Rechenzentren der Zukunft am praktischem ?· Probleme Lösen Infrastruktur Racks/Kabelmanagement ...…

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • Rechenzentren der Zukunftam praktischem Beispiel

    Die Neugestaltung einer gewachsenen IT - Umgebung fr die Anforderungen von Heute und der Zukunft

    SystemhausMaitschkeIhr Partner

    Systemhaus MaitschkeInh. Gerald MaitschkeTel. +49 89 94004804Fax. +49 89 71034015

    Mobil. +49 171 3357041gerald@maitschke.de

    www.maitschke.de

  • 14. Mai 2006 Page 2

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation 2. Aufgabenstellung 3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • 14. Mai 2006 Page 3

    Vertrauenschaffen Ausgangssituation

    Es wurden 2 Rechenzentrum vor ca. 15 Jahren auf Wachstum geplant Aus Grnden der Ausfallsicherheit wurden 2 USVs mit 12 KW Leistung angeschafft die Klimaanlagen wurde mit 10KW dimensioniert eine gewachsene IT - Umgebung mit neuen Anforderungen Die Infrastruktur

    Das Backuprechenzentrum wird den Anforderungen nicht mehr gerecht Die Auslastung der USV des Hauptrechenzentrums liegt bei ber 120% Die Klimaanlage ist seit Jahren an der Leistungsgrenze und sehr stranfllig Neue Herausforderungen erfordern den Ausbau der IT Die Verfgbarkeit ist nicht mehr 100% garantiert

    Der finanzielle Rahmen ist eng gesteckt Der verfgbare Platz ist knapp Der Bedarf in der Zukunft ist unklar

  • 14. Mai 2006 Page 4

    Mind. 30% in 3 Jahreneinsparen

    Das gewachsene Rechenzentrum

  • 14. Mai 2006 Page 5

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation2. Aufgabenstellung 3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • NeueTechnologieanwenden Die Aufgabenstellung

    Einrichtung eines aufeinander abgestimmten skalierbaren Systems von Serverschrnken,

    Khlanlage und unterbrechungsfreier Stromversorgung fr die Erweiterung des

    zentralen Rechenzentrums

  • 14. Mai 2006 Page 7

    ProblemeLsen Infrastruktur

    Racks/Kabelmanagement Stabile und sichere Racks die den Anforderungen der modernen IT

    entsprechen bersichtliches & technisch sinnvolles Kabelmanagement

    USV die sich Ihren Anforderungen anpassen lsst Planungssicherheit durch Vermeidung von berdimensionierung Skalier- und Managebarkeit Servicefreundlichkeit sicheres do it your self

    Remote Management aller Komponenten & Signalisierung von Unregelmigkeiten

    Khlung die den Anforderungen entspricht effektive & energiesparende Khlung auch in schwierigen Umgebungen umsetzbaren Ausfallkonzeptes sollen ausgearbeitet werden Umweltvertrgliche Lsungen wie Wrmerckgewinnung & alternative

    Khlmglichkeiten sollen mglichst bercksichtigt werden

  • 14. Mai 2006 Page 8

    Clever investieren Technische Herausforderungen

    Anforderungen fr Blades mssen gewhrleistet werden Optimale Khlung von Racks mit bis zu 22KW Abwrme Skalierbarkeit fr USV und Klima Anforderungen an Ausfallsicherheit (n+1) o.. baulichen Gegebenheiten mssen bercksichtigt werden alle vorhandenen Komponenten integrierbar Doppelboden unabhngige Lsung optimales Kabelmanagement

  • 14. Mai 2006 Page 9

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation2. Aufgabenstellung3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • 14. Mai 2006 Page 10

    Fr die Zukunftplanen

    Lsungsanstze & Varianten 01

    Traditionell Klima an der Wand USV im Keller Vorteile:

    alle vorhanden Komponenten knnen verendet werden.

    Nachteil: Khlung aktueller Systeme kann nicht optimal garantiert werden Skalierbarkeit nicht umsetzbar mit den Standart Komponenten Erhhter Platzbedarf, beim KD nicht umsetzbar. Indirekte Khlung Nicht Doppelboden Unabhngig

  • 14. Mai 2006 Page 11

    Sichere IT einsetzen Lsungsanstze & Varianten 02

    Rack Air Containment System Vorteile:

    Hohe Leistungsdichte bis 30KW pro Rack. Redundante Ausfhrung fr Insellsungen

    Nachteil: Fr maximal 1 2 Racks hohe Kosten

  • 14. Mai 2006 Page 12

    BeratungPlanung

    UmsetzungLsungsanstze & Varianten 03

    InfraStruXure mit integrierter Khlung (NCPI) Vorteile:

    Horizontaler Luftstrom, ohne Doppelboden Optimale Khlung durch Trennung in der Abluft und Zuluft Alle Komponenten im 19 Rackformat (Klima, USV, ) Modular, skalierbar, redundant, Managebar, Vorhersagbar,

    Reproduzierbar Nachteil:

    Vorhande Komponenten kaum integrierbar

    NCPI = Network Critical Physical Infrastructure

  • Energie-bewut InfraStruXure High Density (ISX HD)

    ca. 300 cm300 cm

    InfraStruXure High Density

    InfraStruXure 40 kW+

    19-Schrnke NetShelter VX

    +FM40 Klimaanlage 40 kW

    =DATA CENTER IN A BOX

  • 14. Mai 2006 Page 14

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation2. Aufgabenstellung 3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • 14. Mai 2006 Page 15

    Umwelt-vertrglich Vorstellung der Partner

    Systemhaus Maitschke im Auftrag von PDV-SystemeGmbH Projekterschlieung, Projektleitung, Umsetzung und Abschluss Analyse, Planung und Koordinierung des Projektes sowie der

    beteiligten Firmen. Umsetzung der geforderten Energiespar-, Sicherheits- und

    berwachungsanforderungen

    APC Deutschland GmbH Lieferant der USV, Klima und Rack Komponenten fr das

    Rechenzentrum die berwachung Anbieter der einzigen in Rack Lsung fr Rechenzentren

    Trane - Mnchen GmbH Lieferant der Anlage zur Erzeugung der Klte Planung und Umsetzung der Verrohrung

  • 14. Mai 2006 Page 16

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation2. Aufgabenstellung3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • 14. Mai 2006 Page 17

    durchdachteLsungen

    Vorraussetzungen:- Begrenzter Raum als Testrechenzentrum genutzt- Rechenzentrum befindet sich im 1. Stock Bodenbelastung- Vorhandene Sicherheitsstandards sollten erhalten bleiben- Umzug in einen anderen Raum derzeit nicht umsetzbar- Finanziell eng gestreckter Rahmen, Ausschreibungen ntig- Sptere Umsetzbarkeit der Lsung in einen anderen Raum muss

    garantiert werden- Die Lage des GI muss bei Installationen im Auenbereich

    beachtet werden (Geruschentwicklung & Gre)- Alle Arbeiten die mittelbar mit dem Umbau verbunden sind

    Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung 001

  • 14. Mai 2006 Page 18

    umsetzbareLsungen

    Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung 002

    Anforderungen Alle Komponenten im Rechenzentrum im Rack Design Effektivste Khlung bei hoher Packungsdichte Die hchstmgliche Ausfallsicherheit soll angestrebt werden Die Kltemaschine soll als Splitsystem ausgelegt werden

    Kondensator soll auf dem Dach installiert werden Die Kltemaschine mit Pumpenmodul im Keller

    Brandschutzbestimmungen mssen eingehalten werden Die Umsetzung soll bis zum 01.03.06 erfolgt sein

  • 14. Mai 2006 Page 19

    planbareLsungen

    Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung 003

    Zeitplan Vorplanung und Sondierung im Aug. Sep. 2005 Ausschreibung im Okt. 2005 Zuschlag am 28.10.2005 Vorbereitende Arbeiten bis Ende Nov. 2005 Verrohrung: 2 Wochen Einbringung der Gerte und Test im Dezember 2005 Einbringung der Systeme

  • 14. Mai 2006 Page 20

    IT-Kostenrunter Agenda

    1. Ausgangssituation2. Aufgabenstellung3. Lsungsanstze & Varianten4. Vorstellung der Partner5. Planung einer finanziell & technisch umsetzbaren Lsung6. Vorstellung der Produkte7. Vorbereitung und Umsetzung der Lsung8. Umsetzung

  • 14. Mai 2006 Page 21

    bezahlbareLsungen Vorstellung der Produkte APC

    APC NetShelter VX: 19-Schrnke und Racks Serverschrnke Serverschrnke 750 mm

    600 mm breit mit Netzwerkfhigkeit

    Rckansicht mit geteilten Tren

  • 14. Mai 2006 Page 22

    Service-freundlicheLsungen

    Aufbau der Symmetra PowerArray Serie am Beispiel der Symmetra PX 10 40 kW

    Modulares DesignSeparate Steuer-, Leistungs- und Batterie-Module

    N+1 Redundanzfr hhere Verfgbarkeit

    Skalierbarkeit in 10kW - Schritten fr Flexibilitt und niedrigere Einstiegskosten

    Einfache Wartungdurch modularen Aufbau und hot swapfr niedrigere Total Cost of Ownership

    Verwaltbar ber Web, SNMP oderTelnet zur Untersttzung Ihrer Management-Strategie

    Durch weiteres Zubehr Anpassung an individuelle Bedrfnisse

    mglich

    Redundante Steuermodule

    Leistungsmodule 10kW

    Batteriemodule

    LCD-Display

    Anlagenrahmen 40kW

    Kommunikation inkl. APC Netzwerkkarte

    Automatischer Bypass

  • 14. Mai 2006 Page 23

    skalierbareLsungen Entscheidung: Symmetra PX 80/40

    Start mit 20 KW gefordert Ausbaustufe von 50 KW geplant Redundanz von n+1 gefordert Klimaanlage mit ber USV anschlieen

    Anfangsleistung von 40KW20 KW fr den Start10 KW fr n+110KW fr die Klimaanlage

    berbrckungszeit von ca. 4 Minuten Jederzeit erweiterbar

  • 14. Mai 2006 Page 24

    IT-Kostenrunter PDU-Schrnke Power Distribution Units

    Abgangsautomaten bis 63 A, 3-ph.

    All-in-OneUSV bis 20

    kW (N+1) inkl. SBP und

    Ausgangs-verteilung

    PDU 60 kW

    fr