of 11 /11
November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder! Zunächst zum Bericht über die Mitgliederversammlung am 20.März 2018, bei der 14 Mitglieder anwesend waren: Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden begann der Abend mit einem spannenden musikalischen „Auftakt“ mit drei Solostücken: Hanna Voß (Jgst.12) begann klassisch mit der Cello Suite Nr 1 G-Dur: Courante von J.S. Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ging es modern weiter. Sowohl mit ihrem Instrument als auch mit ihrer Stimme – manchmal auch gleichzeitig – erzählte sie uns ein Märchen von Hans-Martin-Linde. Den dramatischen Schusspunkt setzte Janosch Spreter (Jgst.12) am Flügel mit einem Stück von Alberto Ginastera: Danzas Argentinass III – Danza del Gaucho Matreore. Das virtouse Spiel der Künstlerinnen und Künstler wurde mit lang anhaltendem starkem Applaus belohnt.

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder!

Zunächst zum Bericht über die Mitgliederversammlung am 20.März 2018, bei der 14

Mitglieder anwesend waren:

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden begann der Abend mit einem spannenden

musikalischen „Auftakt“ mit drei Solostücken:

Hanna Voß (Jgst.12) begann klassisch mit der Cello Suite Nr 1 G-Dur: Courante von J.S.

Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ging es modern weiter.

Sowohl mit ihrem Instrument als auch mit ihrer Stimme – manchmal auch gleichzeitig –

erzählte sie uns ein Märchen von Hans-Martin-Linde. Den dramatischen Schusspunkt setzte

Janosch Spreter (Jgst.12) am Flügel mit einem Stück von Alberto Ginastera: Danzas

Argentinass III – Danza del Gaucho Matreore. Das virtouse Spiel der Künstlerinnen und

Künstler wurde mit lang anhaltendem starkem Applaus belohnt.

Page 2: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Danach berichtete der Vorsitzende vom Programm des vergangenen Jahres. Erwähnt

seien in Stichworten:

Opern- und Ballett-Fahrten nach Stuttgart (Tod in Venedig, Tosca, Hänsel und

Gretel, Don Giovanni)

Die Veranstaltungen haben unser finanzielles Polster für kulturelle Belange wieder

verbessert. Herzlichen Dank an Eva Kramer und Volker Welge für ihre Planungen

und Organisation der Fahrten.

Am 28.04.17 besuchten wir auf Einladung von Georg Fröhlich das Zimmertheater.

Vor der Aufführung gab der Regisseur und Intendant Peter Staatsmann eine

Einführung in das Stück von Jakob Michael Reinhold Lenz: "Der Hofmeister oder

die Vorteile der Privaterziehung".

Der Sektempfang für die "frischgebackenen" Abiturienten am 28.06.17 war nur ein

mäßiger Erfolg. Da sich das mündliche Abitur mittlerweile über 2 Tage erstreckt,

waren in etwa nur die Hälfte der Abiturienten anwesend, da die anderen bereits am

Vortag mit ihren Prüfungen fertig geworden waren.

Am 29.06.17 waren wir zum „beswingten“ DHG-Bigbandkonzert geladen

und am 12. oder 13.07.17 konnten wir das DHG-Musical „Cabaret“ besuchen.

Am Sonntag, den 23.07.17 wurden wir zu einer wunderbaren Matinée eingeladen.

Julian König (Posaune), ein ehemaliger Schüler und Minju Song (Klavier) spielten

Werke für Posaune und Klavier von Gouinguené, Gaubert, Gröndahl und Bozza

sowie zwei Werke für Klavier solo von Chopin und Bach. Alle Zuhörer waren ganz

verzaubert und begeistert von der eher selten zu erlebenden Kombination an

Instrumenten.

Ein Sektstand am Begegnungsnachmittag direkt vor Beginn der Sommerferien

brachte uns diesmal 12 neue Mitglieder (insgesamt 16 Eintritte; 11 Austritte 2017).

Der DHG-Oberstufenchor lud am 21.10.17 in den Jugendstilsaal (Rottenmünster)

zum Konzert ein.

Vom 28.10. bis 04.11.17 fand die letzte Romreise des Vereins mit Herrn Reiß statt.

Reisegruppe der Förderer und Freunde des DHG von Romfahrt zurück

27 erwartungsvolle Reisende folgten in den Herbstferien 8 sonnige Tage lang ihrem

"capo del gruppo" Klaus Reiß in Rom auf Schritt und Tritt und wurden nicht

enttäuscht. Waren die sieben Hügel Roms auch nicht immer sichtbar, so spürte man

Page 3: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

sie doch abends in den Beinen. Hoher Kunstgenuss in Kirchen, Museen und

Palästen war oft verbunden mit intensivem Treppensteigen, so dass auch unser

Herz-Kreislauftraining nicht zu kurz kam. Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und

Moderne begegneten uns täglich in Kunst und Architektur in beeindruckenden

Variationen. Dabei war die Begeisterung unseres Reiseleiters für uns immer spürbar

und sprang auf uns über. Die intensiven Eindrücke des Tages bedurften natürlich

immer einer intensiven Nachbesprechung beim abendlichen Absacker in der Bar. So

haben wir Rom mit allen Sinnen erfahren dürfen und kehrten bereichert in den

Rottweiler Alltag zurück.

Römische Impressionen

Page 4: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Page 5: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Page 6: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Mit einer bilingualen Autorenlesung (deutsch-französich) am 08.12.17 be

und dem Weihnachtskonzert des DHG am 20.12.17 schloss das Kalenderjahr.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden, dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassen-

prüfung wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Nach dem Ausscheiden von Frau Hirth als stellvertretende Vorsitzende wurde Frau Antje

Stach (Lehrerin am DHG) als Nachfolgerin gewählt. Der restliche Vorstand stellte sich der

Wiederwahl und wird für weitere 3 Jahre im Amt bestätigt.

Nun berichtete der neue Schulleiter Herr Maier vom Geschehen am DHG. Alles Weitere

entnehmen Sie bitte dem Protokoll.

Anschließend wurden alle Anträge auf Zuschüsse genehmigt:

Musik: 600,00 € Noten

Naturwissenschaften: 1267,50 € Lab in a Drop

Sport: 2224,90 € Hockey und Klettern

Fremdsprachen: 600,00 € Klassensätze Lektüre

Schulobst: 600,00 € Fotoausstattung

Den 5000 € übersteigenden Betrag übernimmt die Schule.

Soweit dieser Bericht über die Mitgliederversammlung 2018.

Was seitdem geschah:

Der Einladung zum Bierbrauen im schwarzen Lamm folgte niemand. Vielleicht lag es

am Termin. Die Einladung wird zu gegebener Zeit wiederholt werden.

Am 08.05.18 wurden die Abschlussarbeiten der Jahrgangsstufe 10 in NWT im DHG

präsentiert.

Am 17.05.18 gaben die Chöre der Jahrgangsstufen 5 und 8 – 12 eine geistliche

Abendmusik in der Pelagiuskirche

Page 7: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

...wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt….

Sorrentreise vom 21. bis 31.05.2018

Fünfzehn Reisefreudige waren mit dem Verein der Freunde und Förderer des DHG

Rottweil unterwegs und bezogen in den Pfingstferien für 10 Tage Quartier im

Feriendorf Nube d‘Argento in Sorrent. Das reichhaltige Programm führte uns zuerst

nach Pompeji und Herculaneum (mit Originaltexten von Plinius (Onkel und Neffe)).

Ein Tag in der Altstadt von Neapel – dem modernen Pompeji – mit Besuch des

Nationalmuseums rundete den Einblick in das römische Leben vor über 2000 Jahren

ab. In Paestum vertieften wir uns in die Besonderheiten des griechischen

Tempelbaus. Verschiedene Formen des Vulkanismus begegneten uns am Vesuv und

auf den phlegräischen Feldern – und wo immer wir hin kamen, Goethe war schon vor

uns da.

Natürlich haben wir auch einen Tag auf Capri verbracht. Über die Amalfitana ging es

nach Ravello mit Dom und Villa Cimbrione. Von dort wanderten wir über das Mühlen-

tal mit interessanter Industriegeschichte nach Amalfi hinunter. Wanderungen in wun-

derbarer Landschaft mit herrlichen Ausblicken rundeten das Programm ab und die

köstliche Küche in unserem Feriendorf nebst il vino di casa ließen uns abends die

Page 8: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Strapazen des Tages vergessen. Kurzum, eine Vereinsfahrt, die wir nicht so schnell

vergessen werden.

Page 9: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Eine hochinteressante Führung um und durch das neu renovierte Münster in Rottweil

mit Peter Hugger fand am 01.06.18 statt.

Der Chor der Klassenstufe 6 und die Bigband veranstalteten am 6.6 und 7.6. ein

Konzert im Festsaal der Gymnasien.

Ein Wiedersehen mit der ehemaligen Schülerin Sarah Hahn (Violoncello, Abitur

2016) gab es am 15.Juni. Zusammen mit ihrer Duopartnerin Jana Puresic (Klavier)

gaben sie ein Benefizkonzert zugunsten des Hospizes am Dreifaltigkeitsberg.

Zur Preisverleihungsfeier des Schülerwettbewerbs „Racconto d‘autore“ am 02.07.18

waren alle Freunde der italienischen Sprache eingeladen.

Am 04.07. folgte das Sommerkonzert.

Der Sektempfang (06.07.) der Abiturienten 2018 verlief versuchsweise mal ganz

Page 10: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

anders. Die Zeugnisübergabe fand diesmal getrennt vom Abiball in einer Feierstunde

am späten Nachmittag im Festsaal der Gymnasien statt. Anschließend lud der Verein

Eltern, Abiturienten und Lehrer zu Sekt und Knabberzeugs ein. Es war eine rundum

gelungene Veranstaltung, auch wenn wir dadurch nur zwei neue Mitglieder

bekommen haben. An der Optimierung arbeiten wir.

Ganz anders der Begegnungsnachmittag mit erfreulichen 21 Neumitgliedern.

Was noch angedacht ist:

Besuch im Zimmertheater

Ausarbeitung einer Satzungsergänzung zum Thema Datenschutz

So viel für dieses Mal.

Herzliche Grüße

Jochen Fischer

Sollten Sie Zeitungsberichte aus dem Schulleben vermissen, so möchte ich auf die

Homepage des DHG verweisen (www.dhg-rw.de) . Die Seiten sind wirklich lohnenswert und

animieren zum Herumstöbern. Zum Beispiel finden Sie dort auch einen schönen Bericht

über unsere Jubiläumsveranstaltung (25 Jahre Verein).

Page 11: November 2018 Vereinsblatt Nr. 26 · Bach. Mit Sarah Rebhan als Märchenerzählerin (Jgst.12, Blockflöte) ... Antike, Mittelalter, Renaissance, Barock und Moderne begegneten uns

November 2018 Vereinsblatt Nr. 26

Zur Vorlage beim Finanzamt

Der Verein der Ehemaligen und Förderer des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Rottweile.V. ist wegen Förderung von Erziehung, Volks- und Berufsbildung nach dem letztenuns zugegangenen Steuerbescheid/Freistellungsbescheid des Finanzamts Rottweil vom11.05.2016 für die Jahre 2013 bis 2015 (Steuernummer 19057/04598) alsgemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von derKörperschaftsteuer und nach §3 Nr.6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Es wirdbestätigt, dass die Zuwendung nur verwendet wird für den oben genannten Zweck. Der Verein ist berechtigt, für Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungenauszustellen. Der Kontoauszug mit der Abbuchung des Jahresbeitrags dient zusammenmit diesem Schreiben als Zuwendungsbestätigung.