krones CMS in der aseptischen Getr¤nkeabf¼llung Lifecycle ... 18.04.2008 9 CMS in der aseptischen

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of krones CMS in der aseptischen Getr¤nkeabf¼llung Lifecycle ... 18.04.2008 9 CMS in der...

18.04.2008

1

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Condition Monitoring in einer aseptischen Getrnkeabfllung zur Untersttzung der zustandsorientierten Instandhaltung im Rahmen eines Wartungsvertrages

Erstellt von: Andreas Dorsch3. RTM Forum Stuttgart, 15. April 2008

krones Lifecycle Service

18.04.2008

2

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Unternehmensdaten des KRONES Konzerns (2006) in Mio.

Maschinen/Anlagenzur Getrnkeproduktion/Prozesstechnik10,3% (197,3 Mio.)

3,8% (72,2 Mio. )

Maschinen/Anlagenzur Produktabfllungund -ausstattung85,9% (1.641,3 Mio. )

Umsatzsegmentierung in Mio. Umsatz 1.911

Ergebnis 77,5

Ergebnis je Aktie (in ) 7,34

Auftragseingang 1.967

Forschung & Entwicklung ca. 6% *

Mitarbeiter

Inland 7.492

weltweit 9.126

*vom Umsatz

Maschinen/Anlagen fr den unteren Leistungsbereich(kosme)

18.04.2008

3

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Softdrinks, Wasser 46%

Alkoholische Getrnke 31%

Food, Chemie, Pharmazie,

Kosmetik 23%

Umsatz 20061.910,8 Mio.

Asien/Pazifik 9%

China/Japan 4%

Amerika 26%

Umsatzsegmentierungnach Abnehmerbranchen

RegionaleUmsatzverteilung

Unternehmensdaten des KRONES Konzerns (2006)

Europa 44%

Russland/GUS 8%

Mittlerer Osten/Afrika 9%

18.04.2008

4

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

KRONES weltweitCopenhagen

Berlin

Warsaw

Moscow

Prague

Nit tenau

Vienna

Neutraubling

Freising Sofia

Rosenheim

Flensburg

Bodegraven

Langenfeld

BoltonLouvain-la-Neuve

Bad Kreuznach

Lyon

Lisbon

Barcelona

Buttwil

Garda

Kiev

Almaty

Bucharest

Hong KongSeoul

Tokyo

Shanghai

BangkokBangalore

Johannesburg

Brampton

Franklin

Mexico City

Santa F de Bogot

Caracas

So Paulo

Buenos Aires

Nairobi

Lagos

Taipei

Taicang

Istanbul

Lima

Cochabamba

Kuala Lumpur

Fort Lauderdale

Cape Town

Colombo

AucklandMelbourne

Sydney

Pforzheim

Dubai

Addis Ababa

Rosh Ha-ainLjubljana

Chalkidiki

Zagreb Lahore

Bratislava

Jakarta

ManilaHo Chi Minh

Santa F

Seatt le

Khartum

Cairo

Riyadh

BeirutCasablanca

Tunis Tripoli

Tehran

Belgrade

Beijing

18.04.2008

5

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Aseptischer Fllblock mit Sterilisator und Verschlussdesinfektion

18.04.2008

6

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Bestandteile einer aseptischen Abfllung

KZEKZE

AseptikAseptik --BlocBloc MixerMixer

CIPCIP--ReinigungReinigung

SterilwasserSterilwasser --CIPCIP--ModulModul

18.04.2008

7

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Schematische Darstellung der aseptischen Abfllung

18.04.2008

8

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Der Produktionszyklus einer aseptischen Abfllanlage

Produktionszyklus 72 Stunden

SIPSterilisation Leitungen und Produktweg

SOPAuen-Desinfektion

CIPReinigungLeitungen und Produktweg

COPAlkalischeAuen-Schaumreinigung

Regelmige Zwischen-Desinfektion alle 4 Stunden

Schaumreinigung und Zwischen-Desinfektion nach Eingriff in den Aseptikbereich

Reinigungszyklus 6 -8 Stunden

Abbruch des Produktionszyklus nach Eingriff in den Produktweg

18.04.2008

9

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Die aseptische Abfllung, eine Herausforderung fr Produktion und Instandhaltung

g Die aseptische Abfllung im Frischgetrnkebereich ist noch relativ neu.Die Betreiber sind mit der komplexen Technik noch nicht vertraut.

g Aufgrund der notwendigen Reinigungszyklen, ist der Ausnutzungsgrad aseptischer Anlagen, auch bei einer hohen technischen Verfgbarkeit, wesentlich niedriger als bei konventionellen Anlagen.

g Unbemerkte Mngel, wie z.B. Leckagen am Produktweg oder an der Abdichtung desReinraums, knnen zu Verkeimungen und im ungnstigsten Fall zur Kontaminierung des Produkts fhren.

g Die Verwendung aggressiver Reinigungsmedien, sowie der kurze Reinigungsintervall, bedingen einen sehr hohen Verschlei an der Maschine sowie an der dazugehrigen Prozesstechnik.

g Bereits kleine Eingriffe in den Aseptikbereich verursachen lange Produktionsunterbrechungen, da eine Schaumreinigung und Zwischendesinfektion durchgefhrt werden muss.

g Ein Eingriff in den Produktweg bedingt einen Abbruch des Produktionszyklus.

18.04.2008

10

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Full-Service Instandhaltungsvertrag fr eine aseptische Abfllanlage

g Planmige Inspektionen

Vierteljhrlicher Aseptik-Check Check der Mikrobiologie und der verfahrenstechnischen Aufzeichnungen

(BDE)

Erarbeiten und festlegen geeigneter Manahmen bei Befunden

Beratung in Bezug auf Bedienung, Reinigung und Wartung der Anlage

Halbjhrliche Inspektion Vorbereitung der Halbjahres- oder Jahresberholung.

18.04.2008

11

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Full-Service Instandhaltungsvertrag fr eine aseptische Abfllanlage

g Planmige Instandhaltungsmanahmen

HalbjahresberholungAnlagenstillstand: 3 Tage berholung der Medienverteiler Durchfhrung zustandsabhngiger Manahmen je nach Bedarf Abschluss der Manahme mit Aseptik-Check

JahresberholungAnlagenstillstand: 7 Tage berholung der Medienverteiler, Fllventile, gesamte Behlterfhrung Erneuerung der Reinraumabdichtung berholung der gesamten Peripherie (Sterilwasser UHT, CIP, KZE, usw.) Durchfhrung zustandsabhngiger Manahmen je nach Bedarf Abschluss der Manahme mit Aseptik-Check

18.04.2008

12

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Full-Service Instandhaltungsvertrag fr eine aseptische Abfllanlage

g Service und technische Untersttzung Kleinere Reparaturen werden, soweit technisch mglich, durch das Instandhaltungspersonal

des Anlagenbetreibers ausgefhrt. (z.B. einfacher Austausch defekter Komponenten) Kurzfristig notwendige Instandhaltungsmanahmen werden durch den KRONES

Projektleiter geplant und von KRONES Servicetechnikern in Zusammenarbeit mit dem Anlagenbetreiber durchgefhrt

Bei Strungen, Anlagenausfall oder Leistungsverlust untersttzt KRONES den Anlagenbetreiber durch geeignete Manahmen Beratung am Telefon (Helpdesk) Teleservice (Onlineverbindung mit SPS, BDE oder RTM) Entsendung eines Servicetechnikers

g ErsatzteileDer Full-Service Instandhaltungsvertrag beinhaltet alle Ersatzteile, die im Rahmen der

Instandhaltungs- oder Instandsetzungsmanahmen bentigt werden.

18.04.2008

13

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Full-Service Instandhaltungsvertrag fr eine aseptische Abfllanlage

g Abrechnung Die Abrechnung erfolgt dynamisch in Abhngigkeit der produzierten und verkaufsfhigen Ware.Zustzlich wird KRONES, durch eine Bonus / Malus Regelung, in die Verantwortung fr den Ausnutzungsgrad der Anlage einbezogen

Die Herausforderung fr KRONES ist klar definiert:

Maximale Verfgbarkeit und Betriebssicherheit bei vertretbarem Instandhaltungsaufwand

18.04.2008

14

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Pilotprojekt fr den Einsatz von CMS und RTM

Real Time Maintenance (RTM)

Condition Monitoring System

Kernziel: Steigerung der Verfgbarkeit und Produktivitt

Maximale Verfgbarkeit und Betriebssicherheit bei vertretbarem Instandhaltungsaufwand

18.04.2008

15

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

Konzepterstellung CMS

Die Voraussetzung fr den effektiven Einsatz eines Condition MonitoringSystems ist ein klares Instandhaltungskonzept.

1. Identifizieren der Instandhaltungsstellen einer Anlage

2. Detaillierte Beschreibung der Instandhaltungsstellen Welche Verschleiteile gibt es?

Welche Verschleikriterien gibt es?

Wie kann der Verschlei gemessen werden? Welche Inspektionsintervall ist notwendig?

Besteht die Gefahr spontaner Ausflle durch berlast

usw.3. Festlegen einer detaillierten IH Strategie pro IH Stelle

4. Feststellen welche Inspektionen wirtschaftlich durch CMS automatisiert werden knnen

18.04.2008

16

CMS in der aseptischen Getrnkeabfllung

CMS und RTM - Konzept

SPITZ - Ethernet

Firewall

VPN Verbindung Remote

KRONES - Ethernet

Mail-Server SAP R/3

PM / CS

Instandhaltungs - MailInstandhaltungs - SMSInstandhaltungs -SAP Meldung / Auftrag

Fller Rinser Sterilisator Mixer KZE / UHT Accutherm Contiroll

S7 400 S7 300 S7 300 S7 300 S7 300

OctavisSoftware

OctavisOPC Server

SoftingOPC Server

VPN ClientRemoteDesktop

Algorithmus -Manager

Konfigurations -Manager

SAP PMMeld. -

SPITZ - Ethernet

Firewall

VPN Verbindung Remote

KRONES - Ethernet

Mail-Server SAP R/3

PM / CS

Instandhaltungs - MailInstandhaltungs - SMSInstandhaltungs -SAP Meldung / Auftrag

Fller Rinser Sterilisator Mixer KZE / UHT Accutherm Contiroll

S7 400 S7 300 S7 300 S7 300 S7 300

OctavisSoftware

Oct