Rechenzentrum SAS? - SAS QC fr Mainframe – SAS IML u. SAS STAT fr PC DOS

  • View
    219

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Rechenzentrum SAS? - SAS QC fr Mainframe – SAS IML u. SAS STAT fr PC DOS

  • 1

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Wolfgang SchwabMarketing Executive

    SAS Deutschland, Heidelberg

    Erinnerungen an die Zukunft

    Das erfolgreiche Konzept des Business-Intelligence Marktfhrers

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS?

    1969: der erste Grorechner bildetdie Grundlage fr die Existenz des URZ: Modell 44 der IBM/360-Reihe fr 3 Mio DM. 128 kBHauptspeicher, zwei weitereWechselplatten mit jeweils 7 MB. Jobeingabe mit Lochkarten.

    Start mit fnfzehn Mitarbeitern

  • 2

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS

    1975/76: Beschaffung einer neuenRechenanlage fr ca. 18 Mio DM, die ber eine 15-fach hhereLeistung verfgte ( 2MB Hauptspeicher, 1,6 GB Plattenspeicher) und Dialogbetriebermglichte. Heidelberg wird zumregionalen Rechenzentrum

    40 Mitarbeiter, jetzt imNeuenheimer Feld

    1976: Grndung von SAS in Cary/ North Carolina und Auslieferungvon Base SAS

    1977: Sieben Mitarbeiter sindbeschftigt

    1978: 600 Kunden

    1980: SAS/Graph und SAS ETSwerden ausgeliefert. Verkaufsrate: 150 Produkte/Monat. Rund 3000 Kunden

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

  • 3

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS

    1983: Ablsung der Anlage durchein neues IBM System.

    1986: Beschaffung einer neuenAnlage mit nun 64 MB Hauptspeicher und bis zu 63 GB Plattenspeicher. Erweiterung derang. Dialogterminals auf 800.

    Vermehrter Einzug von Arbeitsplatz-PCs und Computerpools.

    1981: SAS/FSP wird entwickelt. Erffnung des Training-Centers und des Video Studios. DB-Direktzugriff via SAS/IMS-DL/1

    1982: Europisches HQ in Heidelberg.

    1983: Erffnung in Australien, New Zealand, Singapore, Dnemark, Frankreich. Development Center mit 54.000 qm.

    1985: Auslieferung von SAS AFund SAS IML.

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS1987: Aufbau einesuniversittsweiten Netzes, das die Einzelrechner verbindet. Anschlussan das Internet ber Belwue

    1992: Ablsung des Universalrechners durch einenUnix-Cluster

    1986: SAS QC fr Mainframe SAS IML u. SAS STAT fr PC DOS

    1987: 65% der SAS Installationenliegen auf einer IBM mainframe (1000 DOS-Sites). Schnittstellen zu DB2 und SQL/DS SAS System Code wird in C bertragen

    1988: MultiVendor ArchitectureMVA. SAS/ACCESS software kommt auf den Markt. SAS untersttzt jetzt UNIX-Server SAS/ASSIST wird ausgeliefert

  • 4

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS

    1992: Erstes SAS Benutzertreffenam Rechenzentrum

    1989: SAS is Best company to work for. Erste MIS/EIS Projekte in BRD

    1990: Release 6.06 fr MVS, CMS, und OpenVMS wird ausgeliefert

    1991: SAS/Insight Auslieferung

    1992: SAS/CALC, SAS/TOOLKIT, SAS/PH-Clinical und SAS/LAB

    1993: SAS/EIS, Release 6.08 frMVS, CMS, VMS, VSE, OS/2 und Windows ersetzt 6.07

    Version 6.09

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS

    1996: FDDI-Ring als Backbone installiert

    1994: SAS/SPECTRAVIEW, SAS/SHARE*NET(ODBC) wirdgeliefert.

    1995: DWH Lsung mit Rapid-WH. SAS Software fr Macintosh (Release 6.10) wird eingefhrt. Release 6.11 jetzt fr Windows 95, Windows NT, and UNIX erhltlich.

    1996: Erstes Produkt der SAS Lsungen: CFO Vision. ScalablePerformance Data Server

  • 5

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS1997: Warehouse Administratorerreicht Marktreife

    1998: SAS Enterprise Miner setztneue Mastbe in der Data Mining-Technologie. ERP Access interfacezu SAP/R/3. 1. Anbieter von OLE-DB fr OLAP,HOLAP Lsung. Lsung fr Balanced ScorecardSystems. Enterprise Reporter und HR Vision

    1999: SAS und Dun&Braedstreet: SRM-Lsung. Risk-Dimensions und Churn-Mgmt. Lsung fr Telcos

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Rechenzentrum SAS

    2000: SAS bringt den Enterprise Guide auf den Markt. Auerdemwird SAS fr Linux adaptiert. SAS Version 8.1

    2001: Version 8.2 wird ausgeliefert

    2002: SAS fhrt die java-basierteVersion 9.0 in Europa ein

    2003: Release 9.1 im Q4

  • 6

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    SAS Oberflche heute in Version 8.2e

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Wachstum Rechenzentrum

    0102030405060708090

    100

    Mita

    rbei

    ter

    '69 '72 '75 '78 '81 '84 '87 '90 '93 '96 '99

    Mitarbeiterentwicklung

  • 7

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Wachstum SAS Deutschland

    0

    100

    200

    300

    400

    500

    Mita

    rbei

    ter

    '82 '84 '86 '88 '90 '92 '94 '96 '98 '00

    Mitarbeiterentwicklung

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Datenflut - Informationsberflutung ?!?

    Informationsberflutung ergibt sich nicht aus der absoluten Menge der Informationen, sondern aus der Kluft zwischen Informationsvolumen und der Qualitt der Sinn erzeugenden Werkzeuge.

    Paul Saffo, Director, Institute for the Future,

    Menlo Park, USA

  • 8

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Listen

    Berichts- &Analysetools

    DataWarehouse

    InformationSupply Chain

    Information alsnicht erkanntesProblem

    Information alsungelstesProblem.

    Do it yourself

    Reaktiv

    Individuum

    Information als Vorteil.

    Qualitt der Information.Konsistenz,Metadaten.

    Aktiv

    Bereich

    Information undWissen als Teil derUnternehmens-strategie.

    Qualitt derInformations-versorgung durchInformation Process(Re-) Engineering.

    Proaktiv

    Unternehmen

    Entwicklungsstufen der Informationsversorgung

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    InformationsverarbeitungControlling

    Debitoren

    Kreditoren

    ...

    Finanzen

    Produktmgmt.

    Regionen

    Vertrieb

    Einkauf

    Rechenzentrum

    AE

    IT

    ...

    Vorstand Buchhaltung

    Disposition

    Lagerverwaltung

    Einkaufsabwicklung

    Bestandsfhrung

    Verkaufsabwicklung

    Rechnungsstellung

    Produktionssteuerung

    Mitarbeiterverwaltung

    Gehaltsabrechnung

    etc.

    ...

    ...

    operative Aufgaben

  • 9

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    InformationsgewinnungKunden

    Konten

    Finanzen

    Bestnde

    Anlagen

    Personal

    ...

    Applikation A

    Applikation B

    Applikation C

    .

    .

    .

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Controlling

    Debitoren

    Kreditoren

    ...

    Finanzen

    Produktmgmt.

    Regionen

    Vertrieb

    Einkauf

    Rechenzentrum

    AE

    IT

    ...

    Vorstand

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.Organisation

    Informations & Applikationsraum

    Informationsgewinnung

    Kunden

    Konten

    Finanzen

    Bestnde

    Anlagen

    Personal

    ...

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Div. Listen,Statistiken

    Applikation A

    Applikation B

    Applikation C

    DWH

    Controlling

    Debitoren

    Kreditoren

    ...

    Finanzen

    Produktmgmt.

    Regionen

    Vertrieb

    Einkauf

    Rechenzentrum

    AE

    IT

    ...

    Vorstand

  • 10

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Kunden

    Konten

    Finanzen

    Bestnde

    Anlagen

    Personal

    ...

    Informationsgewinnung

    Organisation

    Informations & Applikationsraum

    Integration ber...

    ...Metadaten

    ... Schnittstellen

    ...Prozesse

    Controlling

    Debitoren

    Kreditoren

    ...

    Finanzen

    Produktmgmt.

    Regionen

    Vertrieb

    Einkauf

    Rechenzentrum

    AE

    IT

    ...

    Vorstand

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Business Intelligence - Architektur

    BI PortaleWissensverteilung

    Analytische IntelligenzQuery & Reporting

    Data WarehousingDatenmanagement ETL

    Meta-daten

    Integration

    Offenheit

    Skalier-barkeit

    ERP-Systeme

    Daten-banken e - Daten

    ExterneDatenOperative Systeme

  • 11

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    SAS Information Delivery Portal

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Supplier Relationship Management

    BPMABC/M

    Supply Chain

    e

    BusinessPerformanceManagement

    Informations-Infrastruktur

    e e

    Enterprise Performance Management

  • 12

    Copyright 2002 , SAS Institute Inc. All rights reserved.

    Enterprise Performance ManagementBalanced Scorecard fr das Unternehmen & fr BereicheManagementinformationssysteme & KPI-ReportingGesamtheitlicheUnternehmenssteuerung

    Supplier IntelligenceSupplier Relationship ManagementEinkaufscontrolling Einsparpotentiale realisierenStrategische BeschaffungGlobal koordinierte Beschaffung ber das ganze Unternehmen Spend Analysis, Supplier Ranking, Portfolio Optimisation

    Organisational IntelligenceFinancial Management: Konsolidierung, Planung, Budgetierung, ProzesskostenrechnungVertriebscontrollingRisk ManagementHuman Capital ManagementIT ManagementProcess IntelligenceBetrugserkennung

    Intelligence ArchitectureIntelligence Data Manag