Harmonisator Typ RAM Handhabung - Handhabung Harmonisator Typ RAM - EWIGE JUGEND nach Professor Ignatenko

  • View
    4

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Harmonisator Typ RAM Handhabung - Handhabung Harmonisator Typ RAM - EWIGE JUGEND nach Professor...

  • Handhabung Harmonisator Typ RAM - EWIGE JUGEND nach Professor Ignatenko

    Der Harmonisator RAM besteht aus drei Karten:

        Zur Handhabung nehmen Sie eine bequeme Position ein - sitzend oder liegend. Lassen Sie alle negativen Gedanken los. Wenn Sie durch jemanden beleidigt wurden, verzeihen Sie dieser Person und wünschen Sie ihr dreimal Liebe und Wohlwollen.

    Wenn Sie ein gläubiger Mensch sind, wäre jetzt der richtige Moment, um ein Gebet zu sprechen. Ansonsten wenden Sie sich mental an die Höhere Macht und bitten Sie diese, Ihnen bei der Anwendung des Harmonisators Unterstützung zu leisten.    

    Schritt  1    

           

    Karte A Vorderseite Kegel mit 12 Sterne-Ring

    Rückseite Pokale Karte B Vorderseite Evolutionsgesetze

    Rückseite Gesicht mit Uhr Karte C Vorderseite pyramidale Matrix der ewigen Jugend

    Rückseite SIK Nr. 1 – ERFOLG

    1. Nehmen Sie mit Daumen und Zeigefinger beider Hände die Karte A und Karte B wie auf dem Bild gezeigt. Legen Sie die Karte A so an, dass Sie das oberste Gesetz (goldener Streifen) – 10100 „Glaube an den Schöpfer…“ – lesen können. Lesen Sie das Gesetz auf dem goldenen Streifen (wenn Sie schon lange mit dem Harmonisator arbeiten, genügt es die Farbe anzuschauen, Sie erinnern sich automatisch an das Gesetz). Auf diese Weise bekommen Sie automatisch 5 verschiedene Arten der positiven Information:

    1. Information – die Zahl 10100 (Zehn hoch Hundert) – die Realisationsgeschwindigkeit dieser Ebene

    2. Information – die Farbe Gold 3. Information – der Sinn der Worte „Glaube an

    den Schöpfer...), das ist der Code 4. Information – die Form (Pyramide), das ist der

    Schlüssel 5. Information – die Absolute Information des

    Schöpfers – 10∞

  •  

         

      Schritt  2  (Verjungung)  

         

               

    Richten Sie danach Ihren Blick auf die Erdkugel im roten Kegel und gehen Sie hoch bis zum Egregor-Ring. Gehen Sie im Uhrzeigersinn den Ring entlang (damit aktivieren Sie das Kosmohimanistische Informationsfeld, das aus mehr als 200.000 Kosmohumanisten besteht) und dann zur Spitze des Kegels bis zur Schöpferpyramide.

    Weiter nach rechts zum Zeichen Sirius 758, dann schräg nach unten zur rechten Ecke des Kegels, den „Universum-Bogen“ entlang zur linken Ecke und dann zum Zeichen Orion 358 und schließlich zur Schöpferpyramide an der Spitze des Kegels.

    So beenden Sie die Arbeit mit dem ersten Evolutionsgesetz für die Entwicklung und Vervollkommnung des Systems Mensch.

    Dies wiederholen Sie mit allen Gesetzen bis 104 „Liebe zur Familie …“

    2. Nehmen Sie die Karten A und B so in die Hände, wie auf dem Bild links. Wählen Sie nun das Alter, das Sie erreichen möchten und konzentrieren Sie sich auf diese Zahl. Gehen Sie den Bogen der Uhr nach unten zum Unendlichkeitszeichen, dann nach oben zum Menschen im roten Kegel. Ähnlich wie im Schritt 1 gehen Sie hoch bis zum Egregor-Ring. Dann im Uhrzeigersinn den Ring entlang und weiter bis zur Schöpferpyramide an die Spitze des Kegels.

    Jetzt nach rechts zum Sirius-Zeichen, dann schräg nach unten zur rechten Ecke des Kegels, den „Universum-Bogen“ entlang zur linken Ecke, weiter zum Orion-Zeichen und schließlich zur Schöpferpyramide an der Spitze des Kegels.

    Dies machen Sie 13-mal, es sei denn das Sie einen „noosphärisch stellaren SIK“ erhalten haben. Hierbei ist die Wiederholung nur 3-mal erforderlich. Zum Schluss schauen Sie 1 – 2 Sekunden auf beide Karten, schließen Sie die Augen, wenden sich an den Schöpfer, evtl. sprechen Sie ein Gebet und schicken Sie Ihr Programm mit dem Mantra H….ha nach oben. Bedanken Sie sich.

  •  

         

    Schritt  3  (Programmierung  auf  Erfolg)    

                „Möge  Gott  Ihnen  bei  dieser  würdevollen  Arbeit  helfen!  Liebe,  Wohlwollen  und   Gesundheit!“                              Prof.  Albert  Ignatenko  

    3. Nehmen Sie die Karte C mit der Rückseite (SIK) und legen Sie diese so über die Karte B, dass das Gesicht mit der Uhr vollständig sichtbar ist. Konzentrieren Sie sich auf die Zahl des gewünschten Alters. Gehen Sie den Bogen der Uhr nach unten zum Unendlichkeitszeichen und dann nach oben zum Spezialisierungsblock. Das machen Sie 13-mal, es sei denn das Sie einen „noosphärisch stellaren SIK“ erhalten haben. Hierbei ist die Wiederholung nur 3-mal erforderlich. Zum Schluss schauen Sie 1 – 2 Sekunden auf beide Karten und schicken das Programm der Verjüngung mit dem Mantra H….ha nach oben. Bedanken Sie sich. 4. Drehen Sie die Karte C um (Matrixpyramide). Konzentrieren Sie sich auf die Zahl des gewünschten Alters. Gehen Sie den Bogen der Uhr nach unten zum Unendlichkeitszeichen und dann nach oben zum untersten kleinen Stern. Gehen Sie nun im Uhrzeigersinn den Kreis aus Sternchen bis zum untersten Stern, dann steigen Sie hoch zu Spitze der Pyramide. Von hier aus richten Sie Ihren Blick nach links zum Orion-Symbol, danach nach rechts über die Spitze der Pyramide zum Sirius-Symbol in der rechten Ecke des Harmonisators und dann zurück zur Pyramidenspitze. Dies machen Sie 13-mal, es sei denn das Sie einen „noosphärisch stellaren SIK“ erhalten haben. Hierbei ist die Wiederholung nur 3-mal erforderlich. Zum Abschluss schauen Sie 1 – 2 Sekunden auf beide Karten und schicken Ihr Programm der Verjüngung mit dem Mantra H...ha nach oben. Bedanken Sie sich. So arbeiten Sie zwei- bis dreimal am Tag. Die Körperzellen beginnen sich zu regenerieren und zu verjüngen, und zwar auf allen drei Ebenen Körper-Geist-Seele.

    Möchten Sie mit Zielen und Wünschen arbeiten, nehmen Sie die Karten A und C wie auf dem Bild gezeigt. Formulieren Sie mental Ihren Wunsch, richten Sie Ihren Blick auf den Menschen im roten Kegel und bringen Sie die Information hoch bis zum Egregor-Ring. Gehen Sie nun im Uhrzeigersinn den Ring entlang und danach zur Spitze des Kegels bis zur Schöpferpyramide. Dann weiter nach rechts zum Sirius-Zeichen, schräg nach unten zur rechten Ecke des Kegels, den „Universum-Bogen“ entlang zur linken Kegelecke, anschließend zum Orion-Zeichen und hinterher zur Schöpferpyramide an der Spitze des Kegels. Bringen Sie die Information schließlich in den Spezialisierungsblock des SIK 1. Haben Sie mehrere Wünsche, wiederholen Sie diesen Vorgang entsprechend der Anzahl Ihrer Wünsche. Zum Abschluss schauen Sie 1 – 2 Sekunden auf beide Karten und schicken alles mit dem Mantra nach oben. Bedanken Sie sich bei allen Hierarchien, von der Höchsten bis zu Sonnen-Irdischen für die Hilfe