PARLAMENTARISCHES PATENSCHAFTS- .KULTUR UND FREIZEIT: ... Die Highlights waren für mich die Gastfamilie,

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of PARLAMENTARISCHES PATENSCHAFTS- .KULTUR UND FREIZEIT: ... Die Highlights waren für mich die...

  • Nov 2016 Erfahrungsbericht

    PARLAMENTARISCHES PATENSCHAFTS-PROGRAMM

    Name/Alter: Franziska, 22 Universitt/Stadt: SUNY Broome Community College, Binghamton, NY Praktikum: Binghamton City School District Zeitraum: August 2015 Juli 2016

  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm

    1

    Ganz viele kleine Momente haben einfach das Jahr

    zu einem Highlight meines Lebens gemacht.

    EINFHRUNG Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestags und des U.S. Congress. Die zwei Programme ermglichen durch ein Stipendium ein Austauschjahr einmal fr Schler*innen und einmal fr junge Berufsttige. Franziska hat an dem Programm nach ihrer Ausbildung teilgenommen, an einem amerikanischen College studiert und auch ein Praktikum in den USA abgeschlossen. Hier berichtet sie selbst ber ihre Zeit in den USA mit dem PPP.

    BEWERBUNGSPROZESS

    Warum hast du dich dazu entschlossen am PPP teilzunehmen? Ich habe mich damals zur Teilnahme am PPP entschlossen, da ich schon immer davon getrumt habe mal eine Zeit lang im Ausland zu leben. Das PPP erschien mir fr mich als Berufsttige ein perfektes Pro-gramm.

    Was musstest Du fr die Bewerbung erfllen? Um teilnehmen zu knnen musste ich unter 24 Jahren sein und eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen.

    Wie bist Du fr die Bewerbung vorgegangen? Ich habe zunchst einmal einen Bewerbungsbogen ausgefllt, danach war ein volles Bewerberprofil online auszufllen. Dann ging es fr die Auswahltagung nach Kln, wo es galt mehrere Tests abzulegen. Danach war ich noch zu einem Gesprch mit meiner Abgeordneten eingeladen.

    Wie lange hat der Bewerbungsprozess insgesamt gedauert? Der Prozess hat insgesamt ca. ein halbes Jahr gedauert.

    Was hast du beim Bewerbungsprozess als grte Hrde empfunden? Ich denke die Auswahltagung war die grte Hrde. Generell denke ich aber bentigt man einfach auch viel Glck um am PPP teilnehmen zu drfen.

    STUDIUM

  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm

    2

    Welche Hochschule hast Du besucht und welchen Studiengang oder Fcher hast Du belegt? Ich habe das SUNY Broome Community College besucht und dort die Fcher Business Law und International Business besucht.

    Was kannst du zum Kursniveau und den Dozenten an der Hochschule sagen? Ich fand die Kurse generell gesehen nicht

    sonderlich schwer. Das Englisch war am Anfang das einzig Schwere. Die Dozenten waren alle sehr nett.

    Was kannst du zum Campusleben in den USA sagen? Das Campusleben unterscheidet sich sehr von dem an Schulen in Deutschland. Es spielt sich viel mehr am Campus ab.

    ARBEIT

    Wie hast du dein Praktikum in den USA gefunden? Ich habe mein Praktikum in den USA durch eine glckliche Fgung der Dinge gefunden. Meine Betreuerin am College hatte meinen Job zuvor als Nebenjob ausgefhrt. Da sie in Mutterschutz ging hatte ich die Mglichkeit ihre Stelle zu bernehmen.

    Hast Du ein Gehalt bekommen? Ja habe ich.

    Was kannst du zum Arbeitsleben in den USA sagen? Das Arbeitsleben unterscheidet sich zu dem in Deutschland hinsichtlich Urlaubs- und Krankheitstagen. Mein Arbeitsalltag in den USA war sehr unterschiedlich zu meinem hier in Deutschland, was aber daran liegt das ich in einem komplett anderen Bereich ttig war.

  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm

    3

    KULTUR UND FREIZEIT Wie war es in einer amerikanischen Gastfamilie zu leben? Es war wundervoll. Ich hatte eine tolle Familie und bin froh ber jede Sekunde die ich mit meinen Gasteltern hatte.

    Gab es kulturelle Unterschiede und wenn ja, wie bist du damit umgegangen? Ich finde, dass Amerikaner ihr Leben flexibler planen als ich es hier in Deutschland gewohnt bin.

    Was hast du in deiner Freizeit unternommen? Ich habe ehrenamtlich gearbeitet, mit meiner Gastmama zusammen an Theaterproduktionen mitgewirkt, bin mit Freunden ausgegangen und bin gereist.

    PERSNLICHE EINSCHTZUNG

    Was waren die absoluten Highlights deines Auslandsaufenthaltes und was hat dir berhaupt nicht gefallen? Die Highlights waren fr mich die Gastfamilie, meine vielen neuen Freunde, meine wundervolle Arbeit mit all meinen tollen Schlern, die Vielseitigkeit des Landes usw. Ganz viele kleine Momente haben einfach das Jahr zu einem Highlight meines Lebens gemacht.

    Welches Fazit kannst du ziehen bzw. welche Tipps hast du fr andere Interessierte? Mein Fazit ist das das wahrscheinlich eines der besten Jahre meines Lebens war und das ich es jederzeit wieder machen wrde und keine Sekunde davon missen mchte. Als Tipp fr Interessierte habe ich nur: macht es!

  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm

    4

    WEITERE INFORMATIONEN Fr weitere Informationen ber Bewerbungsfristen, -verfahren usw. besuchen Sie bitte die Website des Deutschen Bundestags: https://www.bundestag.de/ppp.

    Stiftung Bayerisches Amerikahaus gGmbH Austausch- und Studienberatung Barer Str. 19 a 80333 Mnchen

    Tel: 089 / 55 25 37-17 austausch@amerikahaus.de www.amerikahaus.de

    Wir sind ein EducationUSA Center und damit Teil des weltweiten Netzwerkes von unabhngigen Studienberater*innen zu den USA. EducationUSA ist eine Initiative des US-amerikanischen Auenministeriums.

    https://www.bundestag.de/ppphttp://www.amerikahaus.de/

    EinfhrungBewerbungsprozessWarum hast du dich dazu entschlossen am PPP teilzunehmen?Ich habe mich damals zur Teilnahme am PPP entschlossen, da ich schon immer davon getrumt habe mal eine Zeit lang im Ausland zu leben. Das PPP erschien mir fr mich als Berufsttige ein perfektes Pro-gramm.Was musstest Du fr die Bewerbung erfllen?Um teilnehmen zu knnen musste ich unter 24 Jahren sein und eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen.Wie bist Du fr die Bewerbung vorgegangen?Wie lange hat der Bewerbungsprozess insgesamt gedauert?Der Prozess hat insgesamt ca. ein halbes Jahr gedauert.Was hast du beim Bewerbungsprozess als grte Hrde empfunden?

    StudiumWelche Hochschule hast Du besucht und welchen Studiengang oder Fcher hast Du belegt?Ich habe das SUNY Broome Community College besucht und dort die Fcher Business Law und International Business besucht.Was kannst du zum Kursniveau und den Dozenten an der Hochschule sagen?Was kannst du zum Campusleben in den USA sagen?

    ArbeitWie hast du dein Praktikum in den USA gefunden?Ich habe mein Praktikum in den USA durch eine glckliche Fgung der Dinge gefunden. Meine Betreuerin am College hatte meinen Job zuvor als Nebenjob ausgefhrt. Da sie in Mutterschutz ging hatte ich die Mglichkeit ihre Stelle zu bernehmen.Hast Du ein Gehalt bekommen?Ja habe ich.Was kannst du zum Arbeitsleben in den USA sagen?

    Kultur und FreizeitWie war es in einer amerikanischen Gastfamilie zu leben?Es war wundervoll. Ich hatte eine tolle Familie und bin froh ber jede Sekunde die ich mit meinen Gasteltern hatte.Gab es kulturelle Unterschiede und wenn ja, wie bist du damit umgegangen?Was hast du in deiner Freizeit unternommen?

    Persnliche EinschtzungWas waren die absoluten Highlights deines Auslandsaufenthaltes und was hat dir berhaupt nicht gefallen?Welches Fazit kannst du ziehen bzw. welche Tipps hast du fr andere Interessierte?

    Weitere Informationen