Raumfahrt-Projektmanagement - German Aerospace Jeder Beteiligte muأں die Organisation, bezogen auf seine

Embed Size (px)

Text of Raumfahrt-Projektmanagement - German Aerospace Jeder Beteiligte muأں die Organisation, bezogen auf...

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    Raumfahrt-Projektmanagement

    Projektorganisation

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    Deutsche Übersetzung

    Herausgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

    Qualitäts- und Produktsicherung Nationales ECSS-Sekretariat

    Anschrift Porz-Wahnheide Linder Höhe D-51147 Köln

    Technische Bearbeitung Dr. Detlev Bohle

    Telefon (0 22 03) 6 01 - 47 79 Telefax (0 22 03) 6 01 - 32 35 E-Mail Detlev.Bohle@dlr.de

    Redaktion Ruth Opperbeck

    Telefon (0 22 03) 6 01 - 21 99 Telefax (0 22 03) 6 01 - 32 35 E-Mail Ruth.Opperbeck@dlr.de

    Preis 30 DM

    Englische Originalausgabe

    Herausgeber ESA Publications Division ESTEC, Postfach 299 2200AG Noordwijk Niederlande

    Copyright 1996 ©: European Space Agency für die Mitglieder von ECSS

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    i

    Vorwort

    Diese Norm gehört zu der Reihe von ECSS-Normen, die sich auf das Management, die Technik (Engineering) und die Produktsicherung in Raumfahrtprojekten und -anwendungen beziehen. ECSS ist eine Kooperation der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, nationaler Raumfahrtagenturen und europäischer Industrievereinigungen mit dem Ziel der Ausarbeitung und Pflege von einheitlichen Normen.

    Diese Norm formuliert Anforderungen als Festlegungen dessen, was erreicht und weniger, wie die erforderliche Arbeit organisiert und durchgeführt werden soll. Dadurch können bestehende Organisationsstrukturen und -methoden beibehalten werden, wo sie effektiv sind, und sich weiterentwickeln - soweit erforderlich -, ohne die Normen neu abfassen zu müssen.

    Bei der Abfassung dieser Norm wurde die vorliegende ISO 9000-Normenreihe berücksichtigt.

    Diese Norm wurde von der ECSS-Arbeitsgruppe "Management" erstellt, vom Technischen ECSS-Ausschuß überprüft und vom ECSS-Lenkungsgremium verabschiedet.

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    ii

    Inhaltsverzeichnis

    Seite

    Vorwort................................................................................................................................................................... i

    Einleitung............................................................................................................................................................... 1

    1 Anwendungsbereich............................................................................................................................... 3

    2 Verweisungen .......................................................................................................................................... 5 2.1 Normative Verweisungen .......................................................................................................................... 5 2.2 Informative Verweisungen......................................................................................................................... 5

    3 Definitionen und Abkürzungen ............................................................................................................. 7 3.1 Definitionen................................................................................................................................................ 7 3.2 Abkürzungen.............................................................................................................................................. 7

    4 Organisationsanforderungen ................................................................................................................ 9 4.1 Allgemeine Organisationsanforderungen ................................................................................................. 9 4.2 Managementschnittstellenanforderungen................................................................................................. 11

    5 Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Befugnis ................................................................................... 16 5.1 Alle Ebenen................................................................................................................................................ 16 5.2 Verbraucher ............................................................................................................................................... 17 5.3 Kunde der ersten Ebene ........................................................................................................................... 18 5.4 Lieferant der ersten Ebene........................................................................................................................ 18 5.5 Lieferant als Kunde.................................................................................................................................... 18 5.6 Kunde als Lieferant (vom Kunden beigestelltes Produkt)......................................................................... 19

    6 Erstellung der Organisationsdokumente ............................................................................................. 21 6.1 Kundenforderungen................................................................................................................................... 21 6.2 Umsetzung durch den Lieferanten............................................................................................................ 21

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    1

    Einleitung

    Zum Erreichen der Projektziele müssen der Projektorganisation allgemeingültige Anforderungen zugrunde gelegt werden, die alle Aufgaben und Verantwortlichkeiten sämtlicher Beteiligten sowie ihre gegenseitigen Beziehungen hinsichtlich Befugnis und entsprechender Berichterstattung eindeutig erfassen.

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    2

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    3

    1 Anwendungsbereich

    Dieses Dokument "Projektorganisation" gehört zu der Reihe von ECSS-Normen aus dem Managementbereich.

    Zweck dieser ECSS-Norm (ECSS-M-20) ist die Festlegung von Projektorganisationsstandards, die für die zufriedenstellende und kohärente Abwicklung von Raumfahrtprojekten erforderlich sind.

    Die in dieser Norm festgelegten Anforderungen betreffen und gelten für Lieferanten und Kunden auf allen Ebenen, wenn der Nachweis der Fähigkeit zu Design und Lieferung konformer Produkte erbracht werden muß. Diese Anforderungen – angepaßt wie im entsprechenden Projektanforderungs-Dokument dargelegt – sind von allen Raumfahrtprojekt-Beteiligten einzuhalten.

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    4

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    5

    2 Verweisungen

    2.1 Normative Verweisungen

    Diese ECSS-Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen. Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen dieser Publikationen nur zu dieser ECSS-Norm, falls sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation.

    Diese ECSS-Norm gehört zu der Raumfahrt-Projektmanagement-Reihe, wie in der Norm ECSS-M-00 "Grundsätze und Verfahrensweise" aufgeführt. Die nachstehend aufgelisteten Normen sind in Verbindung mit dem vorliegenden Dokument zu betrachten.

    ECSS-M-10 Projektstrukturen

    ECSS-M-30 Projektphaseneinteilung und -planung

    ECSS-M-40 Konfigurationsmanagement

    ECSS-M-50 Informations-/Dokumentationsmanagement

    ECSS-M-60 Kosten- und Zeitplanmanagement

    ECSS-M-70 Integrierte Logistikunterstützung.

    Der maßgebende Änderungsstand ist der jeweils zum Zeitpunkt der Erstellung der Projektanforderungs-Dokumente gültige.

    2.2 Informative Verweisungen

    RG Aéro 00040 Allgemeine Empfehlung für die Projektmanagementspezifikation

    CNESIM-10-00 Programmorganisation

    MR-P/01 Managementanforderungen für gewerbliche Verträge (Ersatz für ESA PC/941904/TD/510).

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    6

  • ECSS-M-20A 19. April 1996

    7

    3 Definition und Abkürzungen

    3.1 Definitionen

    Für die Anwendung dieser Norm gelten die Definitionen nach ECSS-P-001, Ausgabe 1. Besonders zu beachten ist, daß die folgenden Benennungen eine bestimmte Bedeutung in ECSS-Normen haben.

    Arbeitspaket (Work Package) Aufgabe (Task) Auftraggeber (Purchaser) Auftragnehmer (Contractor) Daten (Data) Dokument (Document) Dokumentation (Documentation) Geschäftsvereinbarung (Business Agreement) Gültiges Dokument (Applicable Document) Implementierungsdokument (Implementation Document) Information (Information) Konfiguration (Configuration) Kosten (Cost) Kunde (Customer) Lieferant (Supplier) Meilenstein (Milestone) Mittel (Resource) Phase (Projektphase) (Phase [Project Phase]) Projekt (Project) Projektanforderungs-Dokument (Project Requirements Document) Prozeß (Process) Raumfahrtelement (Space Element) Raumfahrtsystem (Space System) System (System) Vertrag (Contract).

    3.2 Abkürzungen

    Die folgenden Abkürzungen werden in dieser Norm erläutert und entsprechend benutzt.

    Abkürzung Bedeutung

    ECSS European Cooperation for Space Standardization.

    In dieser ECSS-Norm sind die Anforderungen nach Themen numeriert aufgeführt, um sie leichter auffinden und nachvollziehen zu können. Jede numerierte Anforderung besteht aus einem allgemeinen Wortlaut (Fettdruck) und oftmals einem