of 10/10
Kitas auf dem Weg zu Eltern-Kind-Zentren 24.11.2014 Aus der Perspektive eines Jugendamtes Rückblick: (Beginn, Verlauf, Bewertung) Vorschläge: (Elternarbeit, Einsatz von Mitteln, Kooperation)

Kitas auf dem Weg zu Eltern-Kind-Zentren - thueringen.de · Vorschläge •Kita-Sozialarbeit Die soziale Lage für einige Familien wird von Fachkräften vor Ort und einigen Kitas

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Kitas auf dem Weg zu Eltern-Kind-Zentren - thueringen.de · Vorschläge •Kita-Sozialarbeit Die...

  • Kitas auf dem Weg zu Eltern-Kind-Zentren

    24.11.2014

    Aus der Perspektive eines Jugendamtes

    Rckblick: (Beginn, Verlauf, Bewertung)

    Vorschlge: (Elternarbeit, Einsatz von

    Mitteln, Kooperation)

  • Rckblick

    Der Beginn

    Ach ja, schon wieder ein Projekt !?

    Aber:

    Ein Projekt von dem wir Kenntnis

    haben und ein Projekt, das auf den

    ersten Blick interessant erscheint.

  • Rckblick In Erfurt haben sich 3 Kitas/Trger fr das

    Projekt Eltern-Kind-Zentrum beworben.

    Ausgangssituation und Auswahlkriterien fr das Projekt bzw. Standort waren:

    > Kein ausgesprochener sozialer Brennpunkt

    > Armutslage (Sozialleistungen) zwischen 10 %

    und 20 %

    > Migrationshintergrund zwischen 3 % und 15 %

    > Multiproblemfamilien (mit HzE-Leistungen)

    zwischen 5 % und 8 %.

  • Rckblick

    > Erwartung von Verbesserungen (z.B. verbesserte

    Erziehungsverantwortung in der Familie oder bessere Kooperation im Sozialraum oder Synergieeffekte zu anderen Aufgaben der Jugendhilfe)

    > Einschtzung der bisherigen Zusammenarbeit zwischen Kita und Jugendamt

    Zuschlag erhielt die Kita mit: > Hheren Anteil an Multiproblemfamilien

    und Familien mit Migrationshintergrund

    > Erwartung von Verbesserungen, z.B.

    bessere Kooperation im Sozialraum

  • Rckblick

    Der Verlauf Analyse der bisherigen Elternarbeit Teammotivation Fortbildung (Haltung pdagogischer Fachkrfte) Information und Einbeziehung des Elternbeirats

    bzw. der Elternschaft Schaffung niederschwelliger Angebote, Kita als

    Begegnungssttte Strken der Kompetenzen der Fachkrfte im

    Umgang mit Familie

  • Rckblick

    Die Bewertung

    In Kitas gehen fast 100 % aller Kinder, d.h. wir

    knnen hierber fast 100 % aller Eltern erreichen, es knnen vor allem die richtigen Eltern erreicht werden.

    Niederschwelliger Zugang, Kindergarten ist hnlich wie die Familienhebammen ein Begriff der positiv besetzt ist (Trffner) das sollten wir uns zu Nutze machen.

  • Rckblick

    Kontinuitt und Nachhaltigkeit in der Elternarbeit, das Kind bleibt lngere Zeit in der Kita

    Zwischen dem Eltern-Kind-Zentrum und dem Familienzentrum am Anger gab es eine gute Kooperation

    Das Eltern-Kind-Zentrum wurde in der Fachffentlichkeit kaum wahrgenommen

  • Vorschlge

    Kita-Sozialarbeit Die soziale Lage fr einige Familien wird von

    Fachkrften vor Ort und einigen Kitas als kritisch eingeschtzt (hohe Zahl von Migrantenkinder, Kinder mit hohem Frderbedarf, verschuldete Familien usw.)

    Wir haben Schulsozialarbeiter, Problemlagen von Familien entstehen aber nicht erst wenn das Kind in die Schule geht.

    Durch Kita-Sozialarbeit knnte, da schon frher im Einsatz Probleme in der Schule minimieren.

    Wir brauchen, nicht flchendeckend, aber in einigen Kitas Sozialarbeiter. Diese Arbeit kann von den Erziehern nicht geleistet werden.

  • Vorschlge

    Jugendhilfeplanung > Strkere Vernetzung der Eltern-Kind-Zentren

    und allen Kitas mit den Familienzentren, den

    Einrichtungen und Diensten der erzieherischen

    Hilfen, den Grundschulen usw.

    > Ressourcen des Sozialraums nutzen,

    > Alternative Projekte, wie z.B. Welcome, der

    Groelterndienst usw. mssen mit einbezogen

    werden.

  • Vorschlge

    nderung Landesrecht in 19 Abs. 4 ThrKitaG Landeszuschsse nicht nur fr Kinder mit

    erhhtem Frderbedarf sondern auch fr Kitas in sozialen Brennpunkten, Kinder aus Multiproblemfamilien usw.

    (Vorsicht: keine Stigmatisierung)

    und Erhhung dieses Zuschusses

    nderung bzw. Wegfall des Begriffs Eltern-Kind-Zentrum. Jede Kita sollte ein Eltern-Kind-Zentrum sein und dies inhaltlich ausgestalten.