Kapitel 1: Anschlüsse und Einstellungen Einschalten .Kapitel 1: Anschlüsse und Einstellungen Die

Embed Size (px)

Text of Kapitel 1: Anschlüsse und Einstellungen Einschalten .Kapitel 1: Anschlüsse und Einstellungen Die

  • Kapitel 1: Anschlsse und Einstellungen

    Die in diesem Dokument enthaltenen Abbildungen dienen nur der Darstellung.7

    Kapitel 1: Anschlsse und Einstellungen

    Einschalten des drahtlosen Voice Gateways

    Wenn auf der Vorderseite keine LEDs aufleuchten, prfen Sie die Position des Ein-/Aus-Schalters auf der Rckseite des drahtlosen Gateways: diese muss auf ON (Ein) = 1 stehen.

    Nachdem Sie Ihr drahtloses Voice Gateway aufgestellt und das erste Mal eingeschaltet haben (und jedes Mal, wenn das Modem erneut mit Strom versorgt wird), durchluft dieses mehrere Schritte, bevor es betriebsbereit ist. Jeder dieser Schritte wird durch ein unterschiedliches Aufleuchten der Kontrollleuchten auf der Vorderseite des Modems besttigt.

    Hinweis: Vor der Initialisierung blinken smtliche Kontrollleuchten einmal auf.

    Wenn beide DS- und US-Dioden aufblinken, bedeutet dies, dass das drahtlose Voice Gateway seine Systemsoftware automatisch aktualisiert Bitte warten Sie, bis die Dioden zu blinken aufgehrt haben. Whrend diesem Prozess nicht die Stromversorgung unterbrechen, das Gert ber den Ein-/Aus-Schalter abschalten oder das drahtlose Voice Gateway auf seine Grundeinstellungen zurcksetzen (Reset).

    Einleitung

    Eigenschaften des drahtlosen Voice Gateways Hochgeschwindigkeits-Datendienstlsung

    EuroDOCSIS 3.0 Kabelmodem, Dualmodus (DOCSIS / EuroDOCSIS)

    Giga Ethernet-Router mit 4 standardmigen RJ-45-Steckern fr 10/100/1000 Mbps. Autonegotiation und MDIS-Funktionen

    Wi-Fi 11n - drahtlose Verbindung

    Sicherheit fr drahtlose Verbindungen: mehrere SSID- und WPS-Lsungen

    Zwei Anschlsse vom Typ RJ-11 Foreign Exchange Station (FXS) fr Telefon- und Fax-Anschlsse

    Untersttzt gleichzeitig Sprach- und Datenkommunikation

    Zwei gleichzeitige Gesprche in den verschiedenen FXS-Ports mit verschiedenem CODEC: PCM A-law, PCM-law, G.723.1, G.729, G.729a, G.729e, G.728, G.726, BV16 und BV32

    Echounterdrckung

    Sprechpausenerkennung (Voice Active Detection / VAD)

    DTMF-Erkennung und -Generierung

    Erzeugung von Hintergrundrauschen (Comfort Noise Generation / CNG)

    Bedienungsanleitung

    Thomson TWG 870

  • Die in diesem Dokument enthaltenen Abbildungen dienen nur der Darstellung.

    i

    ACHTUNG Vor Wartungsarbeiten die Stromversorgung unterbrechen.

    Dieses Gert ist nur fr einen

    Gebrauch in geschlossenen Rumen

    ausgelegt. Die Telefonbuchsen

    Leitung 1 und Leitung 2 drfen nicht

    an die auen liegenden Strom-

    leitungen angeschlossen werden.

    ACHTUNG Sorgen Sie fr eine ausreichende Lftung des Modems und halten dieses von Wrmequellen fern, um einen zuverlssigen Betrieb zu gewhrleisten und ein berhitzen zu vermeiden. Nicht in der Nhe von Heizregistern oder

    sonstigen Wrme erzeugenden Gerten aufstellen. Fr eine ungehinderte Luftstrmung um das kabellose Voice Gateway und dessen Stromversorgung sorgen.

    Dieses Symbol deutet darauf hin, dass Ihr altes elektronisches Gert entsprechend entsorgt werden muss und nicht dem Hausmll zugefhrt werden darf. Die Europische Union sieht ein spezifisches Sammel- und Recyclingsystem der Hersteller vor.

    Dieses Gert wurde aus hochwertigen Materialien und Bauteilen gefertigt und kann wiederverwertet und wiederverwendet werden. Elektrische und elektronische Gerte knnen Bauteile enthalten, die fr den richtigen Betrieb des Gertes notwendig sind, jedoch bei unsachgemem Gebrauch und falscher Entsorgung ein Risiko fr die Gesundheit und die Umwelt darstellen knnen. Bitte entsorgen Sie Ihr altes Gert deshalb nicht mit dem Hausmll.

    Eigentmer des Gertes entsorgen dies an einer entsprechenden Sammelstelle oder geben es beim Kauf eines neuen Gerts beim Hndler ab.

    - Berufliche Benutzer des Gerts, folgen bitte den Anweisungen des Hndlers.

    - Kontaktieren Sie bitte Ihren Dienstleistungsanbieter falls Sie das Gert gemietet haben oder es Ihnen berlassen wurde.

    Helfen Sie mit, unsere Umwelt zu schtzen!

  • Die in diesem Dokument enthaltenen Abbildungen dienen nur der Darstellung.

    ii

    NORDAMERIKANISCHE LEITUNGSMONTEURE: Bitte beachten Sie Artikel 820-40 des National Electrical Code (Abschnitt 54 des Canadian Electrical Code, Teil 1), dessen Richtlinien fr die richtige Erdung und insbesondere den Hinweis, dass das Kabel mit der Erdung des Gebudes verbunden sein muss, wobei sich die Anschlussstelle so nahe wie mglich am Kabeleintrittspunkt befinden sollte.

    bereinstimmung mit Euro-PacketCable und Euro-DOCSIS Dieses Produkt wurde gem den Spezifikationen von Euro-PacketCable, Euro-DOCSIS und Data Over Cable Service Interface konzipiert.

    Betriebsinformationen Betriebstemperatur: 0 - 40 C (32 - 104 F) Lagertemperatur: -30 - 65 C (-22 - 149 F)

    Wenn Sie dieses Produkt im Einzelhandel gekauft haben, lesen Sie bitte folgende Hinweise:

    Produktinformationen Bitte verwahren Sie Ihren Kassenzettel als Kaufbeweis und um Ihren Anspruch auf Ersatzteile und Reparaturen im Rahmen Ihrer Garantie geltend machen zu knnen. Bitte befestigen Sie ihn hier und tragen Sie die Serien- und Modellnummer ein, um spter darauf zurckgreifen zu knnen. Die Nummern sind auf der Rckseite des Produkts angegeben.

    Modellnummer __________________________ Seriennummer ___________________________

    Kaufdatum: ______________________ Hndler / Adresse / Telefon: _______________________

  • Inhaltsverzeichnis

    Die in diesem Dokument enthaltenen Abbildungen dienen nur der Darstellung.

    3

    Kapitel 1: Anschlsse und Einstellungen .................................................................................... 7

    Einschalten des drahtlosen Voice Gateways ............................................................................... 7

    Einleitung ................................................................................................................................... 7

    Eigenschaften des drahtlosen Voice Gateways ..................................................................... 7

    Inhalt der CD-ROM .............................................................................................................. 9

    Computeranforderungen ................................................................................................... 10

    Wandmontage ................................................................................................................... 11

    bersicht ber das drahtlose Voice Gateway............................................................................ 12

    Vorderseite ........................................................................................................................ 12

    Rckseite ........................................................................................................................... 15

    Beziehung der Gerte zueinander ............................................................................................ 16

    Funktion des Modems ....................................................................................................... 16

    Voraussetzungen fr den Betrieb Ihres Modems ............................................................... 17

    Kontaktieren Sie Ihren hiesigen Kabelnetzbetreiber .......................................................... 18

    Schlieen Sie das drahtlose Voice Gateway an einen einzigen Computer an. ........................... 19

    Verbinden Sie das Fernsehkabel mit dem drahtlosen Voice Gateway ................................. 19

    Wichtige Informationen zu Anschlssen ............................................................................ 20

    Ethernet-Anschluss an den Computer ............................................................................... 21

    Anschlieen von mehreren Computern an das drahtlose Voice Gateway .................................. 22

    Telefon- oder Fax-Anschluss .................................................................................................. 23

    Kapitel 2: WEB-Konfiguration ................................................................................................... 26

    Zugriff auf die Web-Konfiguration ........................................................................................... 26

    bersicht ber den Web-Manager ..................................................................................... 27

    Warnhinweis bei nderung des Passwortes ....................................................................... 28

    Gateway Webseitengruppe Status .......................................................................................... 29

  • Inhaltsverzeichnis

    Die in diesem Dokument enthaltenen Abbildungen dienen nur der Darstellung.

    4

    1. Software ........................................................................................................................ 29

    2. Connection (Anschluss) ................................................................................................. 30

    3. Password (Passwort) ...................................................................................................... 31

    4. Diagnostics ................................................................................................................... 33

    5. Event Log ...................................................................................................................... 34

    6. Initial Scan (Erste berprfung) ..................................................................................... 35

    7. Sichern / Wiederherstellen ............................................................................................ 36

    Gateway Webseitengruppe Network (Netzwerk) .