of 64 /64

Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden
Page 2: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden.

Beispiel: Die Fälschung der Zeichnung eines Fahrrads von Leonardo Da Vinci oder die Falschmeldung über ein Célèrifére bzw. Velocifére von Comte de Sivrac um 1791.

Page 3: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Geschichtliche DatenLes dates historiques / historical dates

Entwicklung des ersten Fahrrads :

«Die Laufmaschine »

1817

1861

Pedal auf demRad angebracht

1869

Erfindung der Kette.

1891

Michelin erfindet den ersten Reif enaus Kautschuk

1920

Bowden erfindet das Kabel und die Bremse.

1933

Erstes Liegerad.

1903

Erste«Tour de France»

1930

Entdeckung der Kettenschaltung.

1970

Die Amerikaner haben dasMountainbike erf unden

Page 4: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Karl Friedrich Drais

( badischer Forstmeister )

Entwickelt das Laufrad

( auch Draisine genannt )

Page 5: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Luis Gompertz ( Eng. )

entwickelt Draisine mit

Handhebelvorderantrieb

( Zahnmechanismus )

Page 6: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der Schmied Kirkpatrick

Macmillian ( Eng. )

entwickelt den Trethebel

für Hinterradantrieb

Page 7: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Phillip M. Fischer ( D )

entwickelt die Tretkurbel

am Vorderrad.

Quasi das Bindeglied

zwischen Draisine und

Hochrad.

Page 8: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Pierre Michaux

( franz. Wagenbauer ) und

Pierre Lallement

( franz. Karosseriebauer )

entwickeln unabhängig

voneinander eine weitere

und erfolgreichere

Version des ( eisernen )

Tretkurbelrad.

Page 9: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Madison (Eng.)

versieht die Räder

erstmals mit

stählernen,

druckbelastesten

Radialspeichen

Page 10: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Johann Freidrich Trefz konstruiert eine verbesserte Version des Hinterrad-

Tretkurbelantriebs. Trefz findet zwar keine Möglichkeit zur Produktion, auf seine Anregung

entsteht aber die „Erste deutsche Vélocipède-Fabrik C.F. Müller“ in Stuttgart.

Der Uhrmacher Guilmet und der Mechaniker Meyer entwickeln das Vorbild des heutigen

Fahrrads. Bestehend aus einer Tretkurbel, wie das Trefz-Rad, zum ersten Mal mit endloser

Antriebskette. Wird aber durch die bereits angelaufene Serienproduktion der Michaux-

bzw. Hochräder verdrängt.

Eugène Meyer entwickelt gespannte, nur zugbelastete Speichen, die später wichtig für

die Entwicklung des Hochrades sind.

Page 11: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Das Hochrad (auf Basis des Michaux-Rads) wird zum

Standard Fahrrad der 70iger Jahre des 19. Jahrhunderts.

Durch das mitunter stark Vergrößerte Vorderrad können

höhere Geschwindigkeiten erreicht werden.

Setzt sich im Endeffekt aber aufgrund der technischen

„Sackgasse“(höhere Geschwindigkeit nur durch

Vergrößerung des Vorderrads - bis zu 2,5m - möglich)

und der umständlichen, gefährlichen Handhabung nicht

längerfristig durch.

Page 12: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Die Firma Hillman aus

Coventry (Eng.) entwickelt ein

gemäßigtes Hochrad mit

beidseitigem Kettenantrieb

am Vorderrad mit Namen

"Kangaroo“.

In vielen deutschen Städten wird das Velocipedfahren aufgrund der

hohen Unfallgefahr verboten. In Köln sogar bis 1894!

Page 13: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der Engländer Henry John

Lawson bringt sein

„safety“-Patent auf den

Markt. Es besitzt eine

Kettenradübersetzung.

Hiermit sind höhere

Geschwindigkeiten, auch

ohne die Vergrößerung

des Vorderrads möglich.

Page 14: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Bekanntester Vertreter

dieser Bauform war das

von John Kemp Starley

seit 1884 angebotene

„Rover“ Safety Bicycle".

Seit 1884 waren

hierzulande auch die

ersten brauchbaren

Kugellager erhältlich, die

den Reibungswiderstand

in Naben und Tretlager

drastisch verringerten.

Page 15: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Um 1880 kam der

Diamantrahmen auf, eine

Fachwerkkonstruktion aus

einem einfachen Dreieck

für den Hauptrahmen und

einem doppelten für den

Hinterbau ("Diamant" ist

eine falsche Übersetzung

von "Diamond", was auch

Raute bedeutet und die

Rahmenform beschreibt).

Page 16: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der Begriff "Fahrrad"

wird durch Übereinkunft

deutscher

Radfahrervereine für

"Bicycle" (aus dem

Französischen: bicyclette –

deutsch Zweirad)

eingeführt, ebenso

"Radfahrer" für "Bicyclist“

und "radfahren" (neue

Rechtschreibung: "Rad

fahren") für "bicyceln".

Page 17: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der Druchbruch zu mehr

Sicherheit gelingt dem

„Rover III“ mit Kettenrad-

Übersetzung von Shergold

und Lawson. Das Rad trägt

zur Bauform des modernen

Fahrrads mit seinem

typischen Trapezrahmen

bei. (Hier noch ohne

Verbindung zwischen Sattel

und Tretlager)

Page 18: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der schottische Tierarzt

John Boyd Dunlop

entwickelt den ersten

luftgefüllten

Fahrradreifen.

Er ermöglicht erstmals eine

praktikable Dämpfung und

zuverlässigere

Bodenhaftung.

Page 19: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Der von A. P. Morrow in

den USA patentierte

Freilauf (Freilauf =

Tretpedale sind von der

Drehbewegung des Rads

entkoppelt) war unter

Radfahrern zunächst sehr

umstritten.

Page 20: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Den kommerziellen

Durchbruch in Deutschland

erlebte der „Freilauf“ erst

mit der Entwicklung der

„Torpedo-Freilaufnabe“

von Fichtel & Sachs.

Erstmals mit integrierter

Rücktrittbremse.

Page 21: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Die erste 2-Gang-

Nabenschaltung wurde

nach einem Patent der

Wanderer-Werke von

Fichtel & Sachs auf den

deutschen Markt gebracht.

Sie besaß ein

Planetengetriebe (siehe

Abb.) und ebenfalls eine

Rücktrittbremse.

Page 22: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Mit den bisherigen Entwicklungen ist der Grundstein des modernen Fahrrads gelegt. Bis heute kamen zwar eine Vielzahl an unterschiedlichen Varianten und technischen Weiterentwicklungen hinzu, doch am Prinzip (Diamantrahmen, Freilauf, Schaltung etc.) hat sich nicht viel verändert.

Page 23: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Affirmer que le vélo a été inventé dès l‘Antiquité ou le Moyen-Âge est tout simplement faux.

Exemple : un dessin de Léonard de Vinci qui n‘était qu‘une contrefaçon ou la prétendue invention d‘un Célérifère ou Vélocifère par le Comte de Sivrac vers 1791.

Page 24: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Les dates historiques/Geschichtliche daten/ historical dates

Apparition du premier vélo.

« La draisienne »

1817

1861

Pédalier fi xé sur la roue.

1869

I nvention de la chaîne de vélo.

1891

Michelin lance le premier pneu en caoutchouc

1920

Bowden invente le câble et le f rein.

1933

Premier vélo couché inventépar Charles Mochet.

1903

Premier tour de France.

Ann

ée30

Lancement du système à vitesse.

Année70

Les Américains ont lancé le VTT en 70, puis il arrive en Europe

Page 25: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Karl Friedrich Drais

(forestier du pays de Bade)

développe le vélo que l‘on

appelle la Draisienne.

Page 26: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Luis Gompertz ( Eng. )

Développe la draisienne

avec transmission sur

roue avant par leviers à

bras. (mécanisme à pignon)

Page 27: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le forgeron Kirkpatrick

Macmillian ( Eng. )

Invente le pédalier

sur roue arrière.

Page 28: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Phillip M. Fischer ( D )

Invente le pédalier sur roue

avant.

Ce modèle représente la

transition entre la draisienne et

le grand bi.

Page 29: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Pierre Michaux (constructeur français)

et Pierre Lallement (carrossier français)

développent indépendamment l‘un de

l‘autre une autre version de pédalage

rotatif (en fer) sur roue avant, qui

connaîtra un plus grand succès.

Page 30: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Madison (G.B.)

équipe pour la première fois les

vélos de rayons d‘acier en

tension.

Page 31: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Johann Friedrich Trefz conçoit une version améliorée de la transmission par pédalier

sur roue arrière.

Trefz n‘a pas la possibilité de le produire mais sur son impulsion naît la première usine

allemande de vélocipèdes C.F. Müller“ à Stuttgart.

L‘horloger Guilmet et le mécanicien Meyer développent le premier modèle du vélo actuel.

Constitué d‘un pédalier et, pour la première fois, d‘une chaîne d‘entraînement sans fin.

Mais il est effacé par la production déjà lancée de vélos Michaux et de grands Bis.

Eugène Meyer invente les rayons tendus, importants pour le développement par la suite du

grand bi.

Page 32: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le grand bi (sur la base du vélo de Michaux) devient le

vélo standard des années 70 du 19ème siècle.

Grâce à la roue avant qui devient de plus en plus

grande, on peut atteindre de grandes vitesses.

Mais finalement on se retrouve dans une impasse

technique car seuls :

- l‘hypertrophie de la roue avant (jusqu‘à 2.50 m de diamètre)

- un maniement compliqué et dangereux permettent de rouler plus vite.

Page 33: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

La firme Hillman de Coventry (G.B.) développe

un modèle de Grand Bi plus petit avec double

entraînement par pignon et chaîne sur roue

avant : le «  Kangourou  ».

Dans beaucoup de villes il est très vite interdit de rouler à vélocipède à cause d‘un grand risque d‘accidents.

C‘est le cas dès 1894 à Cologne!

Page 34: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

L‘Anglais Henry John

Lawson lance sur le marché son

modèle „safety“. (la bicyclette de

sûreté).

Celui-ci a un développement à

plateau.

On peut ainsi atteindre des vitesses

plus grandes sans agrandir la roue.

Page 35: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le modèle le plus connu de ce

type de fabrication était la

bicyclette de sûreté « Rover »,

proposée à partir de 1884 par

John Kemp Starley.

Dès 1884, les premiers

roulements à billes étaient

disponibles. Ils diminuaient

sensiblement la résistance au

frottement dans les moyeux et les

pédaliers.

Page 36: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Vers 1880 apparut le cadre

double diamant.

« Diamant » est une mauvaise

traduction de « Diamond » qui

signifie également « losange » et

désigne la forme du cadre.

Cadre double Diamant

Page 37: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

L’appellation bicyclette, qui

signifie « deux roues », apparaît

vers 1885.

Une bicyclette (aussi appelée un

vélo ou bicycle en langage

familier au Québec) est un

véhicule terrestre composé de

deux roues alignées (d'où elle tire

son nom).

Page 38: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le « Rover III » à transmission par

pignon de Shergold et Lawson.

apporte plus de sécurité.

Avec son cadre à trapèze, ce vélo

est une transition vers le vélo

moderne.

Toutefois la selle et le pédalier ne

sont pas reliés par un tube du cadre.

Page 39: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le vétérinaire écossais

John Boyd Dunlop

Met au point les premiers pneus

remplis d‘air.

Cela permet un bon amortissement

des chocs et une meilleure adhérence

au sol.

Page 40: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

La « roue libre », système déposé

aux USA par A. P. Morrow fut

d’abord très discuté parmi les

cyclistes.

roue libre = le pédalier et le

mouvement de rotation de la roue

sont découplés.

Page 41: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

La « roue libre » ne connut le

succès commercial en

Allemagne qu‘avec l‘invention

du « moyeu à roue libre » de

Fichtel & Sachs.

Avec, pour la première fois, un

frein à rétropédalage.

Page 42: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Le premier changement de

vitesses intégré au moyeu

apparut sur le marché grâce à un

brevet déposé par l‘entreprise

Fichtel & Sachs.

Il avait une boite de vitesses

planétaire (cf. Illustration) et même

un frein à rétropédalage.

Page 43: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Avec ces évolutions, les bases du vélo modernes sont établies. Jusqu‘à aujourd’hui de nombreuses variantes et évolutions techniques sont venues s‘ajouter, mais les principes de base (cadre diamant, roue libre, changement de vitesses) n‘ont pas beaucoup changé.

Page 44: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Statement, the bicycle was invented in the antiquity or in the Middle Ages, convincingly was already occupied or as falsification was not exposed. Example: The falsification of the design of a bicycle of Leonardo da Vinci or the false alarm over a Célèrifére and/or a Velocifére of Comte de Sivrac around 1791.

Page 45: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

historical dates /les dates historiques / Geschichtliche daten/

I nvention of the fi rst bike:

« La draisienne »

1817

1861

First pedal on the Wheel.

1869

I nvention of the bike chain.

1891

Michelin makethe fi rst rubber tyre.

1920

Bowden inventedthe fi rst brakecable.

1933

First «recumbent bike »was invented by Charles Mochet.

1903

First«tour de France»

Ann

ée30

I nvention of bike gears.

Année70

Americainvented the fi rst moutanbike,that wasexported to Europe.

Page 46: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Karl Friedrich Drais

(forest master of Baden)

develops the impeller

(also hand trolley called).

Page 47: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Luis Gompertz (GB.)

develops hand trolley with

hand lever front drive

(tooth mechanism).

Page 48: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The blacksmith Kirkpatrick

Macmillian (GB.)

develops the step lever

for rear-wheel drive.

Page 49: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Phillip M. Fischer (D)

develops the step crank

at the front wheel.

So to speak the link

between hand trolley

and high wheel.

Page 50: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Pierre Michaux

(franz. Car farmer) and

Pierre Lallement

(franz. Body farmer)

develop independently

a further and more

successful version of the

(iron) step crank wheel.

Page 51: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Madison (GB.)

provides the wheels

for the first time with

steel, pressure loads

radial spokes.

Page 52: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Johann Friedrich Trefz designs an improved version of the rear wheel driving chain.

Trefz finds no possibility for production, on its suggestion develops however the "first

German Vélocipède factory C.F. Mueller" in Stuttgart.

The watchmaker Guilmet and the mechanic Meyer develop the model of today's bicycle.

Consisting of a step crank, like the Trefz bike, for the first time with an

endless driving chain. However, it was supplant by the serial production of the

Michaux respectively high wheels.

Eugène Meyer develops strained, tensioned spokes,

which are later important for the development of the high wheel.

Page 53: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The high wheel (on basis of the Michaux bike) becomes

the standard bicycle of the 70’s in the 19. Century.

Higher speeds can be achieved by the strongly increased

front wheel. Did not achieve success, due to

the technical “dead end” (higher speed is only achieved

by enlarging the front wheel - up to 2,5m) and the

pedantic, dangerous handling.

Page 54: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The company Hillman from

Coventry (GB) develops a

moderate high wheel with

reciprocal chain wheel drive

at the front wheel named

"Kangaroo".

Bicycling is forbidden in many german cities due to the high risk of causing an accident.

In Cologne even until 1894!

Page 55: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The Englishman Henry

John Lawson brings his

"safety" patent on the

market. It possesses a

chain wheel translation.

Hereby higher speeds are

possible, without the

enlargement of the front

wheel.

Page 56: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Most well-known

representative of this

design was John Kemp

Starleys "Rover" Safety

Bicycle “ offered since

1884.

The first useful bearings

were available in Germany

since 1884, which reduced

friction resistance in hubs

and bottom brackets

drastically.

Page 57: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

Around 1880 the diamond

framework was invented.

It is a framework construction

from a simple triangle for the

main frame and a double for

the rear section.

Double diamond frame

Page 58: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

„Bicycle“ comes from the

french word „bicyclette“

which means something

like „two circles“

Page 59: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The breakthrough for more

security succeeds with the

"Rover III" with chain

wheel translation

from Shergold and Lawson.

The wheel contributes to

the design of the modern

bicycle with its typical

trapezoid framework.

(still without connection

between saddle and

bottom bracket).

Page 60: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The Scottish veterinary

John Boyd Dunlop

develops the first air-filled

bicycle tire. It makes for

the first time a practicable

absorption and a more

reliable road grip possible.

Page 61: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The freewheel patented by

A. P. Morrow in the USA

(decoupled free-wheel =

bottom bracket of the

rotating motion of the

wheels) was first very

disputed among cyclists.

Page 62: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The "free-wheel“

experienced the

commercial break-through

in Germany with the

development of the

"torpedo free-wheel hub"

from Fichtel & Sachs. For

the first time with integrated

back pedal brake.

Page 63: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

The first 2-gear internally-

geared hub was released

by Fichtel & Sachs in

Germany.

It had a planetary gear

(see picture) and a

back pedal brake.

Page 64: Behauptung, das Fahrrad sei schon in der Antike oder im Mittelalter erfunden worden, sind nicht überzeugend belegt oder als Fälschung entlarvt worden

With the past developments the foundation-stone of the modern bicycle is put. Until today a multiplicity at different variants and technical advancements were added, but the principle (diamond framework, free-wheel, gear shift etc..) changed not too much.