Export von Creo-Dateien in das STL-Format rpm-lab@hm.edu Tutorial Export von Creo-Dateien me.hm.edu/rpm-lab

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Export von Creo-Dateien in das STL-Format rpm-lab@hm.edu Tutorial Export von Creo-Dateien...

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    T U T O R I A L E X P O R T V O N C R E O - D A T E I E N

    PTC Creo Parametric © Alexander Pflanzer (Pro/ENGINEER)

    © Dipl.-Ing.(FH) F. Schneider (Creo)

    Export von Creo-Dateien in das STL-Format

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    1. Menü Datei >

    „Vorbereiten“ >

    „Modelleigenschaften “

    2. Im Dialog Modelleigenschaften unter „Einheiten“ muss „millimeter Kilogram Sec“ eingestellt sein.

    Falls eine andere Einheit eingestellt ist:

    3. auf „Ändern“ klicken und Im Dialogfenster Einheiten-Manager das Einheitensystem auf„millimeter Kilogram Sec(mmKs)“ umstellen.

    4. Erst durch drücken von „Einstellen…“ wird die Änderung wirksam.

    5. Im Dialogfenster Modelleinheiten „Bemaßung interpretieren“ wählen.

    (ansonsten wird die bisherige Bemaßung einfach von Inch zu Millimeter konvertiert und nicht nur die Einheiten umgestellt!)

    Vor dem STL-Export: Einheiten Einstellung überprüfen(mm) !

    Falls eine andere Einheit eingestellt ist, z.B.: Inch

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    STL-Export

    1. Menü Datei >

    „Speicher als“>

    „Kopie speichern “

    2. Im diesem Dialog den Typ auf Stereolithographie (*.stl) stellen.

    ab Creo 4.0: zusätzlich „Export anpassen“ ankreuzen.

    Unter „Optionen…“ gibt es keine wichtigen Einstellungen, bitte nicht verwenden.

    3. Anschließen mit OK bestätigen

    x

    bis Creo 3.0 :

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    STL-Export

    3. Anschließen mit OK bestätigen

    4. Im STL-Export Dialog folgende Einstellungen vornehmen:

    Koordinatensystem : S t a n d a r d

    Format :  B i n ä r

     N e g a t i v e W e r t z u l a s s e n

    Abweichungssteuerung : S e h n e n h ö h e : 0 . 0 1

    Durch Anwenden wird das Ergebnis sofort angezeigt. Es kann sein dass sich der Wert ändert. Falls er über 0.035 liegt sollte die Teilegenauigkeit erhöht werden. (siehe nächste Seite)

    W i n k e l s t e u e r u n g : 1 . 0

     S c h r i t t g r ö ß e 1 . 7 3 0 9 2 2

    Dateiname : z.B.: Tasse_3x.stl

    Bitte vermerken Sie im Dateinamen, wie oft das Bauteil benötigt wird, z.B.: Tasse_3x.stl

    5. Anschließend nur noch auf OK klicken.

    Bitte Wert mit der Tastatur

    eingeben. (kein „ ,“ sondern „.“!)

    Tasse_3x.stl

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    1. Menü Datei >

    „Vorbereiten“ >

    „Modelleigenschaften “

    2. Im Dialog Modelleigenschaften unter „Genauigkeit“ auf „Ändern“ klicken.

    3. Im Dialogfenster Genauigkeit den passenden Wert einstellen (im Beispiel : 0.0006)

    und auf Modell regenerieren klicken.

    Der gültige Bereich für die Genauigkeit ist 0.01 bis 0.0001. Der Standardwert ist 0.0012.

    VORSICHT:

    Je kleiner der Wert für die Teilegenauigkeit ist, desto länger dauert die Regenerierung.

    4. Nun lässt sich die S e h n e n h ö h e auch auf 0.01 stellen.

    Teilegenauigkeit einstellen (falls S e h n e n h ö h e > 0.035)

    Teilegenauigkeit: 0.0012 min. Sehnenhöhe: 0.0516

    Teilegenauigkeit: 0.0006 min. Sehnenhöhe: 0.0085

    WICHTIG: Die Sehnenhöhe ist auch abhängig von der Modellgröße. Dies ist nur ein Beispiel und kein Standardwert für die Genauigkeit!

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    Exkurs Exportqualität:

    Koordinatensystem : S t a n d a r d Man kann mehrere Koordinatensystemen in Creo anlegen, um negative Koordinaten zu vermeiden. Dies ist aber in diesem Fall nicht relevant, da die Daten nochmals bearbeitet werden.

    Format :  B i n ä r  A S C I I

    Mit Binär oder Ascii wird nur festgelegt, ob die Datei nur in Maschinensprache oder auch normal lesbar sein soll. Binär: die Datei wird kleiner.

     N e g a t i v e W e r t z u l a s s e n Dient zur Kontrolle des Koordinatensystems, bei Standard bitte angekreuzt lassen. Es kommt ansonsten nur eine zusätzliche Meldung, die bestätigt werden muss.

    Abweichungssteuerung : S e h n e n h ö h e : 0 . 0 1

    Nach der Eingabe kann sich der Wert ändert. Es wird immer automatisch der minimal mögliche Wert eingestellt. Dieser hängt stärk von der Modellgröße ab.

    Durch Eingabe von „0“ zeigt Creo die maximalen Ober- und Untergrenze an, letztere wird durch die Teilegenauig- keit und Modellgröße von Creo festgelegt. (ggf. muss die Teilegenauigkeit angepasst werden)

    ASCII Format:

    Datei wird 1:1 gespeichert.

    Binär Format:

    Datei wird komprimiert.

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    S e h n e n h ö h e

    Dadurch wird der Maximalabstand zwischen einer Sehne und einer Oberfläche angegeben.

    Je kleiner die angegebene Sehnenhöhe, desto geringer ist die Abweichung von der tatsächlichen Bauteiloberfläche. Je kleiner dieser Wert ist, um so Grösser wird allerdings die STL-Datei.

    Ein Optimaler wert ist daher 1/10 der Schichtstärke des Herstellungsprozesses.

    zu ungenau

    voreingestellt

    Sehnenhöhe 0.173092

    Sehnenhöhe 2.0

    Dreiecks Sehne

    Optimal Sehnenhöhe 0.01

    Exkurs Exportqualität:

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    Abweichungssteuerung : W i n k e l s t e u e r u n g : 1

    Einstellbereich: 0 bis 1.

    Die Winkelsteuerung ermöglicht es, die angegebene Sehnenhöhe, bei kleinen Radien, nochmals besser anzupassen.

    Der Wert 1 bewirkt eine genauere Anpassung der Dreiecke an kleine Radien.

    Der Wert 0 bewirkt keine Anpassung an Radien.

    zu ungenau

    voreingestellt Winkelsteuerung 0.5

    Winkelsteuerung 0

    Optimal Winkelsteuerung 1

    Exkurs Exportqualität:

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    Abweichungssteuerung :  S c h r i t t g r ö ß e 1 . 7 3 0 9 2 2 Sie verkürzt nur die überlangen Dreiecke, hat aber keine Auswirkung auf die Genauigkeit. Ist nicht relevant, da dadurch nur mehr Dreiecke erzeugt werden.

    Dateiname : Hier lässt sich der Dateiname vergeben ( voreingestellt: Name der Creo Datei).

    Bitte vermerken Sie im Dateinamen wie oft das Bauteil benötigt wird z.B.: Tasse_3x.stl

    Tasse_3x.stl

    Unterschied zwischen vorgeschlagenen und geänderten Einstellungen

    vorgeschlagene Einstellungen geänderte Einstellungen

    C R E O - V o r s c h a u d e r E r g e b n i s s e

    Exkurs Exportqualität:

  • rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-labTutorial Export von Creo-Dateien

    Rapid Prototyping und Manufacturing

    Labor

    Raum B373 / 3. Stock Telefon 089 1265-1106 Telefax 089 1265-3308

    rpm-lab@hm.edu me.hm.edu/rpm-lab

    Hochschule München Dachauer Straße 98 b

    80335 München

    Straßenbahn-Linien 20, 21, 22 Haltestelle Hochschule München

    (Lothstraße)

    U-Bahn-Linie 1, Haltestelle Maillingerstraße

    moodle.hm.edu ►Kurse ►Fakultät 03 ►Fakultät ►RPM-Lab (Generative Fertigung / Lasersintern)

    Bitte auch die Allgemeinen Hinweise auf unserer Homepage me.hm.edu/rpm-lab unter „Bauteil - Anfragen“ beachten!

    Bei großen oder komplexen Bauteilen, kann mit dem Wert der Winkelsteuerung variiert werden, um weniger „Dreiecke“ zu erzeugen und somit die Speichergröße zu reduzieren.

    Auf jeden Fall sollten die so erstellten STL Dateien nochmals auf Exportgenauigkeit STL-Auflösung kontrolliert werden.

    Dazu bitte das Tutorium Bauteilreparatur und -abgabe beachten!

    Im Vergleich zu Pro/ENGINEER hat sich in Creo das Verfahren des STL- Exports nicht geändert, nur einige Begriffe sind anders. Ab Creo 4 gibt es eine kleine Änderung.

    creo Rendering