Click here to load reader

CSR und Risikomanagement im Volkswagen Konzern · Powertrain Technologies SynFuel ... Volkswagen Argentina VW do Brasil SCANIA LAM VW of South Africa VW India Shanghai VW VTT FAW-VW

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of CSR und Risikomanagement im Volkswagen Konzern · Powertrain Technologies SynFuel ... Volkswagen...

  • 1

    CSR und Risikomanagementim Volkswagen KonzernGerhard Prtorius

    Berlin, 15.06.2010

  • 2

    Agenda

    Globale Herausforderungen als ESG Risiken

    Volkswagen Konzern:Strategie 2018

    Risikomanagement

    CSR: Strategie und Steuerung

    Abschlieende Thesen

  • 3

    Global Challenges as ESG Risks

    Environmental burdenclimate change, scarcity of resources,water/biodiversity, natural disasters

    Social driftgrowing inequality, demography,education, infection deceases/pandemia

    Geopolitical risksasymmetric wars, weak zones of

    governance

    and economic imbalancesenergy- und commodity markets, food markets, capital markets

  • 4Worldvision 2050; WBSCD

  • 5

    Agenda

    Globale Herausforderungen als ESG Risiken

    Volkswagen Konzern:Strategie 2018

    Risikomanagement

    CSR: Strategie und Steuerung

    Abschlieende Thesen

  • 6

    1

    6 49.9% stake since 7 December 2009

    Strategy 2018

    Economic and environmental leadership in the global automotive industry

    Expansion of brand and product portfolio

    Increasing global footprint and emerging markets presence

    Realisation of cost savings, toolkit modularisationand localisation of production

    Continuous improvements in internalcombustion engines

    Creation of sustainable value

    Economic leadership Environmental leadership

    Diversified portfolio of drivetrain technologies

    Leadership in alternative powertrain technologies

    Brand implementation

    High quality standards

    Volkswagen Group: Global Automotive Leader by 2018

  • 77

    Volkswagen Addresses the Full Spectrum of Fuel and Powertrain Technologies

    SynFuel

    SunFuel

    TSI

    Hybrid

    TDI

    DSG

    Oil

    Natural gasCNG

    Renewable

    Gasoline

    Diesel Fuel

    Hydrogen

    Electricity

    ElectrotractionFuel Cell

    ElectrotractionBattery

  • 88

    Volkswagen Continues to Invest in its Global R&D Activities

    VW Group R&D footprint VW Groupnumber of R&D employees3

    Note: Volkswagen has established co-operations with Porsche, e.g. development/production of Touareg / Q7 / Cayenne1 49.9% stake since 7 December 20092 Technical Office Beijing planned3 Excluding Scania4 Represents estimates

    VWGoA Chattanoogaoperations

    VW deMexico

    VolkswagenArgentina

    VW do Brasil

    SCANIA LAMVW of

    South Africa

    VW India

    Shanghai VW

    VTT

    FAW-VW

    VTB2

    VW Group RUS

    SkodaVolkswagen

    NutzfahrzeugeVolkswagen

    SCANIA

    Bentley

    Bugatti Porsche1

    SEAT

    Lamborghini

    Audi

    ERL

    22.922.822.821.721.420.7

    2005 2006 2007 2008 2009 2010

    (000 employees)

    4.14.6

    5.34.9

    4.8% 4.8% 5.4% 4.8%

    2005 2006 2007 2008 2009 2010

    ( billion) % of automotive sales

    VW GroupR&D expense over time3

    4 4

    4 4

  • 9

    Agenda

    Globale Herausforderungen als ESG Risiken

    Volkswagen Konzern:Strategie 2018

    Risikomanagement

    CSR: Strategie und Steuerung

    Abschlieende Thesen

  • 10

    Thematische Grundlagen

    RisikoKommuni-

    kationRisiko

    Steuerung

    Risikoberwachung

    Risiko- Strategie- Anforderung

    RisikoBeurteilung

    RisikoIdentifikation

    Funktionaler Zusammenhang

  • 11

    Thematische Grundlagen

    - Das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) verpflichtet den Vorstand gem. 91 Abs. 2 AktG geeignete Manahmen zur Risikofrherkennung zu ergreifen, um Entwicklungen, die die Fortfhrung der Unternehmensttigkeit gefhrden, rechtzeitig zu erkennen.

    - Das Risikoberwachungssystem

    liegt dezentral in der Verantwortung der Geschftsbereiche / Geschftsfhrer der Beteiligungsgesellschaften,

    ist im Volkswagen Konzern integraler Bestandteil der Aufbau- und Ablauforganisation innerhalb der Geschftsprozesse und

    wird zentral von Konzern- und Markencontrolling in Abstimmung mit Konzernrevision koordiniert und regelmig auf seine Wirksamkeit und Angemessenheit berprft.

    - Die Wirtschaftsprfer beurteilen, ob der Vorstand die nach 91 Abs. 2 AktG erforderlichen Manahmen zur Einrichtung eines Frhwarnsystems in einer geeigneten Form ergriffen hat und die Risiken der knftigen Entwicklung zutreffend dargestellt sind.

    Verpflichtungen aus KonTraG

  • 12

    Thematische Grundlagen Grundstzliche Umsetzung

    - Internes Kontroll- und berwachungssystem stellt die Zuverlssigkeit der betrieblichen Prozesse innerhalb einer klar strukturierten Aufbauorganisation sicher.

    - Ablauforganisatorische Regelungen, Richtlinien und Anweisungen sowie Beschreibungen der Arbeitsablufe sind systematisch niedergelegt und berwiegend im Online-Zugriff fr die Mitarbeiter verfgbar.

    - Interne Kontrollen durch die Leiter der Organisationseinheiten sichern die Einhaltung der Regelungen

    - Interne Prfungen erfolgen durch: Konzernrevision Qualittssicherung Marken- und Konzerncontrolling Konzern-Treasury

  • 13

    Thematische Grundlagen Wesentliche Risikoarten

    Gesamtwirtschaftliche

    und Branchen-Risiken

    Inflationsrisiko

    Geld- und whrungs-

    politisches Risiko

    Risiko aus Gesetzgebung

    Risiko aus gesamtwirt-

    schaftlicher Entwicklung

    Risiken aus Rohstoff- und

    Energievertrgen

    Risiken aus Preispolitik

    und Rabatten

    Risiken aus Zollbarrieren

    und sonstigen Absatz-

    beschrnkungen

    Finanzwirtschaftliche

    Risiken

    Whrungskursrisiko

    Liquidittsrisiko

    Refinanzierungsrisiko

    Kreditrisiko

    Restwertrisiko

    Kontrahentenrisiko

    Zinsnderungsrisiko

    Risiko aus Zahlungs-

    stromschwankungen

    Risiko aus Rating-

    herabstufung

    Rohstoff- und Energie-

    preisrisiken

    Produkt-, Nachfrage u.

    Wettbewerbsrisiken

    Risiken aus Forschung und

    Entwicklung

    Risiken aus verndertem

    Kaufverhalten

    Risiken aus Nachfrage-

    schwankungen

    Risiken aus Produktions-

    unterbrechungen

    Risiken aus Produkt- und

    Prozessqualitt

    Sonstige Risiken

    Personalrisiken

    IT-Risiken

    Risiken aus der Be-

    schaffung und dem

    Vertrieb (Insolvenzen

    von Lieferanten und

    Hndlerbetrieben)

    Risiken aus Rechts-

    streitigkeiten

    Versicherungsrisiko

    Umweltrisiken

    Reputationsrisiken

    Imagerisiken

    Markenrisiken

  • 14

    Agenda

    Globale Herausforderungen als ESG Risiken

    Volkswagen Konzern:Strategie 2018

    Risikomanagement

    CSR: Strategie und Steuerung

    Abschlieende Thesen

  • 15

    Nachhaltigkeit im Volkswagen Konzern

    Produkt

    Produktion

    Nachhaltige Strukturentwicklung

    BlueMotionTechnologies

    Alternative Antriebstechnologien

    Komplementre Produkte: Zuhausekraftwerk

    Energiemanagement

    Erneuerbare Energien

    Logistik and GreenIT

    PrivatePublicPartnerships

    Unternehmensstiftungen

    Wissenschaft und Bildung, Kultur und Sport

  • 16

    Reputation

    Day-to-day Business

    Volkswagens CSR Pyramid

  • 17

    Materiality-Matrix

  • 18

    Reporting Sustainability

    Measuring

    GRI A+ Level

    (GRI confirmed)

    Verifying

    AccountAbilitiy 1000 Assurance Standard

    (first time, trendsetting)

    Online reportingwww.SustainabilityReport2009.volkswagenag.com

  • 19

    Bereichsbergreifende Steuergremien mit Nachhaltigkeits-und Risikobezug Marken und Regionen (Beispiele)

    Konzernstrategiekreis Strategieentwicklung

    Zukunftskreis Globalszenarien

    Steuerkreis CSR & Nachhaltigkeit CSR-Strategie, Nachhaltigkeitsberichterstattung

    Konzernsteuerkreis Umwelt Strategie, Umweltkonferenzen

    CO2-Steuerkreis CO2 Einsparung

    CSR-Koordinationstreffen Marken und Regionen CSR KPI`s, CSR Berichterstattung Marken und Regionen

  • 20

    Steuerkreis CSR & Nachhaltigkeit

    strategische Ziele und Aussagen zuCSR und Nachhaltigkeit

    Festlegung konzernweiterSteuerungsindikatoren zu CSR undNachhaltigkeit

    Beauftragung und VerabschiedungNachhaltigkeitsberichterstattung

    Konzern Vorstand

    Beschaffung Finanz Controlling Forschung/Umwelt Investor Relations Kommunikation Marketing und Vertrieb Organisation / IT Personal Recht/Compliance GG/Strategie Betriebsrat

    CSR & Nachhaltigkeit Projektteams

    GeschftsfhrungK-GK-A K-EFU

    Geschftsstelle CSR & Nachhaltigkeit

    Steuerung CSR & Nachhaltigkeit

  • 21

    Notice about requirementsfrom suppliers

    Monitoring: integration into QS Audits across the group

    Early Detectioninternal/ external

    Supplier

    Explanations via B2B-Platform(Self Check)

    Ad hoc Expert Team

    Case-by-case revisionof suppliers

    Volkswagen contact pointfor suppliers

    Questions to sustainability aspects:

    Qualification of suppliers

    Requirements of sustainability in relationships to business partners

    if necessary if necessary

    Bereichsbereifende Fachgremien Beispiel

  • 22

    Purchasing

    Coordination

    EnvironmentCSR

    Human Resources

    Quality Assurance

    Controlling/Compliance

    Health & Safety

    Communication Science

    Ad-hoc-Expert-TeamSustainability in the Supplier Relations

  • 23

    Agenda

    Globale Herausforderungen als ESG Risiken

    Volkswagen Konzern:Strategie 2018

    Risikomanagement

    CSR: Strategie und Steuerung

    Abschlieende Thesen

  • 24

    Abschlieende Thesen

    Die globalen Herausforderungen sind aus der Perspektive der Unternehmen ESG Risiken. Dementsprechend kann CSR auch als der unternehmerische Umgang mit diesen Risiken aufgefasst werden.

    KonTraG und BilMoG fhren zu einer systematischen Verbindung Risikomanagement und CSR auf der unternehmerischen Steuerungsebene.

    ber die fachbereichsbergreifenden Steuerungsgremien der Unternehmen erfolgt ein permanenter Austausch zwischen Risiko- und CSR-Abteilungen.

    Fragen

    Werden ber die wesentlichen Risikoarten auch die CSR Risiken erfasst oder ist eine Erweiterung des Risikohorizontes notwendig?

    Reichen die vorhandenen Riskobeurteilungsmethoden fr die CSR Risiken aus oder brauchen wir dafr neue Anstze?

  • 25

    Vielen Dank!

    Information: [email protected]