Ein R¼ckblick auf drei Jahrzehnte

  • View
    230

  • Download
    4

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Vereinschronik URC-Ötztal

Text of Ein R¼ckblick auf drei Jahrzehnte

  • 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 1 2 3

    mo di mi do fr sa so07 08 09 10 11 121983 1987 1995 2001 2007 2013

    Ein Rckblick aufdrei Jahrzehnte

    Willi Hofer9 783200

    ISBN 978-3-200-03627-7

    036277

    01 02 03 04 05 06

  • LIEBE GNNER, FREUNDE UND MITGLIEDER DES URC TZTAL !

    Vor 30 Jahren waren wir eine Gruppe von Rad-sportbegeisterten und haben uns entschlos-sen, einen Club zu grnden. Es war zu dieser Zeit nicht absehbar, welche Entwicklung der Radsport nimmt. Im Laufe der Jahre nahm die Mitgliederzahl stetig zu und so lieen die sportlichen Erfolge nicht lange auf sich war-ten. Wir sind stolz, dass wir ein paar erfolg-reiche Radsportler in unserem Club haben oder hatten.Der Club ist Mitveranstalter des prestigtrch-tigen tztaler Radmarathons, der zur Begeis-terung aller Radsportler weit ber die Landes- und Staatsgrenzen hinaus beitrgt.Ein Danke gilt unseren befreundeten Clubs aus dem tztal fr die Untersttzung, damit wir den Radsport in unserem Land so positiv erscheinen lassen knnen. Bedanken mchte ich mich bei allen Mitgliedern, die sich mit viel Engagement fr unseren Club einsetzen und ihre kostbare Freizeit dem Club widmen. Auch unseren langjhrigen Sponsoren mchte ich ein recht herzliches Dankeschn aussprechen ohne sie wre unsere Arbeit im Club so nicht mglich. Auf die perfekt funktionierende Trai-ningspartnerschaft mit dem Schiclub Slden sind wir besonders stolz, sie ist Teil unserer guten radsportlichen Erfolge. ln diesem Sinne wnsche ich allen ein sch-nes Jubilumsfest und freue mich auf viele weitere radsportliche Jahre. Danke aus dem Windschatten

    Karl RimlObmann URC tztal

    LIEBE FREUNDE DES URC TZTAL !Als im Jahre 1983 eine kleine Gruppe radbe-geisterter tztaler die Idee fr die Grndung des URC tztal hatte, konnte noch niemand ahnen, welche Entwicklung dieser Verein nehmen wrde. ber viele Jahre wurde konse-quent im Nachwuchsbereich gearbeitet und durch groes Engagement und Idealismus der Mitglieder vielen Kindern und Jugendlichen ein Bettigungsfeld abseits vom Schisport geboten.Die zahlreichen sportlichen Erfolge seither geben ein ausgezeichnetes Bild der vorbild-lichen Vereinsttigkeit wieder.Als Brgermeister darf ich auf diesem Wege die besten Wnsche anlsslich des runden Vereinsjubilums aussprechen und den Mit-gliedern noch viele sportliche Erfolge wn-schen.

    Ernst SchpfBrgermeister

    Gru

    wor

    te2

  • Vor

    wor

    t

    JUBILUM 30 JAHRE URC TZTALFr den URC tztal ist das Jahr 2013 ein ganz beson-deres Jahr. Im Jahre 1983 haben zwlf radbegeisterte tztaler, wir nennen sie unsere 12 Apostel, die Idee, einen Radclub im tztal zu grnden. Die Ideen und Visionen der 12 Apostel werden umgesetzt und die stetig wachsende Zahl der Mitglieder strkt den Club in der Umsetzung seiner Vorhaben.Der Club zhlt mittlerweile mehr als 160 Mitglieder, darunter sind MountainbikerInnen und Rennradfah-rerInnen in allen Altersklassen vertreten.

    DER NACHWUCHS UND DIE GEMEINSCHAFTIST UNS WICHTIG

    Neben der Frderung unseres Nachwuchses und den sportlichen Erfolgen unserer aktiven Mitglieder wol-len wir auch diejenigen nicht aus den Augen verlieren, die einfach nur gerne gemeinsam in der Gruppe mit dem Rad unterwegs sind und fr die das Gemein-schaftliche genauso wichtig ist wie das Sportliche. Deshalb veranstalten wir regelmig Ausfahrten mit dem Rad im In- und Ausland, trainieren im Sommer gemeinsam im Freien und im Winter in der Halle. Wir unternehmen Ausfl ge zu Profi radrennen wie dem Sechs-Tage-Rennen in Mnchen, treff en uns am Jah-resende bei der Weihnachtsfeier zum Fachsimpeln und um ber die abgelaufenen Saison zu resmieren. All das sind feste Bestandteile in unserem Terminka-lender, die unsere Mitglieder beraus schtzen, damit niemand die Leidenschaft am Radsport verliert.

    3

  • Inha

    lt

    Im

    pre

    ssu

    m

    INHALT

    S. 1 SponsorenS. 2 GruwortS. 3 VorwortS. 4 Inhalt und ImpressumS. 5 S. 59 1983 2013S. 60 S. 62 BildgalerieS. 63 tztaler RadmarathonS. 64 S. 66 NamensregisterS. 67 S. 68 Events

    IMPRESSUM

    Aufl age: 2014 | 1

    Herausgeber verantwortlich fr den Inhalt:URC tztalObmann Karl RimlPlattestrae 22, 6450 Slden

    Autor: Willi Hofer

    Grafi k, Satz und Layout: Willi Hofer

    Foto:URC tztal

    ISBN: 978-3-200-03627-7

    Gedruckt auf umweltfreundlichem, chlor- und surefrei gebleich-tem Papier.

    Fr die Richtigkeit und Vollstndigkeit der dargestellten Informa-tionen und der von anderen Diensten bernommenen Daten wird keine Haftung bernommen. Den angebotenen Informationen kommt keine Rechtsverbindlichkeit zu.

    Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofi lm oder in einem anderen Verfah-ren) ohne schriftliche Genehmigung des Herausgebers reprodu-ziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfltigt oder verbreitet werden.

    4

  • 1983

    1

    985

    1984 1. CLUBMEISTERSCHAFT (17:59,53)

    Die 1. Clubmeisterschaft auf der Strae fi ndet auf der 7,7 km langen Bergstrecke von Zwieselstein nach Winterstall statt. Gustl Pfandler wird der erste URC tztal Clubmeister.

    (v.l.) Rupert Scheiber und Gustl Pfandler

    TOPTENERGEBNIS 1. Clubmeisterschaft Strae Gustl Pfandler

    Obmann: Rudi Linser | Obmann-Stellvertreter: Andre Arnold, Karl Riml | Kassier: Peter Moser | Schriftfhrer: Markus Streiter

    1983GRNDUNG DES URC TZTAL

    In Zwieselstein im Gasthof Neue Post tref-fen sich Rudi Linser, Peter Moser, Markus Streiter, Martin Grner, Karl Riml, Andreas Schpf, Andre Arnold, Alban Plrer, Gustl Pfandler, Johann Auer, Peter Kneisl, Winfried Gstrein und grnden den ersten Radclub im tztal. Sie bezeichnen ihren Verein als URC tztal. Die Abkrzung steht fr Union Radclub tztal und bleibt bis heute unverndert.Der Radclub verteilt Werbebltter, um den neu gegrndeten Verein im Tal bekannt zu machen. Der jhrliche Mitgliedsbeitrag bis 16 Jahren betrgt ATS 150, und ber 16 Jahren ATS 300,.

    DIE ZWLF APOSTEL Rudi Linser, Peter Moser, Markus Streiter, Martin Grner, Karl Riml, Andreas Schpf, Andre Arnold, Alban Plrer, Gustl Pfandler, Johann Auer, Peter Kneisl, Winfried Gstrein

    Obmann: Rudi Linser | Obmann-Stellvertreter: Andre Arnold, Karl Riml | Kassier: Peter Moser | Schriftfhrer: Markus Streiter

    1984CLUBTRIKOTS UND

    SPORTLERUNTERSUCHUNGDer Verein ermglicht allen Mitgliedern eine sportrztliche Untersuchung und stellt die ersten Teamtrikots zur Verfgung.

    Die neuen Teamtrikots sind eingetroff en v.l. Philipp Kneisl, Rai-mund Frischmann, Rupert Scheiber und Marian Pohl.

    Gustl Pfandler und Peter Moser engagieren sich fr den Nachwuchs und sind wchent-lich mit der Radjugend auf Tour. Der Mit-gliedsbeitrag bleibt unverndert.

    1985HELMPFLICHT!

    Der Verein beschliet die Helmpfl icht fr Clubmitglieder bis zum 19. Lebensjahr, alle zwei Jahre soll eine sportrztliche Untersu-chung durchgefhrt werden. Trainingsan-zge werden angeschaff t und der Mitglieds-beitrag bleibt weiterhin unverndert.

    DIE ERSTEN URC-FAHRER MIT RENNLIZENZ Alban Fender und Georg Brugger bestreiten fr den URC tztal die ersten Lizenzren-nen und stehen am Start beim legendren Hahntennjoch-Rennen (1894 m).

    2. CLUBMEISTERSCHAFT (17:49,71)Die 2. Clubmeisterschaft auf der Strae von Zwieselstein nach Winterstall auf der 7,7 km langen Bergstrecke kann Alban Fender fr sich entscheiden.

    TOPTENERGEBNIS 2. Clubmeisterschaft Strae Alban Fender

    Obmann: Rudi Linser | Obmann-Stellvertreter: Andre Arnold, Karl Riml | Kassier: Peter Moser | Schriftfhrer: Markus Streiter

    5

    Pers

    nlic

    hkei

    ten

    Jahr

    Bem

    erke

    nsw

    erte

    s Sc

    hlagze

    ile

  • 1986

    1

    987

    1986NEUWAHLEN

    Bei den Neuwahlen im Jahre 1986 wird der Ausschuss fr einen Zeitraum von drei Jah-ren gewhlt. Der Verein kauft einen Fahrrad-stnder, Werkzeug fr die Fahrradreparatur und Radtrikots fr seine Mitglieder. Der Mit-gliedsbeitragt bleibt weiterhin unverndert. Die Vereinstrikots fr die Jugend bis 18 Jah-ren kosten ATS 500, und fr alle anderen ATS 600,.

    FNF LIZENZFAHRER BEIM URC TZTAL Alban Fender und Georg Brugger vom URC tztal bekommen Gesellschaft in der Li-zenzklasse. Gerhard Gstrein, Philipp Kneisl und Roman Kneisl starten in der Amateur-klasse C. Philipp Kneisl in der Kategorie Ju-nioren und Roman Kneisl in der Kategorie Jugend. Zu sehen sind die jungen Lizenz-fahrer bei der Tiroler Bergmeisterschaft in Mayrhofen zum Schlegeisspeicher (1782 m) und bei der Tiroler Straenmeisterschaft auf einem Rundkurs in Zirl. Ronald Kneisl fhrt bei diesem Rennen in der Spitzengruppe als Drittplatzierter ber die Ziellinie und sorgt bis zur Disqualifi kation fr eine Sen-sation. Dem Protest der Konkurrenz, dass er nach seinem Defekt eine unerlaubte ber-setzung fuhr, wird stattgegeben und er in der Rangliste zurckversetzt; 52/16 ist das bersetzungslimit in der Kategorie Jugend Roman Kneisl fuhr nach dem Defekt mit 52/14 weiter.

    1986GEBURTSSTUNDE DER GARDASEEFAHRT

    Die Clubmitglieder fahren zum ersten Mal gemeinsam an den Gardasee. Diese Aus-fahrt wird zur Tradition die der Club bis heu-te beibehlt.Der Verein wchst und zhlt zu diesem Zeit-punkt 19 Erwachsene und acht Jugendliche Mitglieder. Drei davon besitzen eine Renn-lizenz.

    3. CLUBMEISTERSCHAFT (17:36,72)Die 3. Clubmeisterschaft auf der 7,7 km langen Bergstrae von Zwiesel