im Ferienland Kufstein schenkt „Zeit zum Glücklich sein“ 2 I Sagenwege Zeit wirklich zu nutzen,

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of im Ferienland Kufstein schenkt „Zeit zum Glücklich sein“ 2 I Sagenwege Zeit wirklich zu nutzen,

  • www.kufstein.com

    Z

    eit z

    um G

    lck

    lich

    sein

    Sagenwegeim Ferienland Kufstein

  • Feri

    enla

    nd K

    ufst

    ein

    sche

    nkt

    Zei

    t zum

    Gl

    cklic

    h se

    in

    2 I S

    agen

    wegeSa

    genh

    aft (

    sch

    nes)

    Fer

    ienl

    and

    Kufs

    tein

    Zuge

    gebe

    n: S

    agen

    wege

    mag

    es

    viel

    e ge

    ben.

    Und

    den

    noch

    : Ka

    um e

    iner

    wi

    rd in

    sei

    ner

    Insz

    enie

    rung

    und

    Weg

    fhr

    ung

    so

    sage

    nhaf

    t u

    nd z

    eitlo

    s sc

    hn

    sein

    , wie

    jene

    r im

    Fer

    ienl

    and

    Kuf

    stei

    n. D

    er

    Rabe

    Fer

    dina

    nd v

    om

    Ferie

    nlan

    d e

    ntf

    hrt d

    en g

    enei

    gten

    Wan

    dere

    r auf

    17

    unte

    rsch

    iedl

    ich

    lan-

    gen

    und

    schw

    ierig

    en R

    oute

    n in

    ein

    e m

    ythe

    n- u

    nd e

    rlebn

    isre

    iche

    Wel

    t, di

    e ei

    nem

    die

    ach

    t Fer

    iend

    rfe

    r der

    pitt

    ores

    ken

    Tiro

    ler R

    egio

    n vo

    n ei

    ner g

    anz

    ande

    ren

    Seite

    nh

    er b

    ringe

    n.

    Einm

    alig

    e Na

    ture

    rlebn

    isse

    im F

    erie

    nlan

    d Ku

    fste

    in

    Jede

    r Sag

    enwe

    g be

    steh

    t aus

    min

    dest

    ens

    drei

    bzw

    . max

    imal

    fnf

    Sta

    tio-

    nen,

    an

    dene

    n je

    weils

    ein

    e Sa

    ge e

    rzh

    lt w

    ird. W

    hre

    nd e

    in Te

    il de

    r Sa-

    gen

    aus

    eine

    m S

    agen

    baum

    ode

    r dem

    Sag

    enbu

    ch b

    este

    hen,

    sin

    d an

    de-

    re in

    tera

    ktiv

    auf

    bere

    itet

    und

    quas

    i hau

    tnah

    erle

    bbar

    . Auf

    den

    kle

    inen

    ,

    je

    der S

    tatio

    n pe

    rsn

    lich

    zu W

    ort.

    Die

    sag

    enha

    ften

    Wan

    derw

    ege

    unte

    rsch

    iedl

    iche

    r L

    nge

    und

    Schw

    ierig

    -ke

    itsgr

    ade

    sind

    alle

    fam

    ilien

    gere

    cht

    ange

    legt

    und

    ers

    treck

    en s

    ich

    ber

    da

    s ge

    sam

    te F

    erie

    nlan

    d. A

    uf d

    en v

    ersc

    hied

    enen

    Rou

    ten

    quer

    dur

    ch d

    as

    Tiro

    ler U

    rlaub

    para

    dies

    gen

    iee

    n gr

    oe

    und

    klei

    ne W

    ande

    rer m

    aler

    isch

    e La

    ndsc

    hafte

    n un

    d ei

    nmal

    ige

    Nat

    urer

    lebn

    isse

    , sin

    d da

    bei d

    en G

    ehei

    m-

    niss

    en d

    er T

    irole

    r Sag

    enwe

    lt au

    f der

    Spu

    r und

    ent

    deck

    en z

    udem

    mys

    ti-sc

    he K

    rafto

    rte o

    der i

    dylli

    sche

    Ruh

    epl

    tze.

    Ein

    bes

    onde

    res

    Erle

    bnis

    sin

    d di

    e ei

    ndru

    cksv

    olle

    n To

    uren

    dur

    ch d

    as N

    atur

    schu

    tzge

    biet

    des

    Wild

    en

    Kais

    ers,

    ein

    e W

    ande

    rung

    ins

    Kais

    erta

    l ode

    r die

    Ber

    gwan

    deru

    ng a

    uf d

    en

    Pend

    ling,

    von

    dor

    t au

    s m

    an e

    ine

    einm

    alig

    e Au

    ssic

    ht

    ber

    das

    Innt

    al

    geni

    et.

    Und

    weil

    sich

    Sag

    en b

    ekan

    ntlic

    h ni

    cht a

    n G

    renz

    en h

    alte

    n, w

    ur-

    den

    die

    Them

    enw

    ande

    rweg

    e au

    ch i

    ns b

    enac

    hbar

    te B

    ayer

    n bi

    s na

    ch

    Obe

    raud

    orf a

    usge

    dehn

    t.

    Sag

    en s

    ind

    Sch

    tze

    wei

    di

    e in

    Kuf

    stei

    n le

    bend

    e Bu

    chau

    torin

    Brig

    itte

    We-

    ning

    er u

    nd h

    at d

    ie a

    ussa

    gest

    rks

    ten

    Sage

    n de

    s Fe

    rienl

    ande

    s ne

    u er

    zhl

    t und

    de

    r Tiro

    ler K

    nst

    ler J

    akob

    Kirc

    hmay

    r hat

    die

    Sag

    en il

    lust

    riert.

    Zeit

    wirk

    lich

    zu n

    utze

    n, i

    st b

    ekan

    nter

    ma

    en e

    in K

    unst

    stc

    k. I

    n be

    sond

    erem

    Ma

    e m

    ag d

    ies

    fr

    die

    spric

    hwr

    tlich

    ko

    stba

    rste

    !

    "

    hat f

    r d

    iese

    sch

    were

    bu

    ng d

    rei w

    eise

    Rat

    gebe

    rinne

    n re

    krut

    iert:

    di

    e N

    atur

    , die

    Kul

    tur

    und

    die

    Ges

    undh

    eit.

    Gem

    eins

    am s

    chen

    ken

    sie

    dem

    nach

    Erh

    olun

    g un

    d Er

    lebn

    isse

    n su

    chen

    den

    Urla

    ubsg

    ast

    mit

    eine

    m S

    amm

    elsu

    rium

    unt

    ersc

    hied

    liche

    r Tip

    ps p

    ure

    Zei

    t zu

    m

    Gl

    cklic

    h se

    in.

    Sage

    nweg

    Erl

  • 13

    13 1

    3

    66

    5

    5

    5

    5

    5

    5

    12

    1212

    12

    (Sag

    enwe

    g 5

    mit

    6 St

    atio

    nen)

    (Sag

    enwe

    g 6

    mit

    2 St

    atio

    nen)

    Dor

    frun

    de E

    rl

    Kra

    nzho

    rn E

    rl

    Ausg

    angs

    punk

    t Ki

    rche

    Sc

    hwie

    rigke

    itsgr

    ad

    leic

    htAu

    sdau

    er

    mitt

    elW

    egbe

    schr

    eibu

    ng

    Wir

    mar

    schi

    eren

    Ric

    htun

    g Sc

    heib

    en a

    uf d

    en K

    alva

    rien-

    berg

    . En

    tlang

    des

    Wal

    dran

    des

    zum

    Pas

    sions

    spie

    lhau

    s #$

    %

    &

    '

    *

    *

    +

    den

    Wan

    derw

    eg zu

    m G

    H Sc

    hna

    u un

    d we

    iter z

    ur B

    laue

    n Qu

    elle

    (Na

    turd

    enkm

    al),

    dann

    den

    Innt

    alra

    dweg

    folg

    end

    zu d

    en In

    naue

    n un

    d zu

    rck

    zur K

    irche

    .

    Ausg

    angs

    punk

    t Pa

    rkpl

    atz

    Erle

    rber

    g (K

    ranz

    horn

    )Sc

    hwie

    rigke

    itsgr

    ad

    sehr

    ans

    pruc

    hsvo

    ll (s

    teil)

    Ausd

    auer

    gu

    te K

    ondi

    tion

    erfo

    rder

    lich

    Weg

    besc

    hrei

    bung

    W

    ir wa

    nder

    n de

    n Fo

    rstw

    eg e

    ntla

    ng z

    ur K

    ranz

    horn

    Alm

    . (e

    in A

    bste

    cher

    auf

    dem

    Kra

    nzho

    rngi

    pfel

    ist s

    ehr e

    mpf

    eh-

    +

    +

    &

    $

    '

    *

    wir

    ber d

    ie B

    uben

    aual

    m w

    iede

    r zum

    Par

    kpla

    tz.

    "

    /

    0

    *

    0

    *

    3

    4 I S

    agen

    wege

    (Sag

    enwe

    g 13

    mit

    3 St

    atio

    nen)

    +

    +

    &

    $

    '

    *

    tz.wi

    r be

    r die

    Bub

    enau

    alm

    wie

    der z

    um P

    arkp

    latz

    (S(S(S(S(S(S(S(SS(SSSagagagagaaaggaggagg

    eneewe

    g 13

    mmmmmmmmmmmmmmitttttttttt

    3 33 3 3333 S

    tatio

    neneenennenenenee))))))))))))

    enwe

    g 13

    Au

    sgan

    gspu

    nkt

    Park

    plat

    z GH

    Wild

    bich

    l/Ni

    eder

    ndor

    ferb

    erg

    Schw

    ierig

    keits

    grad

    le

    icht

    Ausd

    auer

    le

    icht

    Weg

    besc

    hrei

    bung

    W

    ir b

    erqu

    eren

    die

    Hau

    ptst

    rae

    und

    folge

    n de

    r sch

    mal

    en

    Stra

    e b

    erga

    uf. B

    ei d

    en 3

    folge

    nden

    Kre

    uzun

    gen

    halte

    n +

    ;

    *?