FAQ: Ausfllhilfe fr den Bewerbungsbogen 02461/690-197 Tel.:02461/690-503 oder Sekretariat der , Tel.: ... Projekttrger ETN Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13

  • View
    218

  • Download
    5

Embed Size (px)

Text of FAQ: Ausfllhilfe fr den Bewerbungsbogen 02461/690-197 Tel.:02461/690-503 oder Sekretariat der ,...

  • FAQ: Ausfllhi lfe fr den Bewerbungsbogen des Leitmarktwettbewerbs

    Gesundheit.NRW 2. Aufruf des koordinierenden Ministeriums fr Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes

    Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Ministerium fr Wirtschaft, Innovation,

    Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Ministerium fr Kultur

    und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

    im Rahmen des OP EFRE NRW 2014 - 2020

  • 2

    Inhaltsverzeichnis

    Vorbemerkung ............................................................................................................................... 3

    I. Modalitten des Wettbewerbs ............................................................................ 3

    1. Was ist Ziel der Leitmarktwettbewerbe? ................................................................................. 3

    2. Welche Grundlagen liegen der Frderung im Rahmen des Wettbewerbs zu Grunde? .......... 4

    3. Wer kann Wettbewerbsbeitrge einreichen? ......................................................................... 5

    4. Was sind die Mindestanforderungen? .................................................................................... 5

    5. Welche formalen Anforderungen an eine Projektbeschreibung gibt es? ............................... 6

    6. Wie ist der Ablauf des Leitmarktwettbewerbs Gesundheit.NRW? ......................................... 6

    7. Was ist im Wettbewerb Gesundheit.NRW noch zu beachten? ............................................... 7

    8. In welcher Form sind die Wettbewerbsbeitrge einzureichen?.............................................. 8

    9. Was geschieht mit einem eingereichten Wettbewerbsbeitrag? ............................................. 8

    10. Welche Fristen sind in der Antragsphase zu beachten? .......................................................... 8

    II. Wie ist der Bewerbungsbogen auszufllen? ...................................................... 9

    Titelseite .......................................................................................................................................... 9

    1. Kurzzusammenfassung des Projektes .................................................................................... 11

    2. Angaben zu allen Projektbeteiligten, die im Falle einer Frderung einen Antrag stellen

    werden ................................................................................................................................... 11

    3. Welche Informationen zum geplanten Projekt sind fr den Begutachtungsprozess

    erforderlich? .......................................................................................................................... 12

    3.1 Projektdarstellung ......................................................................................................... 12

    3.2 Spezifische Kenntnisse der Beteiligten und ihre Rolle im Vorhaben ............................ 14

    4. Beitrag des Projekts zu den Zielen des OP EFRE NRW 2014-2020 ........................................ 15

    4.1 Beitrag zu den manahmenspezifischen Auswahlkriterien .......................................... 15

    4.2 Beitrag zu den wettbewerbsspezifischen Auswahlkriterien ......................................... 16

    4.3 Beitrag zu den Querschnittszielen ................................................................................. 17

    5. Sonstige Angaben und Erklrungen ....................................................................................... 18

    6. Verzeichnis der Anhnge ....................................................................................................... 19

    7. Checkliste ............................................................................................................................... 23

  • 3

    Vorbemerkung

    Die hier vorliegenden Informationen sollen Ihnen die Erstellung einer Projektbeschreibung fr

    den Leitmarktwettbewerb erleichtern und Ihnen Aufschluss darber geben, wie der fr den

    Wettbewerb entwickelte und von allen Antragstellenden obligatorisch einzusetzende

    Bewerbungsbogen auszufllen ist und auf welche Fragen Sie darin eingehen mssen. Diese

    Ausfllhilfe ersetzt nicht das persnliche Gesprch mit dem zustndigen Dienstleister des

    Wettbewerbs, der LeitmarktAgentur.NRW. Vielmehr empfehlen wir Ihnen, vor

    Projekteinreichung den Kontakt mit der LeitmarktAgentur.NRW aufzunehmen.

    Alle notwendigen Unterlagen fr die Erstellung Ihrer Projektbeschreibung sowie die

    Kontaktdaten der Ansprechpersonen finden Sie auf der Internetseite

    www.leitmarktagentur.nrw. Informationen zum Operationellen Programm EFRE-NRW finden

    Sie auf www.efre.nrw.de.

    I. Modalitten des Wettbewerbs

    1. Was ist Ziel der Leitmarktwettbewerbe?

    Zielsetzung der Leitmarktwettbewerbe ist die Frderung technologischer, wirtschaftlicher und

    sozialer Innovationen, die Vernetzung der Partnerinnen und Partner innerhalb von

    Wertschpfungsketten, die Erschlieung der Mrkte, die Profilierung des Wirtschafts-

    standortes NRW sowie die Sicherung und der Ausbau von Wettbewerbsfhigkeit und

    Arbeitspltzen. Des Weiteren stehen die Querschnittsziele nachhaltige Entwicklung,

    Gleichstellung von Mnnern und Frauen und Nichtdiskriminierung im Blickpunkt. Der Beitrag

    zur Lsung der landesspezifischen Herausforderungen steht dabei in engem

    Zusammenhang zu den europischen Zielvorgaben.

    Die Leitmrkte der Zukunft leiten sich aus den groen gesellschaftlichen Herausforderungen

    und aus den spezifischen Strken und Spezialisierungsvorteilen in Nordrhein-Westfalen ab,

    um Lsungen auf den Feldern dieser Herausforderungen zu entwickeln. NRW hat

    ausgehend von seiner Wirtschafts- und Industriestruktur, Forschungs- und Wissenschafts-

    landschaft sowie den Politikzielen die folgenden acht Leitmrkte identifiziert:

    Medien und Kreativwirtschaft,

    Energie- und Umweltwirtschaft,

    Neue Werkstoffe,

    Gesundheit,

    Maschinen und Anlagenbau/Produktionstechnik,

    Mobilitt und Logistik,

    Life Sciences,

    Informations- und Kommunikationswirtschaft,

  • 4

    Die Leitmarktpolitik der Landesregierung wird sich auf diese Mrkte konzentrieren, die damit

    den Orientierungsrahmen fr die Umsetzung eines zentralen Teils der nordrhein-

    westflischen Innovationsstrategie bilden.

    Mit den Leitmarktwettbewerben sollen anwendungsorientierte und translatorische

    Lsungsanstze gefrdert werden, die sich an Problemlsungsrelevanz,

    Umsetzungsorientierung und Verbreitungspotenzial orientieren. Dabei soll ein ganzheitlicher

    Forschungs- und Entwicklungsansatz zu Grunde gelegt werden. Neben einem

    interdisziplinren Herangehen zur Entwicklung von technischen Innovationen, braucht es zu

    dem auch ein trandisziplinres Vorgehen. Es sollten Produkte und Dienstleistungen erforscht

    und entwickelt werden, die sich am tatschlichen Bedarf orientieren. Deshalb sollen die

    Projekte ber reine technische Innovationen hinausgehen.

    2. Welche Grundlagen liegen der Frderung im Rahmen des Wettbewerbs

    zu Grunde?

    Im Rahmen der Leitmarktwettbewerbe werden nur Projekte gefrdert, die mit den im

    jeweiligen Wettbewerbsaufruf niedergelegten Frderschwerpunkten und Programm-

    zielsetzungen bereinstimmen.

    Die Projekte sollen durch Zuwendungen aus Mitteln des Operationellen Programms (OP

    EFRE NRW 2014 - 2020) fr das Ziel Investitionen in Wachstum und Beschftigung sowie

    Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen nach Magabe der

    Rahmenrichtlinie ber die Gewhrung von Zuwendungen aus dem Europischen

    Fonds fr Regionale Entwicklung im Zielbereich Investitionen in Wachstum und

    Beschftigung (EFRE) in der Frderperiode 2014-2020 im Land Nordrhein-Westfalen

    (EFRE-Rahmenrichtlinie),

    Richtlinie ber die Gewhrung von Zuwendungen in der Gesundheitswirtschaft

    (Runderlass des Ministeriums fr Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des

    Landes Nordrhein-Westfalen vom 21.01.2015; gendert durch RdErl. vom 22.2.2016),

    Richtlinie ber die Gewhrung von Zuwendungen zur Frderung von Einzel-, Ge-

    meinschafts- und Verbundvorhaben im Forschungs-, Entwicklungs- und Innovations-

    bereich (FEI-Richtlinie),

    Landeshaushaltsordnung (LHO),

    Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 (Deminimis-

    Beihilfen),

    finanziert werden.

    Links zur ausfhrlichen Beschreibung der Frdergrundlagen finden Sie unter:

    www.leitmarktagentur.nrw bzw. www.efre.nrw.de

  • 5

    3. Wer kann Wettbewerbsbeitrge einreichen?

    Zur Teilnahme eingeladen sind in Nordrhein-Westfalen ansssige

    Unternehmen

    Hierzu zhlen Unternehmen aller Grenklassen, insbesondere kleine und mittlere

    Unternehmen (einschlielich Handwerk, Freie Berufe und unternehmerisch ttige

    Genossenschaften und Vereine) nach der EU-Unternehmensgrenklassifikation

    gem Empfehlung 2003/361 der Kommission, einschlielich kommunale

    Unternehmen, Stadtwerke und Wrmeversorger sowie Krankenhuser, die nicht in

    ffentlicher Trgerschaft sind. Kommunen und Krankenhuser in ffentlicher

    Trgerschaft knnen als Zuwendungsempfngerinnen in Betracht kommen, wenn sie

    zur Zielerreichung der Wettbewerbsziele nachweislich einen essentiellen Beitrag

    leisten.

    Hochschulen sowie

    Forschungs- und kulturelle Einrichtungen

    Verbundvorhaben werden grundstzlich vorrangig gefrdert. Diese Vorhaben sollen sich im

    Aufbau an der Wertschpfungskett