Click here to load reader

THIELE - hoffmann-und-campe.de · PDF fileVerkaufstisch an [email protected] und gewinnen Sie eine von drei originellen Handtaschen im Retro-Design. Für Liebes

  • View
    215

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of THIELE - hoffmann-und-campe.de · PDF fileVerkaufstisch an [email protected] und gewinnen...

  • 1

    Eine Welt aus schnen Bcher n

    F rh j ah r 2016

    Eine Welt aus schnen Bcher n

    THIELE

  • 3

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    meinen ersten Brief habe ich mit sechs Jahren geschrieben. Er ging an meine Patentante und bestand aus ganzen drei Stzen: Wie geht es Dir? Mir geht es gut. Wann kommst Du uns be-suchen? Wenn man das P.S. dazu rechnet, waren es vier Stze: Bring Schokolade mit. Ich schrieb ihn mit meinem dunkel-grn-gestreiften Pelikan-Fller und kam mir sehr bedeutend vor, als ich den Umschlag zuklebte, das Papier glattstrich und den Brief in den gelben Postkasten in unserer Strae einwarf. An der Uni ging ich dazu ber, Kugelschreiber zu benutzen, meine Handschrift wurde un leserlich, und schlielich hack-te ich die Briefe, so ich noch welche schrieb, gleich in den Computer.

    Vor kurzem habe ich mir wieder einen Fller gekauft einen dunkelgrn-ge-streiften Pelikan, dazu Tintenpatronen und Briefpapier. Ich habe pltzlich wieder unbndige Lust, richtige Briefe zu schreiben. Grund dafr ist ein Buch, das dieses Frhjahr im Thiele Verlag erscheint: Der schnste Grund, Briefe zu schreiben von ngeles Doate. Denn in einem Brief kann man Zeit mit jemandem verbringen, der weit weg ist. Man kann seine Gefhle teilen, von seinem Leben erzhlen. Und man schafft Erinnerungen, die man auch nach Jahren noch hervorholen und auseinanderfalten kann.

    Briefe mit der Hand zu schreiben ist etwas sehr Analoges, und jeder analoge Augenblick ist ein Abenteuer und lsst uns Unerwartetes entdecken, sagt Julius Hendricks in seinem Buch Be a little analog. Das Besondere daran: Hier schreibt ein junger Mann einer aus der Generation der digital natives ziemlich klug darber, wie anders wir leben knnen, wenn wir nur wollen. Und das Smart-phone mal ausmachen.

    Anders kann auch Giulia, abgeklrte Werbetexterin aus Barbara Fiorios Roman Die wahren Mrchen meines Lebens. Das merkt sie aber erst, als sie nach einer Party ber ein Mdchen stolpert, das vor ihrer Wohnungstr hockt und eine Gute-Nacht-Geschichte hren will fr mich das ungewhnlichste und witzigste Duo seit Ziemlich beste Freunde.

    Eine Welt ohne Briefe wre ein trauriger Ort, sagt unsere Autorin ngeles Doate, und ich mchte hinzufgen: eine Welt ohne Bcher ebenso. Und so gebe ich den Stift an Sie weiter. Schreiben Sie mehr Briefe. berzeugen Sie Ihre Kunden, dass es nichts gibt, was ein gutes Buch ersetzen kann. Nehmen Sie sich Ihre analogen Momente, denn nur diese geben uns die ntige Erdung.

    Viel Freude und Erfolg mit unserem Frhjahrsprogramm wnscht sehr herzlichIhre

    Ein Brief aus dem Thiele Verlag

    3

  • 5

    Eine Hommage an die Macht der Liebe und die Kostbarkeit von handgeschriebenen Briefen. Herzergreifend schn! El Periodico

    Liebe Lu

    isa, bitte z

    errei diese

    n Brief nic

    ht. Jedenf

    alls nicht

    sofort. Da

    ss Abel un

    d ich uns

    ineinande

    r verliebe

    n, war

    nicht der

    Plan, den

    wir beid

    e damals au

    sgeheckt

    haben,

    ich wei. E

    s lag auch

    nicht in m

    einer Absi

    cht. Es ist

    einfach so

    geschehe

    n. Warum

    ich Dir n

    ach so vie

    len

    Jahren sch

    reibe? Ein

    e junge F

    rau, die i

    ch sehr m

    ag, hat

    Probleme

    . Sie ist di

    e Brieftr

    gerin hier

    in Porve

    nir, und

    nun will

    man das

    Postamt sc

    hlieen ..

    . In Madrid

    ist

    man offe

    nbar der

    Meinung,

    dass wir n

    icht gern

    Briefe

    schreiben

    oder we

    lche beko

    mmen ...

    RO S A AN L U I S A

    5

  • 77

    Frhlingsgefhle mit unserem Welch ein Glck!-Marketing

    Der Roman, nach dem wir uns alle gesehnt haben!

    Das Welch ein Glck!-Leseexemplar Wir sind gespannt auf Ihre Meinung! Schreiben Sie uns eine Postkarte oder an [email protected]om und gewinnen Sie! Wir verlosen drei elegante Pelikan-Kolbenfllhalter im Wert von je 300,-.Ein beraus schmuckes Schreibutensil fr Ihren nchsten handgeschriebenen Brief.

    Wir werben in fhrenden Frauenzeitschriften:

    thiele verlag

    Morgens aufzuwachen und einen Brief von dir zu entdecken welch ein Glck!

    Das Welch ein Glck!-Deko-Plakat Gro. Auffllig. Plakativ eben.Wir legen das Plakat im Format A1 jeder Bestellung der Erstauslieferung bei.Bestellnummer 978-3-85179-352-9

    Der Welch ein Glck!-Wettbewerb Schicken Sie uns ein Photo von Ihrem Welch ein Glck!-Schaufenster oder Verkaufstisch an [email protected] und gewinnen Sie eine von drei originellen Handtaschen im Retro-Design. Fr Liebes-briefe und viele andere schne Dinge.

    Die Welch ein Glck!-Grukarten 100.000 Postkarten warten

    darauf, verschickt zu werden. Schenken Sie sie Ihren Kundinnen

    und Kunden! 50 Exemplare im Set.Bestellnummer 978-3-85179-353-6

    thiele verlag

    Morgens aufzuwachen und einen Brief von dir zu entdecken welch ein Glck!

    Die Welch ein Glck!-Prsenz in den Medien.

    Werbe-Schwerpunkt mit Anzeigen in zahlreichen Buchhandels- und Kundenmagazinen.

    Presse-Schwerpunkt mit Stories, Rezensionen und Buchtipps.

    Social Media mit Leserunden und Gewinnspielen auf Lovelybooks und Vorablesen.

    Startauflage:

    25.000 Exemplare

    Eine bezaubernde Geschichte, die uns zeigt, was Glck wirklich bedeutet.

  • 9

    In dem kleinen spanischen Ort Porvenir zieht der Winter mit einer schlechten Nachricht ein: Das ber hundert Jahre alte Postamt soll geschlossen werden. Eine Hiobsbotschaft fr Sara, die rothaarige Postbotin und alleinerziehende Mutter, die nun nach Madrid versetzt werden soll. Und eine Katastrophe fr die achtzigjhrige Rosa, die in der sympathischen Frau und ihren drei kleinen Kindern eine Familie gefunden hat.

    Doch dann hat die alte Dame eine Idee, die alles viel-leicht noch retten knnte: Sie schreibt einen Brief, der ihr schon seit Jahrzehnten auf der Seele brennt, und erffnet damit einen Reigen auergewhnlicher Briefe, die alle auf dem Postamt von Porvenir landen.

    An ihrem vierzigsten Geburtstag erhlt die vollkommen berraschte Sara neununddreiig Briefe mit Zitaten aus den schnsten Liebesbriefen der Weltliteratur. Der vierzigste Brief aber ist von dem Mann, der sie heim- lich liebt

    Wer braucht denn noch eine Brieftrgerin in einer Welt,

    in der keine Briefe mehr geschrieben werden?, sagte

    Sara niedergeschlagen.

    ngeles Doate wurde in Bar-

    celona geboren und wuchs als

    lteste von fnf Geschwistern in

    einem Haus voller Licht und mit

    Tieren und Bchern auf. Nach

    dem Studium arbeitete sie als

    Journalistin und Kommunika-

    tionsmanagerin. Der schnste

    Grund, Briefe zu schreiben ist

    ihr erster Roman, der in Spa-

    nien mit groer Begeisterung

    aufgenommen wurde. Denn

    eine Welt ohne Briefe wre fr

    ngeles Doate wie fr viele

    ihrer Leserinnen und Leser wohl

    ein wahrhaft trauriger Ort.

    NGELES DOATE

    Der schnste Grund,

    Briefe zu schreiben

    Roman

    bersetzung von Anja Rdiger

    420 Seiten im Format 11,5 x 18,5 cm

    Gebunden mit Schutzumschlag

    20,- (D) / 20,60 (A)

    Erscheint im Februar 2016

    ISBN 978-3-85179-341-3

    WG 1112

    Dieser Roman ist nicht nur ein traumhaftes

    Lesevergngen, sondern auch eine leidenschaftliche

    Hymne an das Briefeschreiben.

    ngeles Doate hat einen wunder-baren Roman geschrieben, der dem Leser

    zudem das groe Vergngen gewhrt, einige unvergleichliche Briefe zu lesen.

    El Periodico

    und das man sich niemals wegnehmen lassen wrde.

    Ein Buch, das man im Herzen trgt

  • 11

    Preisgekrnt!

    11

    An einem Morgen im Jahr 1941 finden sich der vierzehnjhrige Maurice Moscowitz und seine kleine Schwester Marie unversehens in einer Abstellkammer in der Nhe der Pariser Markthallen wieder. Paris ist von den Nazis besetzt, die Eltern ver-haftet und abtransportiert. Die verstrten Kinder ms-sen sich verstecken und drfen vor allem eines niemals sagen: dass sie Juden sind. Eine junge Prostituierte, die in der Dachkammer nebenan wohnt, nimmt die beiden unter ihre Fittiche und verspricht ihnen bei der Suche nach den verschwundenen Eltern zu helfen. Als Maurice sich eines Nachts in die Hallen schleicht, um etwas zu Essen aufzutreiben, gert er an die einfa-chen Marktleute, die ihm Arbeit verschaffen, obwohl sie seine jdische Herkunft erahnen. Bald schon wird aus Maurice Momo aus den Hallen, der sich mit Beherztheit und einer gehrigen Portion Pfiffigkeit durchschlgt, um sich und seine Schwester am Leben zu erhalten, bis der Krieg vorber ist. Als ein Brief des inhaftierten Vaters aus Drancy eintrifft, schpfen die beiden Kinder neue Hoffnung. Doch dann werden sie denunziert ...

    Am 25. August 1941 haben wir unsere Wohnung in

    Fontenay-aux-Roses mitten in der Nacht verlassen.

    An diesem Tag brach fr mich die Welt zusammen.

    Meine Kindheit war mit einem Schlag zu Ende,

    ausgelscht wie ein Licht im Wind.

    Philippe Hayat ist Ingenieur

    und Unternehmer und lebt

    in Paris. Sein viel beachteter

    erster Roman Wie ein Licht im

    Wind beruht auf einer wahren

    Geschichte und ist ein beein-

    druckendes Zeugnis vom Mut

    und berlebenswillen eines

    Jungen, den seine Zeit nicht

    wollte. Das Buch wurde mit

    dem Prix du Premier Roman

    ausgezeichnet.

    PHILIPPE HAYAT

    Wie ein Licht im Wind

    Roman

    bersetzung von Christiane Landgrebe

    360 Seiten im Format 13,5