Kapitel 1 Grundlagen - multimedia- ?· 1 Unternehmensführung II Kapitel 1 Grundlagen ... stufe 1. Haupt-stufe…

Embed Size (px)

Text of Kapitel 1 Grundlagen - multimedia- ?· 1 Unternehmensführung II Kapitel 1 Grundlagen ... stufe 1....

  • 1

    Unternehmensfhrung II

    Kapitel 1

    Grundlagen

    Fakultt Informatik, Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing

    Folie 2 von 49

    Organisatorisches

    Dozent: Prof. Dr. rer. pol. Thomas UrbanProfessur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing

    Wo zu finden?F 104

    Wie zu kontaktieren?Tel: 03683 688-4113email: t.urban@fh-sm.de

    Wann zu sprechen?Mittwoch, 10.00 11.00 Uhr

    VorlesungMontag, 16.00 17.30 Uhr, H 203, wchentlichDienstag, 10.00 11.30 Uhr, F 002, wchentlich

    Unternehmensfhrung II

  • 2

    Gliederung (1)

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung1.2 Bereiche der Unternehmensgrndung1.3 Akteure der Unternehmensgrndung1.4 Erfolgsfaktoren der Unternehmensgrndung1.5 Entwicklungsphasen einer Unternehmensgrndung1.6 Handlungsmatrix der Unternehmensgrndung

    2 Ideenfindung2.1 Voraussetzungen und Anforderungen fr Grnder2.2 Methoden zur Limitation, Identifikation und Evaluation der Idee2.3 Identifikation und Spezifikation von Prozessen2.4 Identifikation des Marktauftritts und der Marktstruktur2.5 Basis der Unternehmensfinanzierung und Mglichkeiten der Pre-Seed-

    Finanzierung

    Folie 3 von 49Unternehmensfhrung II Folie 3 von 49

    3 Ideenformulierung3.1 Grnderteam, -struktur und ordnung3.2 Produktbeschreibung, Geschftsmodell und Produktumfeld3.3 Unternehmens-, Technologie- und Organisationsaufbau3.4 Markteintritt und Kooperationen3.5 Finanzplanung und Seed-Finanzierung

    4 Ideenumsetzung4.1 Unternehmens- und Personalsteuerung4.2 Produkt- und Wettbewerbspositionierung4.3 Projektmanagement, Softwareentwicklung und Controlling4.4 Markteintrittsstrategie und Markteintrittssicherung4.5 Unternehmensbeteiligung und Start-up-Finanzierung

    Gliederung (2)

    Folie 4 von 49Unternehmensfhrung II Folie 4 von 49

  • 3

    5 Ideenintensivierung und fortfhrung5.1 Unternehmens- und Marktkommunikation5.2 Produktentwicklung und erweiterung5.3 Wachstumsmanagement, Business Reeingineering und Krisenmana-

    gement5.4 Internationalisierung und Customer Relationship Management5.5 Beteilungsverkauf und Mglichkeiten der Folge-Finanzierung

    Gliederung (3)

    Folie 5 von 49Unternehmensfhrung II Folie 5 von 49

    Kilian, Th. (Hrsg.) (2007): Web s.0: Neue Perspektiven fr Marketing und Medien. Heidelberg.

    Kollmann, T. (2003): Neue Perspektiven des E-Venture-Managements. Gabler-Verlag.

    Kollmann, T. (2009): E-Entrepreneuship. Gabler-Verlag.

    Phhler, W./Wiese, H. (2008): Unternehmensstrategien im Wettbewerb Eine spieltheoretische Analyse. Springer Verlag Heidelberg.

    Weiber, R. (2002): Handbuch Electronic Business. Gabler-Verlag.

    Weitnauer, W./Guth, M. (2001) Handbuch Venture Capital: Von der Innovation zum Brsengang. Mnchen.

    Literatur

    Folie 6 von 49Unternehmensfhrung II Folie 6 von 49

  • 4

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    hinsichtlich des Begriffs Unternehmensgrndung sind in der Literatur eineVielzahl von verwandten Aspekten bekannt Selbstndige Grndungen

    Unselbstndige Grndungen

    Derivative Grndungen

    Originre Grndungen

    verschiedene Grndungstypen nach Szyperski/Nathusius

    derivativ originr

    unselbstndig Transformationsgrndung Betriebsgrndung

    selbstndig Existenzgrndung Unternehmensgrndung

    Folie 7 von 49Unternehmensfhrung II

    Abb. 1.1: GrndungstypenQuelle: Kollmann (2009), S. 2

    Folie 7 von 49

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Unternehmensgrndung Hierunter wird die Schaffung einer selbstndigen und originren rechtlichen

    Wirtschaftseinheit verstanden, innerhalb der die selbstndige(n) Grndungs-person(en) mit einem spezifischen Angebot (Produkt bzw. Dienstleistung)einen fremden Bedarf decken mchte(n).

    weiteres Unterscheidungsmerkmal hinsichtlich des Unternehmenskonzeptesist der Innovationsgrad Innovative Grndung: neue Kombination von Einsatzfaktoren

    immitierte Grndung: folgt bereits existierenden und bekanntenUnternehmenskonzepten und kopiert die hier vorhandene Verwendungvon Einsatzfaktoren bzw. nimmt leichte Modifikationen vor

    Basis fr Unternehmensgrndungen in der Net Economy: technologischeEntwicklungen in den Bereichen Telekommunikation, Informationstechnik,Medientechnologie und Entertainment (TIME-Mrkte)

    Folie 8 von 49Unternehmensfhrung II Folie 8 von 49

  • 5

    Folie 9 von 49Unternehmensfhrung II

    die Konvergenz der Mrkte Telekommunikation, Informationstechnologie und Medien bedingt, dass Einzelunternehmen die Gesamtwertschpfungskette nicht allein bedienen knnen

    Informations-technologie

    intrasektorale Konvergenz

    Telekommu-nikation

    intrasektorale Konvergenz

    Medien

    intrasektorale Konvergenz

    1. Haupt-stufe

    1. Haupt-stufe

    1. Haupt-stufe

    2. Haupt-stufe

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Abb. 1.2: Formen der Konvergenz der Branchen Telekommunikation, Informationstechnologie und Medien

    Quelle: Eigene Darstellung

    Folie 9 von 49

    Net Economy Bezeichnet einen wirtschaftlich genutzten Bereich von elektronischen

    Datennetzen (E-Business) und ist damit eine digitale Netzwerkkonomie,welche ber verschiedene elektronische Plattformen die direkte oderindirekte Abwicklung oder Beeinflussung von Informations-,Kommunikations- und Transaktionsprozessen erlaubt.

    drei zentrale Beschftigungsfelder haben sich herausgebildet: E-Procurement E-Shop E-Marketplace

    zwei weitere Plattformen gehren zum erweiterten Kreis des E-Business: E-Community E-Company

    Folie 10 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Folie 10 von 49

  • 6

    Welche der nachfolgenden Unternehmen gehren zur Net Economy und wieerzeugen sie eine Wertschpfung?

    Folie 11 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Folie 11 von 49

    neben einem Produkt mit einer elektronischen Wertschpfung sind fr dieGrndung eines Net Economy-Unternehmens folgende Sachverhalte vonRelevanz: Management mit spezifischen Kenntnissen ber die Zusammenhnge in

    der Netzwerkkonomie

    Risiko bzgl. zuknftiger Entwicklungen der Informationstechnologie undder Akzeptanz auf der Kundenseite

    Net Economy und deren zugrunde liegende Technologie ist ein zentralerWachstumsbereich

    Investitionen in Informationstechnologien erfordern Kapitalbedarfeinerseits fr deren erstmalige Entwicklung und/oder Betrieb sowieandererseits aufgrund der stndigen Vernderungen/Weiterentwick-lungen Folgeinvestitionen

    Folie 12 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Folie 12 von 49

  • 7

    Besonderheiten einer Unternehmensgrndung in der Net Economy

    Unternehmensgrndung in der Net Economy(E-Entrepreneurship/E-Venture)

    E-Wertschpfung (Konzept)E-Plattform (Umsetzung)E-Management (Betrieb)

    InformationstechnologieInformationskonomie

    NetzwerkkonomieNet Economy

    GrndungsbasisGrndungsbezug

    WachstumsaspektRisikoaspektKapitalaspekt

    OriginrSelbstndig

    Innovativ

    Unternehmens-grndung

    GrndungsumfeldGrndungstyp

    Unternehmensgrndung in der Net Economy(E-Entrepreneurship/E-Venture)

    E-Wertschpfung (Konzept)E-Plattform (Umsetzung)E-Management (Betrieb)

    InformationstechnologieInformationskonomie

    NetzwerkkonomieNet Economy

    GrndungsbasisGrndungsbezug

    WachstumsaspektRisikoaspektKapitalaspekt

    OriginrSelbstndig

    Innovativ

    Unternehmens-grndung

    GrndungsumfeldGrndungstyp

    Folie 13 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Abb. 1.3: Besonderheiten der UnternehmensgrndungQuelle: Kollmann (2009), S. 10

    Folie 13 von 49

    E-Entrepreneurship Schaffung einer selbstndigen und originren rechtlichen Wirtschaftseinheit

    in der Net Ecomomy (E-Venture), innerhalb der die selbstndig(n)Grnderperson(en) mit einem spezifischen Online-Angebot (Produkt bzw.Dienstleistung) einen fremden Bedarf decken mchte (n).

    E-Venture Ist ein gegrndetes und damit junges Unternehmen mit einer innovativen

    Geschftsidee innerhalb der Net-Economy. Es bietet ber eine elektronische Plattform in Datennetzen seine Produkte

    und/oder Dienstleistungen auf Basis einer rein elektronischen Wertschpfungan.

    Dieses Angebot ist erst durch die Entwicklungen der Informationstechnologieermglicht worden.

    Folie 14 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Folie 14 von 49

  • 8

    Beispiele fr Unternehmensgrndungen in der Net Economy

    Was sind die dahinter liegenden jeweiligen Geschftsideen, welche Wertschpfung wird realisiert und wo liegt der jeweilige Mehrwert?

    Folie 15 von 49Unternehmensfhrung II

    1 Grundlagen der Net Economy1.1 Merkmale einer Unternehmensgrndung

    Folie 15 von 49

    1.2 Bereiche einer Unternehmensgrndung

    Entwicklungen und Inhalte des Web 1.0, Web 2.0 und Web 3.0 Web 1.0: Anwendungssysteme

    Anwendungsorientierte Informations-, Kommunikations- und Transak-tionsprozesse innerhalb der Net Economy, bei denen der Ausgangspunktbeim Anbieter bzw. dem Angebot ber objektorientierte Datenbankenliegt.

    Prozesse: eCooperation eOffer eSales eTrading

    Plattformen: E-Company (Kooperation) E-Procurement (Einkauf) E-Shop (Verkauf) E-Marketplace (Handel)

    Folie 16 von 49Unternehmensfhrung II Folie 16 von 49

  • 9

    Web 2.0: Vernetzungssysteme Beschreibt mitgliederorientierte Informations-, Kommunikations- und

    Transakt