Schutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer vor Produktpiraterie jenseits juristischer Manahmen b orn jenseits juristischer Manahmen Universitt Pader 10. Chemnitzer Technologieforum

  • View
    214

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Schutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer vor Produktpiraterie jenseits juristischer...

  • Schutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer ManahmenSchutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer Manahmen

    born

    jenseits juristischer Manahmenjenseits juristischer Manahmen

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b

    10. Chemnitzer Technologieforum

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut,

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Chemnitz, 3. November 2011Martin Kokoschka

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 1

  • Schutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer ManahmenSchutz vor Produktpiraterie jenseits juristischer Manahmen

    born

    jenseits juristischer Manahmenjenseits juristischer Manahmen

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b

    1 Das Phnomen Produktpiraterie

    2 I ti P d kt i t i

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut, 2 Innovationen gegen Produktpiraterie

    3 Schutzmanahmen

    4 Schutzkonzepte

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e 4 Schutzkonzepte

    5 ConImit.de

    6 Zusammenfassung

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 2

    6 Zusammenfassung

  • Das Phnomen ProduktpiraterieBedrohung fr Investitionsgterindustrieg g

    Produktpiraterie:

    Produktpiraterie ist die vorstzliche Nachahmung vonProduktpiraterie ist die vorstzliche Nachahmung von Erzeugnissen, Verfahren oder Dienstleistungen, bei der ein dem Originalhersteller eigentmliches Know-how bewusst entwendet wird.

    born

    Produktpiraterie verursacht hohe Schden:

    66% der Unternehmen sind betroffen

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b 66% der Unternehmen sind betroffen

    Schaden im Maschinen- und Anlagenbau: 6,4 Mrd. p.a.

    Arbeitsplatzverluste: 40.000 p.a.

    Original (links) und Plagiat (rechts) eines Druckmessgerts der Firma WIKA (Quelle: Aktion Plagiarius e.V.)

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut, p p

    Ursprung von Plagiaten:

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Reverse Engineering: Exakte Nachbildung auf Grundlage der Zerlegung eines Produktes in seine Bestandteile

    Know-how Abfluss: Nachbau eines Produktes auf

    Original (links) und Plagiat (rechts) einer Motorsge der Firma STIHL(Quelle: Aktion Plagiarius e.V.)

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 3

    Grundlage unrechtmig erworbener Produktinformationen

    Produktschutz/OK/7. September 2011

    Quelle: VDMA-UMFRAGE ZUR PRODUKT- UND MARKENPIRATERIE 2010

  • Das Phnomen Produktpiraterie Beispiele: Honda Aggregat EM 5500CXSgg g

    Original Flschung

    born

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    bei

    nz N

    ixdo

    rf In

    stitu

    t,

    Herstellkosten: k.A. Herstellkosten: 50

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Verkaufspreis: 2.500

    Vertrieb: Handel

    Verkaufspreis: 500

    Vertrieb: Reisende Hndler (Magliaris), Einfuhr getrennt von Labels aus Neapel

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 4

    Einfuhr getrennt von Labels aus Neapel

    Quelle: Honda Deutschland GmbH; Landespolizeidirektion Karlsruhe, Dezernat Organisierte KriminalittProduktschutz/OK/7. September 2011

  • Das Phnomen Produktpiraterie Beispiele: Hochprzisionswaage der Firma Sartorius AGg

    Original Flschung

    born

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    bei

    nz N

    ixdo

    rf In

    stitu

    t,

    Anbieter: Sartorius AG

    Einsatzgebiet: Labor, Ausbildung, Schule

    Kopie: Weiterentwickelter 1:1 Nachbau

    Fundort: Handelsmesse in Asien

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Ablesbarkeit: 0.001g

    Verkaufspreis: ca. 2.500 Sowohl Konsum- als auch Investitionsgter

    sind betroffen Die Auswirkungen fr Hersteller und

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 5Quelle: Sartorius AG, BMBF-Projekt PiratPro

    Die Auswirkungen fr Hersteller und Kunden knnen massiv sein

    Wie kann man sich schtzen?

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Das Phnomen Produktpiraterie Einsatz prventiver Schutzmanahmen (1/3)( )

    Potentiale prventiver Anstze zum Schutz vor Produktpiraterie*

    Stndige

    TechnischeSchutzmanahmen

    23%

    40%

    born

    Anmeldung von Schutzrechten

    Produktinnovation23%

    12%

    Unt

    erne

    hmen

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b

    ffentlichkeitsarbeit

    keine

    5%

    20% 7000

    bef

    ragt

    e U

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut, *7

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Technische Schutzmanahmen werden als besonders wirksames Mittel zur Bekmpfung von Produktpiraterie erachtet.

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 6Quelle: FRAUNHOFER IPK, 2006

    Nur 12% der Befragten erachten Schutzrechte als wirksam.

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Das Phnomen Produktpiraterie Einsatz prventiver Schutzmanahmen (2/3)( )

    Einsatz prventiver Anstze zum Schutz vor Produktpiraterie*

    )

    Sorgfltige Auswahl von

    TechnischeSchutzmanahmen

    58%

    23%26%

    62% nun

    gen

    mg

    lich

    20082010

    40%

    born

    Anmeldung von Schutzrechten

    Kooperationspartnern 62%

    75%70%

    6 (M

    ehrfa

    chne

    nn

    12%

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b

    ffentlichkeitsarbeit

    Geheimhaltung

    19%

    53%

    20%

    61%

    *N=3

    26

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut,

    Sonstige Manahmen

    61%

    12%10%

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Fast jedes Unternehmen betreibt Produktschutz 40% erachten technische Schutzmanahmen

    als wirksam, aber nur 26% wenden sie an

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 7Quelle: VDMA-UMFRAGE ZUR PRODUKT- UND MARKENPIRATERIE 2010

    Nur 12% erachten Schutzrechte als wirksam, aber 70% wenden sie an

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Das Phnomen Produktpiraterie Einsatz prventiver Schutzmanahmen (3/3)( )

    Grnde, die gegen den Einsatz technischer Schutzmanahmen sprechen*

    )

    Manahmen

    Sonstige Grnde

    nung

    en m

    glic

    h

    7%6%

    6%2%

    20082010

    born

    Geeignete Manahmen sind unbekannt

    sind zu teuer

    17%15%

    6 (M

    ehrfa

    chne

    nn6%

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b

    Derzeitige Manahmen sind ungeeignet

    23%25% *N

    =326

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut,

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Warum werden technische Manahmen nicht eingesetzt? 15% kennen keine geeigneten Manahmen

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 8Quelle: VDMA-UMFRAGE ZUR PRODUKT- UND MARKENPIRATERIE 2010

    25% erachten Manahmen als ungeeignet (evtl. auf Grund mangelnder Kenntnis??)

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • BMBF Forschungsoffensive Innovationen gegen ProduktpiraterieProjektbersichtProjektbersicht

    Produkte und Prozesse gestalten

    Produkte kennzeichnen und verfolgen

    born

    gestalten

    PiratPro

    PROTACTIVE

    und verfolgenEZ-Pharm

    MobilAuthentInnovationsplattform

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    b PROTACTIVE

    Pro-Protect

    MobilAuthent

    O-PURgegen Produktpiraterie

    ConImit

    einz

    Nix

    dorf

    Inst

    itut,

    Schutzkonzepte entwickeln

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    ProAuthent KoPiKomp

    ProOriginal KoPira

    Weitere Informationen:

    www.ConImit.de

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 10

    Homepages der Verbundprojekte

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Verbundprojekt Pro-ProtectProduktpiraterie verhindern mit Softwareschutzp

    born

    Code-Meter-Schutzhardware

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    bei

    nz N

    ixdo

    rf In

    stitu

    t,

    Ergebnisse Schutz der Produktionsdaten

    und des Maschinentagebuchs

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e g Schutz vor berproduktion Schutz der digitalen

    WertschpfungsketteW f h f

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 11

    Wegfahrsperre fr Werkzeugmaschinen

    Quelle: Pro-Protect, 2010Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Verbundprojekt EZ-PharmEchtheitsberprfung in der Pharmaversorgungsketteg g g

    born

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    bei

    nz N

    ixdo

    rf In

    stitu

    t,

    Ergebnisse Elektronisch gesicherte Faltschachtel

    J. G

    ause

    mei

    er, H

    e

    Integration von RFID-Transpondern in die Verpackung durch Aufbringung von Chips auf die Verpackung whrend der Herstellung

    P

    rof.

    Dr.-

    Ing.

    PPT_Mastervorlage_PE_D.ppt/FRe/ 11. Mai 2009 12Quelle: EZ-Pharm, 2010

    g Geschtzte Prozesskette

    Produktschutz/OK/7. September 2011

  • Verbundprojekt O-PURKennzeichnung durch stochastischen EpiCodeg

    born

    Uni

    vers

    itt P

    ader

    bei

    nz N

    ixdo

    rf In

    stitu

    t,J.

    Gau

    sem

    eier

    , He

    Ergebnisse Oberflchenstruktur wird durch stochastische und physikalische

    Int