myheimat-Magazin Sehnde Februar 2011

  • Published on
    18-Feb-2016

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Februar-Ausgabe des myheimat-Magazins fr Sehnde mit den besten Beitrgen der Brgerreporter.

Transcript

  • Foto

    : San

    dra S

    chilb

    erg

    +++ Flatterhaft: Qualen eines Vogelfotografen +++ Winterschtzenfest in Sehnde und Bilm +++ Rezept: Kirschkuchen ++++++ Kultur pur: Die Highlights in Sehnde +++ Mllinger Teich: Brger planen Vereinsgrndung +++ Das Sehnde-Rtsel +++

    SehndeDas Beste aus dem Mitmachportal des Anzeigers

    berfliegerDer MFC Borsumer Kaspel hebt beim Silence Cup ab

    2. Jahrgang Februar/Mrz 2011

    Haimarim Portrt:

    Seite 6

    Unfallschadenabwicklung Hol- u. Bringservice f. Kunden Karosserieinstandsetzung Ersatzwagen Lackiererei Neu-Gebraucht-Fahrzeuge Wartung / Inspektion Transporter u. Jahreswagen Reifenservice Reparatur aller Fabrikate

    Lehrte, Gaustrae 9, Tel.: 0 51 32 / 40 77Peine, Wilhelm-Rausch-Strae 11, Tel.: 0 51 71 / 7 64 90Harsum, Siemensstrae 6, Tel.: 0 51 27 / 97 20

  • 2 I myheimat Sehnde

    Sehnder Hobbyautorenberichten.

    Wo finde ich meinen Beitrag?

    berblick

    Impressum

    Susanne Hein >> 2Olaf Heisterkamp >> 2Brigitte Thomas >> 2, 3, 8Bolzumer Junggesellschaft >> 3Opa Hans >> 3, 5Brigitte Philippi >> 3Gnther Eims >> 5OKOK Television >> 6, 7Christina Wiebe >> 8Karl-Heinz Mcke >> 9Andreas Schulze >> 9Irmgard Richter-Brown >> 9Thomas Grun >> 11Michael Feder >> 11Elke Digwa >> 12, 13Carmen Barkus >> 12, 13Claudia Wagener >> 13, 14MFC Borsumer Kaspel >> 14Stefanie Karguth >> 14

    Verlag: MH Niedersachsen GmbH & Co. KG, Am Wallhof 1, 31535 Neustadt am Rbenberge (zugleich auch ladungsfhige Anschrift smtlicher im Impressum genannter Personen); Verantwortliche Redakteure: Peter Taubald, Clemens Wlokas; Gestaltung: Siegfried Borgaes; Verantwortlich fr den Anzei-genteil: Michael Willems; Druck: braunschweig-Druck GmbH, Ernst-Bhme-Strae 20, 38112 Braunschweig.

    Ihre Heimatzeitung tglich in HAZ und NP

    myheimat: Das Mitmachmagazin

    Schreiben Sie auf www.myheimat.de/sehnde ber die Themen, die Sie bewegen. Die besten Beitrge dru-cken wir im nchsten myheimat-Magazin.

    Nchste Ausgabe: am 11. April in der Leine-ZeitungRedaktionsschluss: 30. Mrz

    Sehnder Momente

    Das Jahr 2011 fing fr die SG Lehrte/Sehnde gut an: Die Schwimmer holen bei Kreismeisterschaften in Wunstorf drei Titel. Dazu stellen neun Aktive neue persnliche Bestzeiten auf. myheimat-Autor Olaf Heisterkamp be-richtet regelmig ber die SG-Schwimmer. Sie finden seine Beitrge auf www.myheimat.de/profil/38711.

    Um 100 Jahre Internationalen Frauentag ging es beim Frauen-Neujahrsempfangs der Region Hannover, bei dem im Februar die Sehnder Gleichstellungsbeauftragte Jennifer Glandorf (rechts) auf ihre Regionsamtskollegin Petra Mundt trifft. myheimat-Autorin Brigitte Thomas berichtet auf www.myheimat.de/beitrag/1401413.

    Die Traditionen wahren und dennoch mit der Zeit gehen wollen die Mitglieder der Schtzengesellschaft Hver. Ein neues, modernes Logo fr den Verein soll ein wenig frischen Wind in das Vereinsleben bringen, wie myheimat-Autorin Susanne Hein schreibt. Ihren Bericht lesen Sie auf www.myheimat.de/beitrag/1319871.

    Sehnde

    Petra Zottl05032 / 96 43 54myheimat@heimatzeitungen.dewww.myheimat.de/profil/40849Redaktion

    Claudia Meiner05085/97 14 18c.meissner@madsack.deAnzeigen

    Annika Kamiek05032/96 43 54myheimat@heimatzeitungen.dewww.myheimat.de/profil/22881Redaktion

  • myheimat Sehnde I 3

    Sehnde

    Ein neues Ehrenmitglied hat die Liedertafel Sehnde: Sie wrdigt auf diesem Weg Erwin Gro (Zweiter von rechts) fr seine seit 50 Jahren bestehende Mitgliedschaft im Verein. Brigitte Philippi berichtet auf www.myheimat.de/beitrag/1354715.

    Die Spur fhrt nach ... Sehnde!, schreibt myheimat-Autor Opa Hans in seinem Beitrag auf www.myheimat.de/beitrag/1420497. Das Foto mit Blick auf den Sehnder Stadtrand hat er allerdings vom Nachbardorf Ummeln aus geschossen.

    Gut zu tragen hat der Sehnder Schtze Nils Klinger, der bei einer internen Preisver-leihung zum Winterschieprogramm einen Prsentkorb fr den goldenen Schuss be-kommt. Mehr berichtet Brigitte Thomas auf www.myheimat.de/beitrag/1345431.

    Neues Spielzeug gibt es in diesem Jahr fr die Kinder des Kindergartens Bolzum: Un-erwartet erhlt die Einrichtung einen Zuschuss von der Bolzumer Junggesellschaft. Einen ausfhrlichen Bericht gibt es auf www.myheimat.de/beitrag/1279793.

    Kulturveranstaltungenaus der gesamtenRegion finden Sie auf:

    Ausstellung?Konzert?Theater? Lesung?

    www.myheimat.de/kulturtipps

    GmbH

    AmbulanteKranken- und Seniorenpflege

    www.pflegeteam-sehnde.de-email:kontakt@pflegeteam-sehnde.de

    Sehnde-Lehrte-Burgdorf

    Verwaltung:31319Sehnde- Achardstr.23Beratungsbro:PeinerStrae34

    Tel.05138/615357

    Tel.Lehrte05132/831105-Tel.Burgdorf05085/9811775

    GmbH

    AmbulanteKranken- und Seniorenpflege

    www.pflegeteam-sehnde.de-email:kontakt@pflegeteam-sehnde.de

    Sehnde-Lehrte-Burgdorf

    Verwaltung:31319Sehnde- Achardstr.23Beratungsbro:PeinerStrae34

    Tel.05138/615357

    Tel.Lehrte05132/831105-Tel.Burgdorf05085/9811775

  • Sehndes Ortsbrandmeister Jrgen Dauter: Seit 125 Jahren ist unsere Feuerwehr gut aufgestellt

    www.myheimat.de/beitrag/1452521Annika Kamiek

    mehr unter:von:

    Interview

    4 I myheimat Interview

    Unsere Jugendabteilung ist die lteste

    im Stadtgebiet.

    Herr Dauter, Sie sind der Ortsbrandmeister der Sehnder Feuer-wehr, die in diesem Jahr ihr 125-jhriges Bestehen feiert. Was zeichnet Ihre Ortsfeuerwehr aus? Und wo zwickt es?

    Die Freiwillige Feuerwehr Sehnde ist nach der Gebietsreform 1975 zur Ortsfeuerwehr Sehnde mit besonderen Aufgaben, als Schwerpunktfeuerwehr herausgegangen. Fr Schwerpunktfeuer-wehren gelten besondere Standards hinsichtlich der Ausrstung und Fahrzeuge. So mussten ein Rstwagen, ein Einsatzleitwagen und eine Drehleiter beschafft werden. Dabei kristallisierte sich ein Platzproblem heraus, und ein neues Feuerwehrhaus musste gebaut werden. Die Ortsfeuerwehr Sehnde hat zudem frh mit der Ausbildung von Feuerwehrtauchern begonnen und ist heute eine von fnf Feuerwehrtauchergruppen in der Region Hannover. Zudem sind wir glcklich, dass nach dem Zweiten Weltkrieg gleich wieder Kameraden mit der Ausbildung von Ju-gendlichen begonnen haben. Die Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr Sehnde ist die lteste im Stadtge-biet. Aus der Jugendabteilung sind sehr viele noch aktive Feuerwehrkameraden und Fhrungskrfte hervorgegangen. Wir sind sehr stolz auf unsere Jugendabteilung. In diesem Jahr haben wir wieder ein Platzproblem: Das Feuerwehrhaus ist zu klein. Es werden Rum-lichkeiten fr die Jugendabteilung bentigt. Dieses Problem ist der Stadtfeuerwehrfhrung und der Verwaltung schon errtert worden. Ich bin zuversichtlich, dass wir das mittelfristig hinbekommen.

    Wenn sich ein Schler berlegt, ob er zur Kinder- oder Jugend-feuerwehr gehen soll mit welchen Argumenten wrden Sie dafr werben?

    Funkelnde Kinderaugen und pochende Herzen der Kleinen beim Anblick unserer roten Lschfahrzeuge. Es ist unumstritten, dass die grten Fans unserer Feuerwehr unter den Acht- bis Zwlfjh-rigen zu finden sind. Seit Kurzem ist es in Niedersachsen mglich, auch Sechsjhrige in die Jugendfeuerwehren aufzunehmen. Damit wir den Nachwuchs frhzeitig fr unsere Feuerwehren begeistern und mglicherweise langfristig an uns binden knnen, haben die Feuerwehrfhrung und die Stadt Sehnde die Satzung gendert und so den Ortsfeuerwehren die Mglichkeit gegeben, Kinder-feuerwehren zu grnden.

    Jederzeit kann es passieren, dass Ihre Leute in Situationen mit extrem psychischen Belastungen geraten. Wie sind Ihre Leute darauf vorbereitet?

    Nach Einstzen haben wir schon immer nochmal zusammenge-sessen und das Einsatzgeschehen besprochen. Dabei sind wir auf Fehler eingegangen, haben Lob ausgesprochen und besonders auf die Kameraden geachtet, die der Situation besonders ausgesetzt waren. Mir persnlich hat das immer geholfen. Wenn wir nachts unterwegs waren, konnte ich danach auch relativ schnell wieder einschlafen. Wir verfahren heute noch so, obwohl wir auch Hilfe von unseren Notfallseelsorgern bekommen.

    Welche Errungenschaften waren wichtig fr die Sehnder Feu-erwehr? Was htte ihr erspart bleiben knnen?

    Dass seit 125 Jahren die Kameradschaft in unserer Ortsfeuerwehr auch nach Hhen und Tiefen immer gut aufgestellt ist. Stolz bin ich, dass wir auf eine so groe Anzahl ehrenamtlicher Helfer und Retter in der Not zu-

    rckgreifen knnen. In den vergangenen Jahren ist das Ehrenamt ja in aller Munde, die Feuerwehren machen das schon seit Jahrzehnten bei Tag und Nacht, bei jedem Wetter sind wir fr unsere Mitmenschen unterwegs. In letzter Zeit werden die Feuerwehren fr Einstze herangezogen, die nicht zu ihren Auf-gaben gehren. Die Feuerwehren stehen fr die Gefahrenabwehr. Wir mssen darauf achten, dass wir unsere Aufgaben klar abgrenzen.

    Auch bei vielen Arbeitgebern ist es nicht mehr selbstverstndlich, dass ihre Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz fr einen Feuerwehr-einsatz verlassen, auch wenn das ber das Niederschsische Feuerschutzgesetz geregelt ist.

    Welche Veranstaltungen haben Sie im Jubilumsjahr geplant?

    Die Sehnder knnen sich auf ein schnes Fest mit vielen Attrak-tionen freuen. Die Festlichkeiten werden die Sehnder das ganze Jahr begleiten mit verschiedenen Wettkmpfen und Darbietungen. Der Hhepunkt wird vom 1. September bis 4. September sein.

    Mal abgesehen von der Ortsfeuerwehr: Was macht Sehnde lebenswert? Und was knnte besser werden?

    Ich lebe gerne in Sehnde. Die Stadt hat in den vergangenen Jahren ihr Gesicht aus meiner Sicht positiv verndert. Waldbad-sanierung, Naherholung am Mittellandkanal, Kennzeichnung der Fahrradwege, alle Schulformen im Ort. Dass es noch viel mehr Mitmenschen gibt wie unseren Ortbrgermeister Jrgen Fal-kenhagen, der fr den Ort Sehnde viel gibt, der sich meist in den Dienst des Nchsten stellt. Und ber den S-Bahn-Anschluss gibt es gute Verkehrsanbindungen nach Hildesheim und Hannover. Wobei die Verbindungen aus Hannover vielleicht noch ein oder zwei Zeittakte abends lnger sein knnten.Verbesserungen knnte es bei den niedergelassenen rzten geben. Wnschenswert wre ein Augenarzt. Hier mssen die Sehnder lange Wege in Kauf nehmen.

    Die Sehnder Jugendfeuerwehr.

  • Sehnde

    nicht kommen. Also plante ich, zurck in die Kche zu gehen, um die Kaffeemaschi-ne zu bestcken.Und dann geschah es: Der Distelfink hatte sich erbarmt und erlste mich von allen Qualen. Mit elegantem Schwung setzte er sich in etwa vier Meter Entfernung auf ei-nen Zweig des Sommerflieders perfekt in Positur und lie sich weiter nicht stren. Auch meine Blitzserie tangierte ihn nicht. So hatte ich Gelegenheit, etwa ein Dutzend Aufnahmen zu schieen und meine Foto-grafenseele hatte endlich ihre Ruhe.Etwas steifbeinig machte ich mich danach auf, um meinen wohlverdienten Kaffee zu genieen.

    Als ich vom Einkaufen nach Hause kam und mich aus den Winterklamotten ge-schlt hatte, blickte ich auf dem Weg zu meiner geliebten Kaffeemaschine durch die Terrassentr und entdeckte einen Stieglitz, oder auch Distelfink, der am Boden herum-hpfte.Nun habe ich den bunten Gesellen schon einige Male ganz ordentlich ablichten kn-nen, aber so hundertprozentig zufrieden war ich mit den bisherigen Ergebnissen nicht. Also, die Kamera klargemacht und ab auf die Terrasse. Da nach meiner Erfahrung die Distelfinken immer nur sehr kurz zu Besuch sind und somit Eile geboten war, hatte ich darauf

    Von den Qualen eines Vogelfotografen

    Gnther Eims

    Auf myheimat.de verffentlicht von:

    Gnther Eimsist auf myheimat.de zu finden unterwww.myheimat.de/profil/8357/

    verzichtet, mich wieder in Pullover und Winterjacke zu werfen. Ich sa also oben herum nur mit dnnem Hemd bekleidet auf einem Gartensessel und harrte der Din-ge. Natrlich war der Fink beim ffnen der Terrassentr sofort geflchtet. Ich hoffte nun geduldig und bewegungslos auf sein erneutes Erscheinen.Pustekuchen: Wer partout nicht kam, war Herr Fink. Langsam, aber stetig kroch mir die Klte ins Gebein, und die Kamera vor dem trnenden Auge entwickelte ein be-wegtes Eigenleben. Alle mglichen Piep-mtze tummelten sich vor meiner Linse, nur nicht das Objekt meiner Begierde.Mein Auslsefinger wurde gefhllos, und zu allem bel fing auch noch meine Schnupfennase an zu laufen. Innerlich be-gann ich zu fluchen: Wie bld muss man eigentlich sein, im Hemdchen bei Minus-graden drauen auf Vgel zu warten, die

    Am Bfett: Ein Rotkehlchen.

    Kleinster Fink Europas: Der Girlitz.

    Der Lohn fr ein langes Ausharren: Foto eines Diestelfinks, aufgenommen von myheimat-Autor Gnther Eims.

    Der Spatz aus einem schlesischen Lesebuch Immer, wenn ich die Sperlinge an meiner Futterstelle sehe, fllt mir ein Gedicht ein, das mir meine Oma immer erzhlte, wenn wir Spatzen sahen. Meine Familie stammt ursprnglich aus Schlesien (Bres-lau). Aus diesem Grund ist das Gedicht in schlesischer Mundart geschrieben. Es ist aus dem schlesischen Lesebuch von Ernst Schenke. Ich hoffe, dass es trotzdem zu ver-stehen ist:Dar Sperlich woar a frecher, dar flug uff

    olle Dcher. Dar flug uff olle Trme mit un-verschamten Lrme.A froa, woas a erwischte, kemmandern gunnt a nischte. Is sullde kees nischt assa, olls wullds salber frassa.A froa sich rund und dicke und kriggt a steif Genicke. Und kriggt a fettes Wampla. Al wie a Putterstampla.A wurde rund und runder, is ging schunt nischt mehr nunder. A wurde immer fetter, doch fra a immer wedder.Noch sieba Tage froa a. Om achta Tage soaa. Mit uufgeblossna Ziepsa und kun-nde nimme giepsa. Uff eemoll hurrt`merrsch kracha, merr fin-

    ga oan zu lacha. Dooloag doas Viehch, doas dicke zerplotzt ei tausend Stcke.

    Opa Hansist auf myheimat.de zu finden unterwww.myheimat.de/profil/9394/

    myheimat Sehnde I 5

    Sehnde

  • Sehnde

    6 I myheimat Sehnde

    der baumarmen Landschaft. Die barocke Innenraumgestaltung der Kirche ist noch heute vorhanden. Zur Kirchengemeinde Haimar gehren noch heute die Drfer Dol-gen und Evern. Die Kirchengemeinde Hai-mar ist mit der Kirchengemeinde Rethmar pfarramtlich verbunden.An der Kirche treffen wir Joachim Fischer wieder und setzen das Gesprch fort. Er macht uns darauf aufmerksam, dass hier im benachbarten Bauernhof der Landwirt

    Wir, Susanne Schumacher und Lars Schu-macher vom OKOK-Television-Team, sind in Haimar unterwegs. In der Friedhofstrae werden wir auf eine riesige Holzskulptur aufmerksam und kommen mit dem Besit-zer Joachim Fischer ins Gesprch. Wir sind von der Ortskenntnis und den Geschichten zum Dorf, die uns der junge Familienvater erzhlt, beeindruckt. Von ihm erfahren wir erstmals von dem einst bei Haimar gele-genen und untergegangenen Dorf Gilgen und von einer anderen Geschichte. Diese wird er uns erzhlen, nachdem wir einen Blick auf den Kirchturm geworfen haben.Um das Jahr 800 setzte die Besiedlung des Gebiets um Haimar mit frnkischen Kolo-nisten und der Zugehrigkeit zum Groen Freien ein. Das Dorf im heutigen Stadtge-biet Sehndes trug schon mehrere Namen: Heybere (1117), Heimbere (1160), Hem-bere (1259) und heute Haimar. Einst war

    Haimar: Mit der Pfarrkirche entwickelte sich das Dorf

    OKOK TELEVISION

    Auf myheimat.de verffentlicht von:

    es ein unbefestigter Landsitz der Grafen von Haimar. Diese siedelten spter nach Wernigerode ber.Mit der wahrscheinlich noch im zwlften Jahrhundert im Stil der Lhnder Mutterkir-che errichteten Pfarrkirche setzte die Ent-wicklung Haimars ein. Die Pfarrkirche lag in der Mitte der vier zusammengehrigen Kirchen...