloufig

    die Motorleistung. Ab 1000 m Ober Meereshohe und je weitere 1000 m sind jeweils 10% von dem Gespanngewicht (zul. Anhongelast und zul. Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges) abzuziehen.

    Gepackrauminhalt Nach Oblicher Messung mit Kugeln von 50 mm Durchmesser 383 Liter VDA-Quadermessung 330 Liter

    14

    AuBenausstattung Metallic-Lackierung Verbundglas-Windschutzscheibe mit grunem Colorstreifen GroBer integrierter Frontspoiler In Front- und Heckschurze integrierter kunst-stoffummantelter StoBfOnger Leichtmetollrader Doppelter umlaufender Dekorstreifen Blanke Zierleiste ober- und unterholb des Kuhlergrills Schwarze Regenrinnenzierleisten Schwarze Tur- und Seitenfenster-Rahmen Zierblende zwischen den Heckleuchten Heckspoiler Luftleitschoufel auf dem Scheibenwischerarm der Fahrerseite Seitliche Zusatzblinkleuchte Rotes Leuchtband mit Schriftzug .Coupe zwischen den Heckleuchten

    lnnenausstattung Stoffsitzbezuge in Quattro-Velours Led erbezogenes 4-Speichen-Sportlenkrad Sportsitze vorn Liegesitzeinrichtung tor Fahrer und Beifahrer Hohenverstellbarer Fahrersitz Verstellbare RahmenkopfstOtzen fur Vordersitze Ausgeformte Rucksitzbonk mit im Kopfroum-bereich ongeformter Rucksitzlehne Dreipunkt-AutomaticSicherheitsgurte fur Vordersitze 2 Dreipunkt-Automatic-Sicherheitsgurte und 1 statischer Beckengurt tor Rucksitzplotze Vordersitzlehnenverriegelung Formteilhimmel mit Stoffeinlogen Abblendbarer Sicherheitsinnenspiegel Klapp- und schwenkbare Sonnenblenden mit beleuchtetem Make-up-Spiegel ouf der Bei-fahrerseite Ablagefach auf Fahrerseite AbschlieBbarer Ablagekasten auf der Beifah rerseite mit Beleuchtung In den hinteren Armlehnen integrierte Ablagen Mittelkonsole Turablagekosten l Aschervorn mit Leuchtkennzeichnung, l Ascher hinten rechts Beifahrerhaltegriff Holtegriffe hinten mit Kleiderhaken Turarmlehnen mit integriertem Griffbugel TOr und Seitenverkleidungen mit Stoffeinloge und Zierleiste oben und unten Verkleidung der TOr- und Fensterbrustungen Verkleidung a lier Dachpfosten FuBraumauskleidung mit Trittschutz auf der Fahrerseite Gepockraumauskleidung Schwarze Schutzleiste tor Tureinstieg

    Funktionsausstattung Halogen-Hauptscheinwerfer lntegrierte Halogen-Nebelscheinwerfer 2 Ruckfahrleuchten NebelschluBleuchte Beheizbore Heckscheibe Zweistufenscholtung und Tipp-Wisch-Kontakt fur Scheibenwischer Elektrische Scheibenwoschanlage Scheibenwischer-lnteNollschaltung und Wasch-Wisch-Automatic Scheinwerfer-Reinigungsanlage

    AbschlieBbarer Tankdeckel Kombiniertes Beluftungs- und Heizungssystem mit 3stufigem Geblose, FuBraumausstromern und einstellbaren Ausstromern in der Arma-turentafel DefrosterdOsen fur die Windschutzscheibe und die Seitenscheiben Zwangsent!Oftung Elektronisches Kombiinstrument mit:

    Tachometer. Kilometerzohler, Tageskilometer-zohler, Zeituhr, Drehzahlmesser, Kraftstoff-vorratsanzeige, Temperaturanzeige tor KOhl-flOssigkeit Kontrolleuchten fOr Generator, O ldruck, Blink-leuchten, Fernlicht, Ladedruckanzeige, ongezogene Handbremse und Bremsflussig-keitsstand

    Bordcomputer mit Abfragemoglichkeit der Uhr-zeit, Fahrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittskraftstoffverbrauch, Momentan-verbrauch, Reichweite Check-System mit akustischem Hinweis zur Oberwachung von Betriebszustonden Wornblinkanlage Parklichtschaltung Regelbare lnstrumentenbeleuchtung Leuchtkennzeichnung der Scholter sowie der Heizungs- und Frischluftbetotigung Zigorettenanzunder in Mittelkonsole mit Leuchtkennzeichnung l lnnenleuchte mit Kontaktschalter an Fohrer-und BeifahrertOr Separate Gepackraumbeleuchtung Elektrisch einstell- und beheizbarer AuBen-spiegel auf Fahrer- und Beifahrerseite SeNolenkung Doppeltonhorn DauerschutzkonseNierung fOr Unterboden und Rad houser HohlroumkonseNierung Sperrbares Zwischen- und Hinterachsdifferen-tial Edelstohl-Auspuffanlage mit Doppelendrohr Schalthebelknopfund -stulpe in Leder Platzsparendes ReseNerad

    Extras gegen Mehrpreis Elektrisch beheizbare Vordersitze Zentralverriegelung fUr Toren Geschwindigkeitsregelanlage Heckscheiben-Wasch und Wischanlage Grune Wormeschutzverglasung Leichtmetall-Rader 7Jx15 Herausnehmbares Ausstelldach Elektrische Fensterheber Komplette Stereo-Radioanlagen mit Cassetten-betrieb und elektronischer Heckantenne Leder-lnnenausstattung (Sitze, Tur- und Seiten-verkleidungen) Klimaanlage (in Verbindung mitWormeschutz-verglasung}

    Wenn Sie weitere spezielle Ausstattungs-wunsche haben - lhrV.A.G Partner be rat Sie gern.

    Wichtiger Hinweis: Der technische Fortschritt ermoglicht es, den bisherigen Grund-SeNice bei 1000 km entfallen zu lassen. Erst nach 6 Monaten oder spotestens 7 500 km ist ein Grund-SeNice fOllig, wobei nur 01 und Material berechnet werden. Daruber hi nous entfoll t der ZwischenseNice bei

    Sitzheziige und Farben. SerienmaBiger Sitzbezug, Quattro-Velours.

    Negro GE Leder-Sitzbezi.ige gegen Mehrpreis.

    Negro TK SerienmaBige AuBenlackierungen.

    Marsrot G6

    Zermattsilber metallic Ll

    Im Druck konnen die FarbtOne nicht so genau wiedergegeben werden wie im Original. Das gilt for die Lackierung wie fur die Polsterung. Die Original-Lack- und Stoffrnuster hat lhr V.A.G Partner.

    Sierra TN

    AlpinweiB Pl

    Montegoschwarz metallic L3

    22500 km, 37500 km usw. Amazonasblau metallic L6 Portorose metallic L8 15

  • Der Service.

    lhr V.A.G Partner:

    Die V.A.G Organisation ist mit 3.320 V.A.G Partnern das gror.,te Servicenetz fUr Autos in Deutschland. Welche Leistungen und Vorteile wirV.A.G Partner bie-ten. haben wir hier aufgeschrieben.

    1 Jahr: Gewahrleistung ohne Kilometer-Grenze. W ir meinen. mit dieser Gewahr-leistung erhalten Sie mehr als nur einen Oualitatsbeweis. Namlich die Sicherheit. die richtige Wahl getrotten zu haben. Die Jahresge-wahrleistung gilt weltweit. 1 Jahr: Gewahrleistung auf Original-Tei le. Auf al le Orig inal Audi Ersatzteile gibt es 1 Jahr Gewahrleistung ohne Kilometer-Grenze. 1 Jahr: Gewahrleistung auf Werkstattarbeit. Al ie Arbeiten werden bei uns m it dem besten Wissen und Gewissen des Experten erledigt. Sollte sich trotz allem ein Fehler. den wir abge-stellt haben. noch einmal ein-schleichen. bringen wir das inner-halb des ersten Jahres wieder in Ordnung. ohne dar.,es Sie auch nur einen Pfenn,ig kostet. 3 Jahre: Gewahrleistung auf Lack. Die Lackierung eines neuen Audi ist so perfekt. dar., er die ersten 3 Jahre keinen Schaden haben durf-te. Wenn trotzdem mit dem Lack lhres Audi etwas nicht in Ordnung sein sollte (ausgenommen Schaden durch aur.,ere Einwirkung oder un-zureichende Pflege). reparieren wir das schnell. unburokratisch und kostenlos. 6 Jahre: Karosserie-Gewahr-leistung gegen Durchrostung. Sollten in den ersten 6 Jahren bei lhrem Audi Durchrostungen an der Karosserie auftreten - was bei der Audi Oualitat unwahrscheinlich ist - dann entstehen Ihnen keine Kosten. Bedingung: Wahrend der Gewahrleistungszeit mur., der Wa-gen gemar., der Betriebsanleitung normal gepflegt werden. Die V.A .G Mobilitats-Garantie. Diese Garantie erwerben Sie bei jeder DurchfUhrung eines V.A.G ln-spektions Service. sie gilt maximal ein Jahr. d.h. bis zum nachsten V.A.G lnspektions Service. Dann hel-fen wir Ihnen im Falle einer Panne rund um die Uhr weiter. damit Sie

    mobil bleiben. - wenn notwendig mit Abschleppen zur nachsten V.A.G Werkstan Falls die Panne in drei Stunden nicht behoben wer-den kann. bieten wir Ihnen einen vergleichbaren Mietwagen fUr zwei Tage oder wahlweise eine Uber-nachtung. Das alles zu Lasten des V.A.G Betriebs. der die lnspektion durchgefUhrt hat - in der Regel also zu Lasten lhres V.A.G Partners. DerV.A.G lnspektions Service alle 12 Monate. lhr Audi ab Modelljahr 1986 erfor-dert deutlich weniger Wartung. Des-ha lb braucht nur noch alle 12 M o-nate ein lnspektions Service durch-gefUhrt werd~n . Er schlier.,t ein: den Olwechsel-Service sowie den ASU-Service (Abgas-Sonderunter-suchung). Durch das neue System konnen bis zu 50% der bisherigen Wartungskosten eingespartwerden. Der V.A.G Express Service. Kleine Mangel behebt der V.A.G Express Service besonders schnell. Dazu ist eine Voranmeldung nicht notwendig. Kommen Sie vorbei. Sie konnen bei den Reparaturarbeiten sogar zuschauen Der V.A.G Notdienst Service. Hilfe rund um die Uhr. Ein auBergewohnlicher Service im gesamten Bundesgebiet und West-Berlin fUr alle Audi Fahrer. Im Notfall helfen Ihnen uber 500 V.A.G Partner. Jeden Tag. also auch an Feiertagen. durchgehend von 0- 24 Uhr: Abschleppen. DurchfUhrung von dringenden Reparaturen. Organisation eines Mietwagens oder eines Hotelzimmers. Rufen Sie im Falle eines Falles einfach den nachstgelegenen V.A.G Partner an. Dort erfahren Sie. wer Bereitschafts-dienst hat. K lare Rechnungen. Unsere Reparatur-Rechnungen sind klar uberschaubar Falls dennoch Fragen offen sind. erklaren Ihnen un-sere Kundendienstmitarbeiter gem die einzelnen Positionen und war-um und wie lange einzelne Repara-turen durchgefUhrt werden muBten. Termintreue. Vereinbarte Termine sind fUr uns verbindlich. Sie konnen also sicher sein. dar., zur vereinbarten Uhrzeit lhr Auto fertig ist. Sollte dennoch etwas Unvorhergesehenes dazwischenkommen. geben w ir Ih-nen na!Urlich umgehend Bescheid.

    Die V.A.G Finanzierung - lhr leichter Weg zum neuen Auto. ErfUllen Sie sich jetzt lhren Auto-wunsch. Die V.A.G Finanzierung bie-tet Ihnen interessante Bedingungen. Auch Zubehor und Reparaturen konnen Sie bequem finanzieren. Fra-gen Sie uns - lhren V.A.G Partner. Der V.A.G Versicherungs Ser-vice: WD. Von der Doppelkarte bis hin zur Scha-denregulierung wickeln a lie deut-schen V.A.G Partner Auto-Versiche-rungsdinge uber den VVD einfach und bequem fUr Sie ab. Im Kasko-Schadenfall sogar a lle 7.500 V.A.G Partner bargeldlos im In- und Ausland. Die Beitrage sind gunstig. Das V.A.G Leasing: Die Alter-native zum Autokauf. Wenn Sie sich den Kaufpreis eines neuen Audi Modells ersparen wollen. isl Leasing eine interessante Alternative. Denn V.A.G Leasing heir.,t: lediglich niedrige konstante Leasingraten zahlen. d ie W ertverlust plus Zinsen abdecken. Uber Detai ls informiert sie lhr V.A.G Partner. Der V.A.G Zubehor Service. Uber die komplette Serienausstat-tung hinaus bieten alle V.A .G Partner interessantes Original Audi Zubehor. Original Audi Zubehor ist getestet und erprobt und aur die Modell-Varianten abgestirnrnt. 1 Jahr Gewahrle istung ist selbstver-standlich. Daruber hinaus linden Sie im erweiterten V.A.G Zubehor-programm zusatzliche attraktive Moglichkeiten !Ur eine indiv1duellere Gestaltung lhres Audi M odells. Auf Wunsch wird al les g leich fach gerecht eingebaut. lhr V.A .G Panne1 berat Sie gem.

    Die Angaben uber Lielerurn fang. Aussehen. Leistungen. Mar.,e und Gewichte. Kraftsto flverbrauch und Betriebskosten der Fahrzeugo entsprechen den zum Zeilpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Sie konnen s1ch bis zum Fahrzeugkauf andern. lhr V.A.G Partner wird Sie go1 n ubo1 etwaige Anderungen inlorrn1eren.

    me F. Schneider KG

    hi llnnt V.A.G Partner F. Schneider KG I ., I 1

    ~ 06142/64021 6090 ROsselsheim

    ' ,r--___..., I

    I Adam-Opel-StraBe 55-57

    8

  • Audi quattro. Eines der wenigen Autos ohne Vorbilder.

    2

    Mit dem Audi quattro begann ein neues Kaptitel in der Automo-bilgeschichte. Mit ihm erhielt die Allrad-Technik ein neues Vorzeichen: Sie ist nicht me hr nur T raktionshilfe fur faszinierende Gelandefahrten. sondern eine verbluffend wirkungsvolle Lbsung fur den

    serienma~igen Einsatz auf der Stra~e. Der Audi quattro mit seinem permanenten All rad-

    antrieb zeigt in sehr eindrucks-voller Weise. wie diese uberlegene Technik zu uberle-gener Fahrweise fuhrt. Mit ihm halt man besten Kontakt zur Stra~ . Ob auf trockenen

    Stra~en oder bei Nasse."bei rut-schigen Fahrbahnen. vereisten Steigungen. unbefestigten Wegen. Schnee oder Schotter - der Audi quattro zeigt sou-verane Fahrsicherheit und Mobi-

    litat. Die vier angetriebenen Rader des Audi quattro kor:inen auf Eis bis zu 2.25mal und auf nasser Fahrbahn bis zu 1.66mal mehr Zugkraft auf den Boden bringen als Fahrzeuge vergleich-barer Leistung mit zwei an-getriebenen Radern. Dieses Plus an Zugkrah kann in vielen Situa-tionen zu einem entscheiden-den Plus an aktiver Sicherheit werden.

    7

  • Audi quattro. Mit iiberlegener Technik zu iiberlegener Fahtweise.

    Der Audi quattro hat mit seiner ausgereiften Technik der Freude am Fahren w ieder neue Impulse gegeben. Denn dieses sportliche Automobil ist mit keinem anderen zu vergleichen. Was es von vielen anderen sport-lichen und schnellen Autos un-terscheidet ist der permanente

    Allradantrieb. d.h .. beim Audi quattro werden standig a lie vier Rader angetrieben. Und dafOr hat Audi ganz neue Wege bei der technischen Entwicklung ern geschlagen. Bisher war es ublich. bei den konventionellen Allradantrieben vom Hinterrad antrieb auszugehen. Sollten

  • nun auch die Vorderrader ange-trieben werden. wurde die Konstruktion kompliziert. denn man brauchte eine Kardanwelle und einen zusatzlichen Getrie-beausleger. Die Audi Konstruk-teure konnten jedoch vom Front-antrieb ausgehen. der nunmehr seit Ober 50 Jahren ein festes

    Konstruktionsprinzip bei den Audi Automobilen ist. Sie anderten das serienmaBige Getriebe so weit. daB es ein weiteres Differen-tial und den Antrieb zu den Hinterradern Obernehmen konnte. Sie schafften das durch eine geniale Konstruktion in einer einmalig kompakten Bauweise.

    mit einem Minimum an Zusatz-teilen und dem geringst-moglichen Zusatzgewicht. Die ausgereifte Audi Allrad-Technik fuhrt zu einer Oberlegenen Fahrweise. Stets werden beide Achsen zur Kraftubertragung herangezogen. Ein Umschalten auf reinen Front- oder Heck-

    antrieb ist ausgeschlossen. Und durch die Aufteilung der Antriebs-krafte wird ein Durchdrehen der Rader weitgehend verhindert. Hinzu kommt daB die jederzeit voll sperrbaren Zwischen- und Hinterachsdifferentiale auch unter schlechtesten Bedingungen ein sicheres Vorwartskommen

    ermoglichen. Selbst beim Brem-sen wirkt sich der EinfluB der Allrad-Konzeption positiv aus. denn sie wirkt durch den standi-gen KraftschluB a lier vier Rader der Neigung zum Blockieren einzelner Rader entgegen. Noch erheblich sicherer wird der Bremsvorgang mit dem serien-

    maBigen Anti-Blockier-System (ABS). das fur den kurzest moglichen Bremsweg unter Beibehaltung der Richtungsstabi-litat und Lenktahigkeit sorgt. Diese Kombination aus ABS und permanentem Allradantrieb sorgt fur hohe aktive Fahrsicherheit.

  • Audi quattro. 2,2 Liter, 5 Zylinder, 200 PS in der sportlichsten Form.

    Die keilformige Karosserie des Audi quattro besticht durch ihre klare. sportliche Form. Gro f5-flachige Front- und Heckspoiler unterstreichen sein sportl iches Erscheinungsbild und tragen zum uberragenden Fahr-verhalten auch bei hohen Ge-schwindigkeiten bei. Denn der

    Audi quattro ist mit einem der starksten Serien-Funfzylinder-Triebwerke ausgestattet. die es gibt:mitAbgas-Turboaufladung. 147 kW (200 PS) Leistung. Sportliche Spitze: 222 km/ h. Temperamentvolle. spurtstarke Beschleunigung: von 0 auf 100 km/h in sportlichen 7.1 Se-

    kunden.Ein modernesTriebwerk. das mit einigen technischen Besonderheiten aufwartet. um hohere Leistung mitweniger Auf-wand zu erzielen. Dazu gehort z.B. ein zusatzlicher Kuhler. der die Ladeluft-Temperatur um 50-60 Grad Celsius senkt. Da-durch wird eine grof5ere Dichte

    der eingeblasenen Luft erzielt und eine bessere Versorgung der Brennraume mit Sauerstoff garantiert. Der Vorteil: Lei stung und Wirkungsgrad steigen. aber das Temperaturniveau sin kt zugunsten der Standfestigkeit. Ob zusatzlicher Kuhler oder elek-tronische Transistor-Zuntlung

    mit Kennfeldsteuerung - alles an diesem Hochleistungs-Automobil mit dem Anspruch eines klassischen Grand-Touris-me-Fahrzeugs ist van Funktiona-litat und Effektivitat gepragt. was sich sowohl in Technik und Ausstattung als auch in der dy-namischen Form widerspiegelt.

  • Audi quattro. Unzahlige Rallyes haben sein Hochleistungsfahrwerk gepragt.

    Das aufwendige Hochleistungs-fahrwerk des Audi quattro ist in seiner RadfUhrung. Federung und Dampfung exakt auf das

    gro~ Fahrleistungspotential abgestimmt. in unzahligen Ral-lyes getestet und bis zur Perfektion Uberarbeitet worden. So halten zum Beispiel die vier einzeln an Federbeinen mit unteren Dreiecksquerlenkern auf gehangten Rader besten Kon-takt zur StraBe.

    1 Reiten mit der Dimension J

    215/50VR15 auf serienma Bigen 8Jx 15-Leichtmetallradern ermbglichen in Verbindung mit dem permanenten Allrad-antrieb eine temperamentvolle Beschleunigung und ein ex-zellentes Kurvenverhalten. Die drehzahlabhangige Servo-lenkung. die einerseits das Rangieren betrachtlich erleich-tert. ist andererseits so sportlich ausgelegt. daB man auch bei hohen Geschwindigkeiten besten Fahrbahnkontakt hat.

    FUr beste Bremswirkung sorgt das serienmar5ige Anti-Blockier-system (ABS). Da bleibt das Auto auch bei Vollbremsung lenkfahig und voll unter Kon-trolle. weil ein Microcomputer ein Blockieren der Rader zuver-lassig verhindert. Alie diese technischen Details zusammen hinterlassen beim Fahrer des Audi quattro den Eindruck von bisher nicht gekannter Fahr-sicherheit. Und von bisher nicht gekanntem FahrspaB.

  • Audi quattro. Das Auto, das mit Ihnen spricht.

    Im Audi quattro erscheinen alle wichtigen lnformationen klar und deutlich in seinem neuarti-gen Anzeigen-Display. Geschwindigkeit. Uhrzeit und Kraftstoffvorrat werden digital angegeben. Mit der elektro-nischen Anzeige von Drehzahl. Ladedruck und KOhlmittel-T emperatur sind Sie jederzeit op-

    t1mal informiert. Zudem verfOgt der Audi Quattro Ober e1n Auto-Check-System. D1eses System Oberwacht rund 15 verschiedene Funktionen w1e Olstand. KOhlsystem. Brems-belage oder die Batterie-spannung. Sollte sich irgendwo eme Fehlfunkllon einstellen. wird Ihnen das Ober e1n elektro-

    nisches Sprachsystem per Laut-sprecher bekanntgegeben. Zurn Beispiel: .. Achtung Brems-flOssigkeit prOfen". Das Abfragen zusatzilcher lnfor-mationen. beisp1elsweise Durchschnittsgeschwi nd ig -keit. Durchschnittsverbrauch. Momentanverbrauch oder Reichweite. erlaubt ein inte-

    grierter Bordcomputer. Alie Schalter und Bedienungshebel sind. auch bei angelegtem Sicherheitsgurt. gut erreichbar um das lederbezogene Vierspeichen-Sicherheitslenk-rad gruppiert. und die zwei von mnen elektrisch einstellbaren AuBensp1egel gewahrlei-sten durch integrierte Heizele-

    mente sogar bei Minusgra den ungetrObte Sicht. Serien-maBig auch eine exklusive Stereo-Cassetten-Rad1oanlage mit Autoreverse-Einrichtung, 4 Lautsprechern und elektro-nisch verstarkter Automat1c-An-tenne sowie die Hecksche1ben-Wasch- und W1schanlage m1t lntervallschaltung

  • Technische Daten und Ausstattung.

    Motor Vorn angeordneter 5-Zylinder-Reihenmotor. 6fach gelagerte Kurbelwelle. Leichtmetall-Zylinderkopf. Ventilsteuerung Ober Zahnriemen durch oben-li_egende Nockenwelle (OHCJ und Tassenstof?>el. ()lkuhler. Flussigkeitskuhlung als geschlossenes Uberdrucksystem mit Pumpe. Kuhler. Ausgleich-behalter und elektrisch angetriebenem. thermosta-tisch geregeltem Kuhlventilator. Mechanisch ge-steuerte Kraftstoff-Einspritzanlage. Abgas-Turbo-lader mit Ladeluftkuhlung. Elektronisch gesteuerte Leerlaufstabil isierung. Vollelektronische Tran-sistorzundung m it Ladelufttemperatur- und Kenn-feldsteuerung (VEZ). Longlife-Zundkerzen.

    Hubraum 2.2 Liter (2144 cm3). Verdichtung 7.0 Leistung 147 kW (200 PS) nach DIN bei 5500/min Max. Drehmoment 285 Nm bei 3500 min Elektrische Anlage 12-Volt-System mit Drehstromgenerator 90 A

    und wartungsarmer Batterie 300 A (63 Ah). Zentral-elektrik.

    Krafti.ibertragung Permanenter Allradantrieb Ober Einscheiben-Trockenkupplung mit hydraulischer Betatigung. vollsynchronisiertes Funfgang-Schaltgetriebe. sperrbares Zwischendifferential (zum Ausgleich zwischen Vorder- und Hinterachsantrieb) auf integriertes Vorderachsdiff~rentia l und uber Kar-danwelle auf sperrbares Hinterachsdifferential.

    Hochleistungs- Federung; vorn und hinten durch Federbeine mit Fahrwerk Schraubenfedern und Teleskopstof?>dampfern -

    alle Elemente in Federbeinen kombiniert. Stabili-satorvorn. RadfUhrung; vorn und hinten durch Federbeine und untere Dreiecksquerlenker. Bremsanlage: Zweikreis-Bremsanlage mit Brems-kreisaufteilung vorn und hinten. Scheibenbremsen vorn und hinten. vorn innenbeluftet. Bremskraft-verstarker. Bremskraftregler. Anti-Blockier-System (ABS).

    AuBenausstattung Verbundglas-Windschutzscheibe mit grunem Colorstreifen

    tur d ie Rucksitzplatze Grof?,e Turablagekasten Ausgeformte Rucksitzbank m it

    In Front- und Heckschurze integrier-te Stof?,fanger Front- und Heckspoiler 4 Leichtmetall rader Schwarz getontes Leuchtband und Heckleuchten

    lnnenau~stattung Stoffsitzbezuge in Eton-Flanell Gepolsterte Armaturentafel 4-Speichen-Sicherheitslenkrad mit lederbezogenem Lenkradkranz Abblendbarer Sicherheitsinnen-spiegel Klapp- und schwenkbare Sonnen-blenden m it beleuchtetem Make-up-Spiegel auf der Beifahrerseite Ablagefach auf der Fahrerseite Ablagetacher in den hinteren Seiten-verkleidungen Abschlief?,barer Ablagekasten auf der Beifahrerseite mit Beleuchtung 1 Ascher vorn. 1 Ascher hinten rechts Liegesitzeinrichtung H.ir Fahrer und Beifahrer Sportsitze vorn Hoheneinstellbarer Fahrersitz Einstellbare RahmenkopfstUtzen H.ir die Vordersitze Dreipunkt-Automatic-Sicherheits-gurte fur die Vordersitze 2 Dreipunkt-Automatic-Sicherheits-gurte und 1 statischer Beckengurt

    im Kopfraumbereich angeformter Rucksitzlehne

    Funktionsausstattung Halogen-Hauptscheinwerfer mit in-tegriertem Fernlicht-Zusatzstrahler Servolenkung Anti -Blockier-System (ABS) Halogen-Nebelscheinwerfer 2 Ruckfahrleuchten Nebelschlur?,leuchte Elektrische Scheibenwaschanlage Scheibenwischanlage mit Zweistu-fenschaltung. Tipp-Wisch-Kontakt. lntervallschaltung und Wasch-/ Wisch-Automatic Heckscheiben-W ischanlage mit Wasch-Wisch-Automatic und lnter-vallschaltung Beheizbare Heckscheibe mit .. quattro"-Schriftzug im Heizdraht Elektrisch beheiz- und einstellbarer Auf?>enspiegel 2 Gasdruckfedern H.ir die Gepack-raumklappe Scheinwerfer-Reinigungsanlage Elektronisches Anzeige-Display Bordcomputer mit Abfragemoglich-kei t der Uhrzeit. Fahrzeit. Ourch-schnittsgeschwindigkeit. Durch-schnittsverbrauch. Momentanver-brauch. Reichweite Auto-Check-System mit folgenden

    Lenkung Servolenkung. Sicherheitslenksaule mit Auskl ink-element.

    Rader/ Reiten 4 Leichtmetallrader 8 J x 15. Stahlgurtelreifen 215/50 VR 15. platzsparendes Notrad 4Jx15

    Aufbau Selbsttragende Ganzstahlkarosserie mit Verfor-mungszonen vorn und hinten.

    Hochst- 222 km/h geschwindigkeit* Beschleunigung 0- 80 km/h: 4.7 Sekunden bei halber Nutzlast 0-100 km/h: 7.1 Sekunden Kraftstoff- bei 90 km/h: 7.7 Liter/100 km verbrauch bei 120 km/h: 9.9 Liter/100 km nach DIN 70030 im Stadtzyklus: 15.4 Liter/100 km Teil 1 von 7/78 Hinweis: Je nach Fahrweise. Straf?,en- und Ver-Superbenzin kehrsverhaltnissen. Umwelteinflussen und Fahr-mind.98ROZ zeugzustand konnen sich in der Praxis Verbrauchs-

    werte ergeben. die von den nach dieser Norm er-mittelten Werten abweichen.

    Abmessungen Radstand 2524 mm. Spurweite vorn/hinten 1461/ 1494 mm. Lange/Breite/Hohe 4404/1723/ 1344 mm. Bodenfreiheit 115 mm. Wendekreis ca. 11.3 m. Komfortmaf?,/Ellenbogenbreite 1870/ 1378 mm. Sitzraumflache 2.57 m2

    Gewichte Leergewicht 1300 kg. zul. Gesamtgewicht 1760 kg. zul. Achslasten vorn/hinten 980/950 kg. Dachlast 75 kg

    Zulassige 1500 kg gebremst bei 12% Steigung. Anhangelasten 600 kg ungebremst Kraftstoff- 90 Liter behaltervolumen Gepackraum- 390 Liter nach Kugelmessung. 330 Liter nach volumen VDA-Ouadermessung *Hinweis: Durch Extras konnen sich das Leergewicht und der Luftwider-standsbeiwert des Fahrzeuges erhohen. wodurch die mogliche Nutzlast bzw. Hochstgeschwindigkeit entsprechend verringert werden.

    akustischen Ansagen: Bremssystem defekt Sicherheits-gurt anlegen. Licht ausschalten. Handbremse losen. Batteriespan-nung prufen. Bremsbelage prufen. Waschwasser nachfOllen. Brems-licht prufen. Kuhlwasser zu heir?,, Bremsflussigkeit prufen. bitte tanken. Fahrlicht prufen. Brems-licht defekt. Kuhlsystem prufen. Olstand prufen

    Warnsummer H.ir eingeschaltetes Licht und/oder Radio Voltmeter und Oltemperaturanzeige in der Mittelkonsole Zigarettenanzunder in der Mittel-konsole Stereo-Cassetten-Radioanlage mit elektronisch verstarkter Automatic-Antenne Kombiniertes Beluftungs- und Heizungssystem mit 3stufigem Ge-blase Dauerschutzkonservierung !Ur Un-terboden und Radhauser Hohlraumkonservierung Edelstahl-Abgasanlage mit Ooppel-endrohr

    lnteressante Extras gegen Mehrpreis Klimaanlage (in Verbindung mit Warmeschutzverglasung) Herausnehmbares Ausstelldach Grune Warmeschutzverglasung Zentra lverriegel ung

    Elektrisch beheizbare Vordersitze Geschwindigkeitsregelanlage Elektrisch betatigte Turfensterheber Lederinnenausstattung (Sitzbezuge und Einlagen fUr Tur- und Seitenver-kleidungen aus Leder) Lederinnenausstattung (Farbe aus dem Audi Ausstattungsangebot) Lederinnenausstattung (Farbe nach Kundenwunsch)

    Wenn Sie die Ausstattung lhres Audi quattro nach lhren individuellen Wunschen erweitern mochten. wenden Sie sich bitten an lhren V.A.G Partner. Er informiert Sie gern uber d ie entsprechenden Kom-binationsmoglichkeiten und das komplette Angebot an Extras.

    Wichtiger Hinweis: Der technische Fortschri tt ermog-licht es. den Wartungsumfang er-heblich zu reduzieren. Ein V.A.G lnspektions-Service er-folgt alle 12 Monate einschlief?,lich Olwechsel-Service und ASU-Ser-vice (Abgas-Sonderuntersuchung). Nur a lie 30.000 km fallen noch einige Zusatzarbeiten an. Ein hier-von abweichender Olwechsel-Service ist erforderlich. wenn die jahrl iche Fahrleistung wesentlich mehr als 15.000 km betragt.

    Farben und Sitzbezi.ige.

    SerienmaBige AuBenlackierungen.

    Tornadorot G 2 A lpinweif?i

    Nautic metallic 02 Lago metallic

    Im Druck konnen die Farbtone nicht so genau wiedergegeben wer-den w ie im Original. Das gilt fur die Lackierung wie fur die Polste-rung. Die Original-Lack- und Sitzbezugmuster hat lhr V.A.G Partner.

    P1 Zermattsilber metallic L 1 Satinschwarz metallic 0 1

    06 Nilgrun metallic 07 Steingrau metallic U8 Stoffsitzbezug, Eton-Flanell. Lederausstattung gegen Mehrpreis.

    Tizianrot metallic W4 Graph it ZN Platin TW Graphit YN Lackierung gegen Mehrpreis.

    Perlmutt-Effekt* 9019 Lederinnenausstattung - Farbe nach Kundenwunsch. 15 Le1chtmetaNriider. in Wagenfarbe.

    b2_1983_80quattro_de_01b2_1983_80quattro_de_02b2_1983_80quattro_de_03b2_1983_80quattro_de_04b2_1983_80quattro_de_05b2_1983_80quattro_de_06b2_1983_80quattro_de_07b2_1983_80quattro_de_08b2_1983_80quattro_de_09b2_1984_80quattro_jp_01b2_1984_80quattro_jp_02b2_1984_80quattro_jp_03b2_1984_80quattro_jp_04b2_1984_80quattro_jp_05b2_1984_80quattro_jp_06b2_1984_80quattro_jp_07b2_1984_80quattro_jp_08b2_1984_80quattro_jp_09b2_coupe_1980_de_01b2_coupe_1980_de_02b2_coupe_1980_de_03b2_coupe_1980_de_04b2_coupe_1980_de_05b2_coupe_1980_de_06b2_coupe_1980_de_07b2_coupe_1980_de_08b2_coupe_1980_de_09b2_coupe_1980_de_10b2_coupe_1980_de_11b2_quattro_1982_de_01b2_quattro_1982_de_02b2_quattro_1982_de_03b2_quattro_1982_de_04b2_quattro_1982_de_05b2_quattro_1982_de_06b2_quattro_1982_de_07b2_quattro_1982_de_08b2_quattro_1986_de_01b2_quattro_1986_de_02b2_quattro_1986_de_03b2_quattro_1986_de_04b2_quattro_1986_de_05b2_quattro_1986_de_06b2_quattro_1986_de_07b2_quattro_1986_de_08