Edelkmagazin vol07 ebook

Embed Size (px)

DESCRIPTION

http://ml.edel.com/uploads/tx_uandimedialounge/salesrecord/EdelKMagazin_Vol07_ebook.pdf

Text of Edelkmagazin vol07 ebook

  • klassik Jazz+

    hrbuchVol. 07

    Juni 2016 KW 2022

    Liebesgre aus Berlin Christian Josts Hommage an seine Stadt, deren Energie und die Liebe

  • 2 EdEl:Kulturmagazin Vol. 07 Juni 2016 KW 2022

    der Protagonist, der verloren im Gewusel der Menschenmenge steht, oder das Liebespaar, das sich in aller Ruhe umarmt, whrend die Welt ins Chaos strzt. Bei Christian Jost ist das Saxophon der einsame Protagonist im energiegeladenen urbanen Gesamtklang Berlins, den er mit der BerlinSymphony eingefangen hat. Im Lover-Skysong hingegen fokussiert Jost die kleinste menschliche Gemein-schaft und orchestriert den ewigen Treueschwur eines Liebes-paars in einer einzigen groen Steigerung. ber sein Album mit dem Konzerthausorchester und dem Deutschen Kammer-orchester Berlin lesen Sie mehr im Klassikteil auf Seite 2 und 3 und auf www.neue-meister-music.com

    Gegenstze bilden oft den Hintergrund fr groe Poesie:

    diese und alle weiteren ausgaben des EdEl:Kultur-magazins finden Sie auch als interaktives PdF auf http://issuu.com/edel.kultur

  • Berlin Classics Seite 2-5

    Audite Seite 6

    Winter&Winter Seite 7

    Ensemble Modern Seite 8

    Brilliant Seite 9-10

    Pressestimmen Seite 11

    Touren / Termine Seite 12-14

    klas

    sik

    klassik

  • KLASSIK KW 20-222

    In seinen Werken ist Christian Jost immer auf der Suche nach magischen Momenten. Seine Musik ist unumwunden aktuell, poetisch und assoziativ sie erzhlt Geschichten fr die Menschen und ber die Menschen. Er ist damit ganz in einer Tradition der Urauffhrungen verankert, die mit Gus-tav Mahler oder Giacomo Puccini ihre letzten groen Ver-treter hatte, und innerhalb derer Konzert- und Opernhuser Orte der Auseinandersetzung mit der Gegenwart und aktu-ellen Ereignissen waren.

    Die Klammer fr die Werke auf Christian Josts Neue-Meis-ter-Debt ist die Magie der Gegenstze. Wenn im zweiten Teil der BerlinSymphony das Saxophon aus einem pulsierenden Orchesterklang hervortritt und sich im weiteren Verlauf immer weiter in die klangliche Verein-samung zurckzieht, ist die Atmosphre installiert, in der sich das gesamte Werk bewegt, charakterisiert Christian Jost die 2015 mit dem Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Ivn Fischer uraufgefhrte und aufgenom-mene Hommage an seine Heimatstadt. Vibraphon, Klavier, Harfe und groes Orchester reflektieren den energierei-chen Gesamtklang Berlins durchsetzt von den repetitiven Rhythmen des Berliner Nachtlebens. Diese energiegeladene Klanglandschaft durchstreift das Saxophon sozusagen stell-vertretend fr den Hrer und hinterfragt das Verhltnis des Ich zur sich bewegenden Urbanitt.

    Whrend die BerlinSymphony die Makroperspektive auf Berlin in Klang umsetzt, fokussiert der Lover-Skysong die

    intime Erinnerung an die Zweisamkeit eines Liebespaars. Eingespielt wurde das neu komponierte Werk, das am 20.062016. beim Neue-Meister-Konzert in Berlin uraufge-fhrt wird, mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin unter der Leitung von Christian Jost persnlich. Dem Or-chester wird ein Trio aus Schlagzeug, E-Bass und Klavier zur Seite gestellt. Den Verlauf der Komposition charakterisiert Jost wie folgt: Schon das Adagio des Beginns weist auf das Trugbild, in dem dieser eigenwillige Fusion-Sound fliet und zu immer neuen perkussiven und harmonischen Va-riationen fhrt. Bestehen bleibt eine dankbare Melancholie des Erlebten im dunklen Glockenklang-Mix aus Klavier, E-Bass und Vibraphon.

    Christian Jost ist einer der groen Komponisten der Ge-genwart. Seine bisher acht abendfllenden Opern und eine Vielzahl groer symphonischer Werke zhlen heute zum Repertoire europischer Bhnen und Orchester und werden weltweit zur Auffhrung gebracht. Er arbeitet innerhalb ei-ner Tradition der Urauffhrungen, die jahrhundertelang im Zentrum der Musikkultur stand und von Neue Meister neu-erlich in den Mittelpunkt gestellt wird. Jost ist immer auf der Suche nach modernen und spannenden Erzhlebenen fr seine Musiktheater und entwickelt innovative Werke, die er in einer Zeit und Raum auflsenden, magischen Dra-maturgie gestaltet. Seine 2015 viel zu frh verstorbene Ehe-frau, Mezzosopranistin Stella Doufexis, war die Quelle und das inspirierende Herz all seiner Werke und seiner knstle-rischen Ttigkeit.

    Die Klangmagie der Gegenstze

    CHRISTIAN JOSTBerlinSymphony / Lover-SkysongKonzerthausorchester Berlin Ivn Fischer Deustches Kammerorchester Berlin Christian Jost

    1 CD 0300707NM PC: ACX

    Digipack

    Neue Musik Orchestermusik

    Presse: Maria Nowotnick

    Maria.Nowotnick@edel.com

    030 - 208 98 01 77

    www.christianjost.de

    www.neue-meister-music.com

    Instore: 17.06.2016

    klas

    sik

    NEU

    E M

    USIK

  • KLASSIK KW 20-22 3

    VERKAUFSARGUMENTE

    n Socia-Media-Kampagnen Urauffhrung beim Neue-Meister-Konzert am

    20.06.2016n Anzeigen in Fachmagazinenn Umfangreiche PR fr Pop- und Klassikmedienn EPK Videodokumentation

    Pressebilder

    Pressefotos in 300 dpi auf Anfrage bei: Maria Nowotnick 030 - 208 98 01 77 Maria.Nowotnick@edel.com

    M

    ayy

    Hua

    ng

    Ale

    xand

    er G

    naed

    iger

    A

    lexa

    nder

    Gn

    dige

    r

    klas

    sik

    klas

    sik

    NEU

    E M

    USIK

  • KLASSIK KW 20-224

    Die Pocket Symphonies sind ein zusammenhngender Zyk-lus aus 12 Kompositionen fr Orchester und Klavierquar-tett. Komponist Sven Helbig verfolgt dabei die Idee, sinfoni-sche Perlen im Format von Songs zu schreiben: kurz, griffig und doch von der Wucht und Tiefe groer klassischer Sinfo-nien. Eingespielt wurden die Pocket Symphonies vom MDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Kristjan Jrvi und mit dem Faur Quartett als Solisten. Die rein akustische Produktion der Pocket Symphonies wurde bereits 2012 beim Label Deutsche Grammophon verffentlicht. Sven Helbig hat die Aufnahmen fr seine Solo-Konzerte allerdings ra-dikal bearbeitet. Dabei zerlegt er die Aufnahmen und lsst sie aus elektronischen Clustern neu entstehen. Verfremde-te Vibraphonklnge, Synthesizersurrogate und Breakcore Elemente gehren dabei zu seinem musikalischen Arse-nal. Diese elektronischen Varianten die Pocket Sympho-nies Electronica erscheinen bei Neue Meister exklusiv als 180-Gramm-Vinyl mit Download-Code und als Digital-album. Das Album ist der Auftakt fr die weitere Zusam-menarbeit mit Sven Helbig. Im September folgt sein neues Choralbum I Eat the Sun and Drink the Rain, das ebenfalls in Zusammenarbeit mit Kristjan Jrvi aufgenommen wur-de. Die Pocket Symphonies Electronica werden beim Neue- Meister-Konzert im DRIVE Volkswagen Forum Berlin am 20.06.2016 mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin und Sven Helbig an Live-Electronics vorgestellt.

    Sven Helbig gehrt zur jngeren Komponistengeneration, fr die Grenzen zwischen der klassischen Orchesterwelt, ex-perimenteller Kunst und Popmusik nicht mehr existieren. Er komponiert Chor-, Orchester- und Kammermusikwerke fr die klassische Konzertbhne und tourt solo mit elekt-ronischer Musik. Sven Helbig ist Composer in Residence am Deutschen Nationaltheater in Weimar, an der Universi-tt Leipzig und der Nationaluniversitt San Martin in Bu-enos Aires. Beim Traditionslabel Deutsche Grammophon erschien sein Debt Pocket Symphonies. Im September diesen Jahres verffentlicht er das Chorwerk I Eat the Sun and Drink the Rain bei Neue Meiste. Sven Helbig ist Mitbe-grnder der Dresdner Sinfoniker, dem ersten europischen Orchester fr ausschlielich zeitgenssische Musik. Sven Helbig pflegt langjhrige kreative Partnerschaften mit dem Faur Quartett, Opernsnger Ren Pape, Dirigent Kristjan Jrvi, den Pet Shop Boys oder der Band Rammstein.

    Orchester meets Electronics im Songformat

    SVEN HELBIG Pocket Symphonies [Electronica]Sven Helbig Faur Quartet MDR Sinfonieorchester Kristjan Jrvi

    1 LP 0300778NM PC: CU

    Gatefold

    Neue Musik Elektronika

    Presse: Maria Nowotnick

    Maria.Nowotnick@edel.com

    030 - 208 98 01 77

    Markus Gres

    markus@rewika-promotion.de

    030 - 399 308 88

    0177 - 753 37 45

    www.svenhelbig.com

    www.neue-meister-music.com

    Instore: 17.06.2016

    klas

    sik

    NEU

    E M

    USIK

  • KLASSIK KW 20-22 5

    Pressebilder

    C

    laud

    ia W

    eing

    ard

    Pressefotos in 300 dpi auf Anfrage bei: Maria Nowotnick 030 - 208 98 01 77 Maria.Nowotnick@edel.com

    VERKAUFSARGUMENTE

    n Social-Media-Kampagnen Premiere beim Neue Meister Konzert am 20.06.2016n Digital-Kampagne mit Remix-Dancealbumn Anzeigen in Fachmagazinenn Umfangreiche PR fr Pop- und Klassikmedien

    klas

    sik

    klas

    sik

    NEU

    E M

    USIK

  • KLASSIK KW 20-226

    MUFFAT / BIBER / BERTALIMissa In Labore RequiesCappella Murensis Trompetenconsort Innsbruck Les Cornets Noirs

    1 CD 1097539ADT PC: BCA

    Digipack

    Geistliche Musik Chormusik

    Presse: Sabine Wiedemann

    s.wiedemann@audite.de

    05231 - 870320

    www.audite.de

    Instore: 10.06.2016

    Please note that this product is available for Germany and Austria only

    Muffats monumentale Barockmesse aus der Klosterkirche Muri

    Die Klosterkirche in Muri bietet mit ihrem oktogonalen Grundriss und den vier Musizieremporen die perfekten rumlich-akustischen Voraussetzungen fr die Aufnahme und Auffhrung der groen monumentalen Barockmesse Missa in labore requies von Georg Muffat. Die Emporen umrahmen den Hauptraum der Kirche, sodass sich der Zu-hrer inmitten des musikalischen Geschehens wiederfindet. Die 24 Stimmen werden auf fnf voneinander getrennte Chre verteilt, die sich wiederum auf die vier Emporen verstreuen. Die nicht unerhebliche Distanz zwischen den einzelnen Kla