Hafensommer2014 ebook

  • View
    223

  • Download
    11

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Das Programmheft des diesjhrigen Hafensommer Wrzburg auf den Mainwiesen.

Transcript

  • www.hafensommer-wuerzburg.de

    25.7.10.8.2014

  • 2Gemeinsam mehr als eine Bank.

    Platz 1

    Kundenmonitor Deutschland 2013

    Sparda-Banken(Platz 1 von 1993-2013)

    WIR0

    zahlenfrs Girokonto.

    Als Hauptsponsor des Wrzburger Hafensommers wnschen wir Ihnen viel Vergngen.

    Entdecken Sie die Bank, die ihren Mitgliedern gehrt: Gemeinsam machen wir faire Konditionen und einfache Angebote mglich. So wie unser kostenloses Girokonto*. Das knnen Sie auch unterwegs ganz entspannt mit unserer Mobile Banking App nutzen natrlich ohne Gebhren. Und um den Kontowechsel kmmern wir uns auch.

    Wrzburg: Haugerring 3 0911 6000 8000 www.sparda-n.de

    Das kostenlose* Girokonto fr mehr Zufriedenheit.SpardaGiro:

    * Lohn-/Gehalts-/Rentenkonto fr Mitglieder bei Erwerb von 52, Genossenschaftsanteil mit attraktiver Dividende.

  • 3EditorialLiebe Festivalbesucher,

    vom 25. Juli bis zum 10. August erwartet Sie wieder der Hafensommer Wrzburg bereits zum achten Mal und laut Bayern 2 eine der schnsten und spannends-ten kulturellen Veranstaltungsreihen in Bayern und Deutschland.

    Die ausgesprochen gelungene Mischung von anspruchs-voller Architektur und urbanromantischer Hafen- und Flussatmosphre als passende Kulisse fr zeitgenssische Kunst und Musik zeichnet dieses Festival aus. In den ver-gangenen Jahren wuchs der Hafensommer Wrzburg zu einem regional wie berregional beachteten Ereignis und bildet damit eine echte stdtische Kulturmarke. Das knst-lerische Profil des Festivals trgt berdies dazu bei, das Areal rund um den Alten Hafen als KulturQuartier interessant zu machen. Denn die am Alten Hafen gelegenen benachbar- ten Kulturinstitutionen wie der Kulturspeicher mit seinem Museum, den Galerien, dem Theater tanzSpeicher und dem Bockshorn im Kulturspeicher, das Kunstschiff Arte Noah oder auch das Cinemaxx beleben dieses Quartier schon seit ber zehn Jahren und werden durch den Hafensommer glcklich ergnzt. Das diesjhrige musikalische Programmspektrum umfasst zahlreiche internationale Knstlerauftritte, von bekannten und renommierten zu noch unbekannten, aber vielver- sprechenden Acts. Fast 1000 Gste bzw. Knstler aus nahe-zu 40 Nationen und 5 Kontinenten waren mittlerweile in sieben Jahren auf der Hafensommer-Bhne zu erleben! Das Hafensommer-Team ldt Sie auch 2014 zu einer Weltreise

    ein u. a. mit dem Philharmonischen Orchester Wrzburg, Jan Josef Liefers, Suzanne Vega, Judith Holofernes, Helge Schneider und mit vielen weiteren herausragenden Knstlerinnen und Knstlern aus Europa und den USA.Traditioneller Weise wird der Hafensommer Wrzburg erffnet durch die Sparda-Bank Classic Night mit dem Philharmonischen Orchester Wrzburg, das als Gast die Big Band Wrzburg e.V. mitbringt. Nutzen Sie auch dieses Jahr wieder die Gelegenheit und bewerben sich um einige der hei begehrten Freikarten fr dieses besondere Erffnungskonzert. Die Konditionen erfahren Sie rechtzeitig aus der Presse.Wie im vergangenen Jahr findet auch in diesem Jahr der Hafensommer nochmals auf den Mainwiesen statt, da mit den Sanierungsarbeiten der Kaimauer am Alten Hafen be-gonnen wird. Ab 2015 soll das Festival wieder an den Ort zurckkehren, der ihm seinen Namen verlieh.Wir danken allen treuen Sponsoren und Untersttzern und freuen uns auch wieder ber neue Partner und Frderer, die die besondere Atmosphre der Hafenbhne, das Ambi-ente und das auergewhnliche Festivalkonzept zu scht-zen wissen. Mit ihrer aller Untersttzung tragen sie zum Gelingen des Hafensommers bei herzlichen Dank dafr.Lassen Sie sich nun vom Hafensommer inspirieren und in andere Welten forttragen, genieen Sie Musik und Kunst und nicht zuletzt die schne Stadt Wrzburg.

    Christian Schuchardt, OberbrgermeisterMuchtar Al Ghusain, Kulturreferent

  • Popkultur als weltweites Phnomen Sounds von Oberammergau bis zum Indischen Ozean

    Ist Brasilien Fuball-Weltmeister geworden? Bei Redaktions- schluss war die Fuball WM noch nicht mal erffnet. Fest stand zu diesem Zeitpunkt allerdings, dass Brasilien beim diesjhrigen Hafensommer weltmeisterlich vertreten sein wird, u. a. mit dem fnffachen Grammy-Gewinner Osvaldo Lenine Macedo Pimentel, einem der besten zeitge-nssischen Pop-Musiker (nicht nur) Brasiliens siehe Lenine & Martin Fondse Orchestra: The Bridge.

    Ob nun Brasilien die besten Fuballspieler, das leckerste Es-sen, die gefhlvollste Musik und die besten Autoren hat, die Wahrnehmung und Wertschtzung insbesondere der reich-haltigen brasilianischen Pop-Musik ist (abseits von Bossa-Nova-Epigonen und Samba-Klischees) gerade hierzulande meist unterreprsentiert. Kaum zu glauben, dass diese viel-fltige und groartige Musikszenerie der letzten Jahrzehnte in unseren Breitengraden immer noch und immer wieder so unterbelichtet aufgenommen wird. Offensichtlich exi-stiert nach wie vor, in manchen Regionen mehr, in anderen weniger, eine Art Pop-Kolonialismus, d. h. eine bisweilen extreme Dominanz der westlichen respektive der anglo-amerikanischen Popkultur mit all ihren dazugehrigen Me-chanismen. Mein erster Artikel, der sich inhaltlich mit Musik befasst hat (aus den Anfngen meiner Studentenzeit), trug den Titel Musik gegen die Cocacolonisierung der Sinne und bezog sich schon damals auf diese Mechanismen und

    auf unabhngige Bewegungen und Grenzgnger, die in Fol-ge eine eigenstndige Musik abseits gngiger Formate po-stuliert und umgesetzt haben. Popkultur entsteht nicht nur innerhalb der oben genannten Mechanismen, sondern ist ein weltweites Phnomen spannende, innovative, an- und aufregende Sounds gibt es berall, ob in Oberammergau oder im Indischen Ozean.

    Auch wenn sich viele Umstnde teilweise gendert haben, ist diese anglo-amerikanische Prgung immer noch in den Kpfen vieler verankert und bisweilen nicht so einfach auf-zubrechen. Gerade in Zeiten der Globalisierung und Digita-lisierung und des somit vereinfachten Kulturtransports sind integre Moderatoren, die in der Lage sind, eine fundierte Auswahl zu treffen, und eine unverwechselbare Hand-schrift haben, wichtiger denn je. Es freut mich sehr, mit Karl Bruckmaier im Rahmen des Festivals einen Moderator der Popgeschichte prsentieren zu knnen, mit Auszgen aus dem aktuellen Buch The Story of Pop (Murmann), in dem der Autor konstatiert: Ein bisschen muss man sich schon anstrengen, ein bisschen was muss man mitbringen, ein bisschen was muss man sich bieten lassen (). Ich hoffe, Sie sind jemand, der nicht unbedingt hren und lesen will, was er schon kennt, wei und billigt. Ich hoffe, Sie lassen sich von mir irritieren und inspirieren.

    In diesem Sinne geht mein groer Dank an alle, die uns mit ihrer Neugierde, Offenheit und Leidenschaft begleiten, an unsere Sponsoren, Frderer, Partner und Untersttzer und vor allem auch an Sie, liebes Publikum, die den Hafen-sommer immer wieder neu entdecken.

    Jrgen KnigerKnstlerischer Leiter

    Vorwort

    4

  • 5Team HafensommerVeranstalter - ImpressumTeam Hafensommer, c/o Kulturreferat der Stadt WrzburgFachbereich KulturRckermainstrae 297070 WrzburgTel.: 0931/37-2397Fax: 0931/37-3399(info@hafensommer-wuerzburg.de)

    Team Hafensommer

    Festivalleitung:

    Knstlerische Leitung:Jrgen Kniger

    Geschftsfhrung:Johannes Engels (Fachbereichsleiter Kultur)

    Organisatorische Leitung:Ole Kruse (Fachabteilungsleiter Kultur)

    PR/ffentlichkeitsarbeit/Fundraising/Programmfrderung/Kommunikation:Jrgen Kniger

    ProduktionsleitungMatthias Strobel

    Technische Leitung/FOH:Kilian Brand

    Programmheft

    Redaktionelle Inhalte und Konzeption: Jrgen Kniger

    Autoren Magazin: Karl Bruckmaier, Jonathan Fischer, Ulrich Kriest, Eric Pfeil, Christoph Wagner, Ralf DombrowskiHarald Meyer Porzky, Wolfgang Weitzdrfer

    Lektorat: Ulf Cronenberg

    Anzeigen/Verteilung: MorgenWelt Wrzburg GmbH Tel.: 0931/32999-0 (www.morgenwelt-wuerzburg.de)

    Layout/Produktion: Katharina Schmidt (schmidt@morgenwelt-wuerzburg.de)

    Auflage: 30.000

    Druck: bonitasprint GmbH, Wrzburg (www.bonitasprint.de)

    Corporate Design/Plakatmotiv:Hummel + Lang | Agentur fr Werbung und Design(www.hummel-lang.de)

    Webentwicklung: rockenstein AG (www.rockenstein.de)

    Gastronomie:das boot (www.das-boot.com)WunschWerk GmbH (www.daswunschwerk.de)

    Ton- und Lichttechnik, Bhnenbau: VERANTEC GmbH (www.verantec.de)

    Photo Credits

    Titelfoto: Hans-Joachim Hummel

    Editorial & Vorwort: S. 3/ S. 4 (rechts) Ulf Cronenberg/ S. 3 (links) Hans Will

    Bands: S. 13 JJLiefers Oblivian Jo. GernS. 14 Lenine Martin Fondse Orchestra Tami Toledo MatuokaS. 15 Lenine Martin Fondse Orchestra Arlindo Camacho S. 27 KST Claude PiscitelliS. 28 Joe Bel Pauline DarleyS. 29 Anna Aaron La fine equipe du S. 30 SnH Josh. v. StaudachS. 31 Bibi Tanga DRS. 32 Kofelgschroa Sonja HerpichS. 33 Alien Ensemble Andreas StbnerS. 34 Andreas Martin Hofmeir Philippe GerlachS. 36 OY Nana Kofi Acquah S. 41 Helge Schneider meine Supermaus GmbH (S. 81 + 83)S. 45 Francesco TRISTANO Claude PiscitelliS. 47 Dollarhandtuch Olaf UnverzartS. 49 Motor Olaf UnverzartS. 53 Sammlung Christoph Wagner-World Music Picture ArchiveS. 63 Alien Ensemble Alien TransistorS. 67 Kofelgschroa Hagen KellerS. 71 Alien Ensemble Andreas StbnerS. 77 Bibi Tanga DR

  • 6MainfrankenTheater

    Posthalle

    6

    Parken/AnfahrtAdresse: Mainwiese, Mainaustrae, 97082 Wrzburg

    Das Festivalgelnde liegt am Main neben dem Parkplatz an der Frie-densbrcke bzw. unterhalb des Talavera Parkplatzes auf der Zellerauer Mainseite gegenber vom Congress Centrum und dem CinemaxX.

    PNV: Die nchstgelegene Straenbahnhaltestelle ist die Haltestelle Talavera, hier halten die Straenbahnlinien 2 und 4; von dort sind es etwa 5 Minuten Fuweg. Oder mit der Buslinie 7 die Haltestelle Eiseneckstrae anfahren und von dort etwa 3 Minuten zu Fu.

    Die Fahrplanauskunft fr die Region Wrzburg finden Sie unte