of 76/76
Eine Kurier-Verlagsbeilage im Februar 2014 Messetrend: Im Bad wird’s gemütlich Bauen und Wohnen Das Kurier-Magazin für Wohnqualität Solarthermie und Photovoltaik: Energieautarke Häuser EnEV 2014: Die wichtigsten Änderungen

Bauen u. Wohnen Februar 2014

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Bauen u. Wohnen Februar 2014

  • Eine Kurier-Verlagsbeilage im Februar 2014

    Messetrend:

    Im Bad wirds gemtlich

    Bauen und WohnenDas Kurier-Magazin fr Wohnqualitt

    Solarthermie und Photovoltaik:Energieautarke Huser

    EnEV 2014:Die wichtigsten nderungen

  • Aus dem Inhalt

    ImpressumBauen und Wohnen Verlagsbeilage am 26. Februar 2014Verlag: Nordbayerischer Kurier GmbH & Co. Zeitungsverlag KG,Theodor-Schmidt-Str. 17, 95448 BayreuthDruckauflage: 37000 Exemplare, Anzeigenleitung: Michael RmmeleRedaktion: Joachim Braun (verantw.), Marion GhlTitelbild: Steuler Fliesen

    Planen-Bauen-Modernisieren

    4 EnEV 2014: Das sollten Bauherren wissen8 Vernetzt: Haus und Auto10 Darauf achten Modernisierer12 Bauen mit Naturmaterialien14 Dmmung: Das Haus mit Gras einpacken18 Er macht Dampf - der Architekt24 Sanierung: Transparenter Zeitsprung26 Aushngeschild Flur34 Die Haustr als Hightech-Zentrale72 Wintergarten anbauen - mit Checkliste

    Heizung-Sanitr-Elektro

    38 Alpenchic im Bad40 Kleines Bad ganz gro50 Bivalente Systeme52 Stromfresser Umwlzpumpe54 Sanierung: Von 8000 auf 1500 Liter Heizl56 Kaminofen-Pflege

    Energieautarke Huser 6

    Schne rosa Welt 46

    Qualittskontrolle 22

    3

    Vogelhhstr. 1 95473 CreuenTel. 0 92 70/87 52, Fax 0 92 70/99 40 378, Handy 01 75/43 48 75 2

    www.stiefler-rohrreinigung.de, [email protected] Himmelkron . Caspar-Vischer-Str. 2 .www.assmannhaus.de

    MUSTERHUSER

    jeden Sa/So

    13.3016.30 Uhr

    BESICHTIGUNG

    95502 HIMMELKRONCaspar-Vischer-Str. 2

    91126 SCHWABACHAm Steinernen

    Brcklein 2

  • Das sollten Bauherren wissenLange hat es gedauert, doch im Oktober 2013 wurde die Novelle zur Energieeinsparverordnung

    endgltig von der Bundesregierung verabschiedet. Inkrafttreten wird die EnEV 2014 voraussicht-

    lich am 1. Mai.

    Die Europische Union hat sich das Ziel ge-setzt, die Energieeffizienz von Gebuden zuerhhen. Als Zeitpunkt ist das Jahr 2020 ge-nannt. Weiterhin soll der Einsatz regenera-tiver Energietrger gesteigert werden. In derEU-Richtlinie ber die Gesamtenergieeffi-zienz von Gebuden ist dies zunchst frNeubauten gefordert. Die erste Umsetzungder Richtlinie in Deutschland erfolgte imJahr2007mitderEinfhrungderEnEV2007,seit Oktober 2009 gilt die EnEV 2009. Mitder EnEV 2014 sollen nun weitere Vorgabenumgesetzt werden, die sowohl den Baube-stand als auch die geplanten Neubauten aufdas Einsparziel der Richtlinie ausrichtensollen.Stichtag ist der 1. Januar 2016. NEUBAUTENim Wohn- aber auch im Nichtwohnbereichmssen dann hhere energetische Vorga-ben erfllen. Der zulssige Jahres-Primr-energiebedarf wird um 25 Prozent gesenkt.Der angegebene Wert enthlt smtlicheEnergie, die im Haus verbraucht wird, zumBeispiel fr Heizung, Warmwasser, LftungoderKhlung.BeiNichtwohngebudenwirdauch die Beleuchtung mit angesetzt. Miteinbezogen werden nicht nur die Ver-brauchswerte, sondern der Bedarf ab Ge-winnung der jeweiligen Energie. Auch imBereich der Gebudehlle kommen nde-rungen auf die Bauherren zu. So muss dermittlere Wrmeverlust durch die Auen-hlle eines Hauses um etwa 20 Prozent ge-genber den Vorgaben aus der EnEV 2009gesenktwerden.Fr BESTANDSBAUTEN gibt es in der EnEV2014 keine signifikanten Verschrfungen,allerdings sind auch diese Gebude von neu-enRegelungenbetroffen. l-undGasheiz-

    l- und Gasheizkessel, die vor 1985 eingebaut wurden, mssen ab 2015 auer Betrieb genommenwerden. Die EnEV 2014 sieht jedoch eine ganze Reihe von Ausnahmen von dieser Regelung vor: Sosind etwa Niedertemperatur- und Brennwertkessel von der Austauschpflicht ausgenommen.

    Der Energieausweis fr Gebude bekommt mehr Gewicht. Verkufer und Vermieter mssen den Aus-weis knftig bereits bei der Besichtigung vorlegen. Die energetischen Kennwerte werden knftig nichtmehr nur auf einer Skala von grn bis rot dargestellt, sondern zustzlich einer von neun Effizienz-klassen zugeordnet. hnlich wie bei der Kennzeichnung von Elektro- und Haushaltsgerten.

    4

  • kessel, die vor 1985 installiert wurden, dr-fen nur noch bis 2015 betrieben werden. Er-folgte der Einbau nach 1985, dann ist einAustausch nach 30 Jahren Pflicht. Aller-dings sind nicht alle Hausbesitzer betrof-fen, denn es gibt zahlreiche Ausnahmen vondieser Regel.Neue Regeln gibt es auch im Bereich derWRMEDMMUNG. Bis Ende 2015 ms-sen oberste Geschossdecken in Altbauten,die den Mindestwrmeschutz nicht erfl-len, modernisiert werden. Dies betrifft De-cken beheizter Rume, die an das Dach-geschoss angrenzen. Bei einem entspre-chend gedmmten Dach gilt die Forde-rung auch bei einer ungedmmten Deckeals erfllt. Eigentmer von Ein- und Zwei-familienhusern, die zum 1. Februar 2002ihr Haus selbst genutzt haben, bleiben vonder Austausch- bzw. Modernisierungs-pflicht ebenfalls verschont. Allerdings mussdie Pflicht zum Austausch der Heizungs-anlage oder der zustzlichen Dmmung bei

    einem Verkauf vom neuen Eigentmer in-nerhalb von zwei Jahren realisiert werden.Der ENERGIEAUSWEIS fr Gebude wirddeutlich wichtiger. So besteht fr Verku-fer wie Vermieter eine gesetzliche Pflicht,diesen Ausweis bereits bei der Besichti-gung des Hauses vorzulegen. Ist der Ver-trag geschlossen, muss der Kufer oder

    Mieter eine Kopie des Ausweises ausge-hndigt bekommen. Bereits in der ge-schalteten Immobilienanzeige mssen ei-nige Kennwerte aus dem Ausweis ange-geben werden, so zum Beispiel der durch-schnittliche Energiebedarf des Gebudes.

    red

    INFO: www.zukunft-haus.info

    Ab 1. Januar 2016 mssen neu gebaute Wohn- und Nichtwohngebude hhere energetische Anfor-derungen erfllen. Foto: Roma

    5

    Gerne untersttzen Sie unsere

    vor Ort bei der

    Immobilienspezialisten

    Eric

    Hackenschmidt

    Carolin

    Wiesmeth

    Bernd

    Wehner

    Ihre Immobilienspezialisten der VR-Bank Bayreuth

    persnlich & kompetent

    Dieter

    Bialas

    Vermittlung Finanzierung

    Bewertung

    Fragen Sie uns -

    wir freuen uns auf

    das Gesprch!

    Suche nach Ihren eigenen

    vier Wnden.

    Finanzierung Ihrer Immobilie

    oder Eigentumswohnung.

    Bewertung und dem

    Verkauf Ihres Objektes.

    PS: Kennen Sie die

    Immobilienangebote

    unserer Homepage?

  • Selbstversorger in Sachen EnergieMit Sonnenenergie zur Stromautarkie: Im Oktober wurden im schsischen Freiberg zwei energie-

    autarke Einfamilienhuser eingeweiht. Der Primrenergiebedarf liegt dank Speichermglichkeit

    unter dem von Passiv- und Nullenergiehusern, so Solarexperte Timo Leukefeld.

    ber die Hlfte des Energiebedarfs inDeutschland wird fr die Erzeugung vonWrme bentigt - im Privathaushalt ent-fallen sogar 90 Prozent der verbrauchtenKilowattstunden fr die Wrmegewinnungund nur zehn Prozent werden als Stromverwendet. Diese Tatsache bercksichtigtdas Heizkonzept der energieautarken Hu-ser, die sich durch eine intelligente Kombi-nation aus Solarthermie und einem Lang-zeitwrmespeicher ganzjhrig nahezu aus-schlielich mit der Sonne beheizen. MitPhotovoltaikmodulen erzeugen die Huserihren eigenen Strom, der in Akkus gespei-chert wird. Somit unterscheidet sich dasEnergiekonzept grundstzlich von dembisheriger Passiv-, Nullenergie- oder sogarPlusenergiehuser, so Solarexperte Prof.Dipl. Ing. Timo Leukefeld, der die Huser inFreiberg als Projektleiter fr die Helma Ei-genheimbau AG entwickelte und zugleichBauherr eines der Huser ist. Der Schlsselzur Unabhngigkeit liegt in der Speiche-rung von Sonnenstrom und -wrme imHaus selbst. Denn nach Modellrechnungenkann dieser Haustypus etwa drei- bis vier-

    mal so viel Strom gewinnen, wie in einemVier-Personen-Haushalt bentigt wird. Mitdem berschuss an Solarstrom kann dasElektroauto der Familie geladen werden.Der Primrenergiebedarf von nur 6,81kWh/ma liegt etwa 90 Prozent unter derEnergieeinsparverordnung (EnEV) 2009und etwa 80 Prozent unter dem typischerPassivhuser. Die jhrlichen Heizkostenund der CO2-Aussto liegen etwa 70 Pro-zent unter den Werten eines typischenPassiv- oder Plusenergiehauses. DieseWerte erreichen wir, wie Leukefeld be-tont, obwohl im energieautarken Haus so-gar eine wohldosierte Verschwendungmglich ist. Wir knnen also das Gegenteilvon dem tun, was propagiert wird: uns ein-schrnken, sparen und mssen auch beimAutofahren kein schlechtes Gewissen ha-ben, denn wir belasten weder unserenGeldbeutel noch die Umwelt. SteigendeEnergiepreise interessieren nicht mehr,denn wir decken unseren Strom komplettaus der Sonnenenergie, unseren Wrme-und Warmwasserbedarf zu etwa 65 Pro-zent.

    Die energieautarken Huser in Freiberg/Sachsen. Foto: Leukefeld

    Haus-Steckbrief

    Wohnflche: ca. 160 mBaukosten: ca. 398.000 EuroPrimrenergiebedarf: 6,81 kWh/maEnergiekonzept: Photovoltaik (mitAkku) und Sonnenkollektoren (mit Lang-zeitwrmespeicher)Erzeugter Solarstrom: ca. 8000 kWh/aKollektorflche: 46 mDachneigung: 45 GradWrmeverteilung: Fubodenheizung

    und KlimadeckeBauweise: Ziegelbauweise

    Energieautarke Huser liegen im Trend - hier zweiweitere Beispiele mit integriertem Batteriespei-cher (Fischerhaus oben, Roth-Massivhaus unten).

    Fotos: Fischerhaus, Roth-Massivhaus

    6

  • Etwa 15-mal pro Winter muss im Wohn-zimmerkamin ein Feuer entfacht werden,das die rund 9000 Liter Wasser im Spei-cher wieder erwrmt. Die rund zwei Fest-meter Holz dafr kosten etwa 150 Euro und das sind die Energiekosten eines gan-zen Jahres fr Heizung, Strom und Auto-fahren, wie Leukefeld errechnet hat. Ihrehohe Energieeffizienz erreichen die Frei-berger energieautarken Huser durch vieleDetails, die aufeinander abgestimmt sind.So spart der Anschluss von Wasch- undSplmaschine sowie des Wschetrocknersan die Warmwasserversorgung viel Stromein, der sonst fr die elektrische Erwr-mung des Wassers in der Maschine ben-tigt wird. red

    INFO: http://blog.timoleukefeld.de/

    Kultur, Politik und Wirtschaft:Was luft, steht im Kurier.

    Der Schlssel zur Autarkie liegt in der Speicherung von Warmwasser und berschssigem Strom imHaus selbst. llustration: Sonnenhaus-Institut e.V.

    7

    SB BETON

    Tel. 01 70 / 3 07 86 16

    Beton zum Selberzapfenin Bindlach / Baywa-Gelnde

    Kartenverkauf bei Baywa / Baustoffhandel

    Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr Sa. 7 - 14 Uhr

    ArchitektDipl.-Ing. (FH)

    Stefan HeidenreichBockmhle 195473 Haag

    Tel. 09201/799650Fax 09201/799593

    e-mail: [email protected]

    www.architekturbuero-heidenreich.de

  • Vernetzt: Haus und AutoUnterwegs bereits die Heizung im Wohnzimmer hochfahren: Einige Hersteller tfteln schon seit

    Jahren daran, Fahrzeuge mit Gebuden zu verknpfen. Jetzt bietet einer eine serienreife Lsung an.

    Der Wind peitscht gegen das Auto, dieScheibenwischer arbeiten auf Hochtouren.Drauen ist es kalt und ungemtlich. Dochder Fahrer kann sich auf eine warme Woh-nung freuen - ohne dass seit Stunden dieHeizung bollert. Mit einem Fingertipp imCockpit regelt er aus dem Auto heraus dieTemperatur zu Hause. Mercedes hat krz-lich auf der Elektronikmesse CES in Las Ve-gas gemeinsam mit dem US-Hersteller NestLabs ein serienreifes System fr die Ver-knpfung von Auto und Haus vorgestellt.Dabei wird ein spezielles Heizungsther-mostat fr umgerechnet rund 185 Euro voneiner App im Fahrzeug aus gesteuert. DasSystem soll dieses Jahr in die Bord-

    elektronikeinigerMercedes-Modelle indenUSA integriert werden. Ein Auto funktio-niert ohne Elektronik gar nicht mehr, diereine Mechanik wird immer seltener, sagtMercedes-Entwicklungsvorstand ThomasWeber. Mercedes will deshalb seine Autosmehr vernetzen. Nicht nur untereinander,sondern auch mit dem Zuhause. Das Autosoll knftig seinen Fahrer kennen wie ei-nen alten Freund - seine Verhaltenswei-sen, seine Gewohnheiten. Um die Heizungzu bedienen, mssen Autofahrer aber nichtunbedingt in einem Mercedes sitzen. Hei-zungshersteller wie Buderus, Junkers, Vail-lant und Viessmann bieten bereits Smart-phone-Fernsteuerungen fr die Heizung an.

    Und von Tado gibt es ein Austauschther-mostat mit App-Bedienung. So kann zu-mindest der Beifahrer whrend der Fahrtdie Temperatur zu Hause ndern. Durchdie individuelle Einstellung knnte der Gas-beziehungsweise lverbrauch um bis zu 15Prozent im Jahr gesenkt werden, sagt derHeizungsbaumeister Torsten Klumpe. Ru-me mssen nicht durchgeheizt oder perstarr definierter Zeitschaltuhr beheizt wer-den. Die Heizungsregelung ist nur eine vonmehreren Mglichkeiten der Vernetzung.Andere elektronische Gerte wie Back-ofen, Waschmaschine, Beleuchtung undRolllden lassen sich per Smartphone-Appbedienen - dem Einzug der Gertesteue-rung ins Auto steht also nichts im Wege.Das Futurelife-Haus in Cham in der Schweizwar schon vor einigen Jahren intelligentvernetzt. ber das Navigationssystem ei-nes 5er BMW wurden in dem modernen Ge-bude Heizung, Steckdosen und somit ein-zelne Gerte wie Backofen und Wasch-maschine an- oder gesteuert. Toyota tf-telt auch an der Zusammenfhrung vonHaus und Auto. Dazu konzipiert und bautder Pkw-Hersteller die passenden Huserfr seine Elektro- und Hybridmodelle. In Ja-pan hat Toyota gemeinsam mit verschie-denen Partnern das Dorf Ecoful Town mit67 Huser aus dem Boden gestampft, umzu zeigen, wie weit man Haus und Autosmiteinander verbinden kann. Ecoful Townzeigt, was bei Husern technisch mglichist. Dazu zhlt neben der Vernetzung auchder Einsatz von Wrmepumpen, Batterien,Solarzellen, Brennstoffzellen und Photo-voltaik, sagt Toyota-Sprecher Dirk Breuer.Ziel ist es, die Energie von Auto und Hausintelligent zu verknpfen und zu nutzen,erklrt Breuer.

    Das Auto als Gebudemanager: Beim Elektroauto i3 von BMW ist die Technologie HEMS (HouseElectric Management Service) von Anfang an mit an Bord. Foto: BMW

    8

  • Die Fahrzeugbatterie wird dazu in dasStromnetz des Hauses integriert, sie dientals Puffer und Speicher. In Notfllen arbei-ten die Hybridautos als Notstromaggregat.Die Huser werden in Deutschland zwarnicht angeboten, die Technik des HouseElectric Management System - kurz HEMS -kann aber in einigen Jahren auch nach Eu-ropakommen, soBreuer.BMW setzt auch auf das HEMS, vor allem frsein Elektroauto i3. Sobald der Wagen berdie ab Sommer 2014 erhltliche LadestationWallbox Pro ans Hausstromnetz gekop-pelt wird, kann ein vordefiniertes Profil ab-gespult werden - etwa so: Die Alarmanlagegeht aus, die Heizung fhrt hoch, die Be-leuchtung geht an. Elektrofahrzeuge seienfr die Vernetzung von Haus und Auto ideal,weil sie sich als Energiespeicher und Strom-quelle nutzen lassen, sagt Prof. Dieter Na-zareth, Leiter des Studiengangs Automo-bilinformatik an der Hochschule Landshut.

    Er bezweifelt jedoch, dass sich dieses Ener-giekonzept in Deutschland allzu bald fl-chendeckend durchsetzen wird. Dannschon eher die Smart-Home-Funktionen -

    also die App-Fernsteuerung einzelnerelektrischer Gerte im Haus. Dafr ben-tige ich kein spezielles Auto, sondern nur einSmartphone. dpa/tmn

    Strom fr Haus und Auto: In seinem Modelldorf Ecoful Town zeigt Toyota, wie sich die Fahrzeugbatte-rie ins Stromnetz des Eigenheims integrieren lsst. Foto: Toyota

    9

    DEN GUTES MUSS NICHT TEUER SEINIndividueller Treppenbau zugeschnitten auf Ihre Persnlichen Bedrfnisse

    Besuchen Sie uns im Internet: www.treppenbau-heinlein.deFriedrich Heinlein Hintergereuth 40 95491 Ahorntal Tel: 09246/98 90 37Mail: [email protected]

    GUTESGUTES TEUERTEUER SEINSEINIndividuellerIndividueller TreppenbauTreppenbau

    DENDEN GUTESGUTES MUSSMUSS NICHTNICHT TEUERTEUERzugeschnittenzugeschnitten aufauf IhreIhre PersnlichenPersnlichen

    GUTESGUTES MUSSMUSS NICHTNICHT TEUERTEUER

    BesuchenBesuchen SieSie unsuns imim Internet:Internet: www.treppenbau-heinlein.dewww.treppenbau-heinlein.deFriedrichichFriedr HeinleinHeinlein HintergereutheuthHinterger 4040 9549195491 AhorntalAhorntal

    www.treppenbau-heinlein.dewww.treppenbau-heinlein.deAhorntalAhorntal Tel:Tel: 09246/9809246/98 9090 3737

    BAUAUSTROCKNUNGim Neubau und nach Wasserschden

    BAU- UND ZELTBEHEIZUNGmit mobilen Gerten von 6 bis 250 kW

    HEINZ Bausanierung GmbHKemnath Telefon 09642/1377

    >> Willkommen in der Zukunft des Wohnens.

    www.kampa.de

    > Effizienzhaus 40 alsPlus-Energie-Hausmit PV-Anlage undStromspeicherserienmig!

    Besuchen Sie uns im KAMPAMusterhaus in HimmelkronBgm.-Krainhfner-Str. 195502 Himmelkron

    Weitere Infos:Sandy PrskalHandelsvertretungM. +49 (0) 0151/14982218

    ffnungszeiten:Sa + So von 13 -17 Uhrsowie nach Vereinbarung

    Wir freuen uns auf Sie!

  • Darauf achten ModernisiererLngst gibt es nicht mehr nur in der Mode und bei der Wohnungseinrichtung aktuelle Trends.

    Auch beim Bauen und Sanieren lassen sich solche Strmungen nachweisen. Der groe Unter-

    schied - hier sind sie alles andere als kurzlebig.

    Schadstoffe in Kleidung, Schuhen, Spiel-zeug - fast tglich gibt es dazu Meldungenin den Medien. Das eigene Zuhause stehtaber oft auch nicht besser da: Ausdns-tungen und Schadstoffe aus Mbeln, Kle-bern, Wandbekleidungen, Bodenbelgenoder verbautem Holz machen vielen Be-wohnern zunehmend gesundheitlich zuschaffen. Die luftdichte Bauweise bei ener-getischen Sanierungen verschrft dasProblem oft. Denn wird nicht ausreichendgelftet, sammeln sich die Schadstoffe inder Raumluft und sorgen sprichwrtlich frdicke Luft. Kein Wunder also, dass gesun-des Wohnen einer der wichtigsten Trends2014 ist, so das Ratgeberportal www.ener-gie-fachberater.de.

    TREND 1: Sanieren ohne SchadstoffeHoch im Kurs bei Bauherren und Hausbe-sitzern stehen Baustoffe aus natrlichenMaterialien, die sich positiv auf das Raum-klima auswirken und keine Schadstoffeenthalten. Unbehandeltes Holz, Trocken-

    bauplatten, die Schadstoffe aus der Raum-luft binden, Putze aus Kalk oder Lehm, diefeuchtigkeitsregulierend wirken und damitSchimmel den Nhrboden entziehen, seiennur beispielhaft genannt.

    TREND 2: Nachhaltig sanierenNoch besser fr das Hausbesitzergewissenist es natrlich, wenn eben diese Baustoffeauch noch aus der Region stammen bezie-hungsweise aus einheimischen, natrlichenMaterialien hergestellt werden. Denn wasbeim Einkauf von Lebensmitteln fr vieleschon selbstverstndlich ist - regionaleProdukte erhalten den Vorzug - hat auchbei Baustoffen Zukunft: Bau- und Dmm-stoffe auf Basis nachwachsender Rohstof-fe, die regional verfgbar und leicht zu re-cyceln sind, werden immer beliebter. Ein-ziges Hindernis ist derzeit oft noch der h-here Preis. Doch bei genauerer Betrach-tung relativiert sich dieser bei vielen Bau-stoffen, wenn man die Lebenszeit be-trachtet. Nicht umsonst sind aus Ton ge-

    brannte Dachziegel und Mauerziegel Tra-ditionsbaustoff und Trend zugleich: Siepunkten mit natrlichen Inhaltsstoffen,langer Lebensdauer und einfachem Re-cycling.

    TREND 3: Smart Energie sparenDie aktuellen Sanierungstrends bieten abernicht nur etwas fr Wohngesundheit undUmweltschutz. Auch Technikfreaks kom-men auf ihre Kosten. Denn das so genannteSmarthome ist auf dem Vormarsch. Da-runter versteht man intelligente Haus-technik, die den Wohnkomfort erhht undbeim Energiesparen hilft. AutomatischeRolllden und Heizungssteuerungen sind daerst der Anfang, im nchsten Schritt kn-nen auch Lftung, Beschattung und Lichtautomatisch per PC, Smartphone oder Ta-blet gesteuert werden. Und damit Haus-besitzer sichknftig selbststndigmit Stromund Wrme versorgen knnen, luft dieEntwicklung moderner Speicherlsungenderzeit auf Hochtouren. red

    Hausbesitzer wollen gesund wohnen und legen Wert auf Nachhaltigkeit. Foto: Steuler Fliesen, Bauherren-Schutzbund, licht.de

    10

  • 11

    Gemeinde AufseWohnen im Herzen der Frnkischen Schweiz

    Gnstige Baugrundstcke in attraktiver Lage in den Orten:

    Aufse Neuhaus Hochstahl Sachsendorf

    Nhere Informationen:Schulstrae 145, 91347 Aufse,

    Tel. 09198/998881 www.aufsess.de

    Martin Dannhuer

    [email protected]

    Creuen die Stadt der kurzen Wege

    Geschfte, Banken, rzte, Apotheken, Seniorenheim vor Ort Krippe, Kindergarten, Hort, Grund- und Hauptschule 8 km nach Bayreuth, eigener Bhf., stndlich Bayreuth + Nrnberg

    Ich zeige Ihnen gerne die Vielfalt der Baupltze!

    attraktive Grundstcke von 593 792 m2 Gredirekt vom Eigentmer Informationen unter:

    Helmut Wei, 90766 Frth, Auf der Schwand 29Tel. 0911-731007 Fax 0911-9748352

    Handy 0175-4182791 e-mail: [email protected]

    Neubaugrundstckein 95490 Mistelgau uere Hut

    Gnstige Baupltze in Sdhanglage fr 45,- /m2,voll erschlossen mit T-DSL

    Beste Straenverkehrsanbindung

    Herrliche Bade- und Freizeitanlage am Goldbergsee

    Gemeindliches Baukindergeld bis zu 2.000,- je Kind,fr Neu-, Umbau und Sanierungen von Wohnungen

    Kindertageseinrichtung mit Krippe und Hort

    Entdecken Sie die Schnheit OberfrankensWeitere Infos unter: www.marktschorgast.de

    Gemeindeverwaltung MarktschorgastMarktplatz 17 95509 MarktschorgastT 09227/9430-0F 09227/9430-50

    [email protected]

    DIE OASE FR FREUNDLICHES WOHNEN

  • Durch und durch natrlichBauen mit Naturmaterialien wie Holz, Lehm, Stroh und Reet war frher selbstverstndlich. Inzwi-

    schen sind nachhaltige Baustoffe bei vielen Bauherren wieder gefragt. Sie geben einfach das gute

    Gefhl, etwas fr die Umwelt und fr sich selbst zu tun.

    Holz, Lehm, Kork, Harze, Leinl, therischeleundCellulosehaltenzunehmendEinzugin den modernen Wohnungsbau. Denn im-mer mehr Bauherren erkennen, dass sie mitderNutzungvonnatrlichenRohstoffenauflange Sicht etwas Gutes tun. Es gibt ein an-genehmes Raumklima, findet Ren Grn-hardt von der Fachagentur NachwachsendeRohstoffe in Glzow. Man merkt einfachdenUnterschied,wennmaneinHausbetritt,in dem natrliche Materialien verbaut wur-den. Es strahlt eine gewisse Behaglichkeitaus. Der Klassiker ist das Holzhaus. Es gibtindustriell vorgefertigteBauteile,dieschnellund unkompliziert auf der Baustelle mon-tiert werden. Holzhuser lassen sich nachden Bedrfnissen der Bewohner gestalten

    undspter leichtum-undausbauen.Undsieknnen, mssen aber nicht, von auen wieein Holzhaus aussehen. Wer sein Haus aufnatrlicher Basis bauen mchte, sollte sicheinen guten Architekten oder Planer su-chen, der Erfahrung auf diesem Gebiet hat.Das ist relativ schwierig, denn es gibt nurwenige Experten, die sich auf kologischesBauen spezialisiert haben, sagt DieterLeukefeld vom Verband Privater Bauherren(VPB). SeinVerbandhilftbeiderSuchenachkompetenten Partnern. Auch beim Institutfr Baubiologie Neubeuern (IBN) sowiebeim Bund Deutscher Architekten (BDA)knnen Interessenten fndig werden. Siehaben umfangreiche Datenbanken vonkologischttigenArchitekten.

    Foto

    :Nob

    u/Fo

    tolia

    .com

    12

    noch besserals erlaubt !

    Klte

    Wrme

    Tel. 09632/848-0www.hart-keramik.de

    EnergiesparziegelESZ 08

    u-Wert = 0,18beisehrhoherTragfhigkeit*

    *

    Energieeffizientes Bauen mit Poroton-Ziegeln

    Ein Schutzschild aus Ziegeln gegen die KlteSeit einigen Monaten laufen die Heizungen wieder auf Hochtouren. Hochwrmedm-mende Auenwnde aus Poroton-Ziegeln werden bei eisigen Temperaturen, Frost und Regen zu einem regelrechten Schutzschild. Diese modernen Energiesparziegel sind rein keramisch und erreichen ihre hohen Dmmwerte von bis zu 0,08 W/mK allein aus Rezep-tur und Konstruktion. Sie reduzieren nicht nur Heizwrmeverluste, sondern senken dar-ber hinaus auch die Betriebs- und Erhaltungskosten von Gebuden. Zuallererst durch den Verzicht auf zustzliche knstliche Dmmung, die bekanntermaen anfllig ist fr unschne Veralgung oder Schden durch Spechtbefall.

    Die diffusionsoffenen Ziegel haben eine sehr niedrige Ausgleichsfeuchte und sorgen auch bei einer luftdichten Bauweise ganzjhrig fr trockene Wandoberflchen. Dies ver-hindert die Bildung von Schimmelpilzen und garantiert ein angenehmes Raumklima. Da-rber hinaus wirken sie wie eine natrliche Klimaanlage: Da Temperaturschwankungen durch die Aufnahme und Abgabe von Wrme ausgeglichen werden, bleiben die eigenen vier Wnde im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm khl.

    Weiterhin werden bereits heute die Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV) sicher erreicht. Damit sind die Energiesparziegel prdestiniert fr KfW-ge-frderte Objekte.

    Weitere Informationen unter: www.hart-keramik.de

  • Anzeigenannahme online

    Schnell und einfach Ihre private Kleinanzeige schalten unter:

    www.kurier-anzeigen.de

    Wer aufhrt zu werben,um Geld zu sparen, kann ebensoseine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.

    - Henry Ford -

    Ein echtes kologisches, gesundes undnachhaltiges Haus gibt es jedoch nicht vonder Stange, sagt Leukefeld. Den grtenNutzen fr Natur, Umwelt und die Ge-sundheit der Bewohner bringt das Haus,wenn es konsequent und zu hundert Pro-zent mit Naturmaterialien gebaut und aus-gestattet wird. Beliebt ist zum Beispiel Li-noleum, das als Bodenbelag eingesetzt wird.Linoleum, das aus Leinl, Harz und Fll-stoffen aus Holz- und Korkmehl hergestelltwird, ist robust und langlebig, erklrt Grn-hardt. Vielseitig einsetzbar im Haus ist auchLehm. Bauelemente und Materialien ausLehm gibt es inzwischen in industriell kon-

    fektionierten Formen, sodass sie leicht ein-gesetzt werden knnen. Im Innenbereich desHauses wird Lehm meist als Putz verwen-det. Seit August 2013 gibt es die Norm DIN18947 fr Lehmputze, an der sich die Ver-braucher orientieren knnen. Lehm regu-liert durch die Aufnahme und Abgabe vonWasserdampf die Luftfeuchtigkeit auf na-trliche Weise, erklrt Ingenieur StephanJrche vom Dachverband Lehm. Lehm istdeshalb besonders fr Rume wie die K-che oder das Bad geeignet, in denen vielWasserdampf entsteht. Allerdings drfen dieLehmbaustoffe nicht mit Farbstoffen oderAbdeckungen abgedichtet werden, die ihre

    Diffusionsfhigkeit beeintrchtigen. Das istein Fehler, der in der Praxis bei unerfahre-nen Hand- und Heimwerkern hufiger vor-kommt. Der Umgang mit Lehm will also ge-lernt sein. Prfsiegel fr Naturprodukte hel-fen nur begrenzt weiter. Weil sie Geld kos-ten, lassen sich nicht alle Hersteller daraufein, sagt Grnhardt. Also kann es auch sehrgute Produkte geben, die kein Prfsiegel ha-ben. Er rt deshalb Verbrauchern, die Ver-packungen genau zu studieren. Bei der so-genannten Volldeklaration mssen Firmenlckenlos alle Inhaltsstoffe auflisten. Dakann der Verbraucher besser als durch einPrfzeichen erkennen, woran er ist. dpa/tmn

    13

    G.F. BAU UnternehmergesellschaftHoch-, Tief- und Straenbau

    Innen- und Auenputze, Vollwrmeschutz, AltbausanierungIhr Spezialist vor Ort fr Bauarbeiten aller Art, egal ob Sie Umbauen,

    Ausbauen, Sanieren oder Ihren Garten neu Gestalten mchten.

    Wir realisieren Ihre Wnsche und Trume im, am und ums Haus.

    Geschftsfhrer Gnter FreibergerHutschdorf 44 95349 Thurnau

    Tel. 09228/9979180 Fax 09228/9979181Mobil 0157/77345486 Mail: [email protected]

    Luhde-Bau GmbHBauen ist Vertrauen!Wittelsbacher Ring 20a

    95444 BayreuthTel./Fax: 09273/471

    0170-3165575

    Ihr Partner frNeubau-, Umbau- und

    Modernisierungs- arbeiten

    Am Bauhof 9Tel. 0921/44120 Fax 46860

    E-Mail:[email protected]

    Umbauten

    Altbausanierung

    Innenausbau

    Reparaturen

    Tief-/Kanalbau

    Pflasterungen

    seit 1925 in Bayreuth

    Bauen

    Wohnen

    Wohlfhlen

    besser bauen.

    www.trautner-bau.de

    Freudeam Bauen.

    PL

    EX

    IGL

    AS

    K

    UN

    ST

    ST

    OF

    F

    ... fr Sie immer das Richtige!Tel. 0921/72654-0 Fax 0921/72654-22

    www.telle.de

    IHR PARTNER FRPLEXIGLASMAKROLON

    DoppelstegplattenWellplatten

    Ideal fr: Gewchshuser Wintergrten Schwimmbadberdachungen Haustr-Vordcher Carports

    Bedachungen aller Art

    Auerdem fhren wirfolgende Kunststoffe als

    Platten- oder Rundmaterial

    Polyamid (PA)Delrin (POM)Teflon (PTFE)

    Polyethylen (PE)Peek

    Polypropylen (PP)Unser Service fr Sie:

    Millimetergenaue Zuschnittevon Plexiglas und Kunststoff

    ffnungszeiten:Mo. bis Do. 7.30 bis 17 Uhr Fr. 7.30 bis 14 Uhr

  • Das Haus mit Gras einpackenMit Seegras und dem Schnittgut von Wiesen, Schafswolle und Schilfrohr lassen sich Hauswnde

    dmmen. Die Stoffe sind nur nicht berall zu bekommen. Dafr haben sie aber einen Vorteil: Im

    Sommer halten sie das Haus besonders khl.

    Die Wrmedmmung von Husern ist einwichtiger Baustein der Energiewende. DennVerbraucher sollten knftig nicht nur mg-lichst viel Energie selbst produzieren - etwadurch Solaranlagen. Sie sollten auch mg-lichst wenig verschwenden. Und ber einenicht gut eingepackte Wand entweicht nunmal Wrme. Zum Dmmen eignen sich ne-ben klassischen Materialien wie Polystyroloder Recyclingstoffen wie aus Altpapier ge-wonnene Zellulose auch zahlreiche Natur-stoffe. Nur wenige greifen bislang auf dietierischen und pflanzlichen Stoffe zurck:Ihr Marktanteil liegt derzeit um die sechsProzent, schtzt Ren Grnhardt von derFachagentur fr nachwachsende Rohstoffein Glzow bei Rostock. Spitzenreiter darun-ter sind Holzprodukte, gefolgt von Hanf undmancherorts Schilfrohr. Schafwolle, Wie-sen- oder Seegras hingegen sind nach wievor Nischenprodukte.Als grter Vorteil der Materialien gilt ihrSchutz vor Sommerhitze: Sie haben eine ho-he Dichte und knnen gut Wrme speichern,weshalb im Sommer warme Luft erst mitVerzgerung in das Innere des Hauses ge-

    langt, erlutert Grnhardt. Zum Vergleich:Ist ein Dach mit einem natrlichen Dmm-stoff eingepackt, dauere es bis zu acht Stun-den lnger als mit einer konventionellenDmmung, bis die Hitze nach innen vor-

    dringe. Das eigentlich schlagende Argumentfr die meisten Bauherren ist jedoch daskologische Bewusstsein. Dafr nehmen sieeinige Nachteile in Kauf: Das grte Hin-dernis sind fr viele die hheren Anschaf-fungskosten, erklrt Dietlinde Quack vomko-Institut in Freiburg.Hinzu kommt, dass die Stoffe schlechterWrme im Haus halten. Gemessen wird dasmit dem Wert der Wrmeleitfhigkeit. Jeniedriger der Wert ist, umso besser ist dieDmmwirkung. Bei vielen natrlichen

    Dmmstoffen betrgt die Wrmeleitfhig-keit etwa 0,04 Watt je Kelvin und Meter. Dasist deutlich hher als bei manch einem kon-ventionellen Dmmstoff. Das heit, dassman eine etwas dickere Schicht bentigt, umdieselbe Dmmwirkung zu erzielen, erlu-tert Reimund Stewen, Vizeprsident desVerbandes Privater Bauherren (VPB).Manchmal ist das baulich nicht mglich,manchmal trgt der Dmmstoff auch op-tisch zu stark auf. Und nicht verwendet wer-den drfen solche Rohstoffe dort, wo sie inBerhrung mit Feuchtigkeit kommen. EinBeispiel ist eine sogenannte Perimeter-dmmung, die etwa an der Auenseite einerKellerwand mit Erde in Berhrung kommt.Die natrlichen Dmmstoffe kommen vorallem in zwei Formen auf den Markt: Flockenaus Holzfasern, Seegras sowie lose Holz-spne, die mit Lehm ummantelt sind, kn-nen in eine Wandnische geblasen werden,erlutert Grnhardt. Hauptschlich werdennachwachsende Rohstoffe jedoch als Mat-ten oder Rollen geliefert und fr die Dm-mung von Dachflchen, Geschossdeckenund Fassaden eingesetzt.

    Die Gleichung 'NatrlicheDmmstoffe sind gut, die an-

    deren sind schlecht' ist soleider viel zu einfach.

    Reimund Steven, Verband Privater Bauherren

    Holzwolle hat viele Vorteile - vor allem aber hatsie eine gute kobilanz. Foto: Warnecke

    Viele natrliche Dmmstoffe wie Schafwolle sindnoch Nischenprodukte.

    Aus Flaschenkorken wird Granulat zum Einblasenin eine Dmmschicht hergestellt. Foto: WarneckeFoto: Natureplus e.V.

    14

  • Nicht jeder Rohstoff ist berall zu bekom-men - mit Ausnahme von Produkten aus Holzund Hanffaser, die mittlerweile berall gutverbreitet sind. Auch mit den Materialien er-fahrene Handwerker gibt es nicht berall.In der Nhe einer Produktionssttte sind dieChancen am grten, einen gebten Hand-werker zu finden. Die Herkunft sollte frVerbraucher auch ein entscheidendes Aus-wahlkriterium sein. Sie spielt letztlich in derBewertung der kobilanz eine nicht uner-hebliche Rolle. Und hier kann es berra-schungen geben: Der einzige Hersteller vonSeegrasdmmung hat seinen Sitz nicht - wieman vermuten wrde - an der Ostsee, son-dern in Bayern. Und das Seegras stammt ausdem Mittelmeerraum, sagt der Rohstoff-experte Grnhardt.

    Daneben sollten Hausbesitzer auf Zu-schlagstoffe achten. Die Gleichung Na-trliche Dmmstoffe sind gut, die anderensind schlecht' ist so leider viel zu einfach,sagt Bauherrenberater Stewen. Auch denNaturrohstoffen werden vor allem Flamm-schutzmittel wie Borsalz, Aluminiumsulfatoder Ammoniumphosphat zugesetzt. Siewerden hier sogar stark verwendet, weil dienachwachsenden Rohstoffe schlechtereBrandschutzeigenschaften haben als ihreKonkurrenten. Einige Hersteller arbeitenauerdem mit Soda als Pilzschutz, berich-tet Grnhardt. Und schlielich bestehen dieSttzfasern von Mattendmmstoffen hufigaus synthetischen Stoffen. Wer das ver-meiden will, sollte auf Sttzfasern aus Kar-toffel- oder Maisstrke Wert legen. Auch um

    die Materialien zum Ein- oder Aufbringender Dmmung mssen umweltbewussteVerbraucher sich kmmern: Es wird leichtbersehen, dass auch der eine oder andereUnterputz oder Systemkleber toxische Stof-fe enthlt, betont koexpertin DietlindeQuack. All diese Details erfhrt der Ver-braucher kaum einfach so. Eine gute Ori-entierung ist das Natureplus-Label. Es gibtan, ob das Produkt in der gesamten Pro-duktionskette von Rohstoffanbau bis Ver-arbeitung umwelt- und gesundheitsbe-wusst behandelt worden ist. dpa/tmn

    INFO: Fachagentur Nachwachsende Roh-stoffe (http://www.fnr.de/), CentralesAgrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk (http://dpaq.de/s14qt)

    Recyclingstoffe wie aus Altpapier gewonnene Zellulose (rechts auen) sind als Dmmstoffe weit verbreitet. Aber auch natrliche Stoffe wie Flachs, Hanfund Holzweichfaser eignen sich. Foto: Warnecke

    15

    WERTHALTIGE NEUBAUIMMOBILIE FR KAPITALANLEGER UND EIGENNUTZER

    Ansprechpartner Gnter Pfaffenberger, Telefon 0921/150 958 22 PlanetHome AG, Bahnhofstrae 4, 95444 Bayreuth, www.planethome.de

    Bayreuth, Mosinger Strasse Zeitgeme Ausstattung 2 Zimmer, ca. 55m Carport/Stellpltze zu erwerben KP von 153.200 bis 164.400 12 Wohnungen Ideal zur Vermietung Geplante Fertigstellung 10/2014

    Baubeginn erfolgt

  • Hlzern? Aber gern.Einzigartig in Form und Farbe - Oberflchen im Spaltholzdesign zaubern ein besonderes Ambiente.

    Holz strahlt Wrme und Geborgenheit aus.Ob in Form von Mbelstcken, Parkett, T-ren oder Wand- und Deckenverkleidungen:Es lsst Rume gemtlicher wirken. Archi-tekten und Inneneinrichter setzen deshalbfr besondere Akzente ganz bewusst auf au-thentische Oberflchen aus Eiche, Fichteoder Kirsche. Gerade natrlich gewachse-nes Spaltholz zieht alle Blicke auf sich: Pa-neel fr Paneel ist es ein Unikat, sodass Wn-de einen individuellen, ursprnglichen Cha-rakter erhalten.Bei der Herstellung der Reliefholzoberfl-chen kommt massives Holz zum Einsatz. Eswird gespalten oder in verschieden starkenLeisten abgestuft, sodass daraus dreidi-mensionale Paneele entstehen. Der richtigeEinsatz von Licht und Schatten verstrkt den3-D-Effekt. Jede Holzsorte hat ihre Eigen-heiten und jeder Baum seine ganz spezielleMaserung, sodass fr jeden Einrichtungsstilder passende Variante mglich ist. Glatt ge-

    schliffen, gebrstet oder spaltrau: DieWandverkleidung der Serie Reliefholz bynature in unseren Beispielen sind ber die

    Werkstoff-Verbund-Systeme GmbH (WVS)erhltlich. redINFO: www.wvs-ostrowski.de

    Fotos: epr/WVS

    16

  • Bei Eigenleistungen am Bauauch an Haftung denken

    Wer baut oder sein Haus saniert, greift auch gerne mal selbstzum Werkzeug. Das kann aber riskant sein, warnt der Ver-band Privater Bauherren (VPB). Wer zum Beispiel Elektro-leitungen im Haus selbst verlegt und kein qualifizierterElektriker ist, muss mit rger rechnen, wenn es wegen derlaienhaft verlegten Leitungen zu einem Brand kommt. DieVersicherung wird dann mglicherweise ihre Leistung redu-zieren oder sogar ganz verweigern. dpa

    Kennung von Bauholz

    Woher ihr Bauholz kommt, knnen Bauherren anhand einerKennung des Herstellers auf dem Produkt nachvollziehen. Da-rauf weist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)hin. Bei Massivholz, auch als Vollholz bezeichnet, ist das derBetrieb, der das Holz nach dem Schnitt sortiert - in der Regelein Sgewerk, ein Holzhndler oder ein Zimmerer. Ist dasHolzprodukt geklebt worden, etwa aus Schichtholz, wird direktein Betrieb angegeben, der das Produkt so zusammengebrachthat. In Europa darf nur Bauholz auf dem Markt sein, das eineCE-Kennzeichnung trgt. Damit besttigt der Hersteller, dassdas Produkt die Anforderungen der angegebenen Norm erflltund im Sinne des Bauordnungsrechts brauchbar ist. Die Bro-schre Holzhauskonzepte der Fachagentur NachwachsendeRohstoffe kann kostenlos unter http://dpaq.de/T9UEBbestellt oder direkt heruntergeladen werden. dpa

    Zustimmungsfrist desBautrgers beachtenNicht jeder abgeschlossene Kaufvertrag fr eine neue Woh-nung bedeutet, dass man die Immobilie auch bekommt.Manche Bautrger halten sich in den Papieren ein Hintertr-chen offen, um noch bessere Kufer zu finden. Eine Zustim-mungsfrist gibt ihnen etwas Zeit, den Vertrag tatschlich an-zunehmen oder abzulehnen. Darauf weist die Arbeitsgemein-schaft fr Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) imDeutschen Anwaltverein (DAV) hin. Die Experten raten daherKaufinteressenten, sich Vertrge genau anzusehen - und vorallem nicht gleich den alten Wohnungsvertrag zu kndigenoder die Finanzierung anzuschieben. Hintergrund ist, dass sichviele Firmen zwar Kaufinteressenten sichern wollen, abernoch weiter nach mglichst solventen Kufern suchen. AmEnde bekomme der den Zuschlag, der mehr zahle. dpa

    17

    Werk 1: Von-Linde-Str. 4 Werk 2: Eichenbergstr. 10 Werk 3: Hauptstr. 995326 Kulmbach 95346 Stadtsteinach 96328 KpsTel. 09221/600550 Tel. 09225/478 Tel. 09264/9912-45

    Bestellungen bitte unter der kostenfreien Telefonnummer: 0800/9384421

  • Er macht Dampf: der ArchitektDer Hausbau ist teuer. Und der Bauherr spart daher gerne, wo es nur geht. Dabei verzichten viele

    auf die Hilfe eines Architekten. Aber dieser entwirft nicht nur ein Gebude, er achtet auch darauf,

    dass dieses ohne Mngel gebaut wird - und Bauherren am Ende Geld sparen.

    Bauherren verschenken unter Umstndenviel Geld, wenn sie meinen, sparen zu ms-sen. Denn ein Architekt kann helfen, kos-tengnstig und effizient zu bauen. Bauenist ein hochkomplexes Thema, sagt Ger-trudis Peters, Geschftsfhrerin der Ar-chitektenkammer Thringen. Viele Men-schen, die nur einmal im Leben damit kon-frontiert werden, sind damit allein ber-fordert. Ein Architekt hilft dabei - vor al-lem direkt an der Baustelle, also langenachdem er ein Gebude am Reibrettentworfen hat. Er kontrolliert die Hand-werker und ihre Arbeit und schtzt so vorBaumngeln, die die Rechnung nach oben

    treiben. Das knnen die wenigsten Bau-herren selbst machen, sagt Oliver Schnei-der vom Verbraucherschutzverein Woh-nen im Eigentum. Eine Baustelle mit ihrenvielen Gewerken ist fr Laien schwer zudurchschauen. Ein Architekt wei, welcheHandwerker mitmischen und in welcherReihenfolge sie arbeiten mssen. Er kannauch Mngel fachmnnisch einschtzen.Ein Kratzer im Glas ist womglich vlligharmlos, knnte aber auch ein Grund sein,die gesamte Fensteranlage auszutau-schen, erlutert Schneider. Gut, wenn derBauherr jemanden zur Seite hat, der das zuunterscheiden wei. Die Arbeit des Ar-

    chitekten besteht sogar zum groen Teilaus recht bodenstndigen Ttigkeiten: Sieholen Genehmigungen ein, planen denBauablauf, betreuen die Ausschreibungender Gewerke, berechnen die Kosten. Da-mit knnen sie die Stellschrauben beimBauablauf beeinflussen, wachen ber Ter-mine und Kosten, zhlt Peters auf. DerBauherr hat Kosten- und Planungssicher-heit. Und er muss sich nicht mit Hand-werkern ber Mngel streiten. Wer bauenwill, sollte sich durchaus schon in einer fr-hen Phase an den Architekten wenden -zum Beispiel, bevor die Interessenten sichfr ein Grundstck entscheiden.

    Eine Baustelle mit ihren vielen Gewerken ist fr Laien schwer zu durchschauen. Ein Architekt wei, welche Handwerker wie arbeiten mssen. Er kann auchMngel fachmnnisch einschtzen. Foto: Remmers

    18

  • Denn der Fachmann kann einschtzen, obsich die Vorstellungen des Bauherren andiesem Platz berhaupt umsetzen lassen.Er prft Bebauungsplne und Rahmenbe-dingungen. Wenn etwas nicht passt, hilft erbei der Suche nach Alternativen. Wer aberaus Kostengrnden nicht den gesamtenBauablauf von einem Architekten betreu-en lassen will oder kann, sollte wenigstensbei der Bauabnahme einen unabhngigenSachverstndigen hinzuziehen. Das kostetnicht viel Geld, und der Bauherr ist auf dersicheren Seite, dass keine gravierendenMngel bersehen werden, betont Schnei-der. Die Bauabnahme eines schlsselferti-gen Hauses dauere ein bis anderthalb Stun-den und koste dann 200 bis 250 Euro.Auch Bauherren, die kein selbst entwor-fenes Haus bauen, sondern es schlssel-fertig von einem Bautrger errichten las-

    sen, sind gut beraten, zustzlich einen ei-genen Architekten einzuschalten. Zwar ste-cken schon in der Planung des BautrgersArchitektenleistungen. Doch es kommtnicht selten vor, dass die Interessen desKufers ungengend bercksichtigt wur-den. Oft ist die Baubeschreibung lcken-haft, oder die Leistungen sind nicht exaktbeschrieben, wei Schneider. Wenn zumBeispiel von einer Doppelverglasung derFenster die Rede ist, reiche das nicht aus.Vielmehr msse genau beschrieben wer-den, welche Fenster, welchen Typs und inwelcher Energieklasse verwendet werden.hnlichesgelteauchfr Innentren. Dagibtes groe Qualitts- und Preisunterschie-de, sagt der Bauarchitekt. Ist nicht genaufestgelegt, welche Tren eingebaut wer-den, muss sich der Kufer mit einem Bil-ligmodell zufriedengeben. Architekten wird

    nachgesagt, dass sie gern ungewhnlicheoder verrckte Ideen haben. Natrlichmchten sie ihre Kreativitt umsetzen undneue Ideen verwirklichen. Aber das kannimmer nur in dem Mae geschehen, in demder Bauherr ausdrcklich damit einver-standen ist. Deshalb ist es wichtig, ein Ver-trauensverhltnis herzustellen, bei demBauherr und Architekt auf Augenhhekommunizieren. Bauherren mssen demArchitekten deutlich sagen, was sie wn-schen und was sie auf gar keinen Fall wol-len, betont Gertrudis Peters.Umbauten, Modernisierungen und ener-getische Sanierungen sind ebenfalls bei er-fahrenen Praktikern in guten Hnden.Hausbesitzer sollten sich nicht scheuen,dafr einen Architekten zu beauftragen,sagt Eva Reinhold-Postina vom VerbandFortsetzung auf Seite 21

    19

    Vision Zukunft entsteht in der Nrnberger Straein Bayreuth

    KonzeptBau errichtet auf ehemaligem Grtnereigrundstck einemoderne Eigentumswohnanlage

    Der Bayreuther Bautrger KonzeptBau, bekannt fr altersgerechtes und qualitativ hochwertiges Wohnen, hat mit den Bauarbeiten frdie 28 Eigentumswohnungen begonnen.Alle Fachleute uerten sich begeistert ber die Vorzge des Grundstckes: optimale Sd-West-Ausrichtung, direkte Nhe zurInnenstadt und Ausrichtung aller Wohnungen in den grozgigenGarten zur Lisztstrae hin.Welche Gedanken stehen hinter dem Projekt, das schlielich denNamen Vision Zukunft trgt? Hartmut Lingott, geschftsfhren-der Gesellschafter der KonzeptBau hierzu: Wir haben bei derPlanung der Wohnungen Wert darauf gelegt, dass diese fr ihrezuknftigen Bewohner bereits jetzt fr deren Bedrfnisse in derZukunft ausgelegt sind. So sind alle Wohnungen barrierefrei vonder grozgigen und hellen Tiefgarage aus ber den Aufzug er-reichbar. Und die technische Ausstattung der beiden Gebude istseiner Zeit voraus. Dazu zhlen niedrige Nebenkosten, da die Ener-gieverbrauchswerte den KfW-70 Standard erfllen, ein modernesBlockheizkraftwerk, das dieWohnungenmitWrme und selbstpro-duzierten Strom versorgt und hochleistungsfhiges Glasfaserkabelzur Anbindung an das Internet.So lassen sich die Videokamera an der Haustr, die Regelung derHeizung in der Wohnung und sogar die elektrischen Rolllden be-quem vom Sofa aus steuern.Aufgrund der Partnerschaft mit dem Roten Kreuz steht fr jedenBewohner nahezu tglich ein Ansprechpartner im Haus zur Verf-gung.Wie Georg Bayer, Vertriebsleiter bei KonzeptBau erluterte, er-freuen sich die Wohnungen einer groen Nachfrage zahlreichesind bereits verkauft. Es gibt jedoch in jedem der beiden Gebu-de noch freie Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen mit 47 m bis110mWohnflche.AucheinederPenthouse-Wohnungenmitber130 m Wohnflche und traumhafter Dachterrasse ist noch im An-gebot.

    -Anzeige-

  • Gesucht?Gefunden!bt24.de

    auf dem Land gesuchtHaus

    20

    Backensto & Co. GmbHPutz + Stuck

    Escherlicher Strae 5595460 Bad Berneck

    Wrmedmmverbund-SystemeInnen-, Auen-, Dmm- und Sanierputz

    Sandstein- und AltbausanierungTelefon 09273/1262 Fax 8507

    Trockenbau Bayreuth GmbHAusfhrung von Trockenbauarbeiten

    Trennwnde, Akustikdecken, Wrme, SchallTrockenfubden

    UNSER NAME BRGT FR QUALITT!Schtzenstr. 7, 95448 Bayreuth, Tel.: 0921/98695, Fax: 0921/94511

    Trockenbauarbeiten Fenster Decken Bden Innentren HaustrenInh. Christian HoderleinMarktplatz 7 91257 Pegnitz/TrockauTel. 09246/980935, Fax 09246/9889951Mobil: 0160/1531604

    Gesundes Wohnklima Individuelles Bauen Spitzenqualitt zum gnstigen Preis

    FRANKENHAUSTel. 0 92 35/12 06 Fax 0 92 35/62 92

    Funktelefon 01 71/7 77 31 80www.franken-haus.com

  • Fortsetzung von Seite 19

    Privater Bauherren (VPB). Wenn grereEingriffe geplant sind, die die Statik undForm des Hauses, die Energietechnik oderbaurechtliche Fragen berhren, ist ohne-hin die Mitarbeit eines Sachverstndigenvorgeschrieben. Auch die KfW-Frderbankfordert fr die Inanspruchnahme vieler ih-rer Frderprogramme die Begleitung durchsachkundige Experten. Gerade Vorhabenwie der barrierefreie Umbau der Wohnungoder kologisches Bauen brauchen die Er-fahrung eines Architekten, der ber die ent-sprechende Zusatzqualifizierung verfgt.Nicht jeder Architekt beschftigt sich al-lerdings mit solchen Projekten. Oft sind eskleinere Bros, die sich darauf spezialisierthaben. Beim VPB und bei den Architek-tenkammern kann man sich nach geeig-neten Experten erkundigen, sagt Rein-hold-Postina. Auch Referenzen aus derNachbarschaft sind hilfreich. Angst, dass die

    Beratung das Budget sprengen knnte,brauchen Bauherren nicht zu haben. DieVorabberatung wird nicht nach der Ho-norarordnung fr Architekten, sondernstunden- oder tageweise abgerechnet. Der

    Bauherr ist vllig frei, erlutert Reinhold-Postina. Wenn er das Gefhl hat, er kommtmit dem Experten nicht zurecht, kann erden Auftrag jederzeit beenden und sich ei-nen neuen Partner suchen. dpa/tmn

    Ein Architekt zeichnet nicht nur das Haus, er kontrolliert auf dem Bau auch die Umsetzung. Foto: Remmers

    21

    Atmungsaktive Fassaden-Dmmung inklusive neuerFenster.

    BayWa AGBaustoffeBhlstrae 1495463 BindlachTelefon 09208 690-37www.baywa.de

    Baustoffe

    Beratung

    , Planung

    und Ausf

    hrung:

    Allesaus e

    inerHand

    .

    BayWa Baustoffe bietet die neue Komplettfassadeaus einer Hand.

    Vielen Hausbesitzern ist bewusst, dass ihr Haus nur unge-ngend wrmegedmmt ist. Dadurch verheizen sie Jahr frJahr unntig viel Energie. Auf Dauer belastet das nicht nurdas Haushaltsbudget, sondern auch die Umwelt.

    Der Wunsch etwas dagegen zu unternehmen ist da, dochviele scheuten bisher vor der Umsetzung zurck. Die Grndedafr sind verstndlich: Zum einen die Angst vor explodie-renden Baukosten und zum anderen die Unsicherheit, wel-che Handwerksbetriebe man am besten mit der Ausfhrungbeauftragt.

    Zur Lsung dieses Problems trgt das neue Angebot vonBayWa Baustoffe bei. Als erster Komplettanbieter bringt Bay-Wa Baustoffe die Komplettfassade aus einer Hand zu einemFixpreis auf den Markt. Der Bauherr hat somit eine festePlanungsgrundlage fr die Kosten sowie einen zuverlssigenPartner, der die Koordination und die Abwicklung ber-nimmt. Speziell geschulte und qualifizierte Handwerksbetrie-be bernehmen die Ausfhrung der Arbeiten an Fenster undFassade und garantieren hchste Qualittsstandards.

    Das Leistungspaket umfasst ein Wrmedmmverbund-System (WDVS), neue Fenster, einen neuen Fassadenputzsowie einen neuen Auenanstrich.Der Komplettpreis (ab 159, /m2 Fassadenflche) bein-haltet auch smtliche Ausfhrungs- und Montagearbeiten.Dafr bekommt der Bauherr eine moderne neue Fassade,die den gestiegenen Ansprchen der energetischen Sanie-rung gerecht wird. Pflegeleichte, weie casafino Kunststoff-Fenster runden das Angebot ab.

  • Foto: Bauherren-Schutzbund

    Qualittskontrolle beim HausbauImmer mehr Bauherren gehen auf Nummer sicher und lassen ihr neues Eigenheim whrend der

    Bauphase von unabhngigen Sachverstndigen checken.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Eineaktuelle Studie von Institut fr Baufor-schung e.V. (IFB) und Bauherren-Schutz-bund e.V. (BSB) hat gezeigt, dass die Ver-meidung oder frhzeitiges Erkennen von

    Baumngeln beim Neubau eines Einfamili-enhauses viel Geld und rger sparen kn-nen. Dazu Dr.-Ing. Martin Pfeiffer, der ma-geblich an der Studie beteiligt war: Nichtoder zu spt erkannte Mngel sind fr alle

    Beteiligten unerfreulich. Sie verzgern denBaufortschritt und fhren oft zu Streiterei-en und Schden. Besonders schlimm ist es,wenn erst nach dem Einzug Folgeschdenauftreten - manchmal erst nach Jahren.

    22

    Rohbauarbeiten, SanierungenAussenanlagen, Putzarbeiten

    STIEFLERHOCH- UND TIEFBAU GmbHBAYREUTHERSTR. 18 95503 HUMMELTALTel.: 09201/303 Fax: 09201/79128

    Der Fach

    mann vo

    m Bau

    aus dem

    Hummelg

    au !

    Mauerentfeuchtungohne Bauarbeiten

    Schimmel, Modergeruch, Feuchtewir haben etwas dagegen!

    Umfangreiche SystemgarantieKostenlose Mauerfeuchte-

    untersuchung vor OrtFirma A. Schwab, 95213 MnchbergTel. 09251/5844, Funk 0170/2138460

  • Ohne Zeitung fehlten Ihnen heute ein paar gute Seiten.

    Neben dem rger mit neuen Baustellen zurSchadensbeseitigung drohen langwierigeAuseinandersetzungen darber, wer fr ei-nen Schaden verantwortlich ist. Falls Pla-ner und Bauausfhrende nicht mehr exis-tieren, haben Hausbesitzer auf jeden Fall dasNachsehen.Ein Laie hat meist nicht gengend Wissenund Erfahrung, um Mngel in Planung undBauausfhrung rechtzeitig festzustellen.Neben Sach- und Fachverstand braucht einguter Berater Kommunikationsfhigkeit undFlexibilitt. Am besten sollte die Baube-gleitung schon bei der Vorplanung begin-nen, da vielen Mngeln bereits Planungs-fehler zugrunde liegen. Des Weiteren ge-hren dazu eine konsequente Mngelver-folgung und Dokumentation der Mngel-beseitigung sowie nach Bauabschluss eineEndbegehung mit Abnahmeprotokollen.Wenn Mngel frhzeitig erkannt und be-hoben sind oder gar nicht erst auftreten,ist das auch fr die Planer und Bauaus-fhrenden ideal. Im Rahmen der Studie ha-ben wir festgestellt, dass sich durch-schnittlich 11000 bis 12000 Euro durch dieVermeidung von Bauschadenskosten ein-sparen lassen. Und fr die mssten die be-troffenen Planer oder Unternehmen haf-ten.Etwa 2500 Einfamilienhuser begleitetendie Sachverstndigen des Vereins zur Qua-litts-Controlle am Bau e. V. (VQC) im ver-

    gangenen Jahr ein Plus von 35 Prozent zumVorjahr. Baumngel verursachen Schden Schden verursachen Kosten: Und genaudiese mglichen Zusatzkosten knnen Bau-herrenfamilien finanziell ruinieren, so derVorsitzende des Vereins. Meist erfllen sichjunge Familien den Traum vom Eigenheimund bei ihnen sind sprbare Nachfinan-zierungen schlicht eine Katastrophe, so derVorsitzende Udo Schumacher-Ritz. Rund2000 Euro mssten Bauherren in etwa in-vestieren, wenn sie zum Beispiel eine be-gleitende Qualittskontrolle durch Inge-nieure des Vereins buchen. Dafr erhlt derBauherr whrend der Bauphase insgesamtvier Qualittskontrollen, einen Luftdich-tigkeitstest (Blower-Door) inklusive sowieein Qualittszertifikat. Und zu guter Letzt:Das gute Gefhl, nicht auf Sand gebaut zuhaben. red

    Foto

    :VQC

    Rat rund ums Bauen

    Energieberatung: Expertensuche ber dieDeutsche Energie-Agentur (Dena) unterwww.energie-effizienz-experten.de,Tel. 0800/0736734 und Tel. 030/726165-828und -764 (Mo., Di., Do. und Fr. 9 bis 12, Mi. 14 bis17 Uhr) oder ber die Verbraucherzentralen(http://dpaq.de/33fDk) sowie ber dieEnergieagentur Oberfranken in Kulmbach unterwww.energieagentur-oberfranken.de,Tel. 09221/8239-0

    Bausachverstndige: Sachverstndigenver-zeichnis der Industrie- und Handelskammernunter http://dpaq.de/aKaqa

    Zuschsse und zinsgnstige Kredite: Kredit-anstalt fr Wiederaufbau (KfW), www.kfw. de,Tel. 0800/5399002 (kostenfreie Servicenum-mer) Mo. bis Fr. 8 bis 18.30 Uhr und Bundesamtfr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa),Referate 511514, Tel. 06196/ 908625,www.bafa.de; in der Frdermitteldatenbankunter www.intelligent-heizen.info werden auchregionale Angebote angezeigt

    Sicherheit am Haus verbessern: Kriminalpo-lizeiliche Beratungsstelle Bayreuth, Friedrich-str. 14, Tel. 0921/506-2500 (Mo. bis Do. 7.30bis 16.15 Uhr, Fr. 7.30 bis 15 Uhr),www.einbruchschutz.polizeiberatung.de

    23

    Frankens Top-Adressefr Baufamilien!

    EinzigartigesBemusterungszentrum:Bden, Bder, Treppen, Dcher,Haustechnik und vieles mehr

    2auf ber 400 m .

    Direkt an der A9,

    Ausfahrt Plech

    VillaNova in91083 BaiersdorfIndustriestr. 39

    Tirano in95503 HummeltalAm Bahndamm 16

    Belcanto in91287 PlechOttenhofer Anger 2

    .....und unsere Musterhuser

    Unsere Musterhuser un

    d das

    Bemusterungszentrum s

    ind

    So - Fr 13.00- 17.00 geff

    netWohnhausbau Bttner Massivhaus GmbHOttenhofer Anger 2 . 91287 PlechTel. 09244 98282-0 . www.wb-buettner.de

    Tglich

    geffnet!

  • Transparenter ZeitsprungErstaunlich gut harmonieren die beiden aus architektonischer Sicht krassen Gegenstze - ein pu-

    ristischer, groflchig verglaster Neubau und ein saniertes, gut 130 Jahre lteres Hinterhaus eines

    denkmalgeschtzten Ensembles.

    Der Zeitsprung vom 19. ins 21. Jahrhundertgelang Architektin Annien Rder in Dres-den-Wachwitz durch den Kunstgriff einerverbindenden Glasfuge sowie einen Neu-bau, der sich farblich und durch seineTransparenz zurcknimmt. Wegen des sehrschlechten Allgemeinzustandes des Vor-derhauses (um 1880 erbaut) sollte diesesabgerissen werden. Lediglich das Hinter-haus wollten die Bauherren erhalten undsanieren. Das zustndige Stadtplanungs-amt bestimmte Lnge und Hhe des neuzu erstellenden Baukrpers. Der bergangzwischen Alt- und Neubau wurde durch ei-ne glserne Fuge geschaffen. Sie ist Er-schlieungs- und bergangszone sowieEingangsbereich. Die Fassadenfarben derbeiden Baukrper sind der bewaldetenUmgebung angepasst: Durch ihre Braun-tne fgt sich das Ensemble in den Hangein. Die durchgngige Dreifachverglasungund eine effiziente Heizanlage sorgen zu-dem fr gute Verbrauchswerte. Installiertwurde eine Kombination aus Erdgas-Brennwerttherme und Klimadecken, die alsZiegeldecken ausgefhrt sind. Die Klima-decke funktioniert nach dem Prinzip derWrmestrahlung. Alle Oberflchen wer-den durch direkt oder indirekt auftref-fende Wrmewellen erwrmt und strahlendiese Wrme konvektionsfrei - also ohnedie Luftumwlzung konventioneller Heiz-flchen - in den Raum ab. Die so erzeugteStrahlungswrme wird - nach Aussage derBauherren - als sehr angenehm und be-haglich wahrgenommen. Als weitere Ma-nahme zur Steigerung der Energieeffizienzwurden auf dem Flachdach des NeubausSolarthermie-Module fr die Warmwas-serbereitung montiert. red

    Aufgrund des schlechten Bauzustandes gestattete das Denkmalschutzamt den Abbruch des Haupt-hauses. Der Neubau musste sich in Grundriss und Hhe weitgehend an der historischen Bebauungorientieren.

    Zustand vor dem Umbau: Das Ensemble aus den 1880er Jahren bestand aus einem Haupthaus undeinem zweiteiligen Hinterhaus, in dem sich Stallungen und Wirtschaftsrume befanden.

    Foto: Annien Rder, Schco International

    24

  • 25

    Gemeinde Glashtten weltoffen und heimatverbunden

    Sie suchen Wohnen pur?

    Baugebiet Hofcker sofort bebaubare Grundstcke fr IhrWohnhaus im Grnen und trotzdemmitten im Dorf

    ideale Grundstcksgren von 530 m2

    bis 990 m2 zu vernnftigen Preisen

    eine komplettegemeindlicheInfrastruktur mitGeschften fr dentglichen Bedarf, Gasthusern, Arzt, Tierarzt-praxis, Apotheke, Praxis fr Physiotherapie,Kindergarten, Schule, aktiven Vereinen u. v. m.

    DSL 50 MB ist vorhanden

    OVF-Linienbusverbindung von und nachBayreuth im Halbstundentakt, der Thermen-bus nach Obernsees hlt praktisch vorIhrer knftigen Haustre

    Fr Kleingewerbe befinden sich direkt an derStaatsstrae verkehrsmig ideal angeschlos-sene Grundstcke.

    Sie haben Interesse ? Dann nix wie los!BayerischeLandessiedlungGmbH,BayreuthTel. 0921/78742-10Fax 0921/784220oder unterE-Mail: [email protected]

    Gemeinde Glashtten, Schlostr. 2,95496 GlashttenTel. 09279/467, Fax 09279/923377Internet: www. glashuetten.deE-Mail: [email protected]

    Baukindergeld

    der Gemeinde

    2000,- /Kind

    Frderung bis max. 6000,

    -

    71,00 /m2

    voll erschlossen

    meinhold-bau gmbh95463 Bindlach/BenkLanzendorfer Str. 14

    Tel. 0 92 08/5 74 65Fax 0 92 08/5 74 87Mobil 0172/9 31 20 54Referenzen von ber 200 Supermrkten in ganz Deutschland

    BauausfhrungenInnen- und

    AuenputzarbeitenWir gestalten Ihre Fassade

    im Detail!

    Farbe fr's Leben

    Kronacher Strae 54

    96052 Bamberg

    Telefon 0951 301108-0

    Telefax 0951 301108-20

    in Bamberg

    Am Bauhof 17

    95445 Bayreuth

    Telefon 0921 7464-0

    Telefax 0921 7464-20

    in Bayreuth

    www.farben-brunner.de

    www.rensch-haus.com

    RENSCH-HAUS GMBHMusterhausausstellung xyStrae xy,12345 OrtTelefon, E-Mail

    ffnungszeiten:Mo bis Fr: 10-17 Uhrund nach Vereinbarung

    TausendeGestaltungsmglichkeiten

    RENSCH-HAUS GMBH

    Verkaufsbro:Carl-Schller-Strae 3095444 BayreuthTelefon 0921 [email protected]

    Informieren Sie sich jetzt!

    Individuelle Treppenfr Ihr Zuhause

    gefertigt aus Meisterhand!

    Industriestrae 14a95466 Weidenberg

    Tel. 09278/8676Fax 09278/2929585

    E-Mail: [email protected]: www.elpe-treppenbau.de

    Baugrundstckein Thurnau Naturnahes Wohnen am Eichenbhl Sonnige Hanglage mit schner Aussicht kologisches Baugebiet mit Biomasse-Heizwerk Gute Verkehrsanbindung nach Bayreuth 19 km,

    Kulmbach 12 km und Bamberg 45 km

    Ihr Immobilienberater vor Ort: Gnter EhretTel. 0 92 28/9640 Mobil 0171 /6 18 71 50

    Nutzen Sieunsere Sonderpreisebeim Kauf!

    Architektur.Planung.Bau.Vermietung.Verkauf.Verwaltung.Handwerk.Hauswartdienste.

    Das ESW Evangelisches Siedlungswerk esw.de

  • Ein Spiegel wird nie genau gegenber der Eingangstr plat-ziert, das irritiert beim Eintreten. Kleine Flure bekommenmehr Weite, wenn an der Decke schwenkbare Downlightsangebracht werden, die die Wnde anstrahlen. Foto: licht.de

    Aushngeschild FlurEr ist der ffentlichste Raum einer Wohnung und gewhrt auch fremden Menschen einen kleinen

    Einblick in die Privatsphre, wenn sie an der Haustr klingeln. Umso mehr sollte man sich Gedan-

    ken darber machen, wie der Flur genutzt und gestaltet werden soll.

    Schmale Sekretre, die sich auch an der Wandbefestigen lassen, knnen als Mini-Bro genutztwerden. Foto: VDM

    Stangen- und Seilsysteme eignen sich, um einenFlur ber seine ganze Lnge zu erhellen.

    Foto: licht.de

    26

  • Flure sind recht hufig problematisch geschnitten sind.Nicht selten sind sie klein und dunkel, oft auch schmaleund lange Schluche. Daraus etwas zu machen, das zu-gleich praktisch und schn ist, ist keine leichte Aufgabe.Viele Flure wirken berladen. Garderobe, Spiegel, Schuh-schrank, Regale fr Mtzen, Schals und Handschuhe undvielleicht noch eine Sitzbank an Stellen hineinge-quetscht, die dafr eigentlich zu klein oder einfach nichtgeeignet sind. Bewohner und Besucher mssen sich dannan Mnteln und Jacken vorbei durch den Eingangsbe-reich kmpfen. Besonders hinderlich ist es, wenn die Gar-derobe direkt hinter der Wohnungstr angebracht wirdund so den Zugang zur Wohnung erschwert. Das gehtgar nicht, sagt Innenarchitektin Ines Wrusch. Der Flurist kein Aufbewahrungsraum, erlutert sie. Wenn er nur1,10 Meter breit, aber 5 Meter lang ist, sollte man keineMbel aufstellen. Dann ist er eben nur ein Verkehrswegund muss einzig allein als solcher genutzt werden. FrGarderobe und Schuhe der Familie und der Gste solltedann ein anderer Platz in der Wohnung gefunden wer-den. Wenn der Flur einigermaen normale Ausmae hat,knnen praktische Mbel ihn zu einem wahren Raum-wunder machen.Viele Leute gestalten ihren Flur gemtlich und wohn-lich. Indirektes Licht, schne kleine Mbel, krftige Far-ben an den Wnden und auf dem Fuboden vermit-teln eine gemtliche wohnliche Atmosphre. Die per-snliche Note bekommt der Flur aber erst durch Klei-nigkeiten wie Bilder, Blumen, Lampen, Dekostcke und-stoffe sowie persnliche Sammelobjekte. Damit wirder endgltig zur Visitenkarte der Bewohner. Die Innen-architektin rt zur Sorgfalt bei der Auswahl. Weniger istoft mehr. Jeder muss fr sich entscheiden, wie viel ervon sich preisgeben will, sagt Ines Wrusch. Am bestenist es, nur das in den Flur zu stellen, was man auch beiFacebook seinen Freunden zeigen wrde.Groe Effekte lassen sich mit dem richtigen Licht er-reichen. Entscheidend ist zunchst eine ausreichendeGrundbeleuchtung, erklrt Monika Schfer-Feil vonLicht.de, der Frdergemeinschaft Gutes Licht. Ideal istblendarmes, weiches und schattenfreies Licht, wie es zumBeispiel LED-Leuchten mit 2700 bis 3000 Kelvin spen-den. Kleine Flure bekommen mehr Weite, wenn an derDecke schwenkbare Downlights angebracht werden, diedie Wnde anstrahlen. Lange Flure erscheinen krzer,wenn quer zur Laufrichtung Lichtstrahler installiert wer-den, die die Garderobe oder andere Objekte betonen.Licht in Reihung schafft visuelle Inseln, die den Flurwohnlicher erscheinen lassen, erlutert Schfer-Feil.SchneBilder, KommodenoderDekorationen lassen sichmit Licht in Szene setzen. Dann kann man auch an ei-nem Problemflur Freude haben. dpa/tmn

    27

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    13, 9$; '($;:@ "[email protected]%[email protected]>

    [email protected]'9:

    &@[email protected]) [email protected]:@&

    69!!'3:9#&@&,

    8&" /&[email protected]#:@&*:@&*/&[email protected]#8&":9#&@&,4&?#>'3

    69!!