edition clandestin Vorschau Herbst 2015 te: Fabi£Œn Casas, Soledad Castresana, Macky Corbal£Œn, Washington

  • View
    5

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of edition clandestin Vorschau Herbst 2015 te: Fabi£Œn Casas, Soledad Castresana, Macky...

  • edition clandestin Vorschau Herbst 2015

  • Helen Ebert und Florian Bachmann: Un verano antes del verano Poesie, Fotografie und Notizen aus Buenos Aires

    Michael Wyss: Das wirkliche Leben – Vorletzte Skizzen

    Fritz Mühlemann: Dort wohnen die Narren Text-Bild-Poem, dreiteiliger Zyklus

    «Un verano antes del verano» («Ein Sommer vor dem Sommer») inszeniert typografisch und fotografisch 16 Gedichte zeitgenössischer argentinischer LyrikerInnen. Die Gedichte werden umrahmt von einer persönlichen Annäherung an die Stadt Buenos Aires, in Form einer chronologischen Collage aus Texten und Notizen und von 51 Fotografien zur Stadt in s/w und Farbe. Gedich- te: Fabián Casas, Soledad Castresana, Macky Corbalán, Washington Cucurto, Martín Gambarotta, Fernanda Laguna, María Medrano, Marta Miranda, Cecilia Pavón, Sergio Raimondi, Noelia Rivero, Alejandro Rubio.

    Der bildende Künstler und Poet Michael Wyss knüpft auch in seiner zweiten illustrierten Publikation «Das wirkliche Leben – Vorletzte Skizzen» an die Tradition der Künstlerbücher an. Das Buch vereint verschie- denste literarische Genres: Notate, Gedichte und län- gere, philosophisch-erzählerische Texte. Sie können als Fortsetzung seiner kryptischen Autobiographie gelesen werden. Mit einem Geleitwort von Beat Wyss, Ordinarius für Kunstwissenschaft und Medienphilosophie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

    1904 bis 1907 wird auf der Baumgartnerhöhe in Wien die grösste Psychiatrische Klinik ihrer Art und Zeit auf die grüne Wiese gestellt. Zuoberst auf dem Hügel thront die von Otto Wagner entworfene Stein- hofkirche. Man sagt, die goldene Kuppel werde bis Ungarn glänzen, damit die Ungarn sagen können: dort wohnen die narren. Fragmente aus der Geschichte Wiens. Sie beginnt im 15. Jahrhundert mit Papst Picoolominis Versu- chen, zur Abwehr der islamischen Expansion eine Europa-Armee auf die Beine zu stellen und landet oder gönnt sich eine Pause bei Obama. Dazwischen erstreckt sich der ganz normalverrückte Wiener Alltag.

    Frühling 2015 Freirückenbroschur, 26 x 18 cm 144 Seiten, 4-farbig Texte deutsch / spanisch CHF 38.00 / € 38.00 ISBN 978-3-905297-61-4

    Vorzugsausgabe Buch mit risographiertem Umschlag nummeriert und signiert 1/30 bis 30/30 CHF 160.00 / € 160.00

    Herbst 2015 Hardcover gebunden, 24.5 x 17 cm 200 Seiten, 40 ganzseitige Zeichnungen s/w Texte deutsch CHF 37.00 / € 37.00 ISBN 978-3-905297-74-4

    Herbst 2015 Hardcover, gebunden, 27 x 30 cm 104 Seiten, Abbildungen 4-farbig Texte deutsch CHF 39.00 / € 39.00 ISBN 978-3-905297-72-0

    Vorzugsausgabe Buch mit Originalgrafik, nummeriert und signiert 1/29 bis 29/29 CHF 180.00 / € 180.00

    Ausstellung und Buchvernissage Freitag, 27. November 2015, Proiectum – Kunst bei KuhnBieri, Sägestrasse 75, 3098 Köniz

  • Frédéric Pajak: Manifeste incertain 1 Mit Walter Benjamin, rêveur abimé dans le paysage

    «Meine Grossmutter liebte mich sehr, ja sie umsorgte mich zärtlich.» Frédéric Pajak, geboren 1955 bei Paris, Franzose und Schweizer. Autor, Künstler und Verleger. Seine Bücher, für die er zahlreiche Preise bekam, 2014 Prix Médicis, 2015 Schweizer Literaturpreis, kombinieren Zeich- nung und Text. Im Manifeste incertain 1 setzt sich Pajak mit dem Leben und Werk des Philosophen Walter Benjamin auseinander. Manifeste incertain 1 ist der erste Band eines insgesamt neunteiligen Werks, welcher erstmals in deutscher Übersetzung erscheint.

    Herbst 2015 Hardcover, gebunden, 23.5 x 18 cm 200 Seiten, s/w Text deutsch CHF 39.00 / € 39.00 ISBN 978-3-905297-71-3

  • doch Grenzen, Zeiten, Räume – ein Brückenprojekt «doch» ist ein Kunstprojekt, das von Künstlern mit Bezug zu Solothurn und Berlin angeregt wurde. Sein Ziel ist es, die Souveränität der Kunstschaffenden in einem völlig vermarkteten Betrieb zurück zu gewinnen. Ange- schlossen haben sich Schreibende und entstanden ist ein Brückenprojekt, welches Sensibilitäten, Stile, Gat- tungen, Projekte in ihrer Eigenwilligkeit und Verschieden- heit zusammenführt und Grenzen überwindet. Künstler: Esther Ernst, Anne Gathmann, Annelen Käfer- stein, Maryna Markova, Adrian Maryniak, Jörg Mollet und Sinta Werner Autoren: Urs Jaeggi, Ilma Rakusa, Michail Schischkin, Aurel Schmidt, Kristin Schulz und Kathy Zarnegin

    Herbst 2015 Hardcover, gebunden: 30 x 20 cm 174 Seiten, zahlreiche Abbildungen 4-farbig Texte deutsch CHF 35.00 / € 35.00 ISBN 978-3-905297-68-3

    Die Publikation erscheint am Sonntag, 27. September 2015, zur Finissage der Ausstellung «doch» im Schlösschen Vorder-Bleichenberg Biberist.

    Maryna Markova und Jörg Mollet: als ob Vergessene Zeit, erinnerte Zeit

    Im Mai 2014 suchten die in der Ukraine geborene und in Berlin lebende Künstler Maryna Markova und der Künstler Jörg Mollet aus Solothurn ehemalige sowjetische Garnisonstädte in der früheren DDR auf: Vogelsang, Grabowsee mit einer russisch-deutschen Geschichte, die Ruinen des Olympischen Dorfs von 1936 in Elstal. Mit Schriften, Zeichen und persönlichen Fotografien besetzten sie die Orte und belebten sie neu. Die Publi- kation dokumentiert die Kunstaktion von 2014.

    Herbst 2015 Broschur, 20 x 30 cm 40 Seiten, zahlreiche Abbildungen 4-farbig Texte deutsch und russisch CHF 22.00 / € 22.00 ISBN 978-3-905297-67-6

    Buchvernissage Donnerstag, 3. September 2015, im Alten Spital Solothurn

    Spiegelgarten In verborgenen Wunderkammern Ein zentrales Thema des Barock wird durch die Künst- lergruppe MMS und die Butoh-Performerin Anne-So- phie Holliger im Sinne der Postmoderne, aufgegriffen. Patrizia Maag, Jörg Mollet und Christof Schelbert schaffen mit ihren Spiegelinstallationen überraschen- de Einsichten: Innen ist plötzlich aussen und oben ist unten. Raum entsteht, um sich neu zu verorten. Mit den fotografischen Butoh-Interpretationen positioniert sich die Performerin zwischen den Zeiten als konstitu- ierendes Element. Die Basler Kunsthistorikerin Jasmin Sumpf setzt in einem engagierten Essay den passen- den Rahmen: ein «verborgenes Museum» im Stil einer Wunderkammer wird sichtbar.

    2015 Hardcover, gebunden: 26.5 x 19.5 cm 96 Seiten, zahlreiche Abbildungen 4-farbig Texte deutsch CHF 25.00 / € 25.00 ISBN 978-3-905297-69-0

    Die Publikation erscheint zur Finissage der gleichnamigen Ausstellung am Sonntag, 23. August 2015, auf Schloss Waldegg in Feldbrunnen-St.Niklaus.

  • «Musiktitel» lautet der Fachausdruck für dekorativ gestaltete Musiknotenumschläge, die hauptsächlich von Grafikern, nicht selten auch von bekannten Künst- lern entworfen wurden. Seinen Höhepunkt erreichte der dekorative Musiktitel in Europa zwischen 1918 und 1933. In jener Zeit bestimmte vor allem der Designerstil Art Déco das moderne Erscheinungsbild von Operetten- melodien, Schlagern und Modetänzen. Künstlerische Hochleistungen auf diesem Gebiet erbrachten in Deutschland so vielseitige Grafiker wie Willy Herzig und Paul Telemann, in Frankreich Loris und Roger de Valerio, in Österreich Otto Dely, Dryden (Ernst Deutsch) und Hans Neumann. Texte: Walter Labhart, Christian Brändle, Claude Lichtenstein.

    Herbst 2015 Hardcover gebunden, 30 x 24 cm 220 Seiten, 4-farbig Texte deutsch / französisch / englisch CHF 48.00 / € 48.00 ISBN 978-3-905297-70-6

    Oh, Donna Clara – Musiktitel des Art Déco

  • Quelle lebender Bücher 75 Jahre Bibliothek der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich

    Die Bibliothek der Israelitischen Cultusgemeinde begeht dieses Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum. Aus die- sem Anlass wird ein Buch, eine ganz besondere Fest- schrift herausgegeben: 75 Menschen, darunter 10 Künstlerinnen und Künstler, schreiben ihren ganz eige- nen Text, zeichnen, malen ihr eigenes Bild, eine Grafik oder eine Radierung zu Ihrem Lieblingsbuch, das sich im Bestand der Bibliothek befinden muss. Ein breites Angebot an vorgeschlagenen Lieblingsbü- chern liegt vor, darunter befinden sich Romane, Bio- grafien, Gedichtbände, Sachbücher, Kunstbände, Zeit- schriften und Kinderbücher.

    Vorzugsausgabe Buch in besonderem Einband, leinen- gebunden, geprägt in Schuber, drei- seitige Schnittverzierung, nummeriert und gestempelt, 1/75 bis 75/75 CHF 375.00 / € 375.00

    Dezember 2014 Hardcover gebunden, 24.5 x 17.5 cm 272 Seiten, Abbildungen 4-farbig Texte deutsch CHF 37.50 / € 37.50 ISBN 978-3-905297-58-4

    Szenische Lesungen Mittwoch, 8. Juli 2015, 19 Uhr, Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt; Donnerstag, 27. August 2015, Moses Mendelssohn Akademie, Halberstadt

  • Wissenschaftliche Anschauungstafeln, Tafeln als auch Präparate, werden vom Künstler Pavel Schmidt ergänzt und erfahren Gegenüberstellungen durch bildnerische, kunstgeschichtliche, sprachliche, literarische, musika- lische Gegebenheiten. Die ungewöhnliche Begegnung von Bekanntem mit Unerwartetem ermöglichen beim Betrachten eine reiche Spannbreite an Anspiegelungen, geistreichen Verknüpfungen und bissigem Humor. Textbeiträge von Michael Kessler, Pharmazie-Histori- sches Museum Universität Basel; Frank Rühli, Universi- tät Zürich; Andreas Kilcher, ETH Zürich; John Hamilton, Harvard University; Michael Brenner, Ludwig- Maximili- ans-Universität München; Carsten Schmidt, Berlin.

    Vorzugsausgabe Buch mit Spezialobjekt, nummeriert und signiert 1/11 bis 11/11 Preis auf Anfrage

    Herbst 2015 Hardcover gebunden, 28.5 x 21.5 cm 240 Seiten, 4-farbig Texte deutsch / englisch / französisch CHF 48.00 / € 48.00 ISBN 978-3-905297-55-3

    Ausstellung «Befall» 29. Oktober 2015 bis 17. Januar 2016 Pharmazie-Historisches Museum Basel Totengässlein 3, Basel