Click here to load reader

Brillux Hydro-PU-Tec

  • View
    234

  • Download
    6

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Qualitätsoffensive

Text of Brillux Hydro-PU-Tec

  • Die Qualittsoffensive

    Brillux Hydro-PU-Tec

    4301

    /071

    /10/

    031

    5 88

    26.9

    630

    .00

    02

  • Und genau darum geht es auf den

    folgenden Seiten. Wir mchten Ihnen

    zeigen, wie Sie mit wasserbasierten

    Lacken Premium-Ergebnisse erzie-

    len. Wir untersttzen Sie bei der an

    die jeweiligen Objektbedingungen

    angepassten Material- und Werk-

    zeugauswahl. Und wir stellen Ihnen

    geeignete Verarbeitungstechniken vor.

    Kurz: Sie erhalten das Rstzeug, das

    Sie brauchen, um die faszinierenden

    Mglichkeiten voll auszuschpfen.

    Geballtes Know-how

    Brillux Hydro-PU-Tec

    Wasserbasierte Lacke gibt es viele. Doch viele der herkmmlichen

    wasserbasierten Beschichtungen haben ein groes Manko

    die kurze Offenzeit. Spitzenergebnisse mit einem annhernd so

    guten Verlauf wie bei lsemittelbasierten Produkten lassen sich

    mit diesen Materialien nicht erzielen. Der Schlssel zum Erfolg

    sind Lackinnovationen wie Hydro-PU-Tec und das entsprechende

    Verarbeitungs-Know-how.

    Wasserbasiert und trotzdem Premium

    mit Hydro-PU-Tec hat Brillux ein

    zukunftsweisendes Lacksystem

    entwickelt, das hchsten Ansprchen

    hinsichtlich Oberflchenqualitt und

    Verarbeitungskomfort bei der Streich-

    und Rollapplikation entspricht.

    wasserbasiert, geruchsarm

    auf Basis modernster PU-Binde-

    mitteltechnologie

    hervorragender Verlauf

    extrem geringe Vergilbungsneigung

    leicht verarbeitbar

    hoch lichtbestndig

    2

  • Ein Verarbeitungsvideo sowie weitere

    Details zum Sortiment finden Sie auf

    www.brillux.de/hydro-pu-tec.

    3

  • 4

  • Auf die Borste kommt es an

    Kleine Borstenkunde

    Wer wasserbasierte Lacke mit den herkmmlichen Techniken verarbei-

    tet, kann keine befriedigenden Ergebnisse erzielen. Und unterschtzt

    die neuen Materialien und ihr wirtschaftliches Potenzial. Denn einige

    wasserbasierte Produkte sind, bei richtiger Anwendung, in vielerlei Hin-

    sicht bereits so leistungsfhig wie lsemittelbasierte Lacke.

    Fr die Verarbeitung lsemittelbasier-

    ter Lacke haben sich Naturborsten

    bewhrt. Ihre gewachsene Fahne

    garantiert ein optimales Oberflchen-

    bild. Allerdings nehmen Naturborsten

    Wasser auf sie quellen. Genau das

    passiert mit Naturborsten-Pinseln. Das

    Werkzeug verliert seine ideale Form

    und seine Formstabilitt; die Ober-

    flche wird streifig. Deshalb sind fr

    wasserbasierte Lacke ausschlielich

    Pinsel mit synthetischen Borsten zu

    verwenden. Synthetische Borsten

    bleiben auch bei Wasserkontakt form-

    stabil. Bestimmte synthetische Bors-

    tenarten knnen sogar nahezu exakt

    der Form der Naturborsten nachemp-

    funden werden konisch zulaufend,

    mit gespitzter und geschlitzter Fahne

    fr ein perfektes Oberflchenbild.

    Neben der Form und Formstabilitt der

    Borste kommt es ganz entscheidend

    auch auf die Elastizitt der Borste an.

    Sie muss auf das jeweilige Produkt

    abgestimmt sein. Fr den einen Lack

    eignet sich eher eine elastischere

    Borstenart, whrend ein anderes Pro-

    dukt eine weniger elastische Borste

    erfordert.

    5

    Fr die Verarbeitung wasserbasierter

    Brillux Lacke empfiehlt sich der Ein-

    satz der Uni-Plus-Pinsel. Diese bieten

    neben der optimalen Elastizitt eine

    enorme Abrieb- und Biegefestigkeit,

    eine geringe Wasseraufnahme und

    eine leichte Reinigungsfhigkeit.

  • So luft es rund

    Rollen-Know-how

    Die eine Rolle fr wasserbasierte Lacke gibt es nicht. Vielmehr ist die

    Wahl des geeigneten Werkzeugs abhngig von der gewhlten Verar-

    beitungstechnik. Je nachdem, ob es vorrangig um den Materialauftrag

    oder um das Oberflchenfinish geht, kommen unterschiedliche Rollen-

    typen infrage.

    Fr den effizienten, gleichmigen und

    flusenfreien Materialauftrag eignen

    sich am besten Rollen mit Mikrofaser

    wie die Hydro-Lackierwalze 1288 von

    Brillux. Die hohe Material-Speicherka-

    pazitt und die gleichmige Farbab-

    gabe erlauben einen zgigen Material-

    auftrag ganz wichtig im Hinblick auf

    die krzere Offenzeit wasserbasierter

    Produkte. Die Hydro-Lackierwalze 1288

    eignet sich deshalb hervorragend fr

    die kombinierte Rolle-Pinsel-Lackier-

    technik, bei welcher der Materialauf-

    trag mit der Rolle und das Finish mit

    dem Pinsel erfolgt.

    Ein perfektes Oberflchenfinish lsst

    sich nur mit Walzen aus super-fein-

    porigem Polyesterschaum erzielen.

    Je nach Gre der zu beschichtenden

    Flche empfehlen sich aus dem Brillux

    Lieferprogramm die Schaumstoff-

    Lackierrollen 1107 und 1768 oder

    die Schaumstoff-Lackierwalze 1135.

    Soll die Beschichtung bei greren

    Flchen ausschlielich mit einer Rolle

    appliziert werden, kann hierfr die

    Schaumstoff-Lackierwalze 1135 ein-

    gesetzt werden.

    6

    Hydro-Lackierwalze 1288

    180 mm

    Hydro-Lackierrolle 1288

    100 mm

    Hydro-Lackierwalze 1288

    doppelt stark

    120 mm

  • 7Schaumstoff-Lackierwalze

    bgelseitig rund 1135

    160 mm

    Schaumstoff-Lackierrolle

    bgelseitig rund 1107

    110 mm

    Schaumstoff-Lackierrolle

    doppelseitig rund 1768

    110 mm

  • Das richtige Schleifmittel

    Mit einem Exzenter-Schleifgert las-

    sen sich die zu lackierenden Bauteile

    effizient vorbereiten. Durch die Wahl

    einer niedrigen Umdrehungszahl

    wird ein thermoplastisches Aufheizen

    vermieden.

    maschinell manuell

    STF Schleifscheiben Granat STF Schleifscheiben Brilliant Schleifvlies-Pad 3244 Hydro Finish-Schleifpapier Ersta Finish-Schleifpapier

    Zum Anschleifen lsemittelbasierter Altbeschichtungen

    Zum Anschleifen wasserbasierter Altbeschichtungen

    Die Wahl des Schleifmittels hat

    erheblichen Einfluss auf die Gte

    der fertigen Oberflche. Zur Vor-

    bereitung des Untergrundes vor

    der Lackierung mit Hydro-PU-Tec

    empfiehlt sich der Einsatz feiner

    Schleifpapiere oder -vliese mit

    einer Krnung P 180 oder feiner.

    Bei klassischen Staubbindetchern

    knnen Rckstnde zu Haftungs-

    strungen der anschlieenden Be-

    schichtung fhren. Daher sollten die

    Schleifrckstnde mit Mikrofaser-

    tchern aufgenommen werden.

    8

  • maschinell manuell

    STF Schleifscheiben Granat STF Schleifscheiben Brilliant Schleifvlies-Pad 3244 Hydro Finish-Schleifpapier Ersta Finish-Schleifpapier

    Zum Anschleifen lsemittelbasierter Altbeschichtungen

    Zum Anschleifen wasserbasierter Altbeschichtungen

    9

    Die Zwischenrume eines Schleifvlie-

    ses sind ausreichend gro, sodass der

    Schleifstaub es nicht zusetzen kann.

    Die feste Struktur und gleichzeitige

    Flexibilitt des Schleifvlieses ermg-

    lichen ein angenehmes Handling und

    leichtes Arbeiten.

    1 Trger

    2 Grundbinder (Verankerung des Schleifkorns auf dem Trger)

    3 Schleifkorn

    4 Deckbinder (Verankerung der Schleifkrner untereinander)

    Um zu vermeiden, dass sich das

    Schleifpapier zusetzt, werden wasser-

    basiert beschichtete Oberflchen mit

    einem Schleifpapier bearbeitet, das im

    Deckbinder Staub abweisende Stoffe

    enthlt (siehe Abbildung).

    1

    2

    3

    4

  • Mit Pinsel und Rolle

    Die richtige Lackiertechnik

    10

    Die einzelnen Kassettenflchen wer-

    den lackiert. Zunchst ist dabei jeweils

    die Fllungsflche zu beschichten

    zum Beispiel mit der Hydro-Lackier-

    rolle 1288

    Durch das saubere Abkleben wird si-

    chergestellt, dass das Material berall

    in der erforderlichen Schichtstrke auf

    die Flche kommt. Ein vorschnelles

    Anziehen lsst sich somit vermeiden.

    anschlieend die Vertiefungen mit

    dem Uni-Plus-Lackierringpinsel 1204

    lackieren

    Nach dem Lackieren smtlicher Kas-

    setten wird das Klebeband vollstndig

    entfernt.

    Zur Beschichtung der Fllungsrahmen

    wird der Lack mit der Schaumstoff-

    Lackierrolle, bgelseitig rund 1107,

    in gleichmiger Schichtdicke auf-

    getragen. Dabei kann die Trkante

    in einem Zug mitbeschichtet werden.

    2 a1 2 b

    und direkt danach die Fllungs-

    flche fertig lackieren.

    2 c 3 4

  • Fr den Beschichtungsaufbau mit wasserbasierten Lacken stehen

    unterschiedliche Verarbeitungstechniken und Applikationsverfah-

    ren zur Verfgung. Die Entscheidung fr eine bestimmte Technik

    orientiert sich dabei vor allem an der jeweiligen Objektsituation.

  • 4301

    /071

    /10/

    031

    5 88

    26.9

    630

    .00

    02

    www.brillux.de/hydro-pu-tec

    Brillux | Weseler Strae 401 | 48163 Mnster

    Tel. +49 (0)251 7188-193 | Fax +49 (0)251 7188-439

    [email protected] | www.brillux.de

Search related