of 47 /47
Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 1 Stellschrauben für effiziente Druckluftverwendung Von der Erzeugung über die Aufbereitung und Verteilung bis zum Verbraucher „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

Stellschrauben für effiziente Druckluftverwendung · Kaeser Kompressoren GmbH / / Seite 3 Druckluft im Betrieb effizient nutzen. Peter Löhden. Druckluftsysteme richtig betreiben

Embed Size (px)

Text of Stellschrauben für effiziente Druckluftverwendung · Kaeser Kompressoren GmbH / / Seite 3...

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 1

    Stellschrauben für effiziente Druckluftverwendung

    Von der Erzeugung über die Aufbereitungund Verteilung bis zum Verbraucher

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 2 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    1 Cent 5 Euro

    1 Euro 10 Euro

    Ca. 90 % der Anwender können diese Frage nicht beantworten.

    Kennen Sie die Kosten, um 1 m³ Druckluft zu erzeugen?

    DruckluftDer Energieträger für den universellen Einsatz

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 3 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Druckluftsysteme richtig betreiben Betrachtung des Gesamtsystems

    Falsch:Sich nur auf einzelne Komponenten der Druckluftstationkonzentrieren – vor allem nur auf den Kompressor.

    Richtig:Das System als Ganzesbetrachten.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 4 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Kostenverteilung Kostenstruktur in optimierten Druckluftstationen

    BerechnungsbasisStromkosten: 0,08 €/kWhBetriebsüberdruck: 7,5 barLaufzeit: 5 JahreLuftkühlungZinssatz: 6 %

    Druckluftqualität: Öl 1(nach ISO 8573-1) Staub 14.000 Bh, 20 m³/min Wasser 4Inbetriebnahme/Schulung

    Kondensataufbereitung gesamt

    Installationskosten/Steuerungsleittechnik

    Investitionskosten Aufbereitung

    Investitionskosten Kompressoren

    Wartungskosten Aufbereitung

    Wartungskosten Kompressoren

    Energiekosten Aufbereitung

    Energiekosten Kompressoren

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 5 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Druckluft-station

    Produktion

    Übersicht: Auffälligkeiten …… in Druckluftstationen und Produktionsräumen

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 6 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Einsparpotenziale von DruckluftstationenWie lässt sich Energie einsparen?

    Energieanteil Kompressoren

    ca. 10 %

    ca. 10 %

    ca. 6 - 10 %

    ca. 2 %

    Weitere Einsparmöglichkeiten durch Wärmerückgewinnung

    optimierte Druckluft- und Kondensataufbereitung

    Optimierung der Bauteile(Motor, Kompressor, Kühler, Filter, Ventile)

    optimale Auslastung durch moderne Steuerungen im Kompressor und zur übergeordneten Koordination

    Leckagereduktion durch Sanierung des Druckluft-netzes und Absenkung des mittleren Betriebsdrucks

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 7

    Leckagereduktion durch Sanierungdes Druckluftnetzes und Absenkung

    des mittleren Betriebsdrucks

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 8

    Beispiel:Lochdurchmesser: 2 mm bedeutet einen Luftverlust von 0,257 m3/min bei 6 bar (ü)

    0,257 m3/min x 60 min/h = 15,42 m3/h15,42 m3/h x 8.760 h/Jahr = 135.080 m3/a135.080 m3/Jahr x (7 kW/(m³/min) / 60 (min/h)) x 0,15 €/kWh = 2.364.- €/Jahr

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Leckagen reduzierenLeckage-Verluste kosten viel Geld

    0,0650,2571,032,31

    1 mm2 mm4 mm6 mm

    0,461,807,2116,17

    604,-2.364,-9.474,-

    21.247,-

    * Strompreis: 0,15 €/kWhAngenommene spezifische Leistung des Kompressors: 7 kW/(m³/min)

    Lochdurchmesserentsprechende

    Größe

    Luftverbrauchbei 6 bar (ü)

    m3/min

    Verlust

    kW €/Jahr*)

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 9 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Dem Leitungsverlauf folgend "horcht" man die Leitungen ab. Leckagegeräusche werden verstärkt, Leckstellen können so punktgenau geortet werden.

    Durch die Intensität kann die Größeder Leckage eingeschätzt werden.- Einzelleckage- Summenbildung

    Eine weitere Möglichkeit ist die Ermittlung der Leckagerate über die Messung durch Druckbehälter-Entleerungszeiten.

    Leckagen messen Detektion und Auswertung mit Ultraschall

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 10

    Druckabfall entsteht durch: zu kleine Dimensionierung

    der Druckluftleitung

    nicht linearen Verlauf der Druckluftleitung

    Anschlüsse und Verbindungen

    Turbulenzen

    sehr lange Rohrleitung

    Reibung an den Wandungen

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Druckabfall vermeiden …… im Rohrleitungsnetz

    Druckabfall vermindert die Leistung des Druckluftverbrauchers bzw.erhöht die Kosten der Drucklufterzeugung und damit der Produktion!

    % kW

    verfügbare Leistung

    Betriebsdruckbar (ü)

    6,0 100 3,0

    5,5 86 2,6

    5,0 74 2,2

    4,5 62 1,9

    4,0 52 1,6

    Leistungsverlust eines Werkzeugsdurch Druckabfall

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 11

    Beispiel: V = 7 m3/minerfordert bei 6 bar (ü) 37 kW zur Erzeugung

    Bei 7 bar (ü) benötigt man ca. 6 % mehr Leistung= 2,2 kW mehr für die Erzeugung der Druckluft

    Mehrkosten:2,2 kW x 0,15 €/kWh x 4.000 h/Jahr = 1.332.- €/Jahr

    Rohrleitungsnetz:Bei gut ausgelegten Druckluftnetzen rechnet man mit einem Druckabfallfür das Rohrleitungsnetz von 0,1 bar.

    Betriebsdruck z. B. für Druckluftwerkzeuge 6 bar (ü)

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Druckabfall vermeidenKompensation des Druckabfalls durch Druckerhöhung ist teuer!

    Für niedrige Betriebsdrücke, z. B. 3 bar (ü), bedeutet ein Druckabfall von 0,1 bar jedoch einen relativ höheren Energieverlust als in einem 7-bar (ü)-Druckluftnetz.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 12 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    0

    0,2

    0,4

    0,6

    0,8

    1

    1,2

    20 40 60 80 100 120

    DN 40DN 50

    Dimensionierung von Druckluftleitungen Mindestdurchmesser

    Richtige Dimensionierung nach:

    Durchfluss Auslegungsdruck Länge Material

    Beispiel: 10 m³/min bei 7 bar

    Berechnung über die Toolbox im Internet unter:

    „Online Services“ auf www.kaeser.de oder www.kaeser.com

    Druckverlustin bar

    Leitungs-längein m

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 13 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Leckagen reduzieren

    Druckverlust im Rohrsystem max. 1,5 % des Netzdrucks

    Rohrleitungen richtig dimensionieren (Druckabfall vermeiden)

    Zusammenfassung: Leckagereduktion durch Sanierung des Druckluftnetzesund Absenkung des mittleren Betriebsdrucks

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 14

    Optimale Auslastung durch moderne Steuerungen im Kompressor und zur

    übergeordneten Koordination

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 15

    Optimale Auslastung von KompressorenInterne und übergeordnete Steuerungen

    interne Steuerung übergeordnete Steuerung

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 16 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Leistungsverluste eines KompressorsInterne Steuerung mit Last-/Leerlauf-Regelung

    Darstellung eines Schaltzyklus

    Schaltverluste

    (1) Motoranlauf (6-12 sec)(2) interner Druckaufbau (1-6 sec)(3) Entlüftung (10-15 sec)

    Regelverluste

    (4) Leerlauf (4-15 min)

    Last

    (1) (2) (3) (4)

    Pelektr

    t

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 17 Druckluft im Betrieb effizient nutzen

    Leistungsverluste eines Kompressorsmit Frequenzregelung

    100 %

    t

    Leistungsaufnahme des Kompressors ohne Verluste

    Blockverluste

    FU-Verluste

    Liefermenge

    spezifische LeistungLeistung

    100 %

    t

    Liefermenge

    + 5 % FU-Verluste

    40 %

    80 %

    Block-Effizienzkurve

    energetisch optimaler SFC-Regelbereich

    Peter Löhden

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 18 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    FU-Verluste und spezifische Verluste

    P/Pmax

    100 %

    20 %

    last-/leerlaufgesteuerte Anlagen

    tP/Pmax100 %

    40 %

    t

    80%

    optimaler SFC-Arbeitsbereich

    Energiebedarf des dargestellten Zyklus in %

    Vergleich der Regelungen für KompressorenFrequenzregelung und Last-/Leerlaufregelung im Teillastbetrieb

    V

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 19

    Übergeordnete Steuerungen Anlagenkonzepte:

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    16 m³/min +16 m³/min Standby

    2 x 8 m³/min +8 m³/min Standby

    2 x 4,5 m³/min + 8 m³/min +8 m³/min Standby

    1,6-6,3 m³/min + 3,9 m³/min + 5,7 m³/min5,7 m³/min Standby

    ~40%

    ~60%

    ~95%

    ~95%

    Volllast-anteil

    Anlagensplittung je nach Luftbedarf:1. Schicht 15 m³/min2. Schicht 9 m³/min3. Schicht 4 m³/min

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 20 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    höchstmögliche Wirtschaftlichkeit der Kompressoren

    Einhaltung der Druckuntergrenze

    automatische Optimierung der Kompressorauswahl

    automatische Anpassung an die Verbrauchersituation

    Kostentransparenz

    Kostenstellenbericht auf Knopfdruck (für Energieaudits)

    Zusammenfassung: Optimale Auslastung durch moderne Steuerungen imKompressor und zur übergeordneten Koordination

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 21

    Optimierung der Bauteile: Neue Motorengeneration IE 3

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 22 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Neue Motoren-Generation IE3Motor mit höchstem Wirkungsgrad nach IE3

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 23 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    IE3 = höchste Wirtschaftlichkeit (Norm IEC 60034-30)

    Diese Premium-Efficiency-Klasse wird ab dem 01.01.2015Pflicht in der EU.

    KAESER hat bereits ab dem Jahr 2010 mit der Umrüstung begonnen.

    Energieeffizienz in der AntriebstechnikMotor mit höchstem Wirkungsgrad nach IE3

    VORTEILE:

    weitere Verbesserung der Effizienz derDruckluft-Erzeugung

    größerer Beitrag zum Umweltschutz

    reduzierte Energiekosten

    Steuerersparnisse

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 24 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Energieeffizienz in der AntriebstechnikIE-Motoren (IE = International Standard)

    IE1 = Standard-Wirkungsgrad (vergleichbar EFF2)

    IE2 = hoher Wirkungsgrad (vergleichbar EFF1, EPACT)

    IE3 = Premium-Wirkungsgrad

    Hinweis:

    Ab 16. Juni 2011 müssen die Motoren die Energieeffizienzklasse IE2 einhalten.

    Ab Januar 2015 ist in der Leistungsklasse 7,5 – 375 kW und

    ab Januar 2017 für Motoren mit 0,75 – 375 kW die Energieeffizienzklasse IE3 einzuhalten.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 25

    Optimierte Druckluft- und Kondensataufbereitung

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 26

    DruckluftqualitätDruckluft sollte immer aufbereitet werden

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Durch die Verdichtung konzentrieren sich Verunreinigungen auf ein Vielfaches.

    Die Folgen schlecht aufbereiteter Druckluft können sein:Korrosion und beschädigte Druckluftwerkzeuge.

    atmosphärische Luft

    verdichtet auf 7 bar (ü)

    Bildquelle:BAM, Bundesanstaltfür Materialforschung und –prüfung, Berlin

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 27

    Energiesparregelung von KältetrocknernKältetrockner mit Aussetzregelung

    1. Große Energieeinsparungen möglich.

    2. Möglichst große thermische Speichermasse erforderlich („Kältespeicher“).

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 28

    Energiesparregelung von KältetrocknernVergleich der Regelungsarten

    Peter LöhdenDruckluft im Betrieb effizient nutzen

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 29

    9

    M

    DL-Eintritt 35 C, DTP 35 C,rel. Feuchte 100 %

    DL-Austritt, ca. 28 CDTP – 40 Crel. Feuchte 0,4 %

    DL-Temp. 3 C DTP 3 Crel. Feuchte 100 %

    DL-Temperatur ca. 5 C, DTP -40 Crel. Feuchte 14,8 %

    Drucktaupunkt bis -40 C: Kondensation + Sorption Kombinationstrockner – Aufbau und Funktionsweise

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    bis zu 67% weniger Energiekosten

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 30

    TrocknungsmethodenSpezifische Kosten der Drucklufttrocknung

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Die richtige Auswahl des Trockners und des Drucktaupunkts entscheidet über die Kosten. Höhere Investitionen amortisieren sich

    durch niedrigere Betriebskosten.

    0

    0,5

    1

    1,5

    2

    2,5

    3

    0,1 4 18 72

    Kältetrockner (+3°C)

    Membrantrockner (-10°C)

    Adsorptionstrockner kalt regeneriert (-40°C)Kombinationstrockner (-40°C)

    Adsorptionstrockner warm regeneriert (-40°C)

    Berechnung mit durchschnittlicher spezifischer Leistung des Kompressors: 6,5 kW/m³/min

    bei 7 bar; Umgebungstemperatur: 25 C; Energiekosten: 0,15 €/kWh

    Nutzbarer Volumenstrom (m³/min)

    Ene

    rgie

    kost

    en T

    rock

    nung

    (€/1

    000m

    ³)

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 31

    Filtration: DruckluftfilterFür jeden Bedarf den passenden Filter

    Druckluft im Betrieb effizient nutzen

    Vorfilter FB und FC (> 3 bzw. 1 μm) für Feststoffpartikel und höhere/niedrigere Kondensatmengen

    Staubfilter FD (> 1 μm) für Feststoffpartikel

    Mikro-Feinfilter FE (> 0,1 μm) für feine Feststoffpartikel, Kondensattröpfchen und Ölaerosole

    Mikro-Feinstfilter FF (> 0,1 μm) für feinste Feststoffpartikel, feinste Kondensattröpfchenund Ölaerosole

    Aktivkohlefilter FGzur Abtrennung von Spuren von Öl und adsorbierbaren Kohlenwasserstoffen

    Mikrofilterkombination FFGKombination FF und FG Filter

    Peter Löhden

    Wartungsanzeige für Filterwechsel(Option: Filtermonitor mit LCD-Anzeige)

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 32 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    FiltrationDruckabfall durch Filtration

    Druckabfall Δp durch den Filter:

    bei neuen Filterelementen: 0,02 – 0,2 bar

    Wechsel des verschmutzten Filters bei 0,3 – 0,5 bar

    Betriebsstunden variabel, je nach Beladung

    00,20,40,60,8

    11,21,41,6

    0 1000 2000 3000 4000 Bh

    bar

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 33

    Kondensat enthält …

    Öl Schmutzpartikel (z. B. Rost) und kann aggressiv sein.

    Korrosion, Betriebsstörungen

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Kondensatanfall in der Druckluftstation

    Folgen

    Zuverlässige Ableitung des Kondensatsist notwendig.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 34

    Eigenschaften:

    kapazitive Niveauerfassung automatische Druckanpassung selbstständige Überwachung, mit

    potenzialfreiem Störmeldekontakt

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Arten von KondensatableiternElektronisch niveaugeregelte Kondensatableiter

    KondensateintrittSammelbehälterNiveausensorMagnetventilVorsteuerleitungVentilmembraneVentilsitzAuslaufleitung

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 35

    KondensataufbereitungWarum Kondensataufbereitung?

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Kompressoren, gleich welcher Bauart, saugen Luftverunreinigungen an und konzentrieren sie auf ein Vielfaches.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 36

    Enthaltene Schadstoffe und Mineralölesind biologisch schwer abbaubar.

    Die Folge: erhöhte Umweltbelastung!

    § 7a Wasserhaushaltsgesetz:

    „Schadstoffhaltiges Wasser muss nach den ‚allgemein anerkannten Regeln der Technik‘ aufbereitet werden“.

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    KondensataufbereitungGesetzliche Vorgaben

    Gesetzliche Grenzwerte für alle Schadstoffe und den ph-Wert;für Kohlenwasserstoffe max. 20 mg/l

    (gegebenenfalls durch regionale Vorschriften niedrigerer Grenzwert)

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 37 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Für bestimmte Druckluftqualität ist immer eine Druckluftaufbereitung notwendig, unabhängig von der Verdichterbauart.

    Jede Anwendung hat eigene Anforderungen an die Druckluftqualität.

    Die wichtigste Reinigung stellt die Drucklufttrocknung dar (z. B. durch Kältetrockner).

    Drucktaupunkt immer nach Notwendigkeit wählen (Kosten- Energieaufwand).

    Filter richtig auslegen und regelmäßig warten.

    Für „technisch ölfreie“ Druckluft wird immer eine Aktivkohlestufe benötigt.

    Im Kondensat finden sich alle Verschmutzungen der angesaugten Luft.

    Ohne sichere Ableitung kann Kondensat zu gravierenden Schäden führen.

    Kondensat von fluidgekühlten Verdichtern muss aufbereitet werden.

    Zusammenfassung:Optimierte Druckluft- und Kondensataufbereitung

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 38

    Einsparmöglichkeiten durch Wärmerückgewinnung

    „Der richtige Dreh … … zum Energiesparen“

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 39 Druckluft im Betrieb effizient nutzen

    Wärmerückgewinnung bei Schraubenanlagen … … senkt die Kosten und schont die Umwelt

    Peter Löhden

    Zusätzlich Kosten einsparen und die Umweltentlasten – mit Wärmerückgewinnung

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 40 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Wärmerückgewinnung bei Schraubenanlagen Wärmefluss 25 %

    Umgebungswärme100 %

    gesamte elektrische Leistungsaufname

    ca. 2 % Wärmeabgabe

    der Kompressoranlagean die Umgebung

    ca. 2 % Wärmeleistung, die in der

    Druckluft verbleibt

    ca. 5 % Abwärme vomAntriebsmotor

    ca. 76 % durch die Kühlung

    des Fluids rück-gewinnbare

    Wärmeleistung

    ca. 96 % für Wärmerückgewinnung nutzbare Wärmeleistung

    25 %Energie-potenzialDruckluft

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 41 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    96 % der elektrischen Leistungsaufnahme sind nutzbar.

    UmluftZuluft

    Winter – HeizenSommer – Abluft

    Raumheizung durch AbluftwärmeEinsparungen durch Warmluftheizung

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 42 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Nutzbare Wärmeleistung in der Warmluft:

    = 96 % der gesamten Leistungsaufnahme= 0,96 x 45,0 kW = 43,2 kWEinsparung:nutzbare Energie x Laststunden x HeizölpreisHeizwert des Öls x Heizungswirkungsgrad

    43,2 kW x 1.000 h x 0,50 €/l9,87 kWh/l x 0,9

    2.432,- € bei 1.000 Laststunden pro Jahr

    Rechenbeispiel: luftgekühlter Schraubenkompressor BSD 72 (37 kW)

    Verdichterwellenleistung:Motorwirkungsgrad:Heizperiode:Verdichterlastlaufzeit:Heizölpreis:Heizwert des Öls:

    Heizungswirkungsgrad:

    gesamte elektr.Leistungsaufnahme:

    41,3 kW0,94125 Tage8 Stunden/Tag0,50 €/l35,5 MJ/l = 9,87 kWh/l(1 MJ= 0,278 kWh)0,9

    45,0 kW

    Raumheizung durch AbluftwärmeEinsparungen durch Warmluftheizung

    Einsparung bei 1000 Laststunden: ca. 66,- € pro installiertem kW Kompressorleistung

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 43 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Brauchwasser-Kreislauf

    Plattenwärmetauscher

    Kühlfluid-Kreislauf des Kompressors

    nutzbare Wärme

    WarmwassernutzungEinsparung durch Warmwasserheizung

    76 % der elektrischen Leistungsaufnahme sind nutzbar.

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 44 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    =

    =

    WarmwassernutzungEinsparung durch Warmwasserheizung

    Nutzbare Wärmeleistungzur Erwärmung von Industriewasser:= 76 % der Aufnahmeleistung= 0,76 x 45,0 kW = 34,2 kWEinsparung:nutzbare Energie x Laststunden x HeizölpreisHeizwert des Öls x Heizungswirkungsgrad

    34,2 kW x 1.000 h x 0,50 €/l9,87 kWh/l x 0,9

    1.925,-- € bei 1.000 Laststunden pro Jahr

    Rechenbeispiel: luftgekühlter Schraubenkompressor BSD 72 (37kW)

    Einsparung bei 1000 Laststunden: ca. 52,- € pro installiertem kW Kompressorleistung

    Verdichterwellenleistung:Motorwirkungsgrad:Heizperiode:Verdichterlastlaufzeit:Heizölpreis:Heizwert des Öls:

    Heizungswirkungsgrad:

    gesamte elektr.Leistungsaufnahme:

    41,3 kW0,94125 Tage8 Stunden/Tag0,50 €/l35,5 MJ/l = 9,87 kWh/l(1 MJ= 0,278 kWh)0,9

    45,0 kW

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 45

    Zusammenfassung:Einsparmöglichkeit durch Wärmerückgewinnung

    1. Jeder Kompressor erzeugt Wärme bis zu 96 % der aufgenommenen Energie.

    2. Die Abwärme kann direkt durch Umleiten der Abluft zur Raumheizung genutzt werden.

    3. Die Abwärme kann auch indirekt mittels Wärmetauschern zwischen Kühlfluid und zu erwärmendem Nutzwasser genutzt werden.

    4. Bei trockenlaufenden Schraubenkompressoren lässt sich die Abwärme mittels Luft- und Schmieröl-Wärmetauschern nutzen.

    5. Sicherheitswärmetauscher sind bei direkter Nutzung des mittels Wärmerückgewinnung erwärmten Wassers erforderlich.

    Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 46 Druckluft im Betrieb effizient nutzenPeter Löhden

    Stellschrauben für effiziente Druckluftverwendung

    Haben Sie ein Auge auf Ihr gesamtes Druckluftsystem!

  • Kaeser Kompressoren GmbH / www.kaeser.com / Seite 47

    Vielen Dank für Ihre AufmerksamkeitKAESER Kompressoren GmbHPostfach 214369410 Coburg

    Tel. +49 9561 640-0Fax. + 499561 640-130

    [email protected]

    Ihr Ansprechpartner:

    Peter LöhdenTechnische Beratung und VerkaufTel. +49 171 8637073

    [email protected]

    mailto:[email protected]�mailto:[email protected]�http://www.kaeser.com/�mailto:[email protected]

    Foliennummer 1Foliennummer 2Foliennummer 3Kostenverteilung �Kostenstruktur in optimierten DruckluftstationenFoliennummer 5Einsparpotenziale von Druckluftstationen� Wie lässt sich Energie einsparen?Foliennummer 7Leckagen reduzieren� Leckage-Verluste kosten viel GeldLeckagen messen � Detektion und Auswertung mit UltraschallDruckabfall vermeiden …� … im RohrleitungsnetzDruckabfall vermeiden� Kompensation des Druckabfalls durch Druckerhöhung ist teuer!Foliennummer 12Zusammenfassung: �Leckagereduktion durch Sanierung des Druckluftnetzes�und Absenkung des mittleren Betriebsdrucks�Foliennummer 14Optimale Auslastung von Kompressoren� Interne und übergeordnete SteuerungenLeistungsverluste eines Kompressors�Interne Steuerung mit Last-/Leerlauf-RegelungLeistungsverluste eines Kompressors�mit FrequenzregelungFoliennummer 18Übergeordnete Steuerungen �Anlagenkonzepte:Zusammenfassung: �Optimale Auslastung durch moderne Steuerungen im�Kompressor und zur übergeordneten KoordinationFoliennummer 21Neue Motoren-Generation IE3Energieeffizienz in der AntriebstechnikEnergieeffizienz in der AntriebstechnikFoliennummer 25Druckluftqualität� Druckluft sollte immer aufbereitet werdenEnergiesparregelung von Kältetrocknern�Kältetrockner mit AussetzregelungEnergiesparregelung von Kältetrocknern�Vergleich der RegelungsartenFoliennummer 29Trocknungsmethoden�Spezifische Kosten der DrucklufttrocknungFiltration: Druckluftfilter�Für jeden Bedarf den passenden FilterFiltration�Druckabfall durch FiltrationKondensatanfall in der Druckluftstation� Arten von Kondensatableitern� Elektronisch niveaugeregelte KondensatableiterKondensataufbereitung� Warum Kondensataufbereitung?Kondensataufbereitung� Gesetzliche VorgabenZusammenfassung:�Optimierte Druckluft- und KondensataufbereitungFoliennummer 38Wärmerückgewinnung bei Schraubenanlagen … � … senkt die Kosten und schont die UmweltWärmerückgewinnung bei Schraubenanlagen � WärmeflussRaumheizung durch Abluftwärme� Einsparungen durch WarmluftheizungRaumheizung durch Abluftwärme� Einsparungen durch WarmluftheizungWarmwassernutzung� Einsparung durch Warmwasserheizung Warmwassernutzung� Einsparung durch Warmwasserheizung Zusammenfassung:�Einsparmöglichkeit durch WärmerückgewinnungStellschrauben für effiziente Druckluftverwendung� Foliennummer 47