Click here to load reader

Säuren, Basen und pH-Werte. Elektrolyte: Elektrolyte dissoziieren in wässriger Lösung in ihre Ionen. o Dazu gehören: Säuren, Basen, Salze und Wasser o

  • View
    113

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Säuren, Basen und pH-Werte. Elektrolyte: Elektrolyte dissoziieren in wässriger Lösung in ihre...

  • Folie 1
  • Suren, Basen und pH-Werte
  • Folie 2
  • Elektrolyte: Elektrolyte dissoziieren in wssriger Lsung in ihre Ionen. o Dazu gehren: Suren, Basen, Salze und Wasser o Den Vorgang des Zerfalls nennt man elektrolytische Dissoziation Beim Lsen eines Salzkristalls schieben sich die Lsungsmittelmolekle zwischen die einzelnen Ionen und brechen dabei ein Ion nach dem anderen heraus und halten es in Lsung. o Diesen Vorgang nennt man Solvatation (im Fall von H2O Hydratation)
  • Folie 3
  • Elektrolyte: Schwache Elektrolyte: o Sind nur wenig dissoziiert Starke Elektrolyte o Sind (fast) vollstndig
  • Folie 4
  • Suren und Basen
  • Folie 5
  • Folie 6
  • Definition von Suren und Basen: Eine Sure ist ein Stoff, der in wssriger Lsung H + -Ionen abgibt. o Eine Sure muss mindestens ein Wasserstoffatom besitzen, das als Proton abgeben werden kann. Eine Base ist ein Stoff, der in wssriger Lsung H + -Ionen aufnimmt. o Eine Base braucht mindestens ein freies Elektronenpaar, an das sich das Proton binden kann. o Die wichtigste Base ist OH - (Hydroxidion)
  • Folie 7
  • Suren und Basen Definition nach Brnsted: Suren sind Protonendonatoren (Abgeber) und Basen sind Protonenakzeptoren (Aufnehmer). o Unabhngig davon in welcher Lsung sie sich befinden.
  • Folie 8
  • Protolyse Suren dissoziieren in wssriger Lsung in Protonen (H+) und Anionen: Beispiele HCl H + +Cl - HNO 2 H + +NO 2 - H 2 SO 4 2H+ +SO 4 2- Allgemeine Schreibweise einer Suredissoziation: HA H + +A - SureProton Anion Die undissoziierte Sure muss nicht ungeladen sein. Es kommen auch positiv oder negativ geladene Suren vor: NH4 +, HCO3 - .
  • Folie 9
  • Protolyse HA H + +A - Da dieses Proton ist klein und sehr beweglich ist, ist es ehr reaktionsfhig und mchte mit einem Partner reagieren. So ein Partner - wenn er H+ aufnimmt- ist eine Base: B+H + BH + BaseProton
  • Folie 10
  • Protolyse HA H + +A - B+H + BH + Base Proton SureProtonAnion Grundstzlich kann es weder die isolierte Reaktion einer Sure, noch die einer Base geben. Man braucht immer beides, dann kann ein Proton von einem Stoff (Sure) auf einen anderen Stoff (Base) wechseln: HAB H+ Sure Base
  • Folie 11
  • Protolyse HAB H+ Sure Base Nachdem die bertragung des Protons von der Sure auf die Base statt gefunden hat, hat jetzt die bisherige Base das Proton und die Sure ist zum Anion geworden: HA+B A - +BH + Sure Base Ein Stoff kann nur als Sure reagieren wenn er eine Base als Partner findet Die Reaktion bei der eine Sure ein Proton auf eine Base bertrgt nennt man Protolyse.
  • Folie 12
  • Reaktion einer Sure mit Wasser In Wasser kommen nicht H+ Ionen, sondern nur H3O+-Ionen vor: Nicht: HAA - +H + Sondern: HA+H 2 OA - +H 3 O + Wasser wirkt als Base und nimmt ein Proton auf. Das gebildete Oxonium-Ion kann das Proton wieder an eine Base abgeben. In Reaktionsgleichungen wird trotzdem meist H+ angeschrieben, es aber sind H3O + -Ionen gemeint. Base Sure Base Sure
  • Folie 13
  • Reaktion einer Base mit Wasser Ammoniak ist eine Base und nimmt H + auf: NH 3 +H + NH4 + In Wirklichkeit sieht die Reaktion so aus: NH 3 +H 3 O + NH 4 + +H 2 O Die Reaktion von Ammoniak mit Wasser lautet: NH 3 +H 2 O NH 4 + +OH -