Montenegro, Albanien und Mazedonien

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Juwelen im unentdeckten Europa 13. bis 21. September 2015

Transcript

  • Informationen und BuchungenReisebro Place de Paris34-38 avenue de la Libert L-1930 Luxembourgund in allen anderen 21 Sales-Lentz Reisebros

    vom 13. bis 21. September 2015 - 9 Tage

    Sonntag, 13.09.2015ANREISENachmittags Linien ug mit Lufthansa von Frankfurt nach Dubrovnik. Ihr Scout empfngt Sie am Flughafen und begleitet Sie ber die Grenze nach Montenegro. Norwegen? Nicht ganz, aber das erste Highlight schlngelt sich bereits entlang der Kste: Die Bucht von Kotor bohrt sich wie ein nordischer Fjord tief ins Landesinnere. Abends gemeinsames Willkom-mensessen im Hotel in Budva-Becici.

    Montag, 14.09.2015LOVCEN NATIONALPARKIn Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt Monte-negros, begegnen Ihnen steinerne Zeugen der Knigszeit und ein verwunschenes Kloster. Be-sonders beeindruckend: ein dreidimensionales Relief von Montenegro. Weiter gehts durch die malerische Landschaft des Lovcen National-parks. Zwischen grnen Wiesen und kargen Bergen liegt das ursprngliche Dorf Njegusi.Eine Kostprobe des berhmten Njegusi-Prsuti? Das Dorf ist bekannt fr seinen kstlichen Rohschinken. Bei einer Familie erhalten Sie einen Einblick in die langjhrige und herkmm-liche Produktion. Welche Rolle der Wind fr die auergewhnliche Qualitt spielt, erfah-ren Sie im Gesprch mit dem Hausherren.

    ber eine der schnsten Panoramastraen Europas windet sich der Weg hinab zur Kste nach Kotor. Traumhafte Ausblicke belohnen die kurvenreiche Fahrt. Die Altstadt Kotors prsentiert sich stolz mit ihren Palsten und Kirchen. Anschlieend weiter per Schiff in die Barockstadt Perast mit Abstecher auf die Insel Maria vom Felsen, bevor Sie zurck zum Hotel nach Budva fahren.

    Dienstag, 15.09.2015ENTDECKERTAGWollen Sie heute mal ohne Gruppe los? Dann genieen Sie einen freien Tag in Budva. Alle anderen knnen ihren Scout auf einen Tagesaus ug (gegen Mehrpreis) begleiten. Wie ein Schwalbennest im Felsen erbaut, ndet sich in den Bergen Montenegros eines der wichtigsten Heiligtmer der serbischortho-doxen Kirche. Jhrlich pilgern hunderttausen-de Glubige zum Kloster Ostrog. Landschaftlich ebenso eindrucksvoll: der Skutarisee. Bei einer Bootsfahrt schippern Sie auf Balkans grtem See - Natur pur! Ob wohl Pelikane, Reiher und andere Wildvgel zu sehen sind? Frs leibliche Wohl ist jedenfalls gesorgt - schlemmen Sie von den lokalen Spezialitten an Bord.

    Preise pro Person

    Lufthansa

    9 Tage

    ab 1.419

    ab 1.589

    Beeindruckende Naturkulissen, Kunstwerke aus der Antike und osmanischer Zeit sowie gastfreundliche Menschen, die mit Handy und Eselskarren gleichermaen souvern hantieren. Montenegro und Albanien, nach wie vor weie Flecken auf der Landkarte, die darauf warten, entdeckt zu werden. Nicht minder interessant: Mazedonien, das als einzige Teilrepublik Ex-Jugoslawiens den friedlichen Weg in die Unabhngigkeit ging.

    Ihre Hotels

    Hotel Kat.3 Queen of Montenegro

    in Budva-Becici

    1 Dolce Vita in Durres

    2 Belvedere in Ohrid

    1 OK in Skopje

    1 Suite in So a

    Tage

    Reiseempfehlung vonJanine Naber

    Ihre Expertin fr Montenegroaus der Agentur Place de Paris

    Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von Voyages Sales-Lentz.

    Juwelen im unentdeckten Europa

    Montenegro,Albanien undMazedonien

  • Mittwoch, 16.09.2015AUF NACH ALBANIEN!Morgens Weiterfahrt in den Sden. Kurz nach Budva Fotostopp bei der ehemaligen Klosterin-sel Sveti Stefan. Anschlieend ber die Grenze nach Albanien, wo Sie in Shkodra zur Festung Rozafa hinauf spazieren. Warum Frst Skan-derbeg als Nationalheld verehrt wird, erfahren Sie im Bergstdtchen Kruja. Nachmittags erreichen Sie die albanische Hauptstadt Tirana. Eine Stadt in Umbruch und Aufbruch: Dstere sozialistische Fassaden der Hodscha-Zeit wer-den mit bunten Farben aufgemischt, schicke Bars locken neben urigen Basaren. Einen Kontrast dazu bilden die illegalen Siedlungen am Stadtrand - kunterbunt aus der Not heraus. Am Abend Ankunft im Hotel in Durres direkt an der Adria.

    Donnerstag, 17.09.2015STADT DER TAUSEND FENSTERBerat verleihen die dekorativen Huser mit ihren groen Fenstern zu Recht den Bein-amen Stadt der tausend Fenster. Von der Zitadelle aus hat man einen schnen Blick auf den Fluss Osum, die Neustadt sowie das alte christliche Viertel. Enge Gassen, trkische Huser und orthodoxe Kirchen machen die lteste Stadt des Landes zu dem, was sie ist: Museumsstadt und UNESCO-Kulturerbe. Sie passieren die Studentenstadt Elbasan und verlassen vorbergehend das Land der Ski-petaren, wie Albanien auch bezeichnet wird. Ziel: Ohrid in Mazedonien.

    Freitag, 18.09.2015ANTIKES OHRIDBei einer Schifffahrt auf dem berhmten Ohridsee entlang der Promenade lernen Sie das wohl bekannteste Fotomotiv Mazedoniens kennen - die Kirche Kaneo. Von hier aus wird die Stadt zu Fu erkundet. Mit wunderschnen Fresken geschmckte Kirchen, preist sie sich gerne als Wiege des slawischen Christentums. Durch den orientalischen Einschlag entwickelte sich eine Stadt mit einzigartigem Charakter. Nachmittags Aus ug zum Kloster Sveti Naum. Auf einem Felsplateau thront das Kloster in einzigartiger Lage ber dem See. Noch heute

    Leistungen, die berzeugen

    Transfer Luxembourg - Frankfurt - Luxembourg (Zustieg Grenze Wasserbillig mglich)

    Linien ug mit Lufthansa von Frankfurt nach Dubrovnik und zurck von So a in der Economy-Class

    8 bernachtungen im DZ in 4-Sterne Hotels

    Halbpension:8x Frhstcksbuffet6x Abendessen in den Hotels1x Mazedonischer Abend mit Musik1x Abschiedsabendessen

    Transfers, Stadtrundfahrten und Rundreise in landesblichem, klimatisiertem Reisebus

    Deutsch sprechende rtlich, wechselnde Reiseleitungen

    Luxemburgische Reiseleitung ab 20 Personen

    3 Reisefhrer pro Person

    Mindestteilnehmer 18 Personen. Reiseverlauf vorbehaltlich nderungen

    Als Zuschlag buchbar

    Aus ug Skutarisee: 48 p.P.

    Reiseversicherung AXA

    Auslandskrankenversicherung DKV

    Highlights Berat, Stadt der tausend Fenster und UNESCO Kulturerbe So a, Hauptstadt Bulgariens Schifffahrt auf dem Ohridsee Lovcen Nationalpark

    Kotor UNESCO Weltkultur- und Naturerbe

    glauben die Mazedonier, den Herzschlag des Heiligen Naum hren zu knnen, wenn sie ihr Ohr an dessen Steinsarg drcken. Zum Tagesausklang rudern Sie gemtlich ber den Ohridsee.

    Samstag, 19.09.2015AUF NACH SKOPJEMitten im Mavrovo-Nationalpark taucht am Berghang das Kloster Sv. Jovan Bigorski auf. Noch heute gehrt es zu den wichtigsten kultu-rellen Sehenswrdigkeiten des Landes. In Teno-vo Besichtigung der Bunten Moschee. Jung und dynamisch zeigt sich die Stadt Skopje. Moderne und Tradition vereinen sich in den orientalisch wirkenden Altstadtgassen. Abends erwartet Sie ein typisch mazedonisches Abendessen mit traditioneller Musik in einem Restaurant.

    Sonntag, 20.09.2015BULGARISCHE HAUPTSTADTNach dem Frhstck Fahrt nach Ostmazedo-nien. Auf dem Weg Stippvisite beim Kloster Sv. Joakim Osogovski. Anschlieend passieren Sie die Grenze zu Bulgarien und erreichen am Nachmittag die Hauptstadt So a. Thraker, Rmer, Byzantiner, Trken, Bulgaren - hier bauten alle bunt bereinander. Bei diesem Stelldichein der Vlker el es lange gar nicht auf, dass auch Siedlungsspuren aus der Stein-zeit zu entdecken sind. Und So as ltestes Gebude, die Sveti Georgi, hat viel von dieser wechselvollen Geschichte an der eigenen Bau-substanz erlebt! Golden glnzen die Kuppeln der mchtigen Alexander-Newski-Kathedrale, im Inneren brillieren Ikonen. Beim gemeinsa-men Abendessen genieen Sie zum Abschied bulgarische Kstlichkeiten.

    Montag, 21.09.2015ABSCHIEDTransfer zum Flughafen und am frhen Nach-mittag Rck ug von So a nach Frankfurt.

Recommended

View more >