Piping Stress German

Embed Size (px)

Text of Piping Stress German

TRR 100 Bauvorschriften Rohrleitungen aus metallischen Werkstoffen1 2(bisher ZH 1/624) Ausgabe Mai 1993 in der Fassung vom September 2002

Technische Regeln zur Druckbehlterverordnung Rohrleitungen Die Technischen Regeln zur Druckbehlterverordnung Rohrleitungen/TRR enthalten den vom Fachausschu "Druckbehlter" (FAD) bei der Berufsgenossenschaftlichen Zentrale fr Sicherheit und Gesundheit BGZ des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften ermittelten Stand der Technik fr Werkstoffe, Herstellung, Berechnung, Ausrstung, Verlegung, Prfung und Betrieb von Rohrleitungen. Die Technischen Regeln zur Druckbehlterverordnung werden herausgegeben vom Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften e.V., Berufsgenossenschaftliche Zentrale fr Sicherheit und Gesundheit BGZ , Sankt Augustin.

VorbemerkungDie vorliegende TRR 100 Bauvorschriften Rohrleitungen aus metallischen Werkstoffen" gilt fr die Berechnung, die Konstruktion, den Werkstoff und den Bau von Rohrleitungen nach 3 Abs. 9 DruckbehV. Bis zum Inkrafttreten einer TRR 001 Aufbau und Anwendung der TRR sowie einer TRR 002 Erluterungen zu Begriffen der Druckbehlterverordnung sind die z.Zt. geltende TRB 001 und TRB 002 sinngem auf Rohrleitungen anzuwenden. Die in dieser Technischen Regel beispielhaft angefhrten DIN-Normen oder andere Technische Regeln geben an, wie die festgelegten Anforderungen erfllt werden knnen. Damit werden andere, mindestens ebenso sichere Lsungen nicht ausgeschlossen, die auch in Normen und Technischen Regeln anderer Mitgliedstaaten der Europischen Gemeinschaft ihren Niederschlag gefunden haben knnen.

1 Auf 4 Absatz 3 der Druckbehlterverordnung wird hingewiesen (EG-Gleichwertigkeitsklausel). 2 Die Verpflichtungen aus der Richtlinie 83/189/EWG des Rates vom 28. Mrz 1983 ber ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften (ABl. EG Nr. L 109 S. 8), zuletzt gendert durch die Richtlinie 94/10/EG des Europischen Parlaments und des Rates vom 23. Mrz 1994 (ABl. EG Nr. L 100 S. 30) sind beachtet worden.

Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005 Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

11.1

GeltungsbereichDiese TRR gilt fr die Berechnung, die Konstruktion, den Werkstoff und den Bau von Rohrleitungen nach 3 Abs. 9 DruckbehV aus metallischen Werkstoffen.

22.1

BegriffeVerordnungstext

2.1.1 3 Abs. 9Rohrleitungen im Sinne dieser Verordnung sind Leitungen mit mehr als 0,1 bar Betriebsberdruck zur Fortleitung brennbarer, tzender oder giftiger Gase, Dmpfe oder Flssigkeiten. Zu den Rohrleitungen gehren auch solche Leitungen, die Druckbehlter miteinander oder mit sonstigen der Druckerzeugung dienenden Anlageteilen verbinden. Zu den Rohrleitungen gehren auch deren Ausrstungsteile.

2.1.2 3 Abs. 10Gase, Dmpfe oder Flssigkeiten sind brennbar, tzend oder giftig, wenn sie hochentzndliche, leichtentzndliche, entzndliche, tzende, sehr giftige oder giftige Stoffe oder Zubereitungen im Sinne von 3 Nr. 3 des Chemikaliengesetzes sind. Die vorgenannten Begriffsbestimmungen waren bisher im 3 Nr. 3 Chemikaliengesetz enthalten. Nach der nderung des Chemikaliengesetzes durch das Erste Gesetz zur nderung des Chemikaliengesetzes vom 14. Mrz 1990 (BGBI. I S. 521) finden sich diese Begriffe in 3a Abs. 1 Chemikaliengesetz.

2.1.3 3 Abs. 11Ausrstungsteile von Rohrleitungen im Sinne dieser Verordnung sind die sicherheitstechnisch erforderlichen Ausrstungsteile und die dem Betrieb der Rohrleitung dienenden sonstigen Armaturen, Me- und Regeleinrichtungen, soweit sie die Sicherheit der Rohrleitung oder die Funktion der sicherheitstechnisch erforderlichen Ausrstungsteile beeinflussen knnen.

2.22.2.1

ErluterungenEin Rohrleitungssystem kann als eine einzige Rohrleitung betrachtet werden, wenn es von Stoffen gleicher Stoffeigenschaften (brennbar, tzend, giftig) durchstrmt ist und es ber die ganze Ausdehnung fr den gleichen zulssigen Betriebsberdruck vorgesehen ist.

Unterbrechungen durch verschiedene Anlageteile, wie Pumpen, Maschinen, Behlter etc., stehen einer Zusammenfassung zu einer einzigen Rohrleitung nicht entgegen. Ist es z.B. aus organisatorischen Grnden erforderlich oder zweckdienlich, kann eine Rohrleitung in mehrere Abschnitte aufgeteilt werden.

Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005 Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

2.2.2

Oberirdische Rohrleitungen sind solche, die in Rumen oder im Freien ohne Erd- oder Sanddeckung verlegt sind. Dazu zhlen auch solche Rohrleitungen, die in nicht verfllten Grben oder Kanlen verlegt sind. Erdgedeckte Rohrleitungen sind solche, die ganz oder teilweise mit Erde oder Sand bedeckt sind, und zwar auch dann, wenn sie ganz oder teilweise oberhalb der Erdoberflche liegen. Unter dem Begriff nach 30a DruckbehV Nenndurchmesser D in mm" ist die Nennweite DN nach DIN EN ISO 6708 zu verstehen. Nach dieser Begriffsbestimmung bestehen Rohrleitungen mit einem "Nenndurchmesser D von mehr als 25 mm" aus Rohren grer DN 25 mit einem Auendurchmesser von mehr als 33,7 mm. Klteanlagen einschlielich Wrmepumpen sind Anlagen, die unter Anwendung von Kltemitteln einem Stoff oder Raum Wrme entziehen und khlen oder die entzogene Wrme nutzen.

2.2.3

2.2.4

33.1 3.2

AllgemeinesErluterungen zu Anhang I Abschnitt 4 DruckbehV Rohrleitungen mssen so beschaffen sein, da sie den auf Grund der vorgesehenen Betriebsweise zu erwartenden mechanischen, chemischen und thermischen Beanspruchungen sicher gengen und dicht bleiben. Sie mssen insbesondere 1. so ausgefhrt sein, da sie den zulssigen Betriebsberdruck und die zulssige Betriebstemperatur sicher aufnehmen, 2. aus Werkstoffen hergestellt sein, die a) die am fertigen Bauteil erforderlichen mechanischen Eigenschaften haben, b) von dem Beschickungsgut in gefhrlicher Weise nicht angegriffen werden und mit diesem keine gefhrlichen Verbindungen eingehen, sofern die Werkstoffe dem Beschickungsgut ausgesetzt sind und c) korrosionsbestndig oder gegen Korrosion geschtzt sind, sofern sie korrosiven Einflssen unterliegen, 3. mit den fr einen sicheren Betrieb erforderlichen Einrichtungen ausgerstet sein, die ihrer Aufgabe sicher gengen.

3.2.1 3.3 3.4

Unter korrosiven Einflssen nach Ziffer 2c) sind hier nur von auen einwirkende zu verstehen. Rohrleitungen mssen so verlegt und betrieben werden, da Beschftigte oder Dritte nicht gefhrdet werden. Rohrleitungen sind nach dem Stand der Technik auszulegen. Bei Rohrleitungen in Klteanlagen ist dies insbesondere erfllt bei Einhaltung der UVV "Klteanlagen, Wrmepumpen und Khleinrichtungen" (VBG 20), DIN 8975 Teil 1, 2, 6, 7 und 8, DIN 3158.

Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005 Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

44.1

Anforderungen an Hersteller oder ErrichterAnforderungen an Hersteller von RohrleitungsteilenDer Hersteller von Rohrleitungsteilen, wie Rohre, Formstcke, Flansche, Schrauben, Muttern, Armaturen oder deren Komponenten, mu ber Einrichtungen fr ein sachgemes Herstellen und Prfen der Erzeugnisse verfgen; es knnen auch Einrichtungen anderer Stellen, die die Voraussetzungen erfllen, in Anspruch genommen werden, ber sachkundige Personen fr das Herstellen und Prfen der Erzeugnisse verfgen sowie eine Prfaufsicht fr die zerstrungsfreien Prfungen haben, soweit solche in der Werkstoffspezifikation festgelegt sind, die Erzeugnisse nach einem geeigneten Verfahren herstellen und durch Gteberwachung mit entsprechenden Aufzeichnungen die sachgeme Herstellung der Erzeugnisse sowie die Einhaltung der in der Werkstoffspezifikation genannten Anforderungen sicherstellen.

Dies gilt auch fr die Hersteller von Vormaterial.

4.24.2.1

Anforderungen an Hersteller oder Errichter von RohrleitungenDie Hersteller oder Errichter mssen ber Einrichtungen verfgen, um die Rohrleitungsteile sachgem verarbeiten und die notwendigen Prfungen durchfhren zu knnen. Es knnen auch Einrichtungen anderer Stellen, die die Voraussetzungen erfllen, in Anspruch genommen werden. Die Hersteller oder Errichter mssen eigenes verantwortliches Aufsichtspersonal und sachkundige Personen fr die Fertigung haben. Der Hersteller/Errichter von Rohrleitungen mu die schweitechnischen Qualittsanforderungen nach DIN EN 729-3 erfllen Kommt Fremdpersonal zum Einsatz, mu sich der Hersteller oder Errichter von dessen Sachkunde und der sachgerechten Herstellung oder Errichtung berzeugen.

4.2.2

4.2.3

Werden Fertigungsarbeiten ganz oder teilweise anderen Unternehmen bertragen, mssen auch diese fr die auszufhrenden Arbeiten die Bedingungen nach den Abschnitten 4.2.1 und 4.2.2 erfllen.

55.1

Anforderungen an WerkstoffeAnforderungen bei tiefen TemperaturenBei Temperaturen des Beschickungsgutes unter -10 C sind zustzlich zu den Anforderungen der Abschnitte 5.2 bis 5.5 die Festlegungen des AD-Merkblattes W 10 zu bercksichtigen.

Quelle: www.arbeitssicherheit.de - Kooperation des HVBG mit dem Carl Heymanns Verlag 2005 Unberechtigte Vervielfltigung verboten.

5.2

Anforderungen an Werkstoffe fr Rohre

5.2.1 WerkstoffeDie Anforderungen an die Werkstoffe nach Abschnitt 3.2 Ziffer 1 und Ziffer 2a) gelten insbesondere als erfllt, wenn Rohre aus Werkstoffen nach den Abschnitten 5.2.1.1 bis 5.2.1.5 im Rahmen der in den Normen und soweit zutreffend der in den AD-Merkblttern der Reihe W angegebenen Grenzen bzw. im Gutachten des Sachverstndigen angegebenen Anwendungsbereiche verwendet und ihre Gteeigenschaften nach Abschnitt 5.2.4 nachgewiesen werden. 5.2.1.1 Rohre aus unlegierten oder legierten Sthlen: nahtlose Rohre nach DIN 1629, DIN 1630, DIN EN 10208-2, DIN 17 173, DIN 17 175, DIN 17 179, geschweite Rohre nach DIN 1626, DIN 1628, DIN EN 10208-2, DIN 17 174, DIN 17