Die Jahreszeiten Der Herbst Der Winter Der Frühling Der Sommer

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    131

  • Download
    12

Embed Size (px)

Transcript

  • Folie 1
  • Die Jahreszeiten Der Herbst Der Winter Der Frhling Der Sommer
  • Folie 2
  • der Winter der Herbst der Frhling der Sommer das Wetter das Unwetter Es ist bewlkt. Es gibt Gewitter. Es blitzt. Es donnert. Es ist sonnig. Es ist heiter. Es ist 10 Grad ber/ unter null. Frhling, wach doch endlich auf, komm in meinen Garten, denn die ersten Blmelein kann ich kaum erwarten! Sag dem Winter schnell ade, schick ihn in die Ferne, bers Jahr, da haben wir ihn auch gerne.
  • Folie 3
  • Wie viele Jahreszeiten hat ein Jahr? Wie heien sie? Wie heien die Winter-, Frhlings-, Sommer- und Herbstmonate? Wann schneit es? Wann regnet es? Wann blitzt es? Wann ist es Unwetter? Wann knnen wir :- Schi laufen, - im Fluss baden, - pfel und Birne pflcken, - die ersten Blumen sehen?
  • Folie 4
  • Was gehrt zusammen? MAI JUNI JULI DEZEMBER OKTOBER SEPTEMBER NOVEMBER JANUAR FEBRUAR MRZ APRIL AUGUST
  • Folie 5
  • Schreibe Unterschriften () zu den Bildern. Es ist sonnig. Es blitzt. Es donnert. Es regnet. Es ist windig. Es schneit. Es ist 20 Grad ber null.Es ist 20 Grad unter null.
  • Folie 6
  • Der Winter
  • Folie 7
  • Der Herbst
  • Folie 8
  • Der Sommer
  • Folie 9
  • Der Frhling
  • Folie 10
  • KUWANDYK ZU VERSCHIEDENEN JAHRESZEITEN Autoren: Klasse 5A
  • Folie 11
  • IM WINTER Winter, Wei und Kalt, es schneit. Die Erde hat ein wunderschnes Kleid. Winter, Wei und Kalt, es schneit. Die Erde hat ein wunderschnes Kleid.Winter, Wei und Kalt, es schneit. Die Erde hat ein wunderschnes Kleid.
  • Folie 12
  • IM WINTER Unsere Stadt sieht wie eine weie Mrchenprinzessin aus. Es schneit und es ist kalt. Die Schneeflocken fallen auf die Erde. Alles ist wei: die Parks, die Huser, die Hfe, die Straen. Die Kinder freuen sich ber den Schnee.
  • Folie 13
  • IM WINTER Die Kinder rodeln. Jungen und Mdchen laufen Schi und Schlittschuh. Alle machen Schneeballschlachten gern.
  • Folie 14
  • IM FRHLING Frhling, Grn, hell. Der Schnee taut. Die Natur blht und Lacht.
  • Folie 15
  • IM FRHLING In unserer Stadt ist schon Frhling. Es ist nicht so kalt. Die Sonne scheint hell. Der Schnee taut. Der Himmel ist blau Unter den Bumen sind die erste Frhlingsblumen.
  • Folie 16
  • IM FRHLING Die Kinder gehen spazieren. Sie laufen und springen. Pflanzen schne Blumen. Es ist so schn im Freien!
  • Folie 17
  • IM SOMMER Sommer, Heiter, warm. Man kann Rad Fahren, im Fluss baden. Klasse!
  • Folie 18
  • IM SOMMER Es ist sonnig. Es ist warm. Das Wetter ist schn. Alles blht und grnt. Die Blumen sind bunt. Es gibt viele Pilze und Beeren.
  • Folie 19
  • IM SOMMER Viele Kinder verbringen die Zeit am Fluss. Sie baden und fischen. Einige fahren Karussell. Die Jungen spielen Fuball. Alle laufen und springen.
  • Folie 20
  • IM HERBST Herbst, Es regnen. Es gibt Gewitter. Es donnert und blitzt. Unwetter.
  • Folie 21
  • IM HERBST Das Wetter ist manchmal schlecht. Es ist windig. Der Himmel ist grau. Es regnet oft. Alles ist nass. Die Bltter auf die Bumen sind bunt.
  • Folie 22
  • IM HERBST Im Garten ist schon alles reif. Alle freuen sich ber die reiche Ernte. Die Kinder gehen in die Schule.
  • Folie 23
  • Es war eine Mutter, Die hatte vier Kinder, Den Frhling, den Sommer, Den Herbst und den Winter. Der Frhling bringt Blumen. Der Sommer bringt Klee. Der Herbst, bringt Trauben. der Winter bringt Schnee.
  • Folie 24
  • Unsere Stadt Kuwandyk ist klein. Sie liegt am Fluss Sakmara. Die Natur ist malerisch. Kuwandyk sieht immer schn aus. Wir lieben unsere Stadt.
  • Folie 25
  • Der Gestiefelte Kater interessiert sich: Was stimmt und was stimmt nicht? Seht auf den Kalender: es ist Winter. Nein Das Wetter im Frhling ist immer schlecht. Nein Manchmal regnet es. Ja Die Sonne scheint nicht. Nein Die Vgel springen auf der Strae herum und rufen: Lieber Frhling, komm bald! Ja Seht auf den Kalender: es ist Winter. Nein Das Wetter im Frhling ist immer schlecht. Nein Manchmal regnet es. Ja Die Sonne scheint nicht. Nein Die Vgel springen auf der Strae herum und rufen: Lieber Frhling, komm bald! Ja

Recommended

View more >