of 18 /18
Jugendsozialarbeit an Schulen Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

Jugendsozialarbeit an Schulen

in der Region Bamberg/ Forchheim

1

Page 2: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

Ab 1. September 2010:

Standorte: 21(davon 3 Sonderpädagogische Förderzentren)

Stadt Bamberg: 6

Landkreis Bamberg: 9

Landkreis Forchheim: 6

Träger von JaS: 7

Stellenumfänge: Von 50% bis 100% einer Vollzeitstelle

2

Page 3: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

Evaluation der Jugendsozialarbeit an Schulen im Kalenderjahr 2009

Ergebnisse der Lehrerbefragung

3

Page 4: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

Inhalt:

1. Teilnehmende Schulen

2. Grundgesamtheit und Rücklaufquote

3. Ergebnisse der Auswertung

4. Fazit

4

Page 5: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

1. Teilnehmende Schulstandorte: 12

Sonderpädagogisches Förderzentrum Pestalozzischule Forchheim

Adalbert-Stifter-Schule Forchheim

Ritter-von-Traitteur-Schule Forchheim

Hauptschule Ebermannstadt

Hauptschule Gräfenberg

Erlöserschule Bamberg

Hugo-von-Trimbergschule Bamberg

Martin-Wiesend-Schule Bamberg

Hauptschule Gaustadt

Heidelsteigschule Bamberg

Volksschule Strullendorf

Volksschule Hirschaid5

Page 6: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

2. Grundgesamtheit und Rücklaufquote

Grundgesamtheit n = 296

Rücklauf n = 157

6

Page 7: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

3. Ergebnisse der Auswertung

7

Page 8: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n = 154 8

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 9: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n= 152 9

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 10: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n= 132 10

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 11: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n= 117 11

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 12: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n=133 12

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 13: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n=152 13

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 14: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n=151 14

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 15: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

n=148 15

Jugendsozialarbeit an Schulen

Page 16: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

16

9. Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie für die Jugendsozialarbeit an Ihrer Schule? Was hat Ihnen gefehlt?

„Es wäre eine Vollzeitstelle für unsere Schule wichtig ( Größe der Schule); Kooperationspartner bräuchten eine Pool-Stunde, sonst Zusammenarbeit stundenplantechnisch schwierig “

Noch mehr Arbeit in kleineren Gruppen zu speziellen, aktuellen Problemen in der

Klasse.

„der Bedarf an JaS ist groß und kann kaum gedeckt werden durch geringe Stundenzahl; große längere Projekte können kaum stattfinden (auch Klassenarbeit u.ä.)“

„Es müssten mehr Stunden zur Verfügung gestellt werden. So ist die Arbeit ein Tropfen auf den heißen Stein. Leider können wichtige Gespräche oft nur zwischen Tür und Angel stattfinden.“

Page 17: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

17

10. Was möchten Sie uns mitteilen?

„Die JaS wird an der Schule mit großem Engagement durchgeführt. Immer ein offenes Ohr, immer beratende Vorschläge! Die Arbeit mit schwierigen Schülern und der Umgang mit schwierigen Situationen wird so sehr erleichtert!“

„Die Arbeit der JaS an der Schule ist äußerst wertvoll, denn es besteht ein ganz anderer Zugang zu den Schülern.“

„Weiter so! Eine bessere Vernetzung und interdisziplinäre Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg und im Zuge der Umstrukturierung zu Ganztagesschulen unabdingbar!“

„Die Zusammenarbeit trägt Früchte und die Schüler lernen sich zu öffnen.“

Page 18: Jugendsozialarbeit an Schulen in der Region Bamberg/ Forchheim 1

Jugendsozialarbeit an Schulen

4. Fazit

Insgesamt zeigt sich, dass Jugendsozialarbeit an Schulen mittlerweile zu einer wesentlichen Unterstützung für die Lehrkräfte geworden ist.

Lediglich die kollegiale Beratung wird nur von etwa 65 % der Befragten wahrgenommen.

Häufig erwähnt wird auch das beschränkte Zeitkontingent der JaS Mitarbeiter, hier besteht noch Verbesserungsbedarf.

Einige Lehrkräfte wünschen sich eine noch engere Zusammenarbeit zwischen JaS und Schule.

18