ScieNews Juli 2013

  • View
    213

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

ScieNews - Das Magazin der btS. Vierteljährlich bestens informiert über interessante Projekte aus der btS und spannende Themen aus Studium, Wissenschaft und Beruf.

Text of ScieNews Juli 2013

  • Das Magazin der btS

    ScieNews

    Juli

    2013

    ScieTalk Der btS-Wissenschaftskongress

    btS aktuell

    Ansturm auf den Schwarzwald -Die btS in Freiburg

    Wissenschaft

    Organs on a Chip - Vorstellung des ScieTalk Siegerprojektes

  • Juli 2013 l 3ScieNews

    www.btS-eV.de Editorial

    ScieNewsDas Magazin der btS

    Liebe Leser,

    die diesjhrige Sommerausgabe der ScieNews steht ganz im Zeichen der btS-Veranstaltungen in letzter Zeit. Unser Wissenschaftskongress ScieTalk 2013, der am 20. Juni in Berlin stattfand, steht im Mittelpunkt. Zusammen mit den anderen Artikeln in diesem Magazin zeigen sie ein breites Spek-trum an Projekten und Events der btS.

    Wir wnschen viel Spa beim Lesen! Euer ScieNews-Team

    Inhalt

    Schwarzes Brett................................................................................................................4 ScieTalk in Berlin:Die Grenzen der biomedizinischen Forschung.........................................................................5

    Get the job! ScieCon NRW am 23. Oktober in Bochum..............................................................................6

    btS auf der Frankfurter Night of ScienceEin einzigartiges Event aus rein studentischer Hand...............................................................6

    Speed-Dating fr die KarrierebtS Berlin bringt Studenten und Berufserfahrene zusammen...................................................8

    Ansturm auf den SchwarzwaldRckblick auf das btS-Wochenende in Freiburg......................................................................9

    Human on a ChipDie Zukunft der regenerativen Medizin Das ScieTalk-Siegerprojekt.......................................10

    Schluss (mit lustig)..........................................................................................................11

  • AachenExkursion zu Qiagen

    Anfang Juni machte sich das Aachener btS-Team auf den Weg zu Qiagen nach Hilden. Neben Vortrgen zur Unternehmensstruktur standen auch Einblicke in die Karriere- und Ein-stiegsmglichkeiten auf dem Programm. Um einen umfassenden Eindruck des Arbeitsallta-ges der Mitarbeiter zu vermitteln, wurde eine Fhrung durch die Produktion angeboten.

    BraunschweigExkursion nach NRW

    Gemeinsam mit Bio.NRW fhrte die GS Braun-schweig im Mai eine Exkursion zum Life Sci-ence Campus in Dsseldorf durch. Auf dem Gelnde des Grnderzentrums erhielten die Teilnehmenden auch einen Einblick in die La-bore von Bio-Mar, Evocatal und Miacom.

    ErlangenUni meets Industry

    Im April folgte das Biotechnologie Unterneh-men PEQLAB der Einladung nach Erlangen, um im Rahmen der Reihe Uni meets Industry ei-nen Vortrag zu halten. Dr. Christian Lohmann, Head of Product Management, sprach ber die Geschichte, den Aufbau und die Strategie des Unternehmens. Besonderes Interesse weck-ten dabei Stellenangebote und der Ablauf des Bewerbungsprozesses. Neben der Erluterung der spezifischen Anforderungen, flossen auch persnliche Erfahrungen des Referenten ein.

    GttingenWissenschaftsjournalismus

    Was genau ist Wissenschaftsjournalismus und was macht dieses Berufsbild so besonders? Auf diese und weitere Fragen gab es im April in Gttingen eine Antwort. Cornelia Verwig, Do-zentin fr Wissenschafts- und Medienkommu-nikation und Redakteurin bei Bild der Wissen-schaft, gab einen Einblick in ihren Beruf und Werdegang.

    JenaPatente, Marken, Designs

    Im April wurde in Kooperation mit Studenten der European Law Students Association (ELSA) ein Vortrag zum Thema Gewerblicher Rechts-schutz fr Naturwissenschaftler und Ingenieu-re organisiert. Dr. Ren Carlsohn, Biologe und Patentanwalt der Kanzlei Carlsohn sowie Herr Stephan Reich vom deutschen Patent- und Markenamt standen Rede und Antwort, als es um die Fragen ging, ob Patentrecht doch eine echte Alternative zum Laboralltag darstel-le. Inhaltlich widmeten sich die Vortragenden den Ausbildungsmglichkeiten und Berufsper-spektiven im gewerblichen Rechtsschutz im Bereich der Life Sciences. Neben dem Aufzei-gen verschiedener Karrierewege machten die Referenten deutlich, dass der Weg zum Beruf des Patentanwalts lang ist. Neben einem ab-geschlossenen Hochschulstudium mssen die Bewerber bereits Berufserfahrung vorweisen und die dreijhrige Berufsausbildung zum Pa-tentanwalt in einer Kanzlei absolviert haben. So erhlt man eine ganz andere Perspektive auf die Life Sciences.

    LbeckTropeninstitut Hamburg

    Im April ging es fr Lbecker btS-Mitglieder nach Hamburg ins Bernhard-Nocht Institut fr Tropenmedizin. Einleitend gab es einen Vor-trag zur Institutsorganisation und Informatio-nen zur Geschichte des Instituts. Anschlieend stellte sich die Arbeitsgruppe um Herrn PD Dr. Clos vor, der durch die Forschungsthemen sei-ner Projektgruppe fhrte.

    MnchenBesuch bei Roche

    Im Mai besuchte die btS Mnchen Roche in Penzberg. Neben den Besonderheiten des Standortes wurden Einstiegsmglichkeiten und die Forschungsarbeit erlutert. Eine Be-sichtigung der Produktionsanlagen rundete die Exkursion ab.

    ScieNews4 l Juli 2013

    Schwarzes Brett www.btS-eV.de

  • Juli 2013 l 5ScieNews

    www.btS-eV.de btS aktuell

    ScieTalk in BerlinDie Grenzen biomedizinischer Forschung bei schnstem Sommerwetter

    Lena Schlag, btS Berlin

    Im historischen Magnus-Haus in Berlin Mitte fanden sich am 23. Juni bei som-merlichen 36 C die khlsten Kpfe Ber-lins zum fnften ScieTalk ein.

    Die Ventilatoren im Vortragsraum laufen be-reits um 8 Uhr morgens auf Hochtour, als das diesjhrige ScieTalk-Team sich in den Rumen des Magnus-Hauses einfindet und die letzten Vorbereitungen fr den Tag trifft. Schon mor-gens ist es fast unangenehm warm und es soll der bisher heieste Tag des Jahres werden nicht nur aus meteorologischer Sicht - denn zehn engagierte Nachwuchswissenschaftler warten darauf ihre brandheien Ergebnisse aus der biomedizinischen Forschung in einem Talk oder Poster zu prsentieren.

    Nach einem halben Jahr Vorbereitung und Or-ganisation ist es dann endlich soweit: 10 Uhr, Roman Schubert (btS Berlin) erffnet den btS Wissenschaftskongress fr Studenten. Die ersten drei Talks des Tages werden von einer Keynote-Lecture ber zellfreie Proteinsynthese eingeleitet. Nach ihrem Vortrag stellen sich die Studierenden den Fragen des interessierten Publikums und der kritischen Jury.

    Im Anschluss knnen die Mitglieder der Stu-dentenjury fr ihren favorisierten Vortrag ab-stimmen, dies fliet zu einem Drittel in die Endzhlung mit ein.

    Nach kstlicher und ausgiebiger Mittagspause folgte der zweite Vortragsblock, wieder erff-net von einer halbstndigen Keynote-Lecture und beendet durch die Abstimmung der Stu-dentenjury. Gestrkt von Kaffee, Obst und Eis fand am Nachmittag die Poster-Session statt, bei der sogar der ehemalige Bundesprsident Richard von Weizscker kurz vorbeischaute.

    Nach dem letzten Block wurden die Ergebnisse der Jury ausgewertet. Ilka Wagner von der TU Berlin gewann den Preis des besten Talks mit ,Organs on a Chip - Perfused long term cul-ture of skin and liver tissue und Carsten Wen-zel von Bayer Healthcare den Preis des besten Posters (gestiftet von der Deutschen Bildung) mit dem Titel ,3D Tumor Sphroide als in vitro Tumormodell in der Onkologie.

    Das ScieTalk-Team Berlin bedankt sich bei allen Vortragenden, Gsten, fleiigen Hnden, Ko-operationspartnern, kurz bei allen, die zu dem Erfolg dieses Tages beigetragen haben.

    Vortrag beim ScieTalk Berlin 2013

  • ScieNews6 l Juli 2013

    Jan-Hendrik Sachs, ScieNews

    Fr alle Life Sciences-Interessierten bietet sich am Mittwoch, den 23. Oktober 2013 eine exzellente Gelegenheit, den nchs-ten Karriereschritt in Angriff zu nehmen: Die btS ldt von 10 bis 17 Uhr zur Firmen-kontaktmesse ScieCon NRW 2013 auf den Campus der Ruhr-Universitt Bochum ein.

    Den Besuchern erffnet die Messe die Mg-lichkeit, unverbindlich mit potentiellen Arbeit-gebern in Kontakt zu treten. Ein attraktives Rahmenprogramm aus Vortrgen und Diskus-sionen rundet das Ganze ab. Somit bietet die ScieCon NRW 2013 Studenten, Doktoranden und Absolventen aus den Biowissenschaften, der Chemie, Pharmazie, Medizin und auch den Wirtschaftswissenschaften eine ideale Gele-genheit, Richtung Berufsleben durchzustarten. Die kommende ScieCon NRW 2013 wird be-

    Get the job!ScieCon NRW am 23. Oktober in Bochum

    btS aktuell www.btS-eV.de

    btS auf der Frankfurter Night of ScienceEin einzigartiges Event aus rein studentischer Hand

    Patrice Lubuta, btS Frankfurt

    Die neun naturwissenschaftlichen Fach-schaften der Goethe Universitt Frankfurt organisieren seit 2006 ein bisher einzig-artiges und vom Land Hessen ausgezeich-netes Event. Dieses Jahr nahm erstmals die Geschftsstelle der btS Frankfurt da-ran teil.

    Die btS-Geschftsstelle Frankfurt am Main zeigte im Juni Prsenz auf der der Night of Science der Johann Wolfgang von Goethe Uni-versitt. Die Veranstaltung dient dazu, die na-turwissenschaftlichen Fachbereiche nher ken-nenzulernen und ist fr ein breites Publikum aller Altersklassen gedacht.

    reits die 21. Firmenkontaktmesse sein, die die btS veranstaltet 1999 fand bereits die erste in Bochum statt.Wie bei allen btS-Veranstaltungen ist der Ein-tritt frei. Informier Dich ber den aktuellen Stand des Messeprogramms und alles weitere rund um die ScieCon NRW 2013 unter https://sciecon.btS-eV.de/nrw/news/.

    Die Fachbereiche Biochemie, Biowissenschaf-ten, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Pharmazie, Physik und Psycholo-gie bieten dazu spannende Vorlesungen, De-monstrationen und Fhrungen an. Die Ver-anstaltung wurde 2012 mit dem Hessischen Hochschulpreis fr Exzellenz in der Lehre aus-gezeichnet. Natrlich mchte die btS eine solche Veran-staltung nicht missen. Die btS Frankfurt orga-nisierte einen Informationsstand, um ber das Studentennetzwerk und den Alltag als Life