Click here to load reader

KORFF + Co - KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05 I. Allgemeines I.1 Berichtigungsstand I.2 Gesamtansicht

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of KORFF + Co - KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128...

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    I. Allgemeines I.1 Berichtigungsstand I.2 Gesamtansicht (Foto) I.3 Drei-Seiten-Ansicht I.4 Beschreibung I.4.1 Motor I.4.2 Propeller I.4.3 Steuergerät P-120-A Propeller I.4.4 Betriebsanweisung für Verstellpropeller I.4.5 Kraftstoffversorgung und Einspritzung I.4.6 Stromversorgung I.4.7 Zündung I.4.8 Umschaltung auf Notbetrieb (Emergency) II. Betriebsgrenzen II.1 Lufttüchtigkeitsgruppen II.2 Betriebsarten II.3 Mindestausrüstung II.4 Triebwerksgrenzwerte II.4.1 Motor II.4.2 Drehzahlen II.4.3 Schmierstoff ÍI.4.4 Kraftstoff II.4.5 Kühlmittel II.4.6 Ansaugdruck II.4.7 Abgastemperatur II.5 entfällt II.6 Geschwindigkeiten und Lastvielfache II.7 Besatzung II.8 Gewichte II.9 Fluggewichtsschwerpunktlage II.10 Beladeplan II.11 Leergewichtsschwerpunktlage III. Verfahren im normalen Betrieb III.1 Cockpit und Bedieneinrichtungen (Foto) III.2 Tägliche Kontrolle III.3 Kontrolle vor dem Flug 01.03.2002 1

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    III.4 Kontrolle vor dem Anlassen III.5 Anlassen III.6 Warmlaufen, Kontrolle der Propellerregelung und Abbremsen III.6.1 Warmlaufen III.6.2 Kontrolle der Propellerregelung III.6.3 Abbremsen III.7 Rollen III.8 Kontrolle vor dem Start III.9 Start und Steigflug III.10 Reiseflug III.11 Abstellen und Anlassen des Motors im Fluge III.12 Sinkflug III.13 Landeanflug III.14 Landung III.15 Segelflug III.16 Landung mit stillgesetztem Triebwerk III.17 Kontrolle nach harten Landungen III.18 Fremdstarten des Motors IV. Verfahren in Notfällen IV.1 Beenden des Trudelns IV.2 Türennotabwurf und Notausstieg IV.3 Triebwerkstörung IV.3.1 Triebwerkstörung beim Start IV.3.2 Triebwerkstörung im Reiseflug IV.3.3 Rote Kontrolllampe "Notbatterie-Entladen" leuchtet IV.3.4 Rote Kontrolllampe "Treibstoffdruck" leuchtet IV.3.5 Rote Generator-Warnleuchte leuchtet ständig IV.3.6 Zu geringer Öldruck IV.3.7 Zu hohe Öl- oder Kühlmitteltemperatur IV.4 Ausfall der Propellerverstellung IV.4.1 Versagen im Motorflugbetrieb IV.4.2 Versagen beim Segelflugbetrieb IV.5 Feuer im Motorraum IV.6 Anlassen des Motors im Flug bei entladener Hauptbatterie IV.7 Sonstiges V. Leistungsangaben V.1 Startstrecke V.2 Landestrecke V.3 Steiggeschwindigkeit V.4 Leistungen beim Durchstarten V.5 Reisegeschwindigkeit V.6 Segelflugleistungen V.7 Reichweite V.8 Kraftstoffverbrauch V.9 Überziehwerte 01.03.2002 2

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    VI. Auf- und Abrüsten VI.1 Aufrüsten VI.2 Abrüsten VI.3 Abstellen VI.4 Transport VI.5 Pflege des Motorseglers VI.6 Hinweise zur Wartung VI.7 Hinweise zur Reparatur Anhang 1 für das Flughandbuch des Motorseglers GROB G109B für die Verwendung als Schleppmotorsegler (Option) 01.03.2002 3

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    I. Allgemeines I. 1 Berichtigungsstand Lfd.Nr. Seite Bezug Datum Unterschrift

    1

    4,7,9,31,32,55

    Erweiterung auf Motor GROB 2500 D1 (ÄM 817-7)

    01.10.84

    2

    4,4a,14,17,23,34,35,40,44

    Erweiterung des Handbuchs (TM 817-17)

    10.01.85

    3

    4,4a,9,11,27,30,36

    Ergänzungen gültig ab Werk-Nr. 6340 (ÄM 817-8)

    15.01.85

    4

    4,4a,9,26a,27,32,34,35,35a, 36,37a,42,43b,43c,44,48,51, 55,56

    Berichtigungen, ÄM 817-11 TM 817-26

    15.01.90

    5

    0,1,2,3,4,4a,5,7,7a,7b,7c,7d,8,9,10, 11,11a,12,13,27,28,30,31,32,33, 34,35,36,37,37a, 37b, 39, 40, 40a, 40b, 40c, 40d, 40e, 41, 42, 43, 43a, 54, 55, 56, 57, 58, 59

    Umrüstung auf Triebwerk Limbach L2400DT1 mit Propeller MTV-1- A/L170-05 TM 817-43

    01.03.02

    01.03.2002 4

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    Verzeichnis der gültigen Seiten

    Seite Datum Seite Datum -0- 01.03.2002 -30- 01.03.2002 -1- 01.03.2002 -31- 01.03.2002 -2- 01.03.2002 -32- 01.03.2002 -3- 01.03.2002 -33- 01.03.2002 -4- 01.03.2002 -34- 01.03.2002 -4a- 01.03.2002 -35- 01.03.2002 -5- 01.03.2002 -36- 01.03.2002 -6- 01.09.1983 -37- 01.03.2002 -7- 01.03.2002 -37a- 01.03.2002 -7a- 01.03.2002 -37b- 01.03.2002 -7b- 01.03.2002 -38- 01.09.1983 -7c- 01.03.2002 -39- 01.03.2002 -7d- 01.03.2002 -40- 01.03.2002 -8- 01.03.2002 -40a- 01.03.2002 -9- 01.03.2002 -40b- 01.03.2002 -10- 01.03.2002 -40c- 01.03.2002 -11- 01.03.2002 -40d- 01.03.2002

    -11a- 01.03.2002 -40e- 01.03.2002 -12- 01.03.2002 -41- 01.03.2002 -13- 01.03.2002 -42- 01.03.2002 -14- 10.01.1985 -42a- 01.09.1983 -15- 01.09.1983 -43- 01.03.2002 -16- 01.09.1983 -43a- 01.03.2002 -17- 10.01.1985 -43b- entfällt -18- 01.09.1983 -43c- entfällt -19- 01.09.1983 -44- 15.01.1990 -20- 01.09.1983 -45- 01.09.1983 -21- 01.09.1983 -46- 01.09.1983 -22- 01.09.1983 -47- 01.09.1983 -23- 10.01.1985 -48- 15.01.1990 24 01.09.1983 -49- 01.09.1983 25 01.09.1983 -50- 01.09.1983

    -26- 01.09.1983 -51- 15.01.1990 -26a- 15.01.1990 -52- 01.09.1983 -27- 01.03.2002 -53- 01.09.1983 -28- 01.03.2002 -54- 01.03.2002 -29- 01.09.1983 -55- 01.03.2002

    -56- 01.03.2002 -57- 01.03.2002 -58- 01.03.2002 -59- 01.03.2002

    01.03.2002 4a

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    I.2 Gesamtansicht

    01.03.2002 5

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    I.4 Beschreibung Die G 109B ist ein zweisitziger Motorsegler mit T-Leitwerk, festem verkleideten Fahrwerk und Bremsklappen auf der Flügeloberseite. Die Sitze sind nebeneinander angeordnet. Der Motorsegler ist unter Anwendung der neuesten Erkenntnisse in industrieller GFK- und CFK-Bauweise hergestellt. Angetrieben wird sie von einem wassergekühlten 4-Zyl.-4 Takt-Turbo-Boxermotor. Der Propeller ist stufenlos elektrisch verstellbar und wird von einem automatischen Constant- Speed-Steuergerät geregelt. Dank dieser Auslegung ergibt sich ein breites Einsatzspektrum, das die Bereiche Schulung, Übung, Reiseflug und Leistungssegelflug sowie Schleppflüge (optional) erfaßt. Die G 109B ist eine Weiterentwicklung des Grundmusters G 109. Technische Daten Spannweite 17,40 m Länge 8,10 m Höhe 1,70 m Flügelstreckung 15,9 Flügelfläche 19,0 m² Max. Fluggewicht 850 kg Max. Flächenbelastung 44,7 kg/m² Profil E 580 Triebwerk: Limbach L2400DT1 Startleistung 96 kW bei 3000 U/min (40 inHg) Max. Dauerdrehzahl 2700 U/min (36,0 inHg) Propeller: Mühlbauer MTV-1-A/L 170-05 01.03.2002 7

  • KORFF + Co.KG FLUGHANDBUCH G109B

    Dieselstrasse 5 Motor LIMBACH L2400 DT1 D-63128 Dietzenbach Propeller MTV-1-A/L 170-05

    I.4.1 Motor Der Motorsegler wurde auf einen nach JAR-22 H zugelassenen Flugmotor vom Typ LIMBACH L2400 DT1, ausgestattet mit elektronischer Treibstoff-Einspritzung, Flüssigkeitskühlung, elektronischer Doppelzündung und Turboladeranlage, umgerüstet. Angaben zum Motor sind dem jeweils gültigen Motorbetriebshandbuch zu entnehmen. Die Motorüberwachungsinstrumente befinden sich im Instrumentenbrett. Der Hauptschalter ist als Schlüssel-Drehschalter, der durch Rechtsdrehen auf die beiden gleichwertigen EIN-Stellungen sowie die STARTER-Stellung schaltbar ist, ausgeführt. Der Schlüssel kann nur in der AUS-Stellung abgezogen werden, die STARTER-Stellung ist gegen unbeabsichtigte Bedienung dadurch geschützt, dass (wie beim Auto) erst zurück in die AUS-Stellung geschaltet werden muss, um erneut zu starten. Die Doppelzündanlage wird über zwei Kippschalter für die beiden Zündkreise bedient, die Kippschalter sind gegen unbeabsichtigte Bedienung durch ein U-Blech geschützt. Das Triebwerk wird über den Leistungshebel in der Mittelkonsole bedient. Hebel voll nach vorne = volle Leistung Hebel voll nach hinten = Leerlauf I.4.2 Propeller Als Propeller wird ein elektrischer 2-Blatt Constant-Speed-Propeller mit Segelstellung vom Typ Mühlbauer MTV-1 A/L 170-05 eingesetzt. Die elektrische Ansteuerung des Verstellpropellers MTV-1-A/L 170-05 ist ein einfaches und komfortabel zu bedienendes System zur Constant-Speed-Regelung eines Propellers. Die Verstellung der Propellerblätter erfolgt stufenlos von der Stellung START bis zur Stellung SEGEL. Die Verstelleinheit regelt den Blattwinkel der Propellerblätter nach Drehzahlvorgabe und Leistungseinstellung. Bei Ausfall der Steuereinheit bleiben die Propellerblätter in ihrer zuletzt eingestellten Steigungseinstellung stehen. I.4.3 Steuergerät P-120-A Das automatische Steuergerät hat einen Rastschalter für die drei rastbaren Stellungen:

Search related