Click here to load reader

ECHT MONTAFON WINTER 2011/12

  • View
    219

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Skiregion der Superlative // Die neuen Bahnen//Welcher Aktivtyp sind Sie? // Bewusst Montafon: Mit allen Sinnen genießen // Lernen von den Profis // Ein Mann und seine Berge: Interview Mathias Berthold

Text of ECHT MONTAFON WINTER 2011/12

  • DEUTSCH

    DIE SKIREGION DER SUPERLATIVE // DIE NEUEN BERGBAHNEN // WELCHER AKTIVTYP SIND SIE? // DAS FAMILIENFREUNDLICHE MON-TAFON: PRSENTIERT VON ANITA WACHTER // SPASS FR FORTGESCHRITTENE: EISSPORT // BEWUSST MONTAFON: MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN // LERNEN VON DEN PROFIS // EIN MANN UND SEINE BERGE: INTERVIEW MATHIAS BERTHOLD

    WINTER 2011/2012

  • INHALT IMPRESSIONEN FRHLING IM MONTAFONPROBIEREN SIE DOCH MAL WAS NEUES WANDERN MIT GENUSSSPASS FR FORTGESCHRITTENE: KLETTERNECHT FAMILIENFREUNDLICH DER MONTAFON FAMILIEN-REISEFHRERKURVENGLCK DIE SILVRETTA HOCHALPENSTRASSEMONTAFONER KULTURSOMMERMONTAFONER SAGENSPIELEUNSERE BESTEN DIE MONTAFONER HTTENRUNDEGLETSCHERTOURIN DIE PEDALE TRETENTRAINIEREN WIE DIE PROFISIMPRESSIONEN WINTER IM MONTAFONEIN WUNDERSCHNER AUSBLICKSOMMER IM TALINFORMATIONENHIGHLIGHT-VERANSTALTUNGEN IM MONTAFON

    // 4// 6// 10// 12// 16// 20// 22// 24// 27// 28// 32// 36// 38// 40// 41// 42

    INHALT IMPRESSIONEN WINTER IM MONTAFONMONTAFON DIE SKIREGION DER SUPERLATIVE 246 PISTENKILOMETER NEHMEN SIE DIE HERAUSFORDERUNG AN? DIE NEUEN BAHNEN GRASJOCH UND HOCHALPILA WIE ALLES BEGANNECHTE BERGERLEBNISSE WELCHER AKTIVTYP SIND SIE? DAS FAMILIENFREUNDLICHE MONTAFON SPASS FR FORTGESCHRITTENE LUST AUF EIS? PROBIEREN SIE DOCH MAL WAS NEUES DER BERG RUFTDAS MONTAFON MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN BEWUSST MONTAFONLERNEN VON DEN PROFIS SICHER DURCH DAS WINTERSPORTVERGNGEN JENSEITS DER PISTE NATUR PUR UND SPORT PURDAS MONTAFON SO ECHT WIE SEINE MENSCHEN: MATHIAS BERTHOLD AUSBLICK FRHLING IM MONTAFON AUSBLICK SOMMER IM MONTAFON VORSCHAU SOMMER 2012 EVENTS & TERMINE WINTER 2011/2012EVENTS & TERMINE SOMMER 2012INFORMATIONEN & IMPRESSUM

    WILLKOMMEN IN DER

    SKIREGION DER SUPERLATIVEMuskelkater nach einem ausgiebigen, guten Skitag. Regionale Speisen auf urigen Htten. Menschen, so ehrlich wie die Natur. So manch einer glaubt, im Montafon sei die Zeit stehen geblieben. Stimmt natrlich nicht. Denn mit dem Start in die Wintersaison am 8. Dezember 2011 werden auch die neuen Bergbahnen Grasjoch und Hochalpila erffnet. Diese beiden hochmodernen Bergbahnen verbinden dann die Nova mit dem Hochjoch und machen die Silvretta Montafon zum grten Skigebiet in Vor-arlberg, zum Skigebiet der Superlative!Aber ein bisschen stimmt es doch. Denn bei uns gibt es keine Hektik. Im Montafon ist alles ein wenig gemtlicher. Unsere Lebensqualitt ist geprgt von Ruhe und Ehrlichkeit. Und bei uns spielen die Berge und die Natur die Hauptrolle. Eben auch, wenn es um Fortschritt und Entwicklung geht. Statt also schnell und kurzfristig auf Trends zu reagieren, berlegen wir im Sinne der Tradition und mit Herzblut. Wir berlegen, wie wir Ideen und Plne langfristig fr die Zukunft umsetzen. Damit wir uns selber treu bleiben und Ihnen echte Erholung und sportliches Abenteuer bieten knnen. In anderen Regionen nennt sich das dann Entschleunigung und deren Weg dahin verschlingt Millionen. Wir bleiben einfach wie wir sind. Echt! Versprochen.

    // 4// 6// 8// 10// 12// 16// 18// 20// 22// 26// 28// 30// 32// 34// 36// 38// 40// 42

  • IMPRESSIONEN

    WINTER IM MONTAFON

  • ES HAT ZWEI TAGE GESCHNEIT. UNGEFHR ZWEIEINHALB FUSS SCHNEE. KALT, DIE LUFT SCHN DICHT. ES IST VERDAMMT SCHN, DIE BERGE WIEDER ZU SEHEN.

    Ernest Hemingway, Schriftsteller ber seinen Aufenthalt im Montafon 1925/26

  • DIE SKIREGION DER SUPERLATIVE

    6456KM SCHWARZE PISTEN

    12NEW YORK

    KM APFELSTRUDELPRO JAHR

    STRECKE DERPISTENBULLYSDER SILVRETTA MONTFON

    PRO SAISONGASCHURN

    BIS

    KM ROTE PISTEN

    250 METER BREITESTE PISTE

    476 METER LNGSTER SKITUNNEL

    EUROPAS

  • DIE SEILE DER BERGBAHNENSILVRETTA MONTAFON,GOLM, GARGELLEN UND KRISTBERG:

    ST. GALLENKIRCH

    ZRICH

    3,5

    2.150

    126HHENMETERDIABOLO PISTE

    246

    9KM BLAUE PISTENM

    SCHMALSTE PISTE

    METERHCHSTE HTTE KM MARKIERTE ABFAHRTEN

    1.750

    BISSKISCHULEN

  • DIE SKIREGION DER SUPERLATIVE

    246 PISTENKILOMETER NEHMEN SIE DIE HERAUSFORDERUNG AN?Zwei hochmoderne Bergbahnen verbinden ab der Wintersaison 2011/2012 die Nova mit dem Hochjoch. Damit wird die Silvretta Montafon zum grten Skigebiet in Vorarlberg. Mit 155 Kilometern abwechs-lungsreicher Pisten, einer unvergleichlichen Vielfalt sowie der eindrucksvollen Bergkulisse rangiert die Silvretta Montafon unter den Top Ten in sterreich. Das Montafon hat wieder einmal seinen scharfsinni-gen Blick frs Wesentliche bewiesen und schaut in eine gut gerstete Zukunft.

    SKIGEBIET NOVA

    DIE NEUEN BAHNEN: GRASJOCH & HOCHALPILA

  • FASZINIERENDE FAKTEN ZU DEN NEUENBERGBAHNEN: Machen die Silvretta Montafon zum grten Skigebiet in Vorarlberg Fhren zum hchsten Punkt im ganzen Skigebiet: Alpila Grat auf 2.430 Meter Spektakulre Trassenfhrung: Hchster Bodenabstand einer Seilbahn: fast 110 Meter (Grasjoch Bahn neu) Lngste Einseilumlaufbahn sterreichs: fast 4 km (Grasjoch Bahn neu) Eine der hchsten Bergstation in Vorarl- berg: Hochalpila Bahn 2.430 Meter Eines der grten (und besten) Berg- restaurants der Alpen: Nova Stoba 3.000 Sitzpltze

    GRASJOCH BAHN Bahnsystem: 8er Kabinenbahn Fahrstrecke: 3.965 Meter Hhenunterschied: 1.160 Meter Frderleistung: 2.400 Personen/Std. Fahrzeit: 12 Minuten

    HOCHALPILA BAHN Bahnsystem: 8er Kabinenbahn Fahrstrecke: 1.385 Meter Hhenunterschied: 441 Meter Frderleistung: 2.800 Personen/Std. Fahrzeit: 4,5 Minuten

    Liftstble

    SKIGEBIET HOCHJOCH

    // 9

  • DIE NEUEN BERGBAHNEN MACHEN DIE SILVRETTA MONTAFON ZUM GRSSTEN SKIGEBIET VORARLBERGS. FR UNSERE GSTE BEDEUTET DAS SKI- UND SCHNEE-VERGNGEN DER EXTRAKLASSE.

    DIE SKIREGION DER SUPERLATIVE

    WIE ALLES BEGANN

    Dr. Georg Hoblik, Vorstand Silvretta Montafon

  • VON DER VISION BIS ZUR ERFFNUNG EIN PROJEKT IM SINNE DES NATURSCHUTZESDie Vision von der Verbindung der Skigebiete Hochjoch und Nova gibt es bereits seit den sp-ten 70er Jahren. Doch bis zum Baustart im April 2011 stand viel Nachdenken, Planen und Abw-gen auf der Tagesordnung. Diese Vorbereitungszeit

    war besonders wichtig, weil die Beauftragten bei der Realisierung der Skigebietsverbindung unter-schiedlichste Interessen vom Naturschutz bis zur Forst- und Landwirtschaft bercksichtigen woll-ten. So wird zum Beispiel im Grasjochgebiet auf den Bau von neuen Erschlieungswegen verzichtet und die Bergstation der Hochalpila Bahn wurde so gestaltet, dass sie sich optimal in die hochalpine Gebirgslandschaft einfgt. Fr den Bau des neuen Pistenabschnitts erstellten Experten ein Begr-nungs- und Gestaltungskonzept, damit sich diese Pisten mglichst unauffllig in die Landschaft in-tegrieren. Mit den umfangreichen Planungsarbei-ten fr die Stationsgebude, Seilbahntrassen, Pis-ten und den erforderlichen Lawinenschutz wurde im November 2009 begonnen. Die extrem kurze Bauzeit und das Ziel, die Bahnen bis zum Winterstart 2011/2012 fertig zu stellen, erforderten eine hchst effiziente Organisation der Bauarbeiten. Denn der Bau ist in dieser Hhenla-ge nur zwischen Mai und Oktober mglich. Den Start der wesentlichen Bauarbeiten bildete der Abriss der bestehenden Grasjoch Bahn im April 2011. Ab Mai begannen direkt im Anschluss die Rodungs- und Grabungsarbeiten fr den Kabel-

    damit auch bisherige Knotenpunkte wesentlich entlastet. Vor allem aber bietet die Silvretta Mon-tafon mit den besonders schneereichen Pisten im Grasjoch Gebiet auf Hhen zwischen 2.000 und 2.400 Meter dann noch mehr Schneesicherheit. Natrlich profitieren auch Nichtskifahrer von der neuen Grasjoch Bahn: Im sonnigen Grasjoch Ge-biet entstehen neue Winterwanderwege.

    IN 16 MINUTEN ZUM HCHSTEN PUNKT IM SKIGEBIETMglich wird diese Verbesserung und spektakulre Erweiterung in der Silvretta Montafon durch den Bau der Grasjoch Bahn und der Hochalpila Bahn, die St. Gallenkirch mit der Bergstation Hochalpila auf 2.000 und 2.430 Meter Hhe im Hochjochge- biet verbindet. Von St. Gallenkirch fhrt die Gras-joch Bahn auf einer Streckenlnge von 3.965 Metern und mit einem Hhenunterschied von 1.160 Me-ter hinauf zur Grasjoch Htte auf 1.976 Meter. Dort wechseln die Skifahrer in die Hochalpila Bahn, die ber 1.365 Metern Lnge zum Alpila Grat fhrt. Die gesamte Fahrt auf beiden Sektionen auf den hchsten Punkt im Skigebiet, dem Alpila Grat, dauert rund 16 Minuten. Erffnet werden die neuen Bergbahnen mit Start der Wintersaison 2011/2012 am 8. Dezember.

    graben und den Kanal. Stationswerke, Piste und Sttzenbauwerke wurden errichtet. NOCH MEHR ABWECHSLUNG FR DAS WINTERVERGNGEN Bislang mussten die Wintersportler, wenn sie von der Nova zum Hochjoch wechseln wollten, mit dem Auto oder Skibus durch das Tal fahren. Mit der Inbetriebnahme der neuen Bergbahnen zur Wintersaison 2011/2012 am 8. Dezember kn-nen sie nun von Gaschurn ber St. Gallenkirch bis in das Silbertal oder nach Schruns mit den Skiern fahren. Skifahren im Montafon bedeutet damit noch mehr Vielseitigkeit und Abwechslung. Familien und weniger gebte Fahrer knnen zum Beispiel problemlos zu den relativ flachen Pisten auf dem Grasjoch wechseln, wo es zudem noch herrliche Aussichten auf die Berge und Gletscher vom Silvretta Gebirge zu genieen gibt. Sportliche Fahrer knnen vormittags mit der HochjochTotale starten oder die neu erschlossenen Variantenab-fahrten im Kuhtli absolvieren. Genieer beginnen vormittags mit dem ersten Sonnenschein auf den weiten, offenen Hngen im Grasjoch Gebiet und wechseln dann am Nachmittag hinber ins Nova

    Gebiet, um im Schein der Nachmittagssonne auf den sportlichen Hngen ihre Carvingschwnge zu ziehen und die vielfltigen gastronomischen Ange-bote zu nutzen. Auf den Pisten wird es noch entspannter und ange-nehmer, denn mit dem greren Angebot werden sich auch die Skifahrer noch besser verteilen und

    // 11

  • ECHTE BERGERLEBNISSE

    WELCHER AKTIVTYP SIND SIE?

  • Einfach durchlesen, ankreuzen un

    d umblttern.

    WAS IST IHNEN BEIM SKIFAHREN WICHTI

    G?

    A

    B

    C

    A

    B

    C

    Erfahrene Skilehrer fr meine Kin

    der

    Steile Pisten und Snowboardpark

    s fr den absoluten Kick

    Nur drei Sachen: Natur, Natur, N

    atur

    WAS SOLL ABSEITS DER PISTE GEBOTEN S

    EIN?

    Rodelabende und weitere Erlebnis

    se fr jedes Alter

    Unberhrte Tiefschneehnge und

    abends ordentlicher Aprs-Ski

    Wanderrouten, um Fuchs und Ha

    se Gute Nacht zu sagen

    A

    B

    C

    A

    B

    C

    A

    B

    C

    3 DINGE, DIE IM URLAUB NICHT FEHLEN

    DRFEN:

    Schnuller, Schnitzel, Schneegest

    ber

    Abfahrt, Abenteuer, Adrenalin

    Romantik, Ruhe, Rucksacktouren

    UND SO GEHTS:

    WO STRKEN SIE SICH ZWISCHEN IHRE

    N ABENTEUERN?

    In einem schnen Gasthaus, mit ge

    mtlichen Sonnenliegen

    Am liebsten direkt im Lift, um ke

    ine Zeit zu verlieren

    Ich jage selbst

    WAS HREN SIE IN DEN BERGEN AM LIEB

    STEN?

    Das Lachen meiner Kinder

    Meinen Pulsschlag

    Nichts

  • ECHTE BERGERLEBNISSE

    Wer im Montafon Urlaub macht, der liebt die Berge und will aktiv sein. Aber wenn es dann darum geht echte Berge echt zu erleben, ist die Einigkeit schon mal Geschichte. Der eine wnscht sich Fun fr die Familie, der andere will das Blut in den Adern pulsieren spren. Kein Wunder, denn unter einem aktiven Urlaub in den Bergen versteht eben jeder etwas anderes. Wie gut, dass das Montafon fr jeden Aktiv- typen die richtigen Angebote bereit hlt. Was dabei fr Sie interessant sein knnte, sehen Sie bei dem Buchstaben, wo Sie die meisten Kreuze gemacht haben.

    AKTIVTYP FAMILIEFASZINATION BERGBAHN EIN BLICK HINTER DIE KULISSENWie wre es mit einem Blick hinter die Kulissen der Bergbahnen? Neben einer Einfhrung in die bewegende Geschichte der Bergbahnen Gargellen gibts eine Fhrung durch die technischen Bereiche von der Pistengerte- werkstatt bis zum Maschinenraum. Das lsst groe und kleine Herzen hher schlagen!

    KINDER-SKISAFARI EIN TAG VOLLER ABENTEUEROder sollen die Kleinen lieber mal ganz allein los? Kein Problem. Auf der Kinder-Skisafari am Golm sind sie sicher aufgehoben, denn ein Skilehrer ist natrlich immer dabei. Die Abenteuertour beginnt mit einer tollen Abfahrt durch den Tiefschnee. Dabei werden spannende Geschichten erzhlt und das eine oder andere Rtsel gelst. In der Mittagspause steigt eine Grillparty im verschneiten Wald, bevor es zum Abschluss per Ski ins Tal oder per Pisten- fahrzeug zurck zur Mittelstation geht. Voraussetzung fr die Teilnahme ist ein sicherer Parallelschwung.

    Weitere Informationen sowie Preise und Buchungsmglichkeiten fin- den Sie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 oder auf www.montafon.at/familie

    AKTIVTYP EXTREMHOCHJOCHTOTALE DIE LNGSTE TALABFAHRT IN VORARLBERGEinmal die auergewhnliche Talabfahrt mit einer Hhendifferenz von 1.700 Meter als extremes Highlight erleben? Nach einer exklusiven Berg-fahrt drfen sich nur Sie und Ihre Mitstreiter frh morgens vor allen anderen auf die frisch prparierten Pisten vom 2.400 Meter hohen Kreuzjochsattel hinab bis ins Tal nach Schruns schwingen und richtig (Schnee)Staub auf-wirbeln. Und weil das extrem hungrig macht, wird im Kapellrestaurant ein znftiges Bergfrhstck serviert.

    NIDLA-VARIANTENABFAHRT DER LEGENDRE TIEFSCHNEEHANGDie Nidla ist der legendre, 387 Schwnge lange Tiefschneehang in Gargel-len. Bei der von einem Skilehrer begleiteten, anspruchsvollen Variantenab-fahrt gilt es eine Hhendifferenz von 500 Meter zu berwinden! Und weil Sicherheit und Freeriden einfach zusammen gehren, ist die professionelle Lawinenkunde inklusive. Wer im Detail wissen will, wie Lawinen richtig einzuschtzen sind, nimmt an einem Intensiv-Kurs mit Lawinensprengung teil! Fr Freerider ein abso-lutes MUSS! Weitere Informationen sowie Preise und Buchungsmglichkeiten fin- den Sie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 oder auf www.montafon.at/hochjochtotale und www.montafon.at/nidla

    AB

  • DAS MONTAFON IST DAS PERFEKTE URLAUBS-ZIEL UM RICHTIG WAS ZU ERLEBEN! JEDES JAHR WCHST DIE AUSWAHL AN AKTIVITTEN UND MG-LICHKEITEN, SICH AUSZU-TOBEN. DA BLEIBEN KEINE WNSCHE OFFEN.

    Markus Schairer, Boardercrossweltmeister

    AKTIVTYP BERG-GENIESSERLAWINENKUNDE AUF SCHNEESCHUHEN WANDERN UND MEHR WISSENWandern Sie doch mal in der einsamen Stille der verschneiten Winterland-schaft mit den Schneeschuhen von Vermunt auf die Bielerhhe, wo Sie ein herrlicher Ausblick auf die Dreitausender und den Piz Buin erwartet. Neben der besonderen Verbindung von Sport und Naturerlebnis erfahren Sie in ei-nem spannenden Vortrag Ihres Wanderfhrers alles Wissenswerte ber Lawi-nen. Mit Sonden und Piepser knnen Sie das Erlernte gleich Umsetzen!

    MADRISA-RUNDTOUR EINMAL IN DIE SCHWEIZ UND ZURCKDie grenzberschreitende Tagestour fhrt Sie von sterreich in die Schweiz und wieder zurck inklusive Skilehrer und Transfers. In den knapp 7 Stun-den sind fr Skifahrer und Snowboarder ein beeindruckendes Naturerlebnis mit traumhaften Abfahrten auf abwechslungsreichen Hngen garantiert.

    Weitere Informationen sowie Preise und Buchungsmglichkeiten fin- den Sie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 oder auf www.montafon.at/lawinenkunde und www.montafon.at/madrisa-rundtour

    C

    // 15

  • DAS FAMILIENFREUNDLICHE MONTAFON

    PRSENTIERT VON ANITA WACHTER

    FRAU WACHTER, WINTER IM MONTAFON WAS BEDEUTET DAS FR SIE?Ich mag das Montafon zu jeder Jahreszeit, aber im Winter bt es auf mich eine spezielle Faszination aus. Ich liebe den Schnee. Dann kann ich endlich Skifahren. Fr mich ist Skifahren Freiheit. Natur pur und Freiheit pur. Sobald der erste Schnee fllt, taucht das Monta-fon in eine ganz besondere Stimmung, die man einfach erleben muss.

    WAS MACHT MONTAFON ALS URLAUBSZIEL FR DEN WINTERURLAUB SO ATTRAKTIV?Es ist dieser harmonische Gegensatz: Auf der einen Seite sind die Mglichkeiten und Angebote fast grenzenlos und auf der anderen Seite ist es hier im Montafon aber so urig gemtlich und un- aufgeregt.

    Wir haben einfach alles: sehr schne Berge, traum-hafte Pisten und Loipen. Die Menschen sind sehr freundlich und authentisch. Jeder findet genau das Richtige; es gibt so viele Mglichkeiten fr Ak-tivurlauber und Familien: Schneeschuhwandern, Touren gehen, Eislaufen, Skisafari, Rodelabend Das Spektrum ist schier unerschpflich.

    Aber egal was man macht, man ist den Bergen und der Natur immer ganz nah.

    Das Montafon ist im Grunde fast wie ein Aben-teuerland in dem richtig groe Erlebnisse auf die kleinen und groen Abenteurer warten. Das einzige Problem, dass sich stellen kann, ist sich zu entscheiden. Alles kann man ja leider im Ur-laub nicht schaffen. Da haben wir Einheimischen es natrlich gut. Uns bleibt das ganze Jahr, um alle Bergerlebnisse zu probieren und das Liebste mehrmals zu erleben.

    EIN LETZTER TIPP FR EINEN GELUNGENEN URLAUB?Mein Favorit fr diesen Winter ist die Nova Exklu-siv. Meine beiden Kinder lieben die Kinder-Skisa-fari. Jede Saison aufs Neue: Tiefschnee, spannen-de Geschichten und Mittagspause mit Grillparty das muss schon ein paar Mal sein. Ansonsten

    halten mein Mann und ich uns an den Leitsatz: Wenn die Kinder eine tolle Zeit haben, dann er-holen auch wir Erwachsenen uns perfekt.

    WAS ZEICHNET DAS MONTAFON ALS FAMILIEN-FREUNDLICHE REGION AUS?Viele Regionen nennen sich heute kinderfreund-lich. Wir haben das auf Reisen selber hufig er-lebt. Da gibt es dann zum Beispiel sogenannte Kinderhotels. Im Montafon heit kinderfreund-lich aber, dass Kinder nicht nur in eine Betreuung abgeschoben werden. Kinder erleben hier an der frischen Luft in den Bergen einen unvergesslichen Urlaub. Die Natur hat genug zu bieten, da kann keine Langeweile aufkommen. Aber man muss das Er-lebnis Natur kindergerecht bzw. familientauglich anbieten.

    SIE MEINEN ALSO, WENN KINDER BERGURLAUB LANGWEILIG FINDEN, LUFT ETWAS FALSCH?

    Absolut. Und dann ist es im Grunde auch egal, ob ich Urlauber bin oder hier heimisch. Kinder sind Kinder, wollen etwas erleben und nicht nur bespat werden. Es ist ja nicht so, dass Kinder nicht wandern knnen oder grundstzlich nicht gerne laufen.

    Aber einfach nur geradeaus, den Berg hoch oder runter egal ob auf Skier, Schneeschuhen oder in Wanderschuhen, das ist hufig einfach zu lang-weilig. Da muss man sich etwas einfallen lassen. Und das ist im Montafon mit den Bergerlebnissen sehr gut gelungen.

    Nach erfolgreichen Jahren im internationalen Skizirkus kehrte Anita Wacher ins Montafon zurck und lebt dort mit ihrer Familie. Fr die Redaktion von ECHTMONTAFON nahm sich die gebrtige Monta-fonerin Zeit und sprach mit uns ber die Faszination Skifahren, Winterurlaub im Montafon und echte Kinderfreundlichkeit.

    Weitere Informationen sowie Preise und Termine zum neuen Bergerlebnis Kinder-Skisafari am Golm finden Sie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012.

    Anita Wachter

  • SPASS FR FORTGESCHRITTENE

    LUST AUF EIS?

    Von Mitte Oktober bis Mitte Mrz verwandelt sich die groe Zelthalle im Aktivpark Montafon in einen 1.800 m groen Wintertraum fr Eisflitzer und Hockey-Gladiatoren. Dann heit es aktiv sein auf der sensationel-len Kunsteisbahn. Ob Eishockey, Eisstockschieen, Eisprinzessinnen, Anfnger oder Profi im Aktivpark ist auch im Winter fr die ganze Familie ausreichend Spa und Abwechslung geboten. Dafr sorgen die vielen Mglichkeiten und Angebote in der Eis-Zelthalle.

    Beim donnerstglichen Eistock-Gaudi-Turnier gibt es echten Wettkampf-Spa. Mitmachen kann jeder nach einer kurzen Einfhrung. Schnell wie der Blitz gehts bei den regelmigen Eishockeyspielen her. Eislaufen und Discofeeling? Jeden Abend knnen Tanzmuse und Tanzbren zu den aktuellsten Hits ihre Runden drehen und Pirouetten ben.

    TIPP: Fr Clubgste des Aktivpark Montafon ist der Eintritt gratis! Sie wohnen bei einem Aktivclub- Partner? Fragen Sie nach weiteren Vergnstigungen.

    EISSPORT FACTS:Im Montafon gibt es viele Mglichkeiten sich auf dem Eis auszutoben: Natureisplatz mit Beleuchtung in Silbertal In Gargellen beim Alpenhotel Heimspitze In Gaschurn beim Hotel Saladina In Vandans locken zwei Natur- bzw. Asphaltbahnen mit Flutlicht Natureislaufplatz in Partenen

    AKTIVPARK MONTAFON

    Weitere Informationen und Termine auf www.aktivpark-montafon.at und www.montafon.at/eissport // Schlittschuhe, Helm und weitere Ausrstung stehen im Aktivpark zum Ausleihen bereit.

  • Take a walk on the well side

    Bludenz. Die Freizeitinsel.

    Pool Position: 1.900 m2 Bade- und Freizeitspass, viele Wasserattraktionen, 85 m NAUTIK Rhrenrutschbahn, Bistros Citrus und Lido

    Volles Rohr im BLUE HOLE

    VAL BLU Sports & Fitness Club: 600 m2 Fitness und Lifestyle, Massage

    Day-SPA:Alpen-Erlebnisbad und Saunaland.Panorama-Parkbad im Sommer.

    Wrme und Wasser sinnlich erleben

    Infos:Alpen-Erlebnisbad VAL BLU GmbHA-6700 BludenzTel: 05552/63106www.valblu-well.com

    500 m2 Saunawelt mit Tropensauna, Dampf sauna, Oslo- und Helsinkisauna, Aussensauna Bra loch

  • PROBIEREN SIE DOCH MAL WAS NEUES

    DER BERG RUFT BERGERLEBNIS MAL ANDERSDie (Berg)Welt mit anderen Augen sehen? Das geht wohl nirgends besser als bei einem Urlaub in den Montafoner Bergen. Denn wie kaum ein anderes Element macht uns die Bergwelt den Perspektivenwechsel ganz leicht. Warum Sie das tun sollen? Na, es macht einfach glcklich! Ob nun rumlicher oder zeitlicher Aspekt, aber sich selber einmal vergessen, gefordert, aber nicht berfordert sein, konzentriert und im Flow das ist das wahre (Urlaubs)Glck!

    BERG DIREKT: RODELABEND // EINE ETAGE TIEFER FR NEUE EINDRCKEWie gro sind Sie? Nun, im Durchschnitt trennen Mensch und Berg zwischen 1,65 Meter bis 1,80 Meter, ob nun beim aufrechten Ski- und Snowboardfahren oder beim Schneeschuhwandern. Auf Tuchfhlung gehts mit dem Schlitten Kurve um Kurve den Berg herunter. Direkter kann der Kontakt zwischen Berg und Mensch fast nicht sein, vor allem wenn Sie im Liegen quasi schwebend die Rodelbahn runter sausen. Sicherer und vergnglicher wirds unter Anleitung und mit Tipps von einem ehemaligen Profi.Der Rodelabend an der Golmerbahn in Vandans startet mit der Auswahl des richtigen Rodels in das Technik-Training geeignet fr Anfnger und Fortgeschrittene und weil Rodeln richtig durstig macht ist der Gutschein fr ein warmes Getrnk inklusive!

    VON BERG ZU BERG // BLINDFLUG AUS DER VOGELPERSPEKTIVEDie Welt aus der Vogelperspektive zu erleben, bringt prickelnden Nervenkitzel und einen Hauch von Ehrfurcht ber die Wunder der Natur. Denn geflogen wird am Abend im Dunkeln. Gut gesichert geht es ber 500 Meter mit bis zu 70 Stundenkilometern am Stahlseil des Flying-Fox-Golm. Wieder festen Boden unter den Fssen glhen die Wangen hitzig vor Freude, sich den wohl ltesten Traum der Menschheit erfllt zu haben das Fliegen. Der Blindflug mit dem Flying-Fox-Golm ist Bestandteil der Nachtwanderung zum Krestakopf mit anschlieendem Kssptzle-Essen.

    BERGSPITZE // GIPFELBLICK Es ist dieses ganz besondere Gefhl, es geschafft zu haben, dass man alles schaffen kann und dass einem nichts und niemand im Weg steht. Genau die-ses Gefhl, das sich einstellt, wenn man dann endlich ganz oben den Gipfel erklimmt, erhaben ins schier grenzenlose Panorama blickt und die Welt da unten so klein und unwichtig scheint. Der Gipfelblick zum Gipfelglck beginnt, nach einer Bergbahnfahrt zum Kristbergkopf, auf Schneeschuhen durch den tief verschneiten Winterwald zum Muttjchle auf ber 2.000 Meter.

  • BERG VON INNEN // BERGWERKWANDERUNGGerade wenn der massive Fels von auen mit Schnee bedeckt ist, faszi-nieren die Einblicke in das scheinbar steinerne Herz der Berge. Im histo- rischen Bergwerk Bartholomberg kann man in die ungeahnten Tiefen vordringen. Eine Extraportion Spannung versprechen die Geschichte und Geschichten des Montafoner Bergbaus. Nach diesem Erlebnis werden Sie den Berg auch von auen mit anderen Augen sehen! Die Bergwerkwanderung ist Bestandteil der Schneeschuh-wanderung mit Startpunkt an der Barockkirche Bartholomberg. Schnee-schuhe werden zur Verfgung gestellt.

    Weitere Informationen sowie Preise und Buchungsmglichkeiten fin-den Sie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 oder auf www.montafon.at/bergerlebnis/winter

  • BEWUSST MONTAFON

    DAS MONTAFON MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN

  • BEWUSST MONTAFON BEDEUTET FR UNS DIE NUTZUNG UND PFLEGE DER EINZIGARTIGEN LAND-SCHAFT ZU BEGREIFEN UND MIT DEN PRODUKTEN AUS DER REGION ZU SCHMECKEN.Oswald Ganahl, Obmann (bewusst montafon)

  • Nachhaltigkeit ist im Montafon im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde: Gast- und Landwirte der ganzen Region arbeiten eng zusammen, um das Bewusstsein und die Entwicklung von echten regionalen Produkten, Kultur und Spezialitten wachzuhalten. Der eigens dazu gegrndete Verein bewusst monta-fon lsst Jahrhunderte an Kulturgeschichte und traditionelle Landschaft genussvoll aufleben.

    SO GEHTS:Mehl, Eier, Salz und Wasser rasch zu einem Teig vermengen. Es sollen noch Mehlspuren zu sehen sein. Mit dem Knpflehobel gehts dann ran an den Teig und die Knpfle werden direkt ins kochende Salzwasser gehobelt. Die Knpfle gut aufkochen lassen. Wenn die Knpfle oben schwimmen, sind sie fertig. Dann abseihen und in einer vorgewrmten Schssel lagenweise mit geriebenem Kse und Sura Kees anrichten. Die in Butter goldgelb gersteten Zwiebelringe auf dem Gericht verteilen.

    TIPP:Gemeinsam schmeckts eben doch am besten!Bei der Fackelwanderung nach Garfrescha sowie dem Bergerlebnis Nachtwanderung & Blindflug Golm ist das Knpfle-Essen inklusive! Wer so aktiv ist, braucht diese leckere Strkung.

    BEWUSST MONTAFON

    MONTAFONER KSKNPFLE

  • SHORT FACTS:Montafoner Bergkulinarium: 20. 29. Januar 2012 6. 22. Juli 2012 10. 26. August 2012 28. September 14. Oktober 2012

    Jedes Montafoner Bergkulinarium prsentiert re- gionale Spezialitten. Der Montafoner Buratag am 6. Oktober 2012 in Schruns ist der Hhe-punkt des Goldenes Herbstes.

    // 25

  • MONTAFON-LOGO STATT A1 LOGO IN HELME, OBEN ANSTRICKEN

    LERNEN VON DEN PROFIS

    SICHER DURCH DAS WINTERSPORTVERGNGENSptestens seit Ski-Helme in vielen modischen Varianten angeboten werden und Rckenprotektoren ein-fach in sind, ist Sicherheit ein Thema fr jeden Wintersportler. Dabei ist es egal, ob es sich um den Sport auf oder jenseits der Piste handelt, oder um klassisches Ski Alpin, Winterwandern oder Boarden. Wer seinen Wintersport ernsthaft betreibt, dabei die Freude an der Bewegung aber nicht verlieren will, sollte ein paar Dinge beachten. Worauf es ankommt, damit der Urlaub zum echten Wintersportvergngen wird, erklren unsere Profis. Beide sind im Montafon geboren und aufgewachsen, versteht sich.

  • FREERIDE SAFETY CHECK DER SPANNENDE LAWINENKURSExperten fhren Sie in diesem Intensivkurs in die spannende Lawinenkunde ein. Wie gefhr-lich und zugleich imposant die abgehenden

    Schneemassen sind, wird Ihnen zudem mit einem besonderen Highlight verdeutlicht: Sie sind dabei, wenn vor Ihren Augen eine Lawine gesprengt wird. Dieses Angebot ist einzigartig in Vorarlberg und ganz sterreich!

    Weitere Informationen sowie Preise und Buchungsmglichkeiten finden Sie in der Broschre Bergerlebnisse 2011/12 oder auf www.montafon.at/parktour bzw. www.montafon.at/freeride-safety-check

    Erfahrungen sind das A & 0. Lassen Sie sich doch mal von Profis in deren Geheimnisse einweihen.

    PARKTOUR UNTERWEGS MIT DEN FREESTYLE-EXPERTENZunchst stellt Ihnen der ParkTour-Guide den NovaPark mit Sicherheitstipps und Ver- haltensregeln vor, damit alle, unabhngig vom Knnen und Erfahrungsgrad, den Park gemein- sam nutzen knnen. Es folgt ein kurzes Auf- wrmprogramm und die Vorstellung sowie Befahrung der individuellen Parkelemente wie Rails und Kicker.

    MARKUS SCHAIRER // BOARDERCROSSWELTMEISTER ... BER DEN FAKTOR FITNESS:Fitness ist ein entscheidender Faktor. Der typische Winterurlauber ist zwar sportlich, stellt sich aber einmal im Jahr fr 10 bis 14 Tage auf die Ski oder das

    Board und dann gehts oft von 0 auf 100. Fr uns Profis ist es selbst-verstndlich, dass wir uns das ganze Jahr ber fr die Saison im Schnee fit halten. Gerade bei Touren ist man schon mal lange unterwegs und weit weg vom Ho-telzimmer. Wer sich da berschtzt, bt das Vergngen gegen Leiden ein. Sport im Schnee braucht Kraft, Ausdauer und viel Konzentration.

    Und wenn du das nicht im Griff hast, bist du ja nicht nur eine Gefahr fr dich sondern vor allem fr die anderen.

    GINO HMMERLE // STERREICHISCHER SNOWBOARDCROSSMEISTER 2010/11 ... BER SICHERHEIT UND ORIENTIERUNG: Egal wie man sich in den Bergen bewegt, man muss lernen sich hier zurecht zu finden und die richtigen Routen auszuwhlen. Bei normalen Pisten geht das ganz gut. Aber wenn man jenseits des gespurten Gelndes unterwegs ist, kann Beschilderung lesen fr Neulinge schon eine Herausforderung sein. Am besten ist es natrlich einen erfahrenen Guide dabei zu haben! Von denen kann man viel lernen, auch ber Lawinengefahr und andere Gefahrenpoten-ziale. Es ist sowieso wichtig, dass man sich ber die Schneeverhltnisse erkun-digt, sobald man ins freie Gelnde aufbricht. Herrscht Lawinengefahr oder ist die Sicht einfach zu schlecht, muss man eben auch mal nein sagen. Das klingt hart, wenn im Urlaub nur ein paar Tage zur Verfgung stehen. Aber letztendlich rettet es Leben.

    WAS ZHLT IST FAIRNESS. UND RESPEKT. VOR DER GEWALT DER NATUR, DEM MATERIAL UND DEM EIGENEN KNNEN.

    // 27

    Markus Schairer

  • JENSEITS DER PISTE

    NATUR PUR SPORT PURMit Schneeschuhen durch den tiefverschneiten Winterwald wandern, im Tiefschnee lange Spuren ziehen, mit kurzen, steilen Runs das Power-Freak-Herz zum Glhen bringen oder zum gleichmigen Klang der Langlauf-Skier im Schnee die frische Bergluft atmen. Wer im Winter abseits prparierter (Abfahrts)Pisten die sportliche Herausforderung oder den Genuss sucht, der ist im Montafon bestens aufgehoben. Denn wer hier unterwegs ist, kann aktive Momente in einer faszinierenden Welt aus Licht, Schnee und Eis erleben.

    FREERIDEN, TOUREN GEHEN UND VARIANTEN Skifahren und Snowboarden im freien Gelnde der Mon- tafoner Bergwelt ist Sport- und Naturerlebnis in einem. Und ganz nebenbei ist das Montafon das grte Skitourengebiet in Vorarlberg.Die zahlreichen Freeride Hot-Spots sind weit ber die Grenzen des Montafon bekannt. Wo gehts besonders gut?

    SILVRETTA MONTAFON:Die Nova hat sich zum idealen Freeride-Gebiet fr Powder-Freaks und Anfnger entwickelt: ausgewiesene Routen, viel Platz zum Lines ziehen und wenig befahrener Backcounty-Bereich.Und nicht umsonst war 2007 und 2008 die Freeride World Tour am Hochjoch zu Gast: Das Gebiet um das Kreuzjoch ist der ideale Freeride Spielplatz mit kurzen, aber steilen Runs.

    In unserer Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 fin-den Sie viele Mglichkeiten fr Freeride und Power-Spa.

    UNSER FAVORIT:BERGERLEBNIS NR. 6 // DIE NIDLA-VARIANTENABFAHRT An diesem legendren Hang gilt es 500 Hhenmeter zu ber- winden. Am besten als Paket inklusive Skilehrer und Lawi-nenkurs buchen.

    EINZIGARTIG IN VORARLBERG UND STERREICH:Der Freeride Safety Check gibt Einblick in das notwendige Wissen fr das freie Gelnde, damit Spa und Sicherheit nichts im Wege steht.

    Kontakt und Information: www.montafon.at/freeride und www.montafon.at/skitouren

  • NORDIC WINTER SPORTS ALS ALTERNATIVE VIEL ZU SCHADEDas Montafon ist ein wahres Winter-Sport Eldorado. Da ist es viel zu schade die Nordic Winter Sports-Mglichkeiten immer nur als Alternative zum Ski Alpin zu nennen. Winter- oder Schneeschuhwandern, Langlaufen und Nordic Walking sind das perfekte Herz-Kreislauf Training und dabei aber vol-ler Naturgenuss.

    Htten Sies gewusst? Das Montafon bietet fast 300 Kilome- ter Winter- und Schneeschuhwanderwege und ber 100 Kilo- meter Langlaufloipen, die zum Teil sogar beleuchtet sind! Also, am besten gleich los!

    In der Gruppe ist es doch am Schnsten. In unserer Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012 finden Sie viele Mg-lichkeiten, die Montafoner Berge zu erleben.

    UNSERE SCHNEESCHUH-FAVORITEN:BERGERLEBNIS NR. 8 // MIT SCHNEESCHUHEN ZUM GIPFELVom Kristberg auf 1.444 Metern geht es mit den Schnee-schuhen durch den tief verschneiten Winterwald dem 2.074 Meter hohen Muttjchle entgegen. Am Gipfelkreuz wartet ein berwltigendes Panorama!

    BERGERLEBNIS NR. 9 // LAWINENKUNDE AUF SCHNEESCHUHENNeben der besonderen Verbindung von Sport und Natu-rerlebnis erklrt ein Wanderfhrer alles Wissenswerte ber Lawinen. Mit Sonden und Piepser wird das Erlernte auch ausprobiert!

    Informationen zu gefhrten Schneeschuh- und Wandertouren, Langlauf und Nordic Walking auf www.montafon.at/nordic-sports

    // 29

  • DAS MONTAFON SO ECHT WIE SEINE MENSCHEN

    EIN MANN UND SEINE BERGEMathias Berthold ist das, was man einen Ur-Montafoner nennt. Geboren und aufge-wachsen ist der Trainer des derzeit weltbesten Herren-Ski-Teams in Gargellen. Hier hat er auch seine ersten Schwnge gewagt. Wohl nichts ahnend, dass er einmal mit den deutschen Damen bei Olympia Gold gewinnen wrde. Seine Freunde sagen, dass man ihn frher auch nie von hier wegbekommen htte. Seine Karriere als Skilufer und Trainer fhrte ihn aber durch die ganze Welt und wieder zurck ins Montafon.

  • Berge gibt es viele. berall auf der Welt. Und ich habe so einige davon gesehen.

    Aber heute wei ich: Nichts ist wie die Montafo-ner Bergwelt. Als Kind war das alles fr mich selbstverstndlich. Wenn du mit den Bergen aufwchst, entwickelst du zwar ein ganz besonderes Verhltnis dazu, aber das wird dir erst spter bewusst. Vielleicht sogar erst, wenn du es nicht mehr hast. Denn, wenn du hier im Montafon aufwchst, dann prgen die Ber-ge dein Leben.In Gargellen kommt man ja quasi mit Skiern auf die Welt. Ich auch. Die Berge waren fr mich da-mals im Grunde aber nicht mehr als meine Skiwelt. Skifahren bestimmte meine Kindheit und meine Jugend. Sommer wie Winter: Im Sommer dienten die Berge bei Berglufen dem Trainingszweck und im Winter sind wir dann mit den Skiern die Berge runter gefahren.

    Heute haben die Berge eine weit tiefere Bedeutung fr mich. Hier finde ich Kraft und Inspiration; zum Beispiel im Sommer beim Wandern zu den Berggipfeln und im Winter, wenn ich mit Touren-ski die Berge einfach nur genieen kann.

    Zudem musste mein Schlafzimmer so ausgerichtet werden, dass ich in der Frh, wenn ich die Augen ffne, mit dem ersten Blick die Madrisa, unseren Gargellener Hausberg, sehe!

    Im Laufe der Zeit verndern sich eben die Sicht-weisen fr solche Dinge. Ich habe die Schnheit der Berge mit zunehmendem Alter erst wirklich zu schtzen gelernt. Und von dieser Schnheit der Berge geht fr mich einerseits echte Faszination aus. Andererseits bieten mir die Berge genau den Ruhepol zum hektischen Treiben meines Alltags, den ich all die Jahre unterwegs wohl immer ge-sucht habe.

    // 31

  • Endlich Frhling. Die kurze Zeit zwischen dem tiefen Schnee und den heissen Sonnen-tagen hat ihren ganz besonderen Reiz. Die Luft ist klar, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln auf der Haut und mit bloen Augen lsst sich beobachten, wie die Natur erblht.

    AUSBLICK

    FRHLING IM MONTAFON

  • AUSBLICK

    SOMMER IM MONTAFON

  • Echter Sommer.In der Zeit der heien Sommertage bieten die Berge grenzenlose Mglichkeiten fr Abkhlung und Sommerfrische. Berg und Tal laden ein, den Sommer aktiv zu erleben und am eigenen Krper zu spren.

  • VORSCHAU SOMMER 2012

    5 GRNDE, AUCH NACH DEM WINTER INS MONTAFON ZU REISENAktivgarantie fr die ganze Familie, Wandern auf Schmugglerpfaden, mit dem E-Bike die Bergwelt erobern oder Nervenkitzel in der Vertikalen der Sommer 2012 wird echt hei!

    WANDERN ZU FUSS BER BERG UND TAL Wandern ist was fr Spieer und Langweiler? Von wegen! Der Natur, Kultur und Geschichte des Montafon Schritt fr Schritt begegnen ist echt angesagt. Unter der charmanten Leitung einhei-mischer Wanderfhrer gehts auf den Spuren des Sura Kees oder der Sagengestalten. Oder auf eigene Faust mit der Familie entlang Golmis Forschungs-pfad, durchs Schmugglerland Gargellen und auf dem Silberpfad Kristberg. Das Montafon hat viele spannende Dinge zu erzhlen! Insgesamt fhren 500 Kilometer markierte Wanderwege ber Berg und Tal. Von Mai bis Oktober 2012 stehen die gefhrten Erlebnistouren tglich auf dem Programm und sind im Angebot der Gstekarte inklusive!

    Alle Informationen zum Programm und weiteren Wanderungen auf www.montafon.at/wanderungen/sommer

    Krftig in die Pedale treten ber Berge und H-gel, entlang an Flssen; vom einfachen Fahrradweg bis zur Tragepassage; Bike-Safari, Single-Trail-Tour oder E-Biken im Montafon findet auf 860 Kilo-metern und auf 30 ausgewiesenen Strecken jeder Biker die passende Strecke. Perfekte Anlaufstelle ist der Aktivclub in Schruns: Von hier aus starten tg-lich gefhrte E-Bike und Mountain-Bike-Touren. Auerdem stehen Leihrder, Routenplne, Infos, Insidertipps und vieles mehr bereit!Wem das klassische Radfahren zu anstrengend ist oder wer einfach mal was Neues ausprobieren mchte, der erkundet das Montafon per E-Bike. brigens: Der Strom fr die E-Bikes wird mit Was-serkraft erzeugt. Jedes unserer Bikes im Montafon ist somit 100 % umweltfreundlich betrieben!

    Tipp! Auf http://montafon.intermaps.com alle GPS-Daten der MTB-Routen downloaden

    BIKE-HOCHBURG MONTAFON

    1 2

  • AKTIVGARANTIE AKTIVCLUB

    Die Kultur und Tradition des Montafon ist so spannend und vielseitig, dass ein Urlaub kaum ausreicht, alles zu erfahren. Themenwege bringen faszinierende Einblicke in die Natur- und Sagen-welt. Kirchen, Htten, Gasthuser und Bergwerke prgen die Landschaft und haben ihre ganz eigene Geschichte. Die Montafoner Museen sind wahre Schatzkammern historischer Begegnung. Das Hei-matmuseum in Schruns gehrt zum Beispiel zu den ltesten seiner Art im Alpenraum! Tipp: Der Montafoner Sommer und die Sagenfest-spiele im Silbertal sind ganz besondere Hhepunk-te der Sommersaison.

    Informieren Sie sich vorher aufwww.montafon.at/kultur

    KLETTERSPASS FR ALLE Klettern ist aufregend, macht einfach Spa und kann leicht erlernt werden. Das Montafon bietet wirklich jedem das passende Kletterangebot, denn neben dem Klettervergngen fr die ganze Familie, findet auch der professionelle Kletterer seinen Ner-venkitzel. Wie wre es mit Helm und Sitzgurt aus- gerstet ins Kletterabenteuer Waldseilpark Golm? Hier warten 11 Parcours und 80 Kletterbungen darauf bezwungen zu werden. Oder doch lieber auf in den Klettersteig?

    Alle Klettergrten, Kletterhallen, Klettersteige, Kletterparks, Infos, ffnungszeiten Schwierig-keitsgrade auf www.montafon.at/klettern

    Aktivclub Montafon ist das Zauberwort fr den Familienurlaub. Bei Urlaubsbuchung in einem der knapp 400 Partnergastgeber ist von Mai bis Oktober ein umfassendes Aktivprogramm inklusi-ve. Und das hat es in sich: Mountainbiketouren, Aktivprogramm fr Erwachsene, Kinder-Sport-programm, Kinder-Kletterprogramm und Kinder-Spielegruppe tglich kann aus fnf Programmen ausgewhlt werden, die im ganzen Tal stattfinden.

    Achten Sie auf das Siegel des Aktivclub Montafon in der Broschre Bergerlebnisse

    und im Gastgeberkatalog. Weitere Informationen auf www.montafon.at/aktivclub

    TRADITION & KULTUR

    3 54

    // 37

  • OKTOBER 201108.10. // GolmGOLF-CROSS CHARITY Golfen fr den guten Zweck! Putten und Einlochen fr bedrftige Kinder aus dem Montafon, dem Netz fr Kinder und dem Verein Geben fr Leben.

    NOVEMBER 201126.11.2011 06.01.2012 // MontafonMONTAFONER WINTERZAUBERFestliche Vorfreude genieen und eintauchen und in die originale Atmosphre des Montafons bei ber 90 Veranstaltungen und Aktionen. Da ist fr jeden was dabei!

    DEZEMBER 201108. 10.12. // Montafon SAISONERFFNUNGErffnung und Einweihung der Hochalpila Bahn / Saison-Opening-Party Casa Nova mit Alpenstark-strom / Abends Live Musik in verschiedenen Loka-litten im Tal / im Casa Nova Sigi & Gerd / Open Air Jrgen Drews Valisera Tal (kein Eintritt) / Open Air Krauthobel Valisera Tal (kein Eintritt) /After Party im Casa Nova

    13. 14.12. // Silvretta MontafonALPINER EUROPACUP DAMEN Die Skiwelt zu Gast in der Silvretta Montafon! Riesenslalom am 13.12.2 / Slalom am 14.12.

    24.12. // GolmWEIHNACHTSBLSERLeise rieselt der Schnee, Frhliche Weihnacht, Ihr Kinderlein kommet wer denkt da nicht an den gemtlichen Geruch von Weihnachtspltzchen und Kerzenwachs, an glckliche Kinderaugen und frohe Stunden. Von 12 bis 15 Uhr stimmen die Weihnachtsblser am Golm auf ein besinnliches und frohes Fest ein.

    JANUAR 201220. 29.01. // MontafonMONTAFONER BERGKULINARIUMRegional und lecker! Im Januar dreht sich kulina-risch alles ums Montafoner Milchkalb.

    29.01. // VandansMONTAFONER FASCHINGSUMZUG Echter Traditionsumzug und alle Montafoner ma-chen mit!

    FEBRUAR 2012Februar // Silvretta Montafon SILVRETTA MONTAFON FREERIDE FESTIVAL ber 50 Top-Athleten starten vom Gipfel des Hochjochs und zeigen ihr Knnen. Top-Rahmen-programm mit Freeride Ski- und Snowboardtest und legendre After-Contest-Party im Kapellrestau-rant.

    26.02. // MontafonFUNKENABBRENNENMit dem Abbrennen der Funkenhexe und dem Fa-ckelschwingen am Berg und im Tal vertreiben wir die Dmonen des Winters und begren das Licht!

    MRZ 201203. 03. // Silvretta Montafon NovaParkSAJAS PARK GAMES QUIKSILVER WIR SCHANZEN TOUR Gestartet wird in den Kategorien Snowboard Men, Ski-Men, Snowboard-Girls, Ski Girls, Snowboard- und Ski-Kids. 10.03. // GolmDIABOLO-RACEEcht teuflisch gut! Der Diabolo-Track am Golm mit 70 % Steigung verspricht ein Touren-Ski Spektakel der Extraklasse.

    24.03. // Silvretta Montafon NovaParkCHILL & DESTROY TOUR Contest-Events fr Nachwuchs-Snowboarder und Freeskier. Die Slopestyle-Tour teilt sich in eine Snowboard-Serie und eine Freeski-Serie.

    27. 31.03. // Silvretta Montafon NovaBIO-HOTELS WMEingebettet in ein Rahmenprogramm, das ausge-wogen zwischen aktiver Erholung und natrlichem Genuss pendelt, wird die schnellste Dame, der schnellste Herr sowie das beste Ski-Team der Bio-Szene ermittelt. Schauplatz ist das Biohotel Saladina und die natrliche Umgebung des Montafons mit dem Skigebiet Silvretta Montafon.

    29.03. 01.04. // Montafon2. JGER SKI WMEin echter Knaller! Gewertet wird eine Kombina- tion aus Skifahren und Schieen.

    APRIL 201208.04. // GolmGROSSES OSTERFEST MIT DEMRAVENSBURGER SPIELELANDOstern feiern auf 2.000 Meter mit Kptn Blaubr und Gomi.

    11.04. // Silvretta MontafonSKITOUR CUP 2012sterreichs Seilbahnerinnen und Seilbahner treten an, um ihr skifahrerisches Knnen bei einem Rie-senslalom unter Beweis zu stellen.

    14.04. // Silvretta Montafon KING OF THE WATER FINALEDAS Rennen fr Snowboarder und Skifahrer mit Startgate, Steilkurven, Sprngen und Teich, den es zu berqueren gilt!

    15.04. // GolmGOLM-FRIENDS-PARTYStart der Sommersaison! Dem treuesten Golm-Fah-rer winkt die Chance auf eine Saisonkarte fr den nchsten Winter.

    EVENTS & TERMINE

    WINTER 2011/2012*// 39

  • AUGUST 2012Jeden Freitag im August // SilbertalMONTAFONER SAGENSPIELEDie Sagenwelt des Montafon wird auf der Frei-lichtbhne zum Theaterstck!

    10. 26.08. // MontafonMONTAFONER BERGKULINARIUM

    17. 18.08. // MontafonGROSSE JUBILUMSFEIER 40 JAHRE MADRISA RUNDTOUR Die Madrisa Rundtour wird 40! Wir feiern das grenzberschreitende Wandervergngen ein ganzes Wochenende! Feiern Sie mit?

    24. 26.08. // MontafonMONTAFONER VOLKSMUSIKTAGE MusikantInnen aus aller Welt treffen sich zum ge-meinsamen Musizieren in Gasthuser, Hotels und Bergstationen.

    SEPTEMBER 201226.08. 01.10. // Montafon SEPTIMODie tglichen Veranstaltungen spannen den Bogen von der Bronzezeit bis in die Gegenwart und ma-chen die Kulturgeschichte des Montafon erlebbar.

    28.09. 14.10. // MontafonMONTAFONER BERGKULINARIUM

    SOMMER 2012*

    JUNI 201208. 10.06. // Schruns-Tschagguns, Vandans,St. Gallenkirch, Gaschurn5. MONTAFON ALPINE TROPHY Trainieren wie die Profis! Grtes Fuball-Nach-wuchsturnier sterreichs.

    23.06. // MontafonMONTAFONER SONNWENDFEIERTraditionelle Sonnenwendfeuer in allen Monta- foner Orten.

    23.06. // Schruns-TschaggunsMONTAFONER GOLDSCHLSSELSPIELESommer-Trainingslager internationaler Spitzen-fuballclubs.

    JULI 2012Jeden Freitag im Juli // SilbertalMONTAFONER SAGENSPIELELiebe und Intrigen, Glaube und Aberglaube. Schicksale, Helden und die ganz besondere Stim-mung eine der traditionellen Sagen des Montafon auf der Freilichtbhne zu erleben, machen einen Sommerabend unvergesslich.

    05. 08.07. // MontafonSILVRETTA CLASSIC RALLYE MONTAFON UND SILVRETTA E-AUTO RALLYE MONTAFONEdle Oldtimer treffen Elektromobilitt!

    06. 22.07. // MontafonMONTAFONER BERGKULINARIUMDas Montafoner Bergkulinarium schmeckt mit Gerichten aus regionalen Spezialitten allen Fein-schmeckern!

    06. 15.07. // MontafonMONTAFONER KULTURSOMMER Unter der Devise Offi muass i steht der Monta-foner Sommer 2012.

    07.07. // Start: SilbertalMONTAFON ARLBERG MARATHON Berglauf-Marathon durch herrliche Natur- und Bergkulisse ber 1.300 Hhenmeter nach St. An-ton am Arlberg.

    21.07. // PartenenEUROPATREPPE 4000 MONTAFONER TREPPENCUPJhrlich stellen sich Hobbysportler dem Wett-kampf auf der Europatreppe 4000, der lngsten geraden Treppe Europas.

    28.07. // Start: SchrunsM MONTAFON MOUNTAINBIKE MARATHONM extrem (145 km, 4.400 HM), M an-spruchsvoll ( 65 km, 2.400 HM), M1 sportlich (26 km, 970 HM).

    Weitere Informationen und Events auf www.montafon.at/events *nderungen vorbehalten.

  • EINE GROSSE TOUR WIRD 40

    MADRISA RUNDTOUR

    Ein 40-jhriges Jubilum muss natrlich gebh-rend gefeiert werden! Am 17. August 2012 steht das ganze Montafon deshalb unter dem Motto der berhmten grenzberschreitenden Tour. Die offizielle Jubilumsfeier findet um 12.30 Uhr mit einem Treffen der schweizerischen und sterrei-chischen Delegationen, einer groen Schmugg-lerjause und Musik auf dem Schlappiner Joch statt. Auch am Abend wird krftig weitergefeiert, mit internationalen Spezialitten im Bergrestau-rant Schafberghsli.Wer will, erkundet am Samstag auf Schmugg-lerpfaden mit GPS verschiedene Routen und si-chert sich ganz besondere Schatz-Erlebnisse. Am Sonntag klingt das Wochenende mit einem Frhschoppen im Schafberghsli aus.

    Kontakt und Information: www.gargellen.at/madrisaroundtour

  • INFORMATIONEN

    Ob aus Deutschland, Schweiz oder Italien das Montafon ist so gns-tig gelegen, dass es von vielen Orten schnell zu erreichen ist. Aber sehen Sie selbst.

    Chur Montafon 89 KM // 1:13HFeldkirch Montafon 33 KM // 0:27HFriedrichshafen Montafon 97 KM // 1:11HInnsbruck Montafon 142 KM // 1:40HKonstanz Montafon 111 KM // 1:38HLuzern Montafon 180 KM // 2:05HMailand Montafon 310 KM // 3:30HMemmingen Montafon 139 KM // 1:28HMnchen Montafon 251 KM // 2:37HSalzburg Montafon 326 KM // 3:29HStuttgart Montafon 285 KM // 2:49HZrich Montafon 169 KM // 1:50H

    SKIPASS Der Skipass Montafon gilt an 3 21 aufeinander-folgenden Tagen whrend der Wintersaison 2011/ 2012

    GLTIGKEITSBEREICH SAISONKARTE UND SKIPASS

    Montafoner Bergbahnen inkl. Muttersbergbahn in Bludenz/Nziders (64 Anlagen) Montafonerbahn Bludenz-Schruns (nur zum Zweck des Wintersports) Skibusse im Tal (nur zum Zwecke des Wintersports)

    SAISONKARTEDie Saisonkarte Montafon Winter ermglicht die Benutzung aller in Betrieb befindlichen Anlagen der Montafoner Skigebiete (64 Anlagen mit 246 Pistenkilometern) und der Muttersbergbahn in Bludenz/Nziders zu gnstigen Preisen. Die Gltigkeitsdauer der Saisonkarte Montafon Winter erstreckt sich ber den Zeitraum vom 8. Dezember 2011 bis 15. April 2012.

    Stuttgart

    Bodensee

    Dornbirn

    Feldkirch Bludenz

    Altenrhein

    Friedrichshafen

    Zrich

    Chur

    Mailand

    Bozen

    InnsbruckCHCH

    D

    AA

    FLFL

    Memmingen

    Mnchen

    Bregenz

    81

    90

    Alle Details sowie AGB zum Skipass und zur Saisonkarte finden Sie auf www.montafon.at/skipass bzw. www.montafon.at/saisonkarte sowie in der Broschre Bergerlebnisse Winter 2011/2012.

    Info: Die Ziffern 4, 5 und 7 bezeichnen die Regio-Zonen Montafon des Verkehrsverbund Vorarlberg. 17 moderne Linienbusse sind im Taktverkehr unterwegs und erschlieen alle Talschaften im Montafon.

    Informationen und Preise nden Sie auf www.vmobil.at

  • MIT FLAIR BUMMELN INSCHRUNS-TSCHAGGUNS

    Entdecken auch Sie den Charme der beiden Hauptorte.

    Ein historischer Ortskern mit Fugnger-zone, abwechslungsreiche Geschfte, gemtliche Cafs, traditionelle Gast-sttten, das Heimatmuseum, trendige Bars, u.v.m. erwarten Sie.

    Einen Gastro- & Einkaufsfhrererhalten Sie in den Tourismusbros.

    WIRTSCHAFTS-GEMEINSCHAFT

    SCHRUNS-TSCHAGGUNS

    WIGE SCHRUNS-TSCHAGGUNSFahr nicht fort - kauf im Ort

    www.wige-schruns-tschagguns.at

    25JAHRE

    1,5 STD. GRATIS-PARKEN IN SCHRUNS

    KONTAKTMONTAFON TOURISMUS GMBHMontafonerstr. 216780 Schruns/VorarlbergsterreichTel. +43 (0)5556 722530Fax +43 (0)5556 [email protected]

    Mo. Fr. 08.0019.00 UhrSa. / So. u. Feiertag 09.0015.00 Uhr(nderungen vorbehalten)

    Buchung ber www.montafon.at, direkt bei den Montafoner Gastgebern oder der Reservierungs-zentrale von Montafon Tourismus.

    IMPRESSUMKonzept // Design // Redaktion // TextHello AGAgentur fr KommunikationDeisenhofener Str. 181539 MnchenDeutschland

    AnzeigenberatungMontafon Tourismus GmbH

    InhaltMontafon Tourismus GmbH

    FotonachweiseAlexander Kaiser, Edi Grger, Andreas Knk, Harald Peter, Oliver Kraus,Alexander Rochau, Thorsten Wenzler,Montafoner Bergbahnen und Tourismusbros, sterreich Werbung, GEPA Pictures

    DruckVorarlberger Verlagsanstalt GmbHSchwefel 81A-6850 Dornbirnsterreich

  • www.montafon.at