Merkblatt Einbauteile bei Dachdeckungen - .Deutsches Dachdeckerhandwerk – Regelwerk – Merkblatt

  • View
    238

  • Download
    4

Embed Size (px)

Text of Merkblatt Einbauteile bei Dachdeckungen - .Deutsches Dachdeckerhandwerk – Regelwerk – Merkblatt

  • Deutsches Dachdeckerhandwerk

    Regelwerk

    Merkblatt

    Einbauteile bei Dachdeckungen

    Aufgestellt und herausgegeben vom

    Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks

    Fachverband Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik e. V.

    Entwurf zum Weidruck

    Dezember 2012

  • Vorgnger

    Merkblatt Einbauteile bei Dachdeckungen September 2000

  • Inhaltsverzeichnis

    Vorgnger

    1 Allgemeines

    1.1 Geltungsbereich

    1.2 Begriffe

    1.2.1 Dachfenster

    1.2.2 Dachflchenfenster

    1.2.3 Rohrdurchfhrungen

    1.2.4 Fertiggauben

    1.2.5

    1.2.6

    1.2.7

    1.2.8

    1.2.9

    1.2.10

    1.2.11

    1.2.12

    1.2.13

    1.2.1

    Ausstiege

    Sicherheitsdachhaken

    Schneeschutzsysteme

    Halterungen und Sttzen

    Einrichtungen zum Betreten des Daches (Verkehrswege)

    Rettungswege

    Belichtungssysteme

    Indachanlage

    Wasserdichter Anschluss

    Regensicherer Anschluss

    2

    2.1 Anforderungen

    Erhhte Anforderungen

    2.2 Anschlsse

    2.3 Wrmeschutz

    2.4 Luftdichtheit

    2.5 Dampfsperre

    2.6 Schallschutz

    2.7 Brandschutz

    2.8 Standsicherheit

    2.9 Belichtung

    2.10 Einbauhhe von Dachflchenfenstern und Fertiggauben

    2.11 Sommerlicher Wrmeschutz

    3 Ausfhrung

    3.1 Dachfenster

    3.1.1 Anschluss an eine Unterspannung

    3.1.2 Anschluss an eine Unterdeckung

    3.1.3 Anschluss an ein Unterdach

    3.1.4 Anschluss an die Dachdeckung

    3.2 Dachflchenfenster

    3.2.1 Anschluss an die Innenbekleidung

    3.2.2 Anschluss an die Luftdichtheitsschicht

    3.2.3 Anschluss an die Dampfsperre

    3.2.4 Anschluss an die Wrmedmmung

    3.2.5 Anschluss an eine Unterspannung

    3.2.6 Anschluss an eine Unterdeckung

    3.2.7 Anschluss an ein regensicheres Unterdach

    3.2.8 Anschluss an ein wasserdichtes Unterdach

    3.2.9 Anschluss an die Dachdeckung

    3.2.10 Belftete Dcher

    3.2.11 Einbau in flach geneigte Dachdeckungen

    3.3 Rohrdurchfhrungen 3.3.1 Anschluss an die Dampfsperre und Luftdichtheitsschicht

    3.3.2 Anschluss an die Wrmedmmung

    3.3.3 Anschluss an die Unterspannung und Unterdeckung

    3.3.4 Anschluss an das Unterdach

    3.3.5 Anschluss an die Dachdeckung

    3.4 Fertiggauben 3.4.1 Anschluss an die Innenbekleidung

    3.4.2 Anschluss an die Luftdichtheitsschicht

    3.4.3 Anschluss an die Dampfsperre

    3.4.4 Anschluss an die Wrmedmmung

    3.4.5 Anschluss an eine Unterspannung

  • 3.4.6 Anschluss an eine Unterdeckung

    3.4.7 Anschluss an ein regensicheres Unterdach

    3.4.8 Anschluss an ein wasserdichtes Unterdach

    3.4.9 Anschluss an die Dachdeckung

    3.4.10

    3.5

    3.6

    3.7

    3.8

    3.9

    3.10

    3.11

    Belftete Dcher

    Sicherheitsdachhaken

    Schneeschutzsysteme

    Halterungen und Sttzen

    Einrichtungen zum Betreten des Daches (Verkehrswege)

    Rettungswege

    Belichtungssysteme

    Indachanlagen

    4 Besondere Anforderungen bei nachtrglichem Einbau

    4.1 Nachtrglicher Einbau

    4.2

    5

    Dachgeschossausbau

    Korrosionsschutz

    6 Pflege und Wartung

    Anhang I

    Detailskizzen

    Verzeichnis der Abbildungen

    Anhang II

    Technische Hinweise

  • 1 Allgemeines

    1.1 Geltungsbereich

    Das Merkblatt gilt fr die Planung und den Einbau von Einbauteilen in Dachdeckungen und deren Anschluss an die

    zugehrigen Funktionsschichten. Das Merkblatt gilt fr folgende Einbauteile:

    - Dachfenster,

    - Dachflchenfenster,

    - Rohrdurchfhrungen,

    - Fertiggauben,

    - Ausstiege-Sicherheitsdachhaken

    -Schneeschutzsysteme

    -Halterungen und Sttzen, z.B.: Halterungen fr Solaranlagen, Halterungen fr ueren Blitzschutz

    -Einrichtungen zum Betreten des Daches (Verkehrswege)

    -Rettungswege

    -Belichtungssysteme

    -Indachanlage

    1.2 Begriffe

    1.2.1 Dachfenster

    Dachfenster sind ungedmmte, regensichere Fenster. Sie dienen der Belichtung und Belftung und dem Ausstieg fr

    Wartungsarbeiten an Dachflchen und Kaminanlagen bei nicht ausgebauten Dachgeschossen.

    1.2.2 Dachflchenfenster

    Dachflchenfenster sind schall- und wrmegedmmte Dach- und Ausstiegsfenster. Sie dienen der Belichtung und

    Belftung bei ausgebauten Dachgeschossen. Sie mssen den Anforderungen der Bauregelliste entsprechen und sind

    CE-Kennzeichnungspflichtig. Dachflchenfenster mssen aufgrund der erhhten Anforderungen auf ihre

    Schlagregensicherheit geprft sein.

    1.2.3 Rohrdurchfhrungen

    Rohrdurchfhrungen sind Bauteile oder Elemente in Dachdeckungen fr haustechnische Anlagen, Solaranlagen oder

    Lftungsanlagen.

    1.2.4 Fertiggauben

    Fertiggauben sind industriell vorgefertigte Gauben, z. B. aus Holz, Kunststoffen oder Metall mit

    Anschlusselementen und Bekleidungen.

    1.2.5 Ausstiege

    Ausstiege sind industriell vorgefertigte Elemente als Ausgang oder zu Fluchtwegen. Sie knnen mit ihren

    Anforderungen von der Bauaufsicht gefordert werden. Dachflchenfenster und Fertiggauben knnen bei Einhaltung

    dieser Anforderungen als Notausstieg dienen.

    1.2.6 Sicherheitsdachhaken

    Sicherheitsdachhaken sind Bauprodukte, die auf einer geneigten Dachflche angeordnet sind und der Sicherheit von

    Personen sowie der Befestigung von Schutzausrstung, Dachdecker-Auflegeleitern und Dachdeckersthlen dienen. Die BGR 203 ist zu beachten.

    1.2.7 Schneeschutzsysteme

    Schneeschutzsysteme bestehen aus Schneehaltesystemen und Schneefangsystemen einzeln oder in Kombination.

    Schneeschutzsysteme sind Bauteile und /oder Anlagen, die zum Schutz vor Schden durch Abrutschen von Eis

    und/oder Schnee auf geneigten Dachflchen angeordnet werden.

    a) Schneehaltesysteme werden in die Dachflche in unterschiedlichen Rastern auf oder durch die Dachdeckung

    eingebaut und bewirken einen hheren flchigen Widerstand gegen Abrutschen von Schnee und Eis als die

    Dachdeckung.

    b) Schneefangsysteme sind Vorrichtungen, die linienfrmig in einer oder mehreren Reihen senkrecht zur

    Dachneigung eingebaut werden, um das Herabfallen von Schnee und Eis von der Dachflche zu verhindern.

    1.2.8 Halterungen und Sttzen

    Halterungen und Sttzen sind Einbauteile, die die zu erwartenden stndigen und vernderlichen Lasten sicher in die

    Dachkonstruktion einleiten.

    1.2.9Einrichtungen zum Betreten des Daches ( Verkehrswege)

  • Einrichtungen zum Betreten des Daches bestehen aus einer betretbaren oder begehbaren Plattform und einer oder

    mehreren Sttzkonstruktionen, die mit den zugehrigen Befestigungsmitteln mit tragenden Teilen des Daches

    verbunden wird.

    1.2.10 Rettungswege

    Rettungswege sind Zugangsmglichkeiten fr Rettungskrfte zum Zweck der Brandbekmpfung bzw. Rettung

    und/oder Bergung von Mensch und Tier. Bei Planung und Montage sind die Anforderungen der Landesbauordnung

    und der rtlichen Feuerwehr einzuhalten.

    1.2.11 Belichtungssysteme

    Belichtungssysteme leiten das Tageslicht direkt oder durch Anwendung von Lichtleittechnik in das Gebudeinnere.

    1.2.12 Indachanlage

    Anlage, z.B. zur Energiegewinnung, die wie Einbauteile in die Dachdeckung eingebaut und regensicher an diese

    angeschlossen wird.

    1.2.13 Wasserdichter Anschluss

    Anschluss aus wasserdichten Werkstoffen, z.B. Bitumen-, Kunststoffdachbahnen oder Flssigkunststoffen

    entsprechend den ZVDH-Produktdatenblttern mit wasserdichter und werkstoffgerechter Fgetechnik.

    1.2.14 Regensicherer Anschluss

    Anschluss aus mindestens ausreichend wasserundurchlssigen Bahnen, z.B. Unterdeck- und Unterspannbahnen

    entsprechend den ZVDH-Produktdatenblttern oder aus mindestens ausreichend wasserundurchlssigen

    Werkstoffen, und werkstoffgerechter Fgetechnik

    2. Anforderungen

    2.1 Erhhte Anforderungen

    Einbauteile knnen eine erhhte konstruktive Anforderung an die Dachdeckung darstellen und entsprechende

    Zusatzmanahmen erfordern.

    2.2 Anschlsse (1) Der Anschluss der Einbauteile an die Dachdeckung hat mindestens den Anforderungen der Dachdeckung zu

    entsprechen und muss mindestens regensicher sein.

    Vorgefertigte System-/Zubehrteile passend fr die jeweilige Dachdeckung haben sich bewhrt.

    Systemteile sind Bauteile oder Elemente, die in ihrer Formgebung, Farbe und ihren Eigenschaften auf die jeweiligen

    Hauptmerkmale eines Werkstoffes abgestimmt sind. Sonstige handwerkliche Lsungen sind mit geeigneten Mitteln

    fachgerecht herzustellen.

    (2) Der Anschluss der Einbauteile an zustzliche regensichernde Manahmen soll mindestens den Anforderungen

    der Zusatzmanahmen (siehe Merkblatt Unterdcher, Unterdeckungen, Unterspannungen) gengen. Weitere

    Ausfhrungen sind in diesem Merkblatt festgelegt.

    (3) Der Anschluss der Einbauteile an weitere Schichten im Dachaufbau muss den Anforderungen an diese Schichten

    entsprechen.

    2.3 Wrmeschutz

    Die Anforderungen an den Wrmeschutz des Einbauteils einschlielich aller Schichten und Anschlsse mssen bei

    der Planung festgelegt werden. Der Hersteller muss die Kennwerte des Wrmeschutzes von wrmetechnisch

    relevanten Einbauteilen angeben.

    2.4 Luftdichtheit

    (1) Die Luftdichtheit des Anschlusses von Einbauteilen muss mindestens den Anforderungen an die Luftdichtheit

    der Flche entsprechen (siehe Merkblatt Wrmeschutz bei Dach und Wan