Click here to load reader

Bauen & Wohnen - Kristallmensch

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Bauen & Wohnen - Kristallmensch

110810-OA-HP-WIS-12-12.arc*
Was geschieht, wenn die Kunst des Malens als Aus- druck geistiger Wandlungs- kräfte auf die hohe kosmische Schwingungswelt des Wortes trifft? Es geschehen Öffnung und Wandlung.
„2012 - Toröffnungen in die neue Welt“ heißt ein Buch von Sabine Wolf und Jean-Pierre Méroz, herausgegeben im Kris- tallmensch Media Verlag. Wer sich auf dieses Buch einlässt, betritt die Welt der Tore und ihrer Öffnungen. Es ist mehr als ein Bilder-Buch.
Der Schweizer Künstler Jean-Pierre Méroz liebt und malt das Visionäre und öffnet damit sich selbst und dem Be- trachter die Tore zwischen den Dimensionen. Der Maler ent- deckte unter anderem auf sei- nen Wanderungen in den Schweizer Bergen und kanadi- schen Wäldern sowie auf sei- nen inneren Reisen immer wie- der verborgene Räume und ver- schmolz mit Wesen, die beim Malen seine Hand führen - um
sich so auch in der Welt zu zei- gen.
Sabine Wolf ist Seminar- leiterin, Autorin und Berate- rin. Ihr kam die Aufgabe zu, die Botschaften der Bilder des Künstlers Méroz in Worte zu fassen.
In ihrer Freien Internetschu- le, auf Vorträgen und Kongres- sen sowie in ihren Seminaren macht Sabine Wolf Zusammen- hänge zwischen der geistigen und der physischen Welt er- kennbar. Seit Jahren widmet sie sich in ihrem Wirken, das von einer unerschöpflichen Quelle inneren Weisheit ge- speist wird, einer großen Band- breite an Themen, die Men- schen in der Zeitenwende be- rühren: Körper, Krankheit und Heilung, Eltern und Kinder,
Partnerschaft, Geldfluss und Finanzen, Dunkelheit und Tod, Häuser und Landschaf- ten, Tiere und Naturwesen. „Es gibt geistige Gesetzmäßig- keiten, die auf sämtliche Berei- che unseres Alltags anwendbar sind“, sagt Sabine Wolf. „Uns allen steht nun in der Zeiten- wende ein gewaltiges inneres Guthaben zur Verfügung. Wir sollten uns selbst viel umfas- sender wahrnehmen als bis- her.“
Das Buch „Toröffnungen in die neue Welt“ drückt Ener- gien und Informationen der Zeitenwende zwischen 1987 und 2012 aus. Die übermittel- ten Bilder und Worte sind kris- talline Werkzeuge eines sich öffnenden Bewusstseins. Es geht um die Prophezeiungen
der Maya, deren brisante Ak- tualität längst von Wissen- schaft und Forschung bestätigt wurde - ebenso wie um unsere Körper, das Nerven- und Hor- monsystem, Herz- und Blut- kreislauf, Thymusdrüse und Epiphyse, um Ohrgeräusche, Sehschwächen und Krankhei- ten, aber auch um die Land- schaften unserer Seele mit ih- ren Träumen, Visionen und weiten Reisen. Es geht um kos- mische Strahlung, solare Akti- vität und die planetarische Wandlung in ihrer Kernphase.
3 mal 9 Tore ermöglichen Heilung und Erhöhung aller Systeme: 9 Tore zur sozialen Lebenssituation, 9 Tore zu kör- perlicher Gesundheit und 9 To- re zu seelischer Magie.
Alle Antworten und Über- mittlungen sind gleicherma- ßen Informationen, Ermuti- gung und Meditation. Geistige Tore in Farben, Formen und Klängen, die tiefe Einblicke in das eigene Leben gewähren und sich an jene Menschen richten, die bereit sind, die vol- le Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
Weitere Veröffentlichun- gen, Bücher, Lektionen, Au- dios, Zeichnungen, Bilder und Seminarangebote von Sabine Wolf finden Interessenten im Internet unter www. kristallmensch.net. I. Schwarz
Kirchdorf – Regen ohne Ende: Mehr als 50 Liter Wasser je Quadratmeter stürzten am Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag im Land- kreis Nordwestmecklenburg nieder. In vielen Städten hieß es erneut „Land unter“, die Ent- wässerungssysteme schafften es nicht, diese Massen zu bändi- gen.
Viele Keller liefen voll, die Feuerwehren waren in der Nacht sowie bis zum Sonntag
mit dem Abpumpen des Regen- wassers beschäftigt.
Autobahn stand unter Wasser
Am stärksten traf es die Ortschaft Kirchdorf auf der In- sel Poel. Dort wurden bis zu 55 Liter Wasser pro Qua- dratmeter gemessen. Schäden wurden von dort aber nicht ge- meldet, das Wasser konnte schnell abfließen und im
Boden versickern. Die Autobahn 20 stand bei Lüdersdorf komplett unter Wasser – teilweise bis zu 20 Zentimeter hoch. Der Verkehr musste von der Polizei um- geleitet werden. Die Bundes- straße 105 bei Grevesmühlen wurde auch teilweise überflu- tet. Nach Polizeiangaben sol- len dadurch kleine Löcher im Straßenbelag entstanden sein. Diese Stellen wurden abgesi- chert.
Die Feuerwehrleute der Hansestadt Wismar mussten am Sonnabend viele Keller vom Regenwasser befreien. Bis Sonntagmorgen sollen in der Hansestadt knapp 50 Liter Wasser pro Quadratmeter vom Himmel gekommen sein. Die Polizei gab Entwarnung – Schäden seien nicht entstan- den. Laut Wetterdienst soll es erst am Wochenende wieder et- was längeren Sonnenschein ge- ben. M. Otto
Wismar – Unabhängig von der bevorstehenden Bildung eines neuen Landkreises aus den Ge- bietskörperschaften Nordwest- mecklenburg und Wismar und den damit verbundenen Konse- quenzen wird die Sporthalle des Berufsschulzentrums Nord in Wismar, Lübsche Straße (Be- reich Discounter), wie geplant
gebaut. Die Finanzierung da- für steht, nach der die Gesamt- kosten für den Bau der Sport- halle 2,8 Millionen Euro betra- gen. Davon werden 1,5 Millio- nen Euro als Förderung über Mittel der regionalen Wirt- schaft durch das Wirtschafts- ministerium Mecklenburg-Vor- pommerns bereitgestellt.
Der Abbruch der alten Halle ist seit dem 1. August beauf- tragt. Derzeit laufen die plan- mäßigen Vorbereitungen zur Herstellung der Baustellenein- richtung (Einzäunung der Bau- stelle, Herstellen von Bauwas- ser und -strom sowie Errichten einer Baustraße). Wenn diese Arbeiten Mitte August abge-
schlossen sind, folgt der Ab- bruch der Hochbauten und be- festigten Flächen.
Ziel ist es, diese Arbeiten bis Ende September abzuschlie- ßen. Danach kann mit dem ei- gentlichen Neubau begonnen werden. Die Ausschreibungen dafür wurden bereits veröffent- licht.
Straßen überflutet, Keller nass Auf der Insel Poel regnete es am Wochenende besonders stark
Wismar – Am 2. August kam es gegen 19.30 Uhr an der Zen- tralen Unterkunftsanlage für Asylbewerber an der Wismarer Haffburg zu gewalttätigen Übergriffen auf Ausländer. Da- bei wurden mehrere Personen verletzt. Drei von ihnen muss- ten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Nach bis- her vorliegenden Erkenntnis-
sen ging der Angriff von bis zu 20 Personen aus. Die Stadtver- waltung der Hansestadt Wis- mar hat in Zusammenarbeit mit der hiesigen Polizei not- wendige Sofortmaßnahmen er- griffen, um den Bewohnern der Wismarer Haffburg zusätz- lichen Schutz zu bieten. Darü- ber hinaus wurden die polizei- lichen Ermittlung bereits auf-
genommen. Die Hansestadt Wismar verurteilt den verab- scheuungswürdigen Übergriff auf das Schärfste. „Diese ge- walttätige Ausschreitung ist einfach widerlich“, sagte Tho- mas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar. „Wir wer- den alles daran setzen, um die Täter zu ermitteln und zur Ver- antwortung zu ziehen.“
Wismar – Morgen, am Don- nerstag, findet ab 16 Uhr ein „Jumpstyle“-Workshop mit der Jumpcrew Wismar im Kin- der- und Jugendfreizeitzen- trum (KJFZ) in Wismar statt. Zudem werden an diesem Tag weitere Talente gesucht, denn die neugegründete Jumpcrew Wismar braucht dringend Ver- stärkung.
Das Jugendinformationszen- trum Mecklenburg-Vorpom- mern (JIZ MV) hat mit seinem Projekt „Jumpstyle“ schon vie- le Kinder und Jugendliche er- reicht. Begonnen hat alles mit
der Jumpcrew Schwerin. Dort wurde aus einer kleinen Grup- pe von Tänzern eine große Fan- gemeinde mit über 40 Mitglie- dern, bei der soziale Herkunft, Hautfarbe oder Glaube in den Hintergrund rücken. Was in Schwerin erfolgreich lief und in Gadebusch seine Fortset- zung fand, sollte nun auch in Wismar probiert werden. In- nerhalb weniger Tage hatte Detlef Papke vom JIZ MV e. V. eine Gemeinschaft zusammen- stellen können, die erste Erfol- ge bei „Jumpstyle“-Auftritten hatte. Nun hoffen Lukas, Nick,
Florian, Tom sowie die Verant- wortlichen des JIZ MV auf eine große Resonanz und eine Ver- stärkung der Jumpcrew Wis- mar.
Ohne Sponsoren ist gerade bei dieser ehrenamtlichen Tä- tigkeit des JIZ MV das Arbeiten sehr schwer. Jede Hilfe kommt direkt den Kindern und Ju- gendlichen zu Gute. Spenden- konto des JIZ MV e. V.: Volks- und Raiffeisenbank e. G. Schwerin, Kontonummer: 67 105, Bankleitzahl: 140 914 64, Verwendungs- zweck: Jumpcrew Wismar.
Wismar – Aufgrund von Bauar- beiten (Einrichtung einer Bau- straße) unweit der Berufsschu-
le wird der Wertstoffcontainer- stellplatz an der Lübschen Burg in Wismar aufgelöst. Die
nächsten Stellplätze befinden sich in der Tschaikowski- so- wie in der Beethovenstraße.
Berufsschulzentrum bekommt Sporthalle
„Jumpstyle“-Workshop
Unwetter in Nordwestmeck- lenburg: Umgeknickte Bäu- me auf der B105 zwischen Dassow und Selmsdorf wur- den von der Feuerwehr ent- fernt. Fotos (2): KES
Auch Hagelkörner mit einem Durchmesser von bis zu zwei Zentimetern richteten einigen Schaden an.
Wertstoffcontainer wird entfernt
Toröffnungen: Schwingungswelt des Wortes trifft auf Kunst des Malens
Autorin Sabine Wolf und Maler Jean-Pierre Méroz geben Hilfe in der Zeitenwende
Sabine Wolf. Sie taucht in ihren Büchern, Veröffentli- chungen, auf Seminaren und in Workshops tief ein in die Welt der Mysterien und entfaltet so das Spiel der Wandlung in der Zei- tenwende.
Foto: Udo Reuschling
Heftiger Regen und Hagel verursachten am vergangenen Sonnabend viele Schäden. Am Wohlenberger Strand liefen Wassermassen einen Berg herunter und überfluteten die Straße. Zwischenzeitling war dasWeiterkommen mit dem Au- to dort nicht möglich. Foto: M. Otto
Dachdeckermeister Ralf Kehl Dach- und Blecharbeiten • Solartechnik
Eulenbaum 9 · 23966 Wismar Telefon: 0 38 41/36 00 76 Telefax: 0 38 41/33 41 92 Funktel.: 01 62/1 35 20 44 E-Mail: [email protected]
Wir reparieren...Wir sanieren...Wir bauen neu...
...nach Ihren individuellen WÜNSCHEN
BauBauGmbH KLEWE
Klewe Bau GmbH, Zum Dock 7, 23966 Wismar Tel.: 03841/783780-0, Fax: 03841/783780-20
An der B 106, Haus Nr. 20 23996 Niendorf, Tel. 03 84 23-5 07 45
www.mablo.de
antieieie b h ik
Bauen & Wohnen IDEEN, TIPPS UND TRENDS
Volkmer Immobilien Testorf 03 88 51/2 55 22 01 62/1 00 13 15
Keine Kosten für den Verkäufer!
Sie wollen Ihr Haus oder Grundstück verkaufen?Sie wollen Ihr Haus oder Grundstück verkaufen? Sie haben die Immobilie + wir die Erfahrung und die Kompetenz
= zusammen haben wir den Erfolg!
Wobau - gut und sicher wohnen
Wohnungsbaugesellschaft mbH der Hansestadt Wismar Juri-Gagarin-Ring 55, 23966 Wismar
Tel. 0 38 41 - 75 70 www.wobau-wismar.de
Hier fi nden Sie das Zuhause zum Wohlfühlen - von familiengerecht über single-geeignet bis
seniorenfreundlich
haben sicher ein passendes Angebot
für Sie.