of 9/9
EIN PRODUKT VON INTERNATIONALEM FORMAT Grün

Grun, ein produkt von Internationalem Format

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Diese Infobroschüre gewährt Ihnen einen Einblick in die niederländische Baumschulwirtschaft. Wie werden Pflanzen vermehrt und weiterkultiviert? Wie wird die Qualität gewährleistet? Und wie entwickelt sich die Absatzkette? Diese Broschüre verschafft Ihnen einen einmaligen Einblick in die Organisationsstruktur dieser Branche

Text of Grun, ein produkt von Internationalem Format

  • ein Produkt von internationalem Format

    Grn

  • Grn ist wieder im kommen und das hat seinen guten Grund. immer mehr Menschen entdecken die positive Wirkung von Pflanzen auf ihre Wohn-, Arbeits- und Lebensumgebung. ein trend, der sich in Zukunft nur noch mehr durchsetzen wird. in unserem hektischen Alltag brauchen wir entspannung und er-holung. und wo knnten wir dem Alltag besser entfliehen als in einer grnen umgebung? Fr viele Menschen ist die natur ein ort, an dem sie zur ruhe kommen und frische energie tanken knnen. ob im eigenen Garten oder im Stadtpark: Wir mchten natur sehen, fhlen, riechen, schmecken und erleben.

    Positive WirkungGrnrume tragen jedoch nicht nur zur erholung bei. Zahlreiche Studien belegen, dass Bume und andere Pflanzen eine positi-ve Wirkung auf unser Wohlbefinden haben. Besonders in std-tischen Gebieten macht sich ihr einfluss deutlich bemerkbar. ffentliche Grnanlagen verschnern nicht nur das Stadtbild, sondern verbessern auch die Luftqualitt, schaffen Abkhlung in Hitzeperioden, mindern Lrm und speichern regenwasser. Grnrume verbessern die Lebensqualitt und Sicherheit. Auerdem steigern sie den Wert von immobilien. darber hin-

    die niederlande spielen in der interna-

    tionalen Baumschulbranche eine fhrende rolle. die Strke der Branche liegt in ihrem hochwertigen und

    breit gefcherten Sortiment, dem profunden Fach-know-

    how, der ausgefeilten Logistik und der hohen kundenorientierung. Whrend frher vor allem fachliche kompetenz gefragt war, ist es heutzutage wichtiger, flexibel auf die bestehende nachfrage im Markt eingehen zu knnen. Grenwachstum und zunehmende Spezialisierung schreiten weiter voran.

    niederlndische Baumschulen nehmen nicht nur im eigenen Land, sondern weit ber die Landesgrenzen hinweg eine star-ke Position ein. Grund dafr sind nicht nur die enorme vielfalt des Sortiments, das umfangreiche know-how und das mo-derne Logistiknetzwerk, sondern auch der unternehmergeist und organisationsgrad der Betriebe. Auch in puncto Qualitt und Produktentwicklung sind die niederlande fhrend. darber hinaus sind niederlndische Baumschulen innovativ und bereit, den Betrieb und die kulturverfahren den stndig wechselnden Anforderungen der kunden einerseits und der Gesellschaft andererseits anzupassen.

    Eine Branche in Bewegung aus bieten kommunale Grnflchen vielfltige Sport- und Freizeitmglichkeiten, was die Gesundheit frdert.durch eine Begrnung nach dem Ansatz der richtige Baum am richtigen ort wird der positive effekt von Pflan-zen auf den Menschen noch verstrkt.

    einzigartiger mehrWertdie steigende Aufmerksamkeit fr Grn und nachhaltigkeit bietet Chancen fr die Zukunft. vor allem der Baumschul-sektor darf sich ber diese entwicklung freuen. die Her-ausforderung besteht allerdings darin, diesen einzigartigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Mehrwert sowohl gegenber verbrauchern als auch gegenber institutio-nellen Abnehmern richtig zu kommunizieren. Aus diesem Grund hat die Absatzfrderungs- und Marketingorganisa-tion Plant Publicity Holland (PPH) im Auftrag der niederln-dischen Baumschulwirtschaft zwei dachkampagnen ins Leben gerufen: eine, die sich speziell an verbraucher richtet und eine weitere mit Schwerpunkt ffentliches Grn. Ziel der kampagnen ist, den positiven einfluss von Bumen und anderen Pflanzen auf u. a. unser Wohlbefinden aufzuzeigen. Auerdem sollen sie Menschen bewusst machen, dass sich eine investition in Grn auch finanziell lohnt.

    Wussten Sie, dass Menschen, die in einer grnen Umge-

    bung wohnen, gesnder leben?

    BaumschulBetrieBedie Gre von niederlndischen Baumschulen variiert zwischen einem und mehreren hundert Hektar. in vielen dieser Betriebe gehen Produktion und verkauf unter einem dach Hand in Hand.Charakteristisch fr die Branche ist, dass die Betriebe ber das ganze Land verstreut sind. von alters her war der Anbau von Pflanzen an einen bestimmten Boden und ort gebunden. Heute ist der Anbau vielfach nicht mehr von bodenspezifischen Parametern abhngig und deshalb werden in den Betrieben auch andere Produkte kultiviert.die niederlndische Baumschulbranche zhlt circa 3.700 Betriebe mit einer Gesamtflche von rund 17.500 ha. Whrend die Anbauflche seit Jahren eine leicht steigende tendenz aufweist, geht die Zahl der Betriebe durch Zusammenschlsse zurck. Auch in den nchsten Jahren ist mit weiteren Fusionen zu rechnen.vielen unternehmen gelingt es nur durch Grenwachs-tum, ihre Produktivitt zu steigern und die nachfrage von internationalen Handelsketten nach einheitlichen Gropartien zu befriedigen. dabei lsst sich auch eine zunehmende Spezialisierung auf eine oder mehrere Arten feststellen und immer mehr Betriebe arbeiten zusammen, um das gewnschte Sortimentsspektrum anbieten zu knnen.

    Wussten Sie, dass es in den Niederlanden 3.700 Baumschulen mit einer Gesamtflche von 17.500 ha gibt?

    Verteilung

    der Baumschulen

    in den Niederlanden

    Grn Ein Produkt von internationalem Format

  • innovation und mechanisierungdurch verstrkte innovation und Mechanisierung ist die Qualitt niederlndischer Baumschulprodukte in den letzten Jahren gestiegen. Zum Pflanzen und roden der Bume werden immer fter Maschinen eingesetzt. Bei zuknftigen entwicklungen im Bereich der Automatisierungstechnik wird das Hauptaugen-merk auf einer verringerung oder erleichterung der mensch-lichen Arbeit liegen. Bei Freilandkulturen sollen maschinelle rodungsverfahren sowie der Przisionsanbau mit Satelliten-navigation breitere Anwendung finden. das Beschneiden der Bume und die unkrautbekmpfung erfolgen heute bereits in hoch automatisierten verfahren. Bei Containerkulturen wird die Automatisierung im Bereich Bewsserung, topfen, Ausstellen, transport und Auslieferung der Produkte weiter voranschreiten.

    Auch im Bereich des Sortiments sind innovationen an der tagesordnung. Jedes Jahr kommen hunderte neue Sorten auf den Markt. die kniglich-niederlndische Gesellschaft fr Bos-kooper kulturen (kvBC) prft viele dieser neueinfhrungen und bert Baumschuler hinsichtlich der Sortimente. Sie tut dies in Zusammenarbeit mit dem niederlndischen institut fr Praxisfor-schung Pflanze & umgebung (PPo). Seit einigen Jahren ist die kvBC auch international aktiv. im rahmen der so genannten euro trials kooperiert die Gesellschaft mit instanzen anderer europischer Lnder auf dem Gebiet der Sortimentssichtung. die Branche ist auerdem durch marktorientierte innovationen gekennzeichnet, mit denen Baumschuler auf eine bestehende nachfrage im Markt reagieren. der niederlndische Qualitts-kontrolldienst fr den Gartenbau naktuinbouw beschftigt sich mit Sortenforschung, um die Besonderheit von Pflanzensorten festzustellen. das team berprft Sorten auf ihre unterscheid-barkeit, Homogenitt und Bestndigkeit. es kmmert sich auerdem um alle administrativen Angelegenheiten rund um die Zulassung und erteilung des Sortenschutzes.

    Produktkategoriendas Baumschulsortiment gliedert sich in verschiede-ne Produktkategorien wie Alleebume, obstbume, Forst- und Heckenpflanzen, Zierstrucher, koniferen, kletterpflanzen, rosen, Stauden, Wasserpflanzen und Ausgangsmaterial.

    allee-, Wald- und ParkBumeein viertel des gesamten niederlndischen Baumschulare-als wird fr die Produktion von Alleebumen genutzt. die Aufzucht von Alleebumen erfordert zwar umfangreiches Fachwissen, erfolgt allerdings bereits weitgehend auto-matisiert. Moderne Maschinen erleichtern nicht nur das Pflanzen, sondern sorgen auch fr eine effiziente rodung, Beschneidung und unkrautbekmpfung. neben der Frei-landkultur erfolgt die Aufzucht von Alleebumen zunehmend in Containern oder anderen Anzuchtsystemen (,Springring, topf-in-topf, rinnen). dies hat den entscheidenden vorteil,

    exPortder Produktionswert der niederlndischen Baumschulwirt-schaft zeigt seit Jahren eine steigende tendenz und beluft sich auf rund 600 Millionen euro. Circa 40% der Produktion wird im inland abgesetzt; der rest wird exportiert. damit sind die niederlande ein bedeutender Akteur auf dem in-ternationalen Baumschulmarkt. kein Land der Welt fhrt so viele Baumschulprodukte aus wie die niederlande.die exportzahlen lassen - ber einen lngeren Zeitraum betrachtet - einen Aufwrtstrend erkennen. deutschland, das vereinigte knigreich und Frankreich gehren zu den wichtigsten Absatzmrkten. daneben zeichnen sich neue Absatzmrkte, darunter in osteuropa, ab. in bersee sind die uSA und kanada die mit Abstand bedeutendsten Abnehmer. diese Lnder sind in erster Linie an niederlndi-schen Stauden interessiert.eine vielzahl von vertriebskanlen und Abnehmern prgen den Markt. ein interessanter trend ist die entwicklung von einem angebots- zu einem nachfrageorientierten Markt entwickelt, in dem der kunde immer mehr im Mittelpunkt steht. dadurch werden Baumschulen vor neue Heraus-forderungen gestellt. ein grner daumen allein reicht nicht mehr aus; der Fachmann wird zusehends zum unterneh-mer und Manager.

    dass die Bume fast das ganze Jahr ber gepflanzt wer-den knnen. die nachfrage nach groen Bumen und Struchern fr den institutionellen Markt nimmt weiter zu. Auf diese wachsende nachfrage haben sich die Baum-schuler gut eingestellt, indem sie auch diese groen Pflanzen ganzjhrig im Container anbieten.

    oBst- und oBstBaumunterlagenim obstbaumsegment liegt der Schwerpunkt der Zch-tungsarbeit auf Sortenechtheit und krankheitsresistenz. Bei der krankheitsfreimachung von Jungpflanzen kommt den vermeerderingstuinen nederland (niederlndischen vermehrungsgrten), der versuchs- und Prfanstalt Horst sowie naktuinbouw eine wichtige Funktion zu. ein weiterer Zchtungsschwerpunkt ist die entwicklung neuer (Apfel-)Sorten. die grte Abnehmergruppe fr obstgehlze sind obstbauern. daneben gewinnt aber auch der verbrauchermarkt zunehmend an Bedeutung. durch neue Auslese- und kulturverfahren ist es gelun-gen, kleinwchsige, sehr ertragreiche obstbume zu zchten, die sich hervorragend fr Grten, den Balkon oder die terrasse eignen.

    Wussten Sie, dass 60% der niederlndischen Baumschulprodukte

    exportiert werden?

    Wussten Sie, dass es ohne Baumschulen keine pfel im Ladenregal gbe?

  • Forst- und heckenPFlanzenAuch im Segment fr Forst- und Heckenpflanzen erleichtern Maschinen Arbeiten wie Aussaat und rodung. die Anzucht in Multitpfen hat hier zu neuen Absatzmglichkeiten gefhrt. topfkulturen sind eine ausgezeichnete Lsung, wenn es nicht mehr mglich ist, nackte Wurzelstcke zu pflanzen. dieses Segment hat zudem einige ausgesprochen innovative Produkte fr den verbrauchermarkt hervorgebracht. das be-kannteste Beispiel sind voll ausgewachsene Heckenelemente samt Spalier und Gef, die aneinandergereiht sofort nach der Pflanzung eine blickdichte, fertige Hecke ergeben.

    zierstrucher, koniFeren und kletterPFlanzenim Bereich Zierstrucher, koniferen und kletterpflanzen genieen die niederlande einen sehr guten ruf. Whrend sich manche Betriebe auf die Produktion eines begrenz-ten Sortiments in groen einheitlichen Partien spezialisiert haben, setzen andere gerade auf ein breites Sortiment oder konzentrieren sich auf einen bestimmten nischenmarkt. die dach- und Fassadenbegrnung ist eine solche nische, die sich zu einem europaweiten trend entwickelt.

    Seit einigen Jahren wird der Garten vor allem als erweiterung des Hauses gesehen, wo man der Hektik des Alltags entfliehen kann. damit kommt dem Garten eine andere Bedeutung als frher zu. Gartenbesitzer von heute mchten sich in erster Linie eine grne oase schaffen, die zum entspannen und Genieen einldt. die Folgen dieses trends auf den Absatz von Baumschulware an konsumenten sind nicht bersehbar.

    eines steht fest: verbraucher finden zunehmend Gefallen am eigenen Garten. da Gartenbesitzer heutzutage ihre Freizeit mit einer vielzahl verschiedener Aktivitten fllen, wchst ihr Bedrf-nis nach ruhe und komfort. dadurch nimmt die vorliebe der konsumenten fr eine naturnahe Gartengestaltung zu. die nach-frage nach Bumen und anderen Pflanzen, die dieses Bedrfnis erfllen, wird grer und erlebnis ist das Schlsselwort, um das sich alles dreht. niederlndische Baumschulen reagieren auf diesen trend, indem sie optisch ansprechende Produkte anbieten, die pflegeleicht sind und deren Mehrwert in der Produktinformation extra hervor-gehoben wird. die Bereitstellung von Produktinformationen auf etiketten, in Werbematerialien und im internet gewinnt dabei zu-nehmend an Bedeutung. Gerade diese Hintergrundinformationen bergen ein enormes Potential, um neue kunden zu gewinnen.

    ganzjhrig PFlanzenein erfolgreicher Absatz hngt stark vom Wetter ab. Bekannterweise freut uns Gartenarbeit am meisten, wenn das Wetter schn ist. dadurch konzentriert sich der Absatz auf das Frhjahr, obwohl der Herbst die beste Pflanzzeit ist. um die verkaufssaison zu verln-gern, bietet die Branche neben Freilandprodukten auch Bume und andere Pflanzen in tpfen und Containern an, da diese trockenheits- und frosttoleranter sind. Containerwa-re kann vom konsumenten fast ganzjhrig gepflanzt werden.

    Wussten Sie, dass Wasserpflanzen auch Baumschulware sind?

    der sPezialistdas Gartencenter ist nach wie vor die weitaus wichtigste Be-zugsquelle fr den verbraucher, aber auch hier steht die Zeit nicht still. Grohandelsunternehmen, Bau- und Supermrkte, aber auch Mbelhuser bauen ihren Marktanteil stets weiter aus. durch ihr zunehmendes interesse an Gartenpflanzen nimmt der Wettbewerb zu.Zwischen den verschiedenen Anbietern von Baumschul-produkten lassen sich jedoch wesentliche unterschiede feststellen. Bau- und Supermrkte fhren in der regel ein begrenztes Sortiment, das meistens im rahmen von Akti-onen angeboten wird. Mit Schnppchenpreisen hofft man mglichst viele kunden zu locken.Gartencenter und Baumschulen hingegen bieten eine groe Auswahl an Baumschulerzeugnissen. und whrend der konsument von heute zu impulskufen neigt, gibt es auch weiterhin Gartenbesitzer, die sich bewusst fr ein Produkt ent-scheiden und dieses lieber direkt vom Fachmann beziehen - nicht zuletzt wegen der guten Beratung, aber in erster Linie wegen des groen Sortiments.

    Genieen und entspannen

    Wussten Sie, dass Colour your Life eine von der EU gefrderte

    Initiative fr Gartenpflanzen ist?

    rosen und rosenunterlagenim rosensegment ist in den letzten Jahren eine verla-gerung von der technisierten Massenproduktion auf die kultur von sortengeschtzten rosen zu erkennen. Qualitt steht im Mittelpunkt. Freilandrosen von sehr hoher Qualitt werden mit dem Prdikat Spitzenrose ausgezeichnet.

    stauden und WasserPFlanzendie niederlndischen Staudenproduzenten kultivieren im Freiland und im topf ein breites Sortiment. viele dieser Stauden finden in Lndern wie den uSA und kanada Absatz. Fr diese exportmrkte werden die Wurzeln gesplt, um eine verbreitung von krankheitserregern zu verhindern. der verkauf an konsumenten erfolgt immer mehr nach speziell entwickelten konzepten. der Sortenname spielt immer seltener eine rolle. im vorder-grund stehen vielmehr die Bltenfarbe oder bestimmte eigenschaften wie bodendeckend oder stark duftend. Wasserpflanzengrtnereien gibt es zwar nur wenige; diese sind jedoch weltweit sehr angesehen.ein gediegenes endprodukt beginnt mit hochwertigem Ausgangsmaterial. niederlndische unternehmen ver-fgen diesbezglich ber profunde Fachkenntnisse und bieten in Zusammenarbeit mit verschiedenen kontroll-stellen geprftes, gesundes Pflanzmaterial.

  • Streng kontrolliertes Ausgangsmaterial ist die beste Garantie fr gute Qualitt und eine erfolgreiche Produk-tion. niederlndische vermehrungsbetriebe wissen das nur allzu gut. im Laufe der Jahre ist es ihnen gelungen, in diesem Bereich eine enorme kompetenz aufzubauen. in Zusammenarbeit mit naktuinbouw und den vermeerde-ringstuinen nederland brgen sie fr die Gesundheit und Sortenechtheit des Ausgangsmaterials. nicht umsonst werden die niederlande auch als kinderstube der inter-nationalen Baumschulbranche bezeichnet.

    Auf dem internationalen Markt fr Ausgangsmaterial neh-men die niederlande eine fhrende Position ein. dies ist auf die gute Qualitt des niederlndischen Ausgangsma-terials, die ausgezeichnete expertise und Serviceorientiert-heit sowie das umfangreiche Sortiment zurckzufhren. Auch die Logistik ist gut organisiert. es ist darum auch kein Wunder, dass die nachfrage nach niederlndischem Ausgangsmaterial sowohl im in- als auch im Ausland wchst. die vermehrung erfolgt heutzu-tage meistens in spezialisierten Betrieben. und das hat durchaus seine Berechtigung. Whrend es frher gang und gbe war, Pflanzen selbst zu vermehren und bis zur verkaufsreife heranzuziehen, haben Baumschulen heute keine Zeit mehr, alles in eigenregie zu machen. Sie spezia-lisieren sich zunehmend auf die Weiterkultur und berlas-sen die vermehrung den Spezialisten.

    auslandAuch aus dem Ausland nimmt die nachfrage nach niederlndischem Ausgangsmaterial kontinuierlich zu. nicht nur Baumschuler aus den nachbarlndern bezie-hen ihr Ausgangsmaterial immer fter aus den nieder-landen; auch in Sdeuropa wchst das interesse.die nachfrage aus osteuropa steigt ebenfalls. Auf-grund der krzeren vegetationszeit in diesen Lndern entscheiden sich immer mehr osteuropische Baum-schuler fr das qualitativ bessere und krftigere nieder-lndische Ausgangsmaterial.

    vermehrungBei der vermehrung des Ausgangsmaterials werden verschiedene Methoden angewandt. die vermehrung kann durch Samen, Stecklinge oder veredelung (Pfrop-fen und okulieren) erfolgen.daneben ist auch die vermehrung durch Gewebekul-tur stark im kommen. Bei dieser Methode werden die Pflanzen(-teile) unter keimfreien Bedingungen auf einem knstlichen nhrboden kultiviert. dadurch knnen in kurzer Zeit groe Mengen an identischen Pflanzen her-angezogen werden. die Gewebekultur eignet sich auch hervorragend, um neuzchtungen schnell auf den Markt zu bringen. Sie ist auerdem die ideale Lsung fr Pflanzen, die sich auf natrlichem Wege nur schwer vermehren lassen, oder fr Pflanzmaterial, das absolut gesund und frei von krankheitserregern (virusfrei) sein muss.die Gewebekultur erffnet vor allem Staudenproduzen-ten interessante Perspektiven. in diesem Segment gibt es eine starke nachfrage nach neuen Sorten und es werden besonders hohe Anforderungen an die virus-freiheit der Pflanzen gestellt.

    Internationale kinderstube

    Wussten Sie, dass viele Stauden im Labor vermehrt werden?

    Qualittssicherungdamit die niederlndische Baumschulbranche ihre starke Position auf dem internationalen Markt behaupten kann, muss die hohe Qualitt des niederlndischen Ausgangsmaterials auch in Zukunft gewhrleistet werden. dabei kommt nak-tuinbouw eine wichtige rolle zu. diese organisation berwacht - insbesondere bei obstgehlzen - die Qualitt, Gesundheit, keimkraft und Sortenechtheit des Ausgangsmaterials. diese offizielle organisation fhrt unter anderem kontrollen durch, bei denen berprft wird, ob das Material den im niederlndischen Gesetz ber Saat- und Pflanzgut umgesetzten europischen richtlinien und verordnungen entspricht.

    neben den obligatorischen Qualittsprfungen stellt nak- tuinbouw auch Zertifikate fr Produktions- und vermeh-rungsbetriebe aus, die sich durch eine besondere Sorgfalt in der Produktion auszeichnen. Pflanzmaterial, das die stren-gen kriterien erfllt, kann mit einem naktuinbouw-Gtezei-chen oder -Zertifikat gehandelt werden. die Gtezeichen von naktuinbouw genieen internationale Bekanntheit. im Bereich der Qualittssicherung spielen auch die ver-meerderingstuinen nederland eine wichtige rolle. An ver-schiedenen Standorten in den niederlanden produzieren die vermehrungsgrten garantiert virusfreies und sorten-echtes Ausgangsmaterial fr die vermehrung von obst- und Alleebumen. dabei handelt es sich um virusfreie edel-reiser, Steck- und okulationshlzer sowie um Jungpflanzen und unterlagen fr die Weitervermehrung.um eine Belieferung mit sortenechtem und virusfreiem Ausgangsmaterial sicherzustellen, gehren fast alle er-werbsobstproduzenten den vermeerderingstuinen neder-land an. daneben haben sich auch Produzenten anderer Baumschulware den vermehrungsgrten angeschlossen.

    Wussten Sie, dass die Niederlande in puncto Sortiments-auffrischung fhrend sind?

  • Aber Grn in der Stadt ist nicht nur von groer gesell-schaftlicher Bedeutung. es hat auch einen wirtschaft-lichen Wert, da Grnflchen zu einer Aufwertung von immobilien fhren und die Attraktivitt als Wohn- und Wirtschaftsstandort fr Privatpersonen und unterneh-men erhhen. um die Stadt als Wohn-, Arbeits-, Le-bens- und erholungsraum lebenswerter und sozialer zu gestalten, sind investitionen in Grnflchen unerlsslich.

    nachhaltigkeitneben der zunehmenden Sensibilisierung fr die Be-deutung urbaner Grnflchen nimmt auch das thema nachhaltigkeit einen immer hheren Stellenwert ein. im rahmen verschiedener initiativen und Projekte wird einkufern von institutionellen organisationen Wissen ber nachhaltig produzierte Bume und andere Pflanzen

    der institutionelle Markt ist sich zusehends des gesellschaft-lichen und konomischen Wertes eines grnen Lebensum-felds bewusst. das hat dazu gefhrt, dass sich die Politik immer fter mit dem thema nachhaltige Beschaffung auseinandersetzt. Betriebe, die auf nachhaltigkeit setzen, werden zunehmend fr ihre Anstrengungen belohnt. Zu-gleich sieht sich der ffentliche Sektor mit weiteren Heraus-forderungen konfrontiert. Behrden sind aufgefordert, mit den vorhandenen finanziellen Mitteln effizienter umzugehen. dies stellt neue Anforderungen an die Pflegeleichtigkeit der Bepflanzung und den Wissenstransfer.

    Nachhaltig grn

    vermittelt und so ihr interesse geweckt. eine entwicklung, die von der niederlndischen Baumschulwirtschaft tat-krftig untersttzt wird. die Branche hat eine reihe von Produkt- und Betriebsgtezeichen eingefhrt, bei denen nachhaltigkeit im vordergrund steht. Beispiele dafr sind die verschiedenen MPS-Zertifikate (MPS-A als Beweis fr eine besonders nachhaltige Produktion) sowie Zertifizie-rungsverfahren nach iSo 9001 und 14001.

    Wussten Sie, dass stdtische Grnflchen die Luftqualitt verbessern und Lrm dmmen?

    in den niederlanden gibt es eine reihe von Betrieben, die sich fast ausschlielich an institutionelle Abnehmer richten. die Herausforderungen dieses Marktes werden durch lau-fende innovationen im Sortiment und Schwerpunkt auf einer pflegeleichten Gestaltung der Grnflchen gemeistert. Auch eine fachliche Beratung zu den jeweiligen Sorten wird dabei nicht vergessen.

    mehrWertdie wachsende Sensibilisierung fr den Mehrwert von Bumen und anderen Pflanzen setzt wichtige impulse zur verbesserung ffentlicher Grnflchen. Bewohner schtzen Grnanlagen in ihrem Stadtteil und fordern Mitsprache, wenn es um Grnrume in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld geht. Auch der Staat erkennt zusehends die Bedeutung von attrak-tiv gestalteten Grnanlagen in der Stadt. Zahlreiche Studien belegen, dass Grnflchen die Attraktivitt des Wohn- und Arbeitsumfelds steigern, raum fr Bewe-gung und erholung schaffen und damit die Lebensqualitt in der Stadt erhhen. Bume und andere Pflanzen verbessern die Luftqualitt, speichern regenwasser und regulieren die stdtischen temperaturen. darber hinaus ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich Menschen in einer grnen Wohngegend nicht nur gesnder fhlen, sondern auch gesnder sind. nicht zuletzt, weil Grn zu sportlicher Bettigung animiert.

    Wussten Sie, dass eine grne Umgebung den Wert einer Immobilie steigert?

  • die niederlndische Baumschulwirtschaft ist vielschichtig und zeichnet sich durch einige ttigkeitsbereiche aus, zu denen u. a. auch Bildung und Forschung gehren. Wie sind diese ttigkeitsbereiche organisiert? und wie bewltigt die Branche den zunehmenden Bedarf an innovation und digitalisierung? Hier ein kleiner einblick

    aus- und WeiterBildungin der Baumschulbranche ist gutes Personal immer gefragt. da die Betriebe jedoch immer grer werden und Hightech lngst einzug gehalten hat, wird der Bedarf an hochqualifizier-ten Mitarbeitern in Zukunft noch mehr ansteigen. daher hat die Wirtschaft in Zusammenarbeit mit den Bildungsinstituten an verschiedenen Standorten so genannte betrieblich orientierte Berufsschulen fr die Baumschulwirtschaft eingerichtet.Hier sollen die Schler Praxiserfahrungen sammeln bei gleich-zeitiger vermittlung eines soliden theoretischen Fachwissens. An diesen Schulen sind brigens nicht nur regulre Lehrer ttig, sondern auch Leute aus der Praxis: Baumschuler und Berater, die sich in diesem Berufsfeld bestens auskennen. nach dieser Ausbildung knnen die Schler von einem der teilnehmenden Ausbildungsbetriebe bernommen werden. Auch Mitarbeiter der

    Baumschulen: ein kleiner Einblick

    nachhaltige Anbaumethoden sowie Anbau ber dem Boden und Przisionsanbau sind wichtige Forschungsthemen. ein viel versprechender Ansatz ist die Aufzucht in rinnen - ein System, das sich gnstig auf die Arbeitsverteilung und -be-dingungen sowie auf die Produktqualitt, die umweltemissi-onen und die Produktionskosten auswirkt. in der Sortimentsforschung kommt es neben dem Zier-wert zunehmend auch auf die positiven Auswirkungen von Pflanzen auf die Gesundheit, das urbane klima und die Biodiversitt an.innerhalb der Baumschulwirtschaft arbeitet das institut mit Branchenkollegen zusammen, um eben diesen grnen nutzwert zu betonen und wissenschaftlich zu belegen. So gibt es beispielsweise die nutzwertforschung fr Allee-, Wald- und Parkbume sowie Projekte, bei denen der ver-wendungszweck der Produkte im Mittelpunkt des interesses steht. Mit anderen Worten: immer der richtige Baum an der richtigen Stelle.

    Ausbildungsbetriebe knnen diese Ausbildung absolvieren.darber hinaus bietet die Branche zahlreiche Weiterbildungsmg-lichkeiten in Form von Lehrgngen. diese sind oftmals exakt auf den Bedarf zugeschnitten. Fhrungskrfte und Mitarbeiter knnen nahezu permanent ihr Fachwissen auffrischen und vertiefen.

    Forschungdas institut fr Praxisforschung Pflanze & umgebung (PPo) ist das wichtigste Forschungsinstitut innerhalb der Baumschulbran-che. dieses institut ist der Landwirtschaftsuniversitt Wageningen angegliedert und bildet die Schnittstelle zwischen Praxis und Wissenschaft.das Forschungsinstitut bettigt sich in verschiedenen Bereichen. Speziell auf Baumschulen bezogen werden u. a. nachhaltige Anbaumethoden erforscht. Weitere Schwerpunkte sind integrier-ter Pflanzenschutz, Sortimentsforschung, namensgebung und Zchtung.

    Wussten Sie, dass viele Baumschulen anerkannte Ausbildungsbetriebe sind?

    Wussten Sie, dass die Greenports gemeinsam die weltweit bedeutendste Baumschulregion bilden?

    digitaler handelsverkehrdie zunehmende digitalisierung erhht die Absatzmg-lichkeiten sowohl fr den Baumschuler als auch fr den kunden. So sorgen online-Marktportale, e-Commerce und die sozialen netzwerke dafr, dass informationen schnell verbreitet werden, besser zugnglich sind und jederzeit abgerufen werden knnen.Was den online-Handel betrifft, so gibt es in der Baumschulwirtschaft jetzt schon einige erfolgrei-che Systeme, bei denen Angebot und nachfrage aufeinander treffen. diese Systeme schaffen beste voraussetzungen fr einen digitalen Handel. oftmals knnen sie miteinander oder mit der kulturplanung,

    der Buchhaltung und der Logistikabteilung vernetzt werden. So entsteht ein geschlossenes System.

    zusammenarBeitobwohl die Baumschulwirtschaft aus einer vielzahl von indi-viduell operierenden Betrieben besteht, arbeitet man hufig intensiv zusammen. dies beschrnkt sich brigens nicht nur auf die erfolgreiche Arbeit der Branchenverbnde. So bndeln beispielsweise einige Betriebe ihren Absatz oder kooperieren in Bereichen wie Beratung, etikettierung, bei der Anschaffung von Maschinen oder beim einkauf von dngemitteln. Hinzu kommen kooperationspartner auerhalb der Baumschulbranche. ein Beispiel aus jngster Zeit ist die Zusammenarbeit im rah-men von Greenport Boomteelt nederland. in diesem koope-rationsverband arbeiten fnf Baumschulregionen (Greenport Boskoop, nederbetuwe, Zundert, Haaren und Horst an der Maas) zusammen, um eine mglichst optimale Abstimmung zwischen den einzelnen Gebieten zu erzielen.

  • im niederlndischen Baumschulsektor spielen eine reihe von organisationen eine wichtige rolle. Sie prgen das hochwertige image der Branche und vertreten die interessen der unter-nehmer. So kann die Branche effektiv agieren - auf regionaler, landesweiter und internationaler ebene. einige wichtige organi-sationen nennen wir hier:

    unternehmervertretung lto nederlandder niederlndische Landwirtschafts- und Gartenbauverband (Land- en tuinbouworganisatie) ist die wichtigste unternehmer-vertretung im Bereich der Landwirtschaft und umfasst auch Baumschulen und Staudengrtnereien. innerhalb des verbands sind die Baumschuler in kulturgruppen und Arbeitskreisen organisiert. in den sechs kulturgruppen wird vor allem ber technische themen gefachsimpelt. in den Arbeitskreisen kon-zentriert sich das interesse berwiegend auf regionale Aspekte.

    anthosMehr als die Hlfte der in den niederlanden erzeugten Baum-schulware wird ins Ausland exportiert. die interessen der exporteure und Hndler werden von Anthos, dem kniglich-niederlndischen Handelsverband fr Baumschul- und knollen-gewchse, vertreten.

    marktverBand Fr den gartenBau (ProductschaP tuinBouW) der Marktverband fr den Gartenbau steht im dienste der interessen des gesamten Gartenbausektors, zu dem auch die Baumschulbranche gehrt. Alle Produktionsbetriebe und Hndler innerhalb dieses Sektors zahlen umsatzabhngige Beitrge an den Marktverband.Mit diesem Geld werden verschiedene Projekte finanziert oder bezuschusst. Auerdem finanziert der Marktverband Forschungsprojekte, die von der Wirtschaft in Auftrag ge-geben werden. daneben erfllt er eine wichtige Funktion als koordinator und initiator in Bereichen wie Beschftigung und Fortbildung. Mit all diesen Aktivitten mchte der Marktver-band die internationale Markt- und Wettbewerbsposition der niederlndischen Baumschulwirtschaft sichern und strken.

    naktuinBouWnaktuinbouw ist der niederlndische Qualittskontrolldienst fr den Gartenbau, der die Qualitt und Gesundheit des Pflanzmaterials berwacht. naktuinbouw fhrt nach eu-richtlinien und dem niederlndischen Gesetz ber Saat- und Pflanzgut Qualittskontrollen durch.die Qualittsprfer von naktuinbouw kontrollieren Betriebe, Produktionsverfahren, Pflanzen und dokumente. Wenn alles den Anforderungen entspricht, darf das Pflanzmaterial in den Handel. neben den obligatorischen Qualittsprfungen stellt naktuinbouw auch Zertifikate aus, die den Betrieben beson-dere Sorgfalt im umgang mit ihren Produkten bescheinigen. So wird Spitzenqualitt erkennbar!darber hinaus ist naktuinbouw seit 1993 fr die kontrolle von Pflanzenpssen zustndig. in diesen Pssen, die fr eine vielzahl von Pflanzen vorgeschrieben sind, wird die einhaltung von phytosanitren Anforderungen dokumen-tiert. Seit dem 1. September 2007 fhrt naktuinbouw auch import- und exportkontrollen im Auftrag der Lebensmittel- und Warenprfbehrde vWA durch. darber hinaus befasst sich naktuinbouw mit der registrierung von Sorten, der krankheitsfreimachung von Pflanzen sowie mit der Beratung von Gartenbaubetrieben in Bezug auf Qualittssicherungs-systeme.

    Anthos macht sich fr seine Mitglieder auf breiter Front stark. die Beseitigung von nationalen und internationalen Handelsbeschrn-kungen zhlt mit zu den wichtigsten Aufgaben. Bei phytosanitren Handelshemmnissen arbeitet Anthos eng mit der niederlndischen Lebensmittel- und Warenprfbehrde vWA zusammen. Auerdem ist Anthos am dialog zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmer-vertretern beteiligt und bettigt sich in Bereichen wie Bildung, For-schung, Qualittssicherung, Absatz und Marketing. darber hinaus bietet Anthos seinen Mitgliedern ein umfassendes Spektrum an dienstleistungen in Sachen Zahlungsverkehr und AGB-Beratung.

    institut Fr PraxisForschung PFlanze & umgeBung (PPo)innerhalb der niederlndischen Baumschulbranche konzentriert sich die Forschung schwerpunktmig auf die erarbeitung von nachhaltigen und praktischen Lsungen. das institut fr Praxis-forschung Pflanze & umgebung ist die wichtigste Forschungsein-richtung in dieser Branche. es ist dem Forschungszentrum der Landwirtschaftsuniversitt Wageningen angegliedert und bildet die Schnittstelle zwischen Praxis und Wissenschaft.daneben leistet das institut einen wichtigen Beitrag zur korrekten namensgebung von Baumschulprodukten. Sowohl die na-mensliste Gehlze als auch die namensliste Stauden gelten als internationaler Standard. Bei der berwachung der korrekten namensgebung und der Prfung von Pflanzen arbeitet PPo eng mit der kniglich-niederlndischen Gesellschaft fr Boskooper kulturen (kvBC) zusammen. intensiv ist auch die Zusammenarbeit mit Plant Publicity Holland. in verschiedenen Publikationen werden aktuelle informationen weitergegeben.

    Plant PuBlicity hollandPlant Publicity Holland (PPH) ist seit 1952 fr die kollektive ver-marktung und Absatzfrderung von niederlndischen Baum-schulprodukten zustndig. die organisation initiiert und betreut in diesem Zusammenhang eine vielzahl von Manahmen und ist auf dem verbrauchermarkt, dem Markt fr ffentliches Grn und im professionellen Markt (u. a. fr Ausgangsmaterial) aktiv.Auf dem verbrauchermarkt engagiert sich PPH mit der dachkam-pagne Colour Your Life und unterstreicht damit den Mehrwert von Pflanzen im Alltag. in dieser kampagne stehen der Garten und die positiven Seiten von Gartenpflanzen im weitesten Sinne des Wortes im Mittelpunkt. Auf einer Website finden sich informa-tionen zum thema; ergnzt wird die kampagne durch spezifische informationen fr Fachhandel und Presse. die kampagne luft in verschiedenen europischen Lndern.ffentliches Grn steht im Mittelpunkt einer weiteren initiative mit dem titel die grne Stadt. Bei dieser initiative liegt der Schwerpunkt auf der Multifunktionalitt von Bumen und anderen Pflanzen. Mit ihr wird der gesellschaftliche und wirtschaftliche Wert von Pflanzen in der Wohnung, am Arbeitsplatz und in der Freizeit hervorgehoben. So wird zum Ausdruck gebracht, dass eine grne Stadt eben diese Bereiche aufwertet. Auch diese initiative luft in mehreren Lndern.Mit infobriefen, Websites, der Prsenz in sozialen netzwerken, Werbematerial, Prsentationen, kongressen und Presse-exkursio-nen mchte PPH das internationale image der niederlndischen Baumschulbranche strken. Zu diesem Zweck beteiligt sich die organisation auch an Fachmessen im in- und Ausland. Alle Aktivitten von PPH erfolgen in enger Zusammenarbeit mit vertretern der Branche.

    Wussten Sie, dass die Qua-litt tagtglich von verschie-denen Stellen berwacht wird?

    Wussten Sie, dass die InitiativeDie grne Stadt weltweit luft?

    Wichtige organisationen

  • Goudse rijweg 1

    nL-2771 Ae Boskoop

    t: +31 (0)172 217 550

    F: +31 (0)172 218 350

    [email protected]

    www.pph.nl

    ein grner Lebensraum trgt wesentlich zu unserem Wohlbefin-den bei. die Baumschulbranche leistet ihren Beitrag dazu. ohne Baumschulen gbe es keine grnen Alleen, keine Gartenpflanzen und auch so manchen gesunden, saftigen Apfel nicht.

    diese infobroschre gewhrt ihnen einen einblick in die niederln-dische Baumschulwirtschaft. Wie werden Pflanzen vermehrt und weiterkultiviert? Wie wird die Qualitt gewhrleistet? und wie entwickelt sich die Absatzkette? diese Broschre verschafft ihnen einen einmaligen ein-blick in die organisationsstruktur dieser Branche.