6
www.lanztec.de Lanz GmbH Häuslesäcker 4 89198 Westerstetten Tel 07348 9820845 Fax 07348 9820847 Dreirad mit tiefem Einstieg Bedienungsanleitung

Dreirad mit tiefem Einstieg - diblasi-shop.com · 4.1 Prüfen Sie alle Brems- Gas Züge auf Beschädigung wie z.B. angebrochene Litzen usw. Falls die Züge in Ordnung sind ölen Sie

  • Upload
    lamkhue

  • View
    223

  • Download
    0

Embed Size (px)

Citation preview

www.lanztec.de

Lanz GmbHHäuslesäcker 4

89198 WesterstettenTel 07348 9820845Fax 07348 9820847

Dreirad mit tiefem Einstieg

Bedienungsanleitung

Wichtig Information !

Bevor Sie das Lanztec Dreirad benutzen beachten Sie alle Sicherheitshinweise in dieser Anleitung.Das Dreirad darf nicht als Geländefahrrad, Rennrad, Lastenfahrrad, BMX Fahrrad oder Mountain Bike genutzt werden. Es darf nur als normales Touren Rad genutzt werden.

Allgemeine Regeln, die zu beachten sind:

Wenn Sie keine Beleuchtung an Ihrem Dreirad haben muss eine im Fach-Handel nachgerüstet werden. Standartmäßig enthält das Dreirad aber eine Dynamobeleuchtung

auf der Straße▪ beachten Sie alle Verkehrsschilder und Verkehrsregeln▪ achten Sie auf Fußgänger▪ fahren Sie immer geradeaus und niemals Zig Zag▪ ein Dreirad ist gebaut für eine Person, niemals für zwei▪ halten Sie sich rechts und folgen Sie immer den Verkehrsregeln▪ benutzen Sie Handsignale▪ Achten Sie immer auf Motorisierte Fahrzeuge▪ versichern Sie sich das alle Sicherheits- Ausrüstung wie Licht, Bremsen, Reflektoren funktionieren.

Auf unbefestigten Wegen▪ benutzen Sie Nebenwege nur wenn dies absolut notwendig ist und mit Vorsicht▪ achten Sie auf Steine oder andere Hindernisse und fahren Sie langsam▪ fahren Sie auf Gras nur in außerordentlichen Fällen und fahren Sie langsam

4. Wartung

Vor jeder Fahrt Hebelwege Bremsprobe durchführenRahmen Garniere nach prüfenfester Sitz der Laufräder prüfenfester Sitz des Sattels prüfenfester Sitz des Lenkers

Alle sechs Monate oder alle 300 km

4.1 Prüfen Sie alle Brems- Gas Züge auf Beschädigung wie z.B. angebrochene Litzen usw. Falls die Züge in Ordnung sind ölen Sie diese an Ihren Enden mit etwas leichtem Öl4.2 schmieren Sie die Kette mit leichtem Öl4.3 schmieren Sie Glieder Verbindungen mit leichtem Öl.4.4 Alle Schrauben und Muttern sind mit Sicherungen ausgestattet wie z.B. Sicherheitsmuttern Kontermuttern usw. trotzdem sollten diese geprüft werden.4.5 prüfen Sie die Befestigung der Pedale (im Uhrzeigersinn für die rechte Pedale, gegen den 4.6 Uhrzeigersinn für die linke Pedale)Bremsbacken müssen nach einer gesamten Bremszeit von 3 Stunden gewechselt werden.

5. Garantie

Es werden folgende Garantieleistungen gewährt. Wir gewähren 2 Jahr auf nicht Verschleißteile.Garantie auf Zuliefererkomponenten (siehe Garantiebestimmungen der einzelnen Hersteller). Die aufgeführten Garantiefristen gelten nach dem Kaufdatum. Schäden, die auf unsachgemäßen Gebrauch, Unfall oder normalen Verschleiß zurückzuführen sind, unterliegen nicht der Garantie. Jede Veränderung der Serienausstattung kann zum Erlöschen der Garantie führen. Bei allen anderen Garantiefällen wenden Sie sich bitte mit der Kopie der Rechnung an unsere Reklamationsabteilung. Sie erhalten bei begründeten Fällen das defekte Material ersetzt bzw. gutgeschrieben.

3.6 Radlagerung EinstellungUm zu prüfen ob die Radlagerung eingestellt werden muß testen sie durch drücken von der Seite auf die Achse ob ein zu großes Spiel zu erkennen ist.Wenn das Spiel zu groß ist gehen Sie wie folgt vor:

Hinterräder werden mit einer Sicherheits Stop Mutter befestigt. Diese Mutter nur so leicht anziehen das kein Spiel mehr vorhanden ist zu festes anziehen Beschädigt die Lager.

3.7 Tretlager Einstellungenum zu prüfen ob die Tretlager eingestellt werden müssen, fassen Sie den Pedalarm in der Nähe des Pedals und drücken Sie in Richtung Achse. Wenn Sie hier ein Spiel spüren sollte dasLager eingestellt werden. Machen Sie dies mit Vorsicht und halten Sie Ihre Finger von der Ketteund der Kettenblätter fern

3.8 Klingel

Serienmäßig wir das Dreirad mit Klingel ausgeliefert.

Index

Technische Spezifikationen 1

Bedienung 2.

Allgemein 2.1

Pedale 2.2

Bremsen 2.3

Funktion der Schaltung 2.4

Beleuchtung 2.5

SERVICEANLEITUNG 3.

Lenker Einstellung 3.1

Satteleinstellung 3.2

Reifendruck 3.3

Einstellung der Schaltung 3.4

Einstellung der Bremsen 3.5

Radlagerung Einstellung 3.6

Tretlager Einstellungen 3.7

Klingel 3.8

Wartung 4.

Garantie 5.

1. Technische Spezifikationen

Model Typ

Lanztec Dreirad für Erwachsene mit tiefem Einstieg

Dimensionen L: 187 cm ; B: 80 cm ; H: 102 cm

Räder vorne und hinten: 24“ x 1,75 x 2

Gewicht ca. 35 kg

Max. Geschwindigkeit bei Elektrounterstützung 25 km/h

Bremsen vorne: V-Brake Backenbremsehinten: Rücktrittbremse

Schaltung Shimano Nexus 7-Gang Nabenschaltung

Sattelhöhe ca. 78,5 – 95,5 cm (variabel)

Rad Alu-Felgen mit Nirosta-Speichen

Einkaufskorb 45 x 38 cm ( 57 x 48 cm )

Max Tragfähigkeit 110 kg

Max Tragfähigkeit Gepäckträger 15 kg

3.5 Einstellung der BremsenUm die gleichbleibende Bremssicherheit zu gewährleisten ist es von Zeit zu Zeit notwendig dieBremsbacken zu erneuern.Stellen Sie sicher, daß Sie die maximale Bremswirkung haben, bevor Sie der Bremshebel denLenker berührt.

.

3.4 Einstellung der Schaltung

Nabenschaltung korrekt einstellen:

Die Schaltung des Dreirads wird vor Auslieferung immer gründlich geprüft und optimal eingestellt. Sollte sich aber etwas verstellen so muss wiefolgt vorgegangen werden.

Schalten Sie zuerst in den vierten Gang, um die Nabenschaltung justieren zu können. Abhängigvom Modell Ihrer Shimano Nabenschaltung finden Sie entweder oberhalb der Nabe zwei rote Markierungsstriche oder unterhalb der Kettenstrebe ebenfalls zwei rote bzw. gelbe Markierungsstriche. Verändern Sie mittels der Einstellschraube die Spannung des Schaltseils soweit, bis die zwei Striche genau neben einander stehen.

Legen Sie nun mittels Schalthebel die erste Stufe ein und danach erneut die vierte Stufe und kontrollieren Sie, ob die beiden Striche noch exakt neben einander stehen. Wenn nicht, überprüfen Sie Spannung des Schaltseils mittels der Einstellschraube.Nach korrekter Einstellung der Nabenschaltung dürfen Sie nun eine Testfahrt durchführen. Schalten Sie hierzu in die einzelnen Gänge, um zu sehen, ob nun alle Gänge richtig angesteuert werden.

Es ist sehr wichtig, dass vor jeder Fahrt geprüft wird ob die Schellenschraube richtig festgezogen ist. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte auf jeden Fall diese Schraube festgezogen werden, andernfalls entfällt die Wirkung der Rücktrittbremse.

Feineinstellung der SchaltungEinstellschraube A am Schaltzug verstellen

2. Bedienung

2.1 AllgemeinBevor Sie das erste mal das Dreirad benutzen, testen Sie die Bremsen und Schaltung. Lernen Sie vorsichtig die speziellen Fahreigenschaften kennen. Diese sollten Sie in einer Verkehrsberuhigten Zone machen, um die maximale Leistung, Komfort und Sicherheit Ihres Dreirads kennenzulernen. Die Sitzhöhe sollte eingestellt werden (siehe 3.2) , dass Sie bei ausgestrecktem Fuß das Pedal am untersten Punkt berühren.

2.2 PedaleVermeiden Sie es auf die Pedale zu stehen wenn Sie auf unebenen Straßen fahren: ein abruptes Belasten kann die Pedale beschädigen und brechen.

2.3 BremsenDie linke Handbremse betätigt die Vorderbremse. Zusätzlich enthält das Dreirad eine Rücktrittbremse. Die V-Bremsen erlauben eine optimale Bremswirkung. Beim Bremsvorgang verlagert sich das Gewicht des Fahrers nach vorn und bringt somit mehr Gewicht auf das Vorderrad. Achten Sie besonders darauf, daß die scharfen Kurven, auf nassen Straßen und aufKies vorsichtig gebremst wird. Betätigen Sie immer zuerst dir Vorderrad- Bremse und dann die Rücktrittbremse. Ein dosiertes Ziehen der Bremshebel ist besser als abruptes starkes Ziehen. Sie vermeiden dadurch ein Schleudern der Hinterräder oder Blockieren der VR-Bremse. Die Wirkung der Bremsbacken muss vor jedem Fahren überprüft werden. Der Bremshebel ist mit einer Feststellbremse ausgestattet, damit das Dreirad nicht wegrollen kann. Bei jedem Stopp muss die Feststellbremse betätigt werden.

Zum arretieren der Bremse muss der Bremshebel ganz durchgedruckt werden, dann den Druck-Knopf A drücken. Weiterhin gedrückt halten und nun den Bremshebel lösen. Nun hält sich diese Arretierung unten. Das Dreirad sollte nun nicht mehr von selbst wegrollen. Zum Lösen der Arretierung einfach den Bremshebel durchdrücken und die Arretierung schnappt von selbst heraus.

2.4 Funktion der SchaltungDie Funktion der Schaltung wird durch den Schaltdrehgriff eingestellt.. Durch Drehen desSchalthebels wird von dem einen auf den anderen Gang geschaltet. Die Nabenschaltungenthält insgesamt 7 Gänge.(1. Gang kleinster/ 7. Gang größter). Geschaltet wird nicht unterLast, also ohne zu treten.

2.5 BeleuchtungDas Dreirad wird standardmäßig mit einer Dynamobeleuchtung ausgestattet. Es kann aber auch zusätzlich eine batteriebetriebene Beleuchtung installiert werden.Beim Fahren bei Dunkelheit achten Sie besonders auf die Sicherheit.

3. SERVICEANLEITUNG

3.1 Lenker EinstellungDer Lenker kann in der Neigung verstellt werden. Dazu Lösen Sie die Inbusschraube A. Verstellen Sie den Lenker in die gewünschte Position. Nun schrauben Sie die Inbusschraube mit 8 Nm fest. Die Inbusschraube B muss ebenso fest verschraubt sein.

3.2 SattelverstellungDer Sattel kann verstellt werden. Dazu lösen Sie den Schnellspanner A aus dem Rahmen. Den Sattel können Sie nun in die gewünschte Position schieben und den Schnellspanner wieder arretieren.Die Neigung vom Sattel kann mit lösen der Schraube unter dem Sattel verstellt werden. So können Sie die Schelle in die richtige Position stellen und wieder fest anziehen.

3.3 Reifendruck

Der Reifendruck beträgt:2.50 barDie Schläuche sind mit Autoventilen ausgerüstet. Sie können an jeder Tankstelle aufgepumpt werden. Achten Sie beim Aufpumpen darauf, daß das Ventil aus dem Loch der Felge steht. Wenn Sie das Fahrrad im Flugzeug transportieren entlassen Sie 1/3 der Luftmenge aus dem Reifen.