Click here to load reader

perfekten Manuskript. 5 schnelle Schritte zum Der …musterreden.com/fileadmin/dateien/Microsite_Rhetorik-News/... · Achten Sie bei Ihrer Stoffsammlung und Stoffgliederung ... nung

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of perfekten Manuskript. 5 schnelle Schritte zum Der...

  • Manuskript 1

    Inhalt

    Schritt 1: Bestimmen Sie das Rede-Ziel 2

    Schritt 2: Sammeln Sie die wichtigsten Informationen und Bausteine 6

    Schritt 3: Gliedern Sie Ihren Rede-Stoff 6

    Schritt 4: Formulieren Sie Ihre Rede 10

    Schritt 5: Gestalten Sie Ihr Manuskriptvortragssicher 12

    5 schnelle Schritte zumperfekten Manuskript. Der Turbo, wenn Sie Ihre Rede selbst schreiben

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 1

    www.redenwelt.de

  • Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Manuskript 2

    5 Schritte zum perfekten ManuskriptAls Rednerin oder Redner schtzen Sie die Flle der fix

    und fertig vorbereiteten Rede-Vorlagen Ihrer besten Re-den von A bis Z. Ihr Grundwerk enthlt bereits ber 150Musterreden, und mit jeder Ergnzungslieferung wchstIhr Reden-Schatz um weitere 15 bis 20 frische, topaktuelleMuster.

    Wenn Ihnen fr einen speziellen Anlass einmal das pas-sende Muster fehlt, ist das fr Sie die Lsung: In der Re-daktionssprechstunde (jeden Mittwoch von 16 19 Uhr,Tel. 02223/297797) steht Ihnen Chefredakteur ManfredEngel mit Rat und Tat zur Seite und liefert Ihnen die pas-senden Vorlagen und Bausteine.

    DDoocchh wwiiee ggeehheenn SSiiee vvoorr,, wweennnn SSiiee zzuu eeiinneemm ssppeezziieelllleennRReeddee--AAnnllaassss kkeeiinnee VVoorrllaaggee iinn IIhhrreemm HHaannddbbuucchh ffiinnddeenn uunndd aauucchh kkeeiinnee ppeerrssnnlliicchhee UUnntteerrssttttzzuunngg iinn AAnnsspprruucchhnneehhmmeenn wwoolllleenn ((zz..BB.. wweeiill IIhhrree RReeddee vveerrttrraauulliicchhee ooddeerr sseehhrrppeerrssnnlliicchhee DDaatteenn eenntthhlltt))??

    Ganz einfach: Sie nehmen die folgenden 5 schnellenSchritte zur perfekten Rede als Grundlage. Sie werden se-hen: Mit diesem Schnellweg ist Ihr kompletter Vortrag inweniger als 2 Stunden redereif.

    Schritt 1: Bestimmen Sie das Rede-ZielEgal, zu welchem Anlass Sie reden: Mit Ihrer Rede wol-

    len Sie eines der folgenden 4 Ziele erreichen:

    UUnntteerrhhaallttuunngg:: Sie wollen mit Ihrer Rede ein Fest odereine Veranstaltung in Schwung bringen.

    MMoottiivvaattiioonn:: Sie wollen Ihre Zuhrer zu Taten anspor-nen oder zumindest eine positive Grundstimmung er-zeugen.

    WWrrddiigguunngg:: Sie wrdigen ein Ereignis, oder Sie ehreneine Person.

    Obwohl ich wahrscheinlich 2 Stunden langimprovisierenknnte, benutzeich immer einManuskript.Lee lacocca(*1924), US-ame-rikanischer Top-manager, bis1992 ChairmanChrysler Corp.

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 2

    www.redenwelt.de

  • IInnffoorrmmaattiioonn:: Sie mchten ber ein Ereignis oder einenSachverhalt informieren.

    bersicht: Welche Rede verfolgt welches Ziel?

    Prfen Sie selbst:

    Welches Ziel wollen Sie mit Ihrer Rede erreichen? An-hand der obigen Tabelle knnen Sie Ihre Rede ganz ein-fach einem Ziel zuordnen. Mchten Sie z.B. die EErrffff--nnuunnggssrede zu einem Schtzenffeesstt halten? Dann handeltes sich um eine unterhaltende (Festrede) und gleichzeitigwrdigende Rede (Erffnungsrede). Fr Sie bedeutet das:Achten Sie bei Ihrer Stoffsammlung und Stoffgliederungdarauf, dass Ihre Zitate dem Rede-Ziel Unterhaltungentsprechen.

    Wenn Sie Ihr Redeziel erreichen wollen, beziehen Sieimmer Ihre Zuhrer in Ihre berlegungen mit ein. Wiesoll Ihre Rede auf Ihre Zuhrer wirken, was sollen sie den-ken oder tun?

    Manuskript 3

    Manuskript erstellenPolitik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    RReeddeezziieell:: RReeddeezziieell:: RReeddeezziieell:: RReeddeezziieell::UUnntteerrhhaallttuunngg MMoottiivvaattiioonn WWrrddiigguunngg IInnffoorrmmaattiioonn

    Begrungsrede Antrittsrede Abschiedsrede Faktenvortrag

    Bttenrede Befrderungsrede Ehrungsrede Haushaltsrede

    Dankrede Gedenktagsrede Erffnungsrede Jahreshaupt-versammlung

    Festrede Konfirmationsrede Geburtstagsrede Pressekonferenz

    Taufrede Motivationsrede Hochzeitsrede Referat

    Tischrede Neujahrsrede Jubilumsrede Wissenschafts-vortrag

    Weihnachtsrede Spendenrede Trauerrede Zwischenbilanz

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 3

    www.redenwelt.de

  • Beispiel:

    Nach Ihrer Erffnungsrede zum Schtzenfest sollen dieZuhrer ausgelassen und frhlich feiern. Und sie sollenmglicherweise in Erinnerung behalten, was der Scht-zenverein fr die Gemeinschaft geleistet hat. DDiieess eerrrreeii--cchheenn SSiiee aallss BBrrggeerrmmeeiisstteerr zz..BB.. mmiitt ffoollggeennddeerr SScchhlluussss--ppaassssaaggee::

    Wir Menschen sind Wesen mit der Fhigkeit zum ge-meinschaftlichen Leben. Und diese Fhigkeit bringtauch besondere Verantwortung mit sich: Wir mssenauf den anderen achten. Klingt fast selbstverstndlich,ist es natrlich nicht.

    Auf den anderen achten, kann auch heien, ihmeine Freude machen. Und in diesem Sinne gehen we-sentliche Impulse von Ihnen aus fr den Zusammen-halt in unserer Stadt. Was wre ... (Gemeinde) ohne Sie!

    [Hier haben Sie die Gelegenheit, zu nennen, welcheBedeutung die Schtzenbruderschaft fr die Stadthat. Danach:]

    Wir alle sind froh, dass wir Sie hier bei uns haben und dass wir bei Ihnen Gast sein drfen! Wir freuenuns auf das Schtzenfest. Ich wnsche Ihnen allen vielSpa und ein gelungenes Fest!

    BBeeddeennkkeenn SSiiee:: Ein und dasselbe Rede-Ziel knnen Siebei unterschiedlichen Zielgruppen unter Umstnden nurdann erreichen, wenn Sie auch komplett unterschiedlicheReden halten.

    Beispiel:

    Wenn Sie als Brgermeister eine Festrede zur Erff-nung einer Kunstausstellung halten, ordnen Sie Ihr Ma-terial vllig anders an als bei der Erffnung eines Scht-

    Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Beispiel: Schluss-passage einerSchtzenfest-

    Erffnung

    Manuskript 4

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 4

    www.redenwelt.de

  • Manuskript 5

    Manuskript erstellenPolitik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Beispiel: Schluss-passage einerAusstellungs-Erffnung

    Fragenkatalog:Erwartungen des Publikums

    zenfestes. Das Ziel Ihrer Rede (unterhalten und wrdigen)bleibt gleich doch Ihre rednerischen Mittel sind ande-re. Die Schlusspassage zur Erffnung einer Kunstausstel-lung knnte z.B. lauten:

    Meine Damen und Herren, ich hatte einleitend mei-ne Meinung zu den ausgestellten Bildern in 3 Wrterngesagt: Sie gefallen mir.

    Gestatten Sie, dass ich nun mit 4 Wrtern schliee:Die Ausstellung ist erffnet!

    GGrruunnddssttzzlliicchh ggiilltt:: Jede gute Rede gibt Antworten aufdie noch nicht gestellten Fragen der Zuhrer! Egal, ob esum eine informierende, eine motivierende, eine wrdi-gende oder um eine unterhaltende Rede geht: Ihr Publi-kum geht mit einer bestimmten Erwartungshaltung in denVortrag und je besser Sie die Zuhrererwartungen er-fllen, umso leichter erreichen Sie Ihr Rede-Ziel.

    Nutzen Sie daher den folgenden Fragenkatalog, um dieErwartungshaltung Ihres Publikums genauer zu bestim-men:

    Welche Fragen knnten die Zuhrer zum Thema stellen?Welche Fragen knnten Ihre Zuhrer zu aktuellenEreignissen haben?Was wrden die Zuhrer gerne ber Sie wissen?Welche Meinung vertreten die Zuhrer bezglich des Rede-Themas?Welche Themen sollten besser nicht angesprochen werden?Was knnte die Zuhrer verletzen oder brskieren?Welche Fachausdrcke verstehen die Zuhrer, welche nicht?Wie viel Zeit wollen die Zuhrer sich nehmen?

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 5

    www.redenwelt.de

  • Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Schritt 2: Sammeln Sie die wichtigstenInformationen und Bausteine

    Wenn Sie Ihr Rede-Ziel und dieErwartungshaltung Ihrer Zuhrerbestimmt haben, knnen Sie mitdem Sammeln von Informationenbeginnen. Suchen Sie gezielt nachFaktenmaterial, Bausteinen, Zita-ten und Anekdoten, die zum ZielIhrer Rede und zur Erwartungshal-tung Ihrer Zuhrer passen. Fndigwerden Sie im SSuucchhwwoorrttrreeggiisstteerr IIhh--rreerr BBEESSTTEENN RReeddeenn vvoonn AA bbiiss ZZ(ganz vorn im Handbuch, Register-tabe Suchwortregister).

    Gutes Material finden Sie auerdem in folgenden Quellen:

    Fachbcher Fachzeitschriften Lifestyle-Zeitschriften Tageszeitungen Untersuchungen/Statistiken Geschftsberichte Projektberichte/interne Newsletter Mitarbeiterzeitung Archive/alte Dokumente/alte Zeitungsartikel Zitatlexika Comics interne/externe Experten Kollegen, Mitarbeiter, Verwandte, alte Freunde Internet (Suchmaschinen, Fachportale)

    Manuskript 6

    Liefert Ihnen rasch die besten Informationen vonA bis Z: Das umfassende Suchwortregister Ih-rer BESTEN Reden.

    A

    Abteilungsleiter, Befrderung, Bereichsleiter . . . . . . . . . Befrderung 6-10 Abschiednehmender, Abschiedsreden, Manager-Witz . Abschied 15-17 Abschiedsreden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Abschied 1-18 Betrieb, Abschiednehmender, Manager-Witz . . . . . . . Abschied 15-17 Betrieb, Chef zu Mitarbeiter, Wert der Arbeit . . . . . . . . . Abschied 7-10 Betrieb, Chef zu Ruhestndler, Lobrede . . . . . . . . . . . . Abschied 11-14 Betrieb, Ruhestndler, Countdown . . . . . . . . . . . . . . . . . . Abschied 3-6 Stolperfallen vermeiden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Abschied 2 Zitate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Abschied 18 Amtsleiter Behrde, Neujahrsreden, Chronik-Datum . . . . . . . . . . . . . Neujahr 2-5 Mitarbeiterjubilum, Berufs-Horoskop . . . . . . . . . . . . . . Jub-Ehr 10-12 Anekdoten siehe Zitate/Bausteine/Anekdoten Angreifer, rechthaberische, Gegenstrategien . . . . . . . . . . . . . . Zwisch 1-10

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 6

    www.redenwelt.de

  • Manuskript 7

    Manuskript erstellenPolitik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Schritt 3: Gliedern Sie Ihren Rede-StoffBeispiel:

    Rede anlsslich einer Befrderung (Besonderheit hier:Der Befrderte verlsst die Firmenzentrale und wird Lei-ter einer Niederlassung an anderem Ort / evtl. im Aus-land).

    Hier empfiehlt sich auf Anhieb etwa folgende Gliede-rung:

    Begrung des Publikums Besondere Anrede des Befrderten: Und nun Ihnen,

    lieber Herr (Befrderter) dem eigentlichen Grundfr unser Zusammentreffen , ein besonders herzlichesWillkommen!

    Anlass der Veranstaltung: Wir sind hier, um uns mitIhnen zu freuen ...

    Beruflicher Werdegang des Befrderten: Ihre Karrierebegann, als Sie ...

    Seine Rolle als Kollege: Ihre Kolleginnen und Kollegenlassen Sie ungern ziehen. Ich selbst habe immer wiedermiterlebt, dass Teamgeist bei Ihnen grogeschriebenwird. So kann ich mich an einen Fall erinnern, der jetztetwa ein Jahr zurckliegt: ...

    Seine Rolle als Experte/Fachmann/Spezialist: Sie zeich-nen sich durch Fachkenntnis und Erfahrung aus, berdie nur wenige verfgen. Ich nenne hier unter anderemIhre Kenntnisse in ...

    Persnliche Gefhle: Ich freue mich fr Sie! / Wer soll-te es mehr verdient haben als Sie!

    Zukunftsperspektiven die neue Aufgabe: Sie stehenjetzt vor neuen Herausforderungen. Ich bin zuversicht-lich, dass Sie diese meistern werden.

    Botschaft an die Zuhrer: Wer die Karriere von Herrn... (Befrderter) verfolgt, kann daraus auch Zuversichtund Ermunterung fr sich selber gewinnen. Ist Herr ...

    Wenige schreiben,wie ein Architektbaut, der zuvoreinen Plan ent-worfen und bisins Einzelnedurchdacht hat;vielmehr die meisten nur so,wie man Dominospielt. Arthur Schopen-hauer (1788 1860), deutscherPhilosoph

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 7

    www.redenwelt.de

  • Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    (Befrderter) doch das lebendige Beispiel dafr, welcheattraktiven Aufstiegschancen und Verdienstmglich-keiten die Firma engagierten Mitarbeitern bietet.

    Dank fr bisherige Zusammenarbeit / geleistete Arbeit:Vielen Dank fr die bisherige Zusammenarbeit, die ichstets als konstruktiv empfunden habe! Wir waren nichtimmer derselben Meinung. Damit kann ich leben. Sehrgut sogar. Schlielich hat ein kluger Mann einmal ge-sagt: ,Wenn zwei Fhrungskrfte immer der gleichenMeinung sind, ist einer von ihnen berflssig!

    Gute Wnsche fr die Zukunft: Viel Erfolg in Ihrerneuen Position / bei Ihrer neuen Aufgabe!

    Hndedruck (falls der Befrderte den Geschftsbereichdes Redners verlsst, zustzlich zum Handschlag: ber-reichung eines Erinnerungs-/Abschiedsgeschenks).

    HHiinnwweeiiss:: Der eigentliche Adressat sowohl einer Dienst-jubilums- wie einer Befrderungsrede ist letztlich nichtder Jubilar bzw. der Befrderte, sondern die Gesamtheitder anwesenden Mitarbeiter. Der Redner sollte deswegendiejenigen Aspekte an dem Jubilar oder Befrderten lo-ben und hervorheben, die ihm als Chef besonders wich-tig erscheinen. Damit wissen die Zuhrer seine Mitar-beiter , worauf ihr Chef besonderen Wert legt.

    bersicht: Weitere bewhrte Rede-Strukturen6 bewhrte

    Rede-Strukturen

    Manuskript 8

    RReeddee--SSttrruukkttuurr BBeeiissppiieell

    AAbbllaauuffssttrruukkttuurr II:: HHoocchhzzeeiittssrreeddee::

    1. Gestern 1. Kindheitsgeschichten, Kennenlernen

    2. Heute 2. Feier

    3. Morgen 3. Wnsche fr die Zukunft

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 8

    www.redenwelt.de

  • Manuskript 9

    Manuskript erstellenPolitik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    RReeddee--SSttrruukkttuurr BBeeiissppiieell

    AAbbllaauuffssttrruukkttuurr IIII:: RRiicchhttffeessttrreeddee::Vom Beginn Idee Suche Architekt bis heute Plne und neue Ideen

    Rohbau Schwierigkeiten und Hindernisse Richtfest

    KKllaassssiisscchheerr FFnnffssaattzz:: RReeddee GGeessuunnddee EErrnnhhrruunngg::1. Thema 1. Ernhrung der Kinder2. These 2. Kinder essen ungesund3. Begrndung 3. Fettsucht bei Kindern4. Fazit 4. Kinder mssen vollwertig 5. Aufforderung ernhrt werden.

    5. Nur noch mit vollwerti-gen/Bio-Produkten kochen

    PPrroobblleemmllssuunnggssffoorrmmeell:: RReeddee OOuuttssoouurrcciinngg::1. Problem 1. Hohe Kosten2. Ursache 2. Interne Dienstleistungen 3. Ziel werden von eigenen 4. Lsungsvorschlag Mitarbeitern erbracht.5. Aufforderung 3. Kostenreduktion

    4. Outsourcing der Kantine5. Untersttzen Sie mich

    bei diesem Vorhaben!PPrroo--KKoonnttrraa--FFoorrmmeell:: PPeennssiioonniieerruunnggssrreeddee::1. Thema 1. Alter2. Gegenposition 2. Mit 65 sollte man sich 3. Eigene Position zurckziehen4. Fazit 3. Mit 65 kann man noch 5. Aufforderung viel erleben

    4. Der Jubilar sollte weiter-hin aktiv sein

    5. Nutzen Sie die Zeit, die Sie jetzt haben!

    TThheessee--AAnnttiitthheessee--FFoorrmmeell:: RReeddee RRaauucchheenn iimm BBeettrriieebb::1. Thema 1. Rauchen im Betrieb2. These 2. Nichtraucher mssen 3. Antithese geschtzt werden4. Synthese 3. Bedrfnisbefriedigung 5. Aufforderung der Raucher

    4. Raucherzonen im Betrieb5. Stimmen Sie fr rauch-

    freie Zonen!

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 9

    www.redenwelt.de

  • Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Schritt 4: Formulieren Sie Ihre Rede Schreiben Sie so, wie Sie im Alltag sprechen. Bilden Sie

    einfache, kurze und klare Stze. Verwenden Sie mglichst wenig Fremdwrter. Ihre Re-

    de sollte fr alle Zuhrer verstndlich sein. Formulieren Sie bildhaft und plastisch. Worte muss

    man sehen knnen!, sagt die Berliner Fotografin EvaKemlein.

    Verzichten Sie auf Floskeln.

    Das A und O der Rede-Sprache: 4 RegelnWenn Sie das A und O der Redesprache beherrschen,

    haben Sie schon halb gewonnen. Hier sind die 4 golde-nen Regeln fr gute Reden:

    Regel 1: Bauen Sie Ihre Rede Stein fr Stein auf

    Der Zuhrer hat keinen berblick, wohin der Rednerwill. Er hat keine Gliederung und kein Konzept in derHand. Der Hrer braucht also jemanden, der ihn durch dieRede fhrt. Und dabei will er nicht berfordert werden.

    Bauen Sie daher Ihre Rede linear auf. Und offerierenSie Ihren Zuhrern das, was Sie sagen wollen, nicht aufeinmal, sondern stckweise, Stein fr Stein.

    Regel 2: Informieren Sie, ohne zu berladen

    Weniger ist mehr: berschtten Sie Ihre Zuhrer nichtmit Daten, Zahlen und Fakten. Ihre Zuhrer knnen nureinen Teil von dem verarbeiten, was Sie sagen. Und dasist erstaunlich wenig, wie wahrnehmungspsychologischeTests ergeben haben: Etwa 1/3 der Aussagen eines Red-ners geht beim Publikum verloren.

    Halten Sie sich daher an die Regel: Lieber weniger In-formation, die aber garantiert ankommt, als zu viel In-

    Das Wichtigste:Schreiben Sie,

    wie Sie sprechen

    Manuskript 10

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 10

    www.redenwelt.de

  • Manuskript 11

    Manuskript erstellenPolitik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Die Kernfrage:Verstehen IhreZuhrer, was Sie meinen?

    formation, in der das Publikum frmlich ertrinkt. Fr denErfolg Ihrer Rede ist nicht entscheidend, wie viele Infor-mationen Sie den Zuhrern geben, sondern wie viele (undwelche) Ihrer Informationen die Zuhrer aufnehmen undverarbeiten knnen.

    Regel 3: Geben Sie Orientierung

    Je nachdem, wie viel das Publikum zu verdauen hat,muss Ihr Rede-Text Unterbrechungen haben. Geben SieGelegenheit, Gehrtes zu reflektieren und Luft zu holen.Fassen Sie immer wieder zusammen, und setzen Sie soklare Orientierungspunkte:

    Wo sind wir jetzt? Was hatten wir schon? Wie lautet das (Zwischen-)Fazit? Was kommt als Nchstes?

    Regel 4: Sichern Sie die Verstndlichkeit

    Prfen Sie jeden Satz Ihrer Rede auf Verstndlichkeitund Akzeptanzfhigkeit:

    Kurz ist besser als lang. Konkret ist besser als abstrakt. Aktiv ist besser als passiv. Vertrautes der eigenen Sprache ist besser als Fremdes. Positives ist besser als Negatives.

    Vor allem die wichtigen Aussagen Ihrer Rede das,worauf es Ihnen ankommt sollten Sie griffig, einprg-sam, kurz und zitierfhig formulieren.

    Streichen Sie Fllwrter: Die schleichen sich berallein, drngen sich dazwischen und verstellen den Blick aufdas Wesentliche. Schlanke Sprache ist gefragt.

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 11

    www.redenwelt.de

  • Manuskript erstellen Politik, Verein, Schule, Arbeitsplatz, Privat

    Schritt 5: Gestalten Sie Ihr Manuskript vortragssicher

    Bereiten Sie Ihr Manuskript so auf, dass es optimal zuhandhaben und zu lesen ist:

    Die richtige Schriftgre liegt bei 18 Punkt. Sobrauchen Sie sich nicht so dicht ber Ihr Manuskriptzu beugen, sondern knnen aufrecht stehen oder sit-zen bleiben.

    Whlen Sie eine Ihnen vertraute, gut lesbare Schrift;schreiben Sie weder in VERSALIEN noch mit g e s p e r r -t e n Lettern.

    Lassen Sie gengend Zeilenabstand (1,5-fach) dannfindet Ihr Auge whrend des Vortrags schneller zur rich-tigen Zeile.

    Drucken Sie Ihr Manuskript auf leicht gelblichem DIN-A4-Papier aus. Es reflektiert weniger als weiesPapier; der Text ist dadurch besser lesbar.

    Beschreiben Sie nur eine Seite Ihres Papiers und hiernur die obere Hlfte. So vermeiden Sie, dass Ihr Kinnbeim Lesen immer mehr auf die Brust rutscht. Zum an-deren sinkt die Gefahr, dass Sie nach einem Blick insPublikum den Faden verlieren.

    Wiederholen Sie auf jeder Seite oben die letzten 4-5Wrter der Vorderseite. So kommen Sie beim Umblt-tern nicht ins Stocken.

    Lassen Sie rechts einen etwa 7 cm breiten Rand fr Re-gieanweisungen (z.B. lauter / leiser sprechen) und ggf.fr die Planung Ihres Zeitbudgets.

    Heben Sie Ihre wichtigsten Aussagen im Text durchUnterstreichungen hervor, oder markieren Sie die be-treffenden Stellen mit einem Textmarker.

    Nummerieren Sie die Seiten durch (fr den Fall, dassIhnen das Manuskript zu Boden fllt).

    9 Tipps zur optischen

    Gestaltung IhresManuskripts

    Manuskript 12

    RAZ_GW_2009_Manuskript.qxd 20.05.2009 17:35 Seite 12

    www.redenwelt.de