Geschichte kompakt – Antike Geschichte kompakt – Antike Die Geschichte der Antike ist ein selbstverstأ¤ndlicher

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Geschichte kompakt – Antike Geschichte kompakt – Antike Die Geschichte der Antike ist...

  • Geschichte kompakt Antike

    Herausgegeben vonKai Brodersen, Martin Kintzinger,Uwe Puschner, Volker Reinhardt

    Herausgeber fr den Bereich Antike:Kai Brodersen

    Beratung fr den Bereich Antike:Ernst Baltrusch, Peter Funke,Charlotte Schubert, Aloys Winterling

    00 WB 25071-4 Schlange-Schningen_VIS 25.04.12 17:22 Seite II

  • Heinrich Schlange-Schningen

    Augustus

    2. Auflage

    00 WB 25071-4 Schlange-Schningen_VIS 25.04.12 17:22 Seite III

  • Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet berhttp://dnb.d-nb.de abrufbar.

    Das Werk ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschtzt.Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlags unzulssig.Das gilt insbesondere fr Vervielfltigungen, bersetzungen,Mikroverfilmungen und die Einspeicherung in und Verarbeitungdurch elektronische Systeme.

    2., durchgesehene und bibliographisch aktualisierte Auflage 2012 2012 by WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), Darmstadt1. Auflage 2005Die Herausgabe des Werkes wurde durch die Vereinsmitglieder der WBG ermglicht.Satz: Setzerei Gutowski/schreiberVIS, BickenbachEinbandgestaltung: schreiberVIS, BickenbachGedruckt auf surefreiem und alterungsbestndigem PapierPrinted in Germany

    Besuchen Sie uns im Internet: www.wbg-wissenverbindet.de

    ISBN 978-3-534-25071-4

    Elektronisch sind folgende Ausgaben erhltlich:eBook (PDF): 978-3-534-72877-0 eBook (epub): 978-3-534-72878-7

    00 WB 25071-4 Schlange-Schningen_VIS 25.04.12 17:22 Seite IV

  • Geschichte kompakt Antike . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VII

    Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IXVorwort zur zweiten Auflage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . X

    I. Einleitung: Ein augusteisches Zeitalter? . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11. Monarchie in Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12. Das Jahr der Entscheidung: 31 v.Chr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23. Die Namen des Herrschers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34. Die Autoritt des Augustus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55. Kritik an der Herrschaft des Augustus . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

    II. Die Erbschaft der Krise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101. Das Augustus-Forum in Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102. Die rmische Expansion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143. Die Krise der spten rmischen Republik . . . . . . . . . . . . . . 163.1 Die strukturellen Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163.2 Die Grundlinien der Ereignisgeschichte . . . . . . . . . . . . . . . . 194. Octavian als Erbe der Brgerkriege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

    III. Jugend im Schatten der Macht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291. Die Octavier in Velitrae . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292. Octavians Vater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303. Geburtslegenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334. Kindheit in Velitrae und Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 345. Der Groonkel Caesar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356. Caesars Testament . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

    IV. Der Untergang der Caesar-Mrder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 391. Zwischen Diktatur und Triumvirat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 392. Die Situation nach dem Attentat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 403. Marcus Antonius . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 434. Octavians Ankunft in Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 455. Wie gut dieser Junge den Antonius klein hlt . . . . . . . . . . 476. Bellum Mutinense . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 517. Das Zweite Triumvirat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 538. Die Proskriptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 559. Philippi . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

    V. Von Philippi nach Actium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 601. Bellum Perusinum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 602. Friedensschlsse auf dem Weg zum Krieg . . . . . . . . . . . . . . 633. Der Untergang des Sextus Pompeius . . . . . . . . . . . . . . . . . . 664. Octavian als Friedensbringer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 675. Antonius als neuer Dionysos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

    V

    Inhalt

    00 WB 25071-4 Schlange-Schningen_VIS 25.04.12 17:22 Seite V

  • 6. Agrippa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 727. Propagandakrieg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 738. Actium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77

    VI. Der Prinzipat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 811. Octavian in gypten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 812. Italien feiert den Sieger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 823. Die Erneuerung des Senats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 854. Die Wiederherstellung der Republik . . . . . . . . . . . . . . . . 865. Marcus Licinius Crassus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 906. Marcus Claudius Marcellus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 927. Das Krisenjahr 23 v.Chr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 948. Marcus Egnatius Rufus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 969. Pater patriae . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97

    VII. Gtterverehrung und Kaiserkult . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1001. Die Erneuerung der Tempel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1002. Apollo Palatinus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1023. Die rmischen Priestertmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1054. Ein goldenes Zeitalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1065. Die ara Pacis Augustae . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1096. Der Kaiserkult . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111

    VIII. Monarchische Frsorge und Reglementierung . . . . . . . . . . . . . . 1141. Geldspenden fr das Volk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1142. Getreide- und Wasserversorgung in Rom . . . . . . . . . . . . . . . 1163. ffentliche Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1184. Die Ordnung der Stnde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1205. Die Ehegesetze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

    IX. Das Imperium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1261. Die rmische Weltherrschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1262. Germanien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1323. Romanisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1354. Das rmische Heer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137

    X. Das Problem der Nachfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1391. Julier und Claudier in der Nachfolgeregelung des Augustus . 1392. Umsturzversuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1413. Prinzipat, Monarchie, Tyrannis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1424. Pax Augusta . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144

    Auswahlbibliographie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147

    Register . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153

    Inhalt

    VI

    00 WB 25071-4 Schlange-Schningen_VIS 25.04.12 17:22 Seite VI

  • Geschichte kompakt Antike

    Die Geschichte der Antike ist ein selbstverstndlicher Teil der histori-schen Ausbildung und Bildung. Wer Geschichte studiert, befasst sich mitdem griechisch-rmischen Altertum, dem Mittelalter und der Neuzeit,und wer Geschichte lehrt oder sich allgemein fr Geschichte interes-siert, wird diese drei groen Epochen ins Zentrum seiner eigenen Fort-bildung stellen.

    Allerdings ist die Geschichte der Antike vielleicht eher als die andererEpochen nicht immer von selbst verstndlich. Oft sehen die Lehrplneder Schulen eine Beschftigung mit dem Altertum nur fr Altersgruppenvor, denen ein Zugang zu historischen Fragestellungen noch wenig ver-traut ist. Mitunter schrecken Studierende vor einer intensiveren Ausein-andersetzung mit der Geschichte der Antike schon angesichts der Quel-lensprachen Griechisch und Latein zurck. Immer wieder schlielichhrt man, es fehlten aktuelle und konzise Einfhrungen in wichtige The-men der Alten Geschichte fr das Selbststudium, als begleitende Lektrezu einer Lehrveranstaltung oder zur Vertiefung des eigenen Wissens.

    Die Reihe Geschichte kompakt Antike mchte allen Interessiertensolche Einfhrungen zur Verfgung stellen. Bei der Auswahl des Stoffsfr die einzelnen Bnde, die Themen von der frhen griechischen Ge-schichte bis in die Sptantike erfassen, orientieren wir uns bewusst ander Lehre an Schulen und Universitten. Die Themen werden dabei soerschlossen, dass sie ohne groe Vorkenntnisse etwa von Begriff